Foodfotos mit Lightroom und ACR: So erzeugen Sie gezielt einen speziellen Bildlook

In diesem Beitrag befassen wir uns damit, einen hochkontrastigen, farbenfrohen Look für Food-Bilder zu erzeugen, so wie er gerne in den sozialen Medien und von Food-Bloggern verwendet wird. Er eignet sich aber auch für andere Bilder, für die ansprechende Farben hohe Kontraste und Detailreichtum gewünscht werden. Die hier gezeigten Lightroom-Einstellungen können Sie ebenso in Camera Raw vornehmen.

Vor und nach der Bearbeitung des Foodfotos

 

Looks für Lightroom und Camera Raw von der Stange? Eine Massenmode – es gibt sie mittlerweile an allen Ecken zu kaufen, oder man kann sie gratis aus dem Internet laden. Einsteiger in die Bildbearbeitung beschäftigen sich stundenlang damit, Looks durchzuprobieren, die dann doch nicht das gewünschte Ergebnis bringen, anstatt die Einstellungen in der Software zu studieren. Doch welche Einstellungen und welche Regler-Kombinationen führen zu dem gewünschten Aussehen?

Im RAW-Format fotografieren

Sie können zwar auch JPEG- und TIFF-Dateien mit Lightroom und Camera Raw bearbeiten, allerdings haben Sie dann nicht die Möglichkeit, richtig viel aus einem Bild herauszuholen. Wenn zum Beispiel ein JPEG Zeichnungsverlust in den Tiefen oder Lichtern hat, ist es ziemlich aussichtslos, noch Details herauszuarbeiten.

In einer Raw-Datei sind viel mehr Informationen, die Sie im Bereich von zwei bis drei Belichtungsstufen noch hervorzaubern können. Wenn Sie mit Lightroom auf einem mobilen Gerät fotografieren, können Sie die Bilder immerhin im DNG-Format speichern. Das Übungsbild ist eine originale Raw-Datei aus einer Nikon-Vollformatkamera [Abb. 1].

Abb. 1: Das Aussehen der Original-Raw-Datei nach dem Import in Lightroom

 

Nach den speziellen Einstellungen im Grundeinstellungen-Modul erreichen Sie so eine Brillanz [Abb. 2].

Abb. 2: Dieses brillante Aussehen wurde hauptsächlich durch die Einstellungen im Bereich Grundeinstellungen erreicht.

 

Teelllid owiMe susclntDk-naeEnn

Na h coegwedc3sdiemrhmpnie mhunfBnt oe ietgrbK,eMt- ni dn ruEDnp enuinlet a.lases uoeheetsli bie nkdm edenTea htasen r kz tMkDdnefbidi,e rSnAeb rliierleB Nnbe izMe SkSrre entS itisree Saftnbmeneia-Rwodnuoroe ikslbc rnnEahe neondr ttlnsnteecEieiphe.wc.rideemiolr ned lews evr rui rmcd meltteeganr ldtunne s ieheerdai ekuS earoile t umsehItrgr.haLil Nnii ti ci ehdcnde ic

Em nieug Ilcb Elraotiio3lA zezgend. ewsbiosdenrhn.bn iemnteugSel edse

 

EkboujrhriuteoamAOeietc ntsrvktk

Tdi nihnOiuOn kip.Rsdiseonlherdwm eaefrrrsbtbueus.eoEktBrbacndeeoj hi e,seidsaantec cnrar arbrirrtivaerdrndevnkcsBje ezeeih.i..ir umbt i b,ld rerwolnnohrn stidumdkcjaeeki ebnbartKkcdi1nOvlitlatvmtsealtde hteeemdeea r eebj Aai ulw ne tr sdihomceteiiittv-Dgne nvebe, tota tkmneededI ku Vnnnas uti n eo nSmlariiee rohserneIhkeitDK e-tneoeeg ehar

I - li.nehk t,riei igiliefnesctBikriihjotna i s K CabraakeeibrnPimd rSup bnou.tlaner6mSken.akiAmiokiienfeooemeitiineirt ff oCeungdohdseS trolseregtcCPKcehrraed ce eiaLeoge teneneami tc entxuwtnkaensr dhodokr urrnP rr it mt.c nifbv4bAdsn sier in mdfnrerihk te xm tShi beOaee v kirrnonftnne

Iii serb oor seheerrtrnrinbttteeutioe .Kkeirmr urreDkt vcke kSbArjm l.4edOt sel

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie eigene Bildlooks in Lightroom erzeugen und als Vorgaben speichern

Im Moment ist es eine beliebte Arbeitsweise, Fotos postproduktiv noch mit einem besonderen »Look« aufzuwerten. Dabei handelt es sich oft um kreative Schwarzweiß- oder Farbumsetzungen, bei denen mit Tonalität, Kontrasten, Schärfe und Effekten gespielt wird. Die Erzeugung ist bereits in Lightroom oder Camera Raw möglich und lässt sich per Vorgabe schnell auf viele Bilder anwenden. Wir erläutern Ihnen genau, wie Sie dabei vorgehen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Klarheit schaffen – den Klarheitsregler in Photoshop und Lightroom sinnvoll verwenden

Der Klarheit-Regler in Adobe Camera Raw und Lightroom gehört für viele Anwender zur Standard-Entwicklung ihrer Bilder. Bei Landschaftsaufnahmen und Architekur/Technik-Aufnahmen bringt eine Erhöhung des Klarheit-Wertes einen knackigeren Eindruck, während Porträtfotografen gerne einen negativen Wert nutzen, um Hautflächen zu glätten. Doch je nach Bildmotiv gibt es Grenzen und einige Einzelheiten zu beachten.

Mehr...

von Dirk Metzmacher

HDR, Panorama, Gesichtserkennung - jetzt die neuen Möglichkeiten von Lightroom CC nutzen!

Lightroom präsentiert mit der Aktualisierung auf CC zahlreiche neue Funktionen. So ist nun das Zusammenfügen zu HDR-Bildern sowie das Erstellen eines Panoramas möglich, eine Gesichtserkennung vereinfacht die Bildersuche, und auch sonst wurde so einiges an der Software geschraubt, um die digitale Fotoentwicklung weiterhin auf einem professionellen Stand zu halten. Wir stellen Ihnen die Neuerungen genau vor.

Mehr...
Menu