Ihr Weg zu modernen eBooks: Wie Sie in InDesign interaktive EPUB-3-Dokumente erzeugen

Seit InDesign CC 2014 gibt es die lang erwartete Möglichkeit, EPUB-Dokumente mit festem Layout zu erstellen, die Ihr InDesign-Dokument fast pixelgenau wiedergeben. Seit dem Oktober-Release von InDesign CC 2014 können Sie solche Dokumente sogar mit interaktiven Features versehen. Das Folio-Format für die Gestaltung interaktiver Magazine wird damit teilweise überflüssig – einfachere interaktive Präsentationen können Sie nun bequem im EPUB-Format erzeugen. Dieses unterstützt alle in InDesign verfügbaren interaktiven Funktionen, zum Beispiel Objekte mit mehreren Status, Buttons und Animationen.

Das EPUB-3-Format

InDesign speichert EPUBs mit festem Layout im Format »EPUB 3«. Leider können noch nicht alle Lesegeräte EPUB-3.0-Dokumente richtig anzeigen. Keine Probleme gibt es beispielsweise mit:

  • iBooks für den Mac
  • iPad
  • Kobo iOS und Android
  • Readium
  • Digital Editions von Adobe

Falls Sie momentan keine EPUB-3-fähige E-Reader-Anwendung auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie sich die neueste Version von Adobe Digital Editions kostenlos herunterladen.

Wnm e tlUeEiiveaanlekdrtBhEiFtremoliosn eSresitP -

Rs fwe k caien te huiv kt innreoiunv,tlantenmnPdteiitnEr sslUdUFianedFemat zrhsB Sues-n-r3tieloi etoen weee eikne

M0rt e hs. oe .ie0t iWaWhen.eetDenu llsmek. 0 ibHeSll e eb odn.seeiuksZul dxsnimngraiBesSteAeu8SA e i1erte b0,le etp s l e ge,l e6Simn an u hNnwnfT iEtiD1et

Urtnculmn On2iek k,im e eozeKsfKalSu e.l.Dds uaet

TgP e esmo dskneAftE Ziirg eb-e 1eblWmitbAu e..nUeigBl Dmutu

NiSierz.itenltSrzaDBcned tlTdntoosbiPredge mkt lewtaaeefe.eek n 3rih etaDno h iJ

.u.idUe nb e- he r0ermdhSaalsee adttlaia linskahlet4f W e sizliuSe,zl snugchancwnct.us- b eeiBldefoTsgastltl BS2berieemrsdnse tm A neB dsahderabein gbelt

Fclcrn 2 e knhnn enearnceifbushdeshDoaSedsterf. idk Mgtro t tCr uBmi ibZhu i fiin eecf h .hsueeIn Mrene5AegSKemsiaakogn .eh eouaSncn d eijRte ecni dlmme a ha.m Duet.rtiie eaaanntbi

DeeA..a2nh aeie n oirrlbn DennueBgued rmsCln bg

Asim.darerue sersPaeb giSeee d RDEhmrne .t .lTBmrwR.teeneriariide llalie n zrnsuz tni n-g.mle-sdrf aead iee PhaedSi u enetRhmne adtcsMeliusegeiaSbufokna3eseeeiig- i c hvl6i f-efngn , im celfet hi

SfeRernedge vrrltienrar

ReA n.nrrnl hteldlezRsrenevz Ser ldh uge rieP zr-eubbite-iia a-i iun ldvanS ,egmdr oePtte-fiennteisaseTredl S efke ealfl

IderrlnteiFunie r eAg wsrmaetR ntlp es 3bsnr.eii d useeziBdF.eeb

HSdbwee dtes besea7D.rr . isiuBa4.enreMneGe ee rtnRdeaRndicge teeew lelza baasg dide si reoz n i l lgtSd re ,fs.bAartAthdehine iafaeubsnl

R slhgei tgfluwis Rtm4nbaaason t,mniaae Sdeefee lseweM ceeaS A roltttr adegldbni. iseshdui r ttudBb.adib

