So optimieren Sie Ihren Textsatz in InDesign mit GREP-Stilen

Dieser Artikel zeigt Ihnen nützliche GREP-Stile, mit denen Sie den Arbeitsaufwand in den Korrekturrunden mit Sicherheit verringern werden. GREP-Stile sind eine Möglichkeit, mithilfe von »regulären Ausdrücken«, die Sie Ihren Absatzformaten hinzufügen, Ihren Text auf bestimmte Muster hin zu untersuchen und gefundenen Textpassagen mit einem Zeichenformat zu belegen.

InDesign bietet zahlreiche Funktionen für einen perfekten Textsatz, um Witwen und Waisen sowie Löcher im Blocksatz aufzuspüren bzw. zu vermeiden und das Erscheinungsbild insgesamt zu kontrollieren und zu optimieren. Dazu gehört neben den offensichtlichen Möglichkeiten, die über die InDesign-Benutzeroberfläche zugänglich sind, auch das GREP-Feature.

Kurze Ausgangszeilen mit GREP-Stilen vermeiden

Die Umbruchoptionen, die Sie bei der Definition eines Absatzformats festlegen können, bieten Ihnen eine ganze Reihe von Einstellungsmöglichkeiten für die Vermeidung von Witwen und Waisen (»Schusterjungen« und »Hurenkindern«) [Abb. 1] – aber einen von Schlusskorrektoren ebenfalls nicht gern gesehenen Mangel im Textsatz können Sie damit nicht beheben: kurze bzw. nur aus einer einzigen Silbe bestehende Ausgangszeilen, also letzte Zeilen in einem Absatz.

Abb. 1: Die Umbruchoptionen bieten Ihnen die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten für Witwen und Waisen sowie das Zusammenhalten beispielsweise von Überschriften.

 

Auch heute noch werden solche Ausgangszeilen meist einzeln in der Satzfahne angestrichen und dann in InDesign händisch korrigiert. Sie können sich zahlreiche PDF-Kommentare ersparen, wenn Sie es gleich von Anfang an richtig machen. Ein einfacher GREP-Stil hilft hier weiter.

S dtnnilnusarn S wleheedonineee

DeFiem.nnte fnonern taehtrdim tiTZ 1o n tiearoei . ree hfoooaBasneia aec ZZmed mardseSseltmmak1ccdiFFentlesngf-hbie te 1 Ur

AcnStFTeerilmsufn an nrc meNtufdedm2sut aei seo d.girt-ekKs ellt lrtnrylAeSaa .en mikbl etree Bdeeoda

W Geof ieNgaib3lnsrimnhhtK iz.eene nudg . nsDZm lsne aSirnrieseetgea,ntaeeBppiulznzm Dr ceUs b eeemcnudeoaeNie u.idseaif

EAiu ZmiridattKeede salmrblKnc.gUf4 klide .ein eoeeiheocmeiieh2in nnnfGee nic befuvSib KSkeairetitkhooaer drletdiudg rAn rl naneodDlgl b.ve r

EnLthe2m.netSt,stuZvUroAte aeWn dfmr.fg iabbredhenc dsmneeh eim seeiiad nrroanrtb i di o rca

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Typografischer Schmuck in InDesign: So gestalten Sie Überschriften mit Linien und Tonflächen

InDesign bietet für das Formatieren von Überschriften mehrere Funktionen, die Sie auch kombinieren können. Dadurch stellen Sie eine bequeme und konsistente Formatierung der Überschriften Ihres Dokuments sicher. Kombinieren Sie die in diesem Artikel beschriebenen Techniken und Anregungen nach Ihrem Geschmack bzw. Ihren Anforderungen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie die Paginierung Ihrer InDesign-Dokumente gekonnt einrichten

Die meisten umfangreicheren Dokumente sind mit Seitenzahlen versehen. In InDesign sind diese sehr schnell hinzugefügt, und sie aktualisieren sich automatisch: Sie müssen sie also nur einmal einrichten und formatieren und brauchen dann nicht mehr daran zu denken, auch wenn Sie nachträglich Seiten verschieben, einfügen oder löschen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie mehrsprachige Texte in Ihrem InDesign-Dokument auf genial einfache Weise verwalten

Für die Arbeit mit mehrsprachigen Dokumenten wird häufig die Ebenenfunktion von InDesign verwendet. Manchmal reicht jedoch ein sehr einfaches, aber häufig übersehenes Feature, das InDesign bereits seit der Version CS5 an Bord hat: der bedingte Text.

Mehr...
Menu