Variable Fonts in InDesign – so nutzen Sie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten

Was seit einer Weile in Illustrator und Photoshop möglich ist, hat Adobe in Version CC 2020 auch in InDesign einführt: die Verwendung von variablen Fonts. Dieses OpenType-Schriftformat bietet Ihnen die Möglichkeit, Eigenschaften, wie Stärke, Breite, Neigung, optische Größe und weitere Features, quasi stufenlos einzustellen. Alles, was Sie zu diesem Feature wissen müssen, erklären wir in diesem Artikel.

Variable Fonts in InDesign nutzen

Um Ihren Text mit einem variablen Font zu formatieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Markieren Sie die gewünschte Textpassage zunächst und wählen Sie dann die gewünschte Schriftart im Zeichen-, Eigenschaften- oder Steuerung-Bedienfeld aus.

Abb. 1: Sie erkennen die variablen Schriften am »Var«-Symbol rechts neben dem Schriftnamen, außerdem oft am Namenszusatz »Variable«.

 

Achten Sie dabei auf das Var-Symbol rechts neben dem Schriftnamen. An diesem können Sie die installierten variablen Fonts erkennen.

Crtirdwiigrb 2eao .nrttetnuv0ta2nl Inageeie tz iF bC0i rsss ie iaDlilisnlenmskni btwea

UrAambieailnVc

TBaihrfcsnh

NblpcaoV iteC aieonnirM

YaaieCo pbteVrMrcland i

ECV rueSreoc iadoabl

SaVucnbriSerseoa al

Rru calariebVeofSi eS

M a yeblaVeZnubeohf natthcmhene eathlhus i en,Srdrd bsd Si-SsMib - caireeimc ag imoenrh f-ddstharenduwe,eilnrPch.ecllnetrteeihE cnndr-wcr iaN.a e u fdehtfit2tcsfnerh actee SiglluenveBrStnsta fgnd-ibSi

Hrf gen,NeieleleSGki tssmnB ifee pii anc ln,eoaelitaiakl t seal slenBq hWspi Senfeenlht ed3dnueitn.i odg n iekdig dunreeErglhlcti tnw nrereeeeund uWnintbkm iu k loeiuegSeAseabt.r,tS .ninilc2eOSbhSblniaedeneteS tz i,eSr c ist

Siaguhbernrlleyin n2aA fdbiilfit. S ueE ateemkSirohlea li rb rV tceetg.bibfcmzesasd

 

T fnoamae Fmou dtks nEn

Esnriietele DhSeannerrd eaOetjintarafi ivgtemdend rve drhnrcBei .ee rneobnfv i pcweif

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So wenden Sie kontextbezogene OpenType-Features in Adobe InDesign an

InDesign gehört zu den Anwendungen, die OpenType-Fonts in vollem Umfang unterstützen, sodass ein präziser Feinschliff Ihrer typografischen Arbeiten möglich wird. In früheren InDesign-Versionen war es aber etwas mühsam herauszufinden, welche OpenType-Funktionen in einer bestimmten Schrift verfügbar sind, und diese zuzuweisen. Mittlerweile können Sie jedoch die verschiedensten OpenType-Features kontextbezogen zuweisen, wie dieser Artikel zeigt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Glyphen in InDesign – so gehen Sie zielgerichtet und professionell mit ihnen um

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über den professionellen Umgang mit Glyphen und dem Glyphen-Bedienfeld und lernen Sie, wie Sie mit seiner Hilfe auch anspruchsvolle typografische Aufgaben ohne Schwierigkeiten lösen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Google-Fonts-Schriften in InDesign-Layouts verwenden

Zwar ist es der Hauptzweck von Google Fonts, Schriften für Webseiten bereitzustellen. Genau wie die Fonts der Adobe-Schriftsammlung können Sie aber auch die Google Fonts für InDesign-Projekte nutzen, die Sie im Druck, als PDF oder EPUB ausgeben möchten. Erfahren Sie in diesem Artikel alles Wissenswerte über den Einsatz von Google-Fonts-Schriften in Ihren InDesign-Layouts.

Mehr...
Menu