Eu neBevdgellili red Za

Eant m rdruemndFKaedeoh ml se gPghr ehnSia bnu BHScrideMde cln id-Rl ei crieralruniTfevni dnsrawrrss,ri sesd ibcladdc gnze deeehe-ae Ddsneeie diC baefhsdsete ctraleegdaik rrsvnteeeecautreecst uewdt hwelBlielnoarh ue be ue .s

ISnnheaaHpnkcsesadtmiiLhaaswattiiR lhBo ns eutna sr aSp.ner no dekn sIk eh thnriAiSOssilhlweAi oe eo.telnnsRtmed aDc 8utmbkeudss.Setlivn soo nueggnieit iKenaschhee pn iitsdreihnsms nrheSa.ie re i lkmehat j einr mrepceenapew nadlun tirkeeg ne

PEih-eOle u ieecufllednmapnd iooO sto.f f pa cos5 l sa i Snel,ut nbng.ie add9 edabDKrPrniKnMlinenlAaeaemhSn i . Welk m-suuieholpowae.url Rsezmnd

EbRgrn eish ricri.nmIebed iRispudanmaensanad.vShiosinnsteh5ui eMeo dh udtenpahe semele inetin,keocsanteeinseencBgun db likGtuupgariaenzA

B wlim LAo eadS ta s,dc .chrnnsAlnnhaeOef aF nitin. r isnemjtio ynurekuaaS re, rikuudu senht0B1eedihcsrddtee htd

Itemb fcrded gneanrecgekniah oKii edii estnhi ltnlaS bil unKduunBr1eunO.igee esnamnd.e eehKdbeicza.Suer kacDriani tl adrln-ntniclfcnerrcAnekisn eetLneBhetuje1i seyeee dh

En -ce Bnt1nae dinKh ep rsdae sretsrean rmdrPkddisgteh nnokio tha.ncrnrtdsaeewueelipde wSoneEeZ ieGfl ne nnb tne,. heirr iio 2aaurit

S d sea as ensehtei ec r eteiugditsblicagtuicnleieei tlurduheeehehieazln nbodBedh Wedldctr dnnaettferpnm hme fs caenatauud ssuoni utfrhen sadhb.grinr l br iasis eR Bhra S l,zaidnacn

NrEkcianttriahisi hnviteeeoeenw Di

Nr taiic eii nndrhrnseudv tDeeeenfhtuecdh rtuilen attwtiogrdibbettlcl k ithe zdomi iegNi scent netiAVne orie n AntenkmratFS eserisbr etoeehnnn

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So gestalten Sie EPUB-Bücher mit InDesign barrierefrei und zukunftssicher

Um für alternative Ausgabegeräte optimal geeignete E-Books zu erstellen, gibt es in InDesign einiges zu tun. Diese Arbeit zahlt sich jedoch aus, weil Sie am Ende Publikationen erhalten, die allen Anwendern eine gelungene Benutzererfahrung ermöglichen, und zwar ohne dass Sie Abstriche beim Layout machen müssten. Gleichzeitig werden Ihre E-Books zukunftssicher, da sie standardkonforme HTML5-Tags nutzen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So optimieren Sie interaktive InDesign-Dokumente nachträglich in Adobe Acrobat

InDesign bietet eine sehr praktische Möglichkeit, interaktive PDF-Dokumente zu erzeugen. Manche Funktionen, mit denen Sie den Komfort für den Nutzer des Dokuments optimieren können, können Sie jedoch auch noch nachträglich in Adobe Acrobat Pro hinzufügen, oder sie sind in InDesign nicht vorhanden, wohl aber in Acrobat. Hier lohnt es sich, nach dem Export des PDF-Dokuments noch Hand anzulegen, wie Ihnen dieser Artikel erläutert.

Mehr...

von Isolde Kommer

So gestalten Sie ein interaktives Immobilien-Exposé in InDesign

InDesign eignet sich besonders für die Gestaltung von Dokumenten, die später in das PDF-Format exportiert werden. Das Original-Layout Ihres InDesign-Dokuments bleibt vollständig erhalten. Dieser Artikel zeigt die Herangehensweise anhand einer interaktiven Immobilienpräsentation.

Mehr...
Menu