So extrahieren Sie Texte aus InDesign-Dokumenten

Häufig benötigen Kunden und Mitarbeiter die Texte in Ihren InDesign-Dokumenten auch für andere Zwecke – beispielsweise, um sie an einen Webdesigner, einen Redakteur usw. weiterzugeben. Wenn Ihr Dokument sehr einfach angelegt ist und nur aus einer einzigen Textkette besteht, ist es kein großes Problem, den Text aus dieser zu extrahieren. Interessanter wird es bei komplexeren Layouts. InDesign bietet aber auch hier mehreren Möglichkeiten für eine saubere Lösung. Dieser Artikel beschäftigt sich mit verschiedenen Herangehensweisen.

Einzelne Textketten exportieren

Die scheinbar nächstliegende Möglichkeit führt über den Befehl Datei → Exportieren und die Auswahl eines Textformats wie etwa RTF. Allerdings hat diese Methode einen oft entscheidenden Nachteil: Sie können immer nur eine Textkette auf einmal exportieren und nicht das gesamte InDesign-Dokument mit sämtlichen darin enthaltenen Textketten. So geht es:

1. Aktivieren Sie das Text-Werkzeug und klicken Sie in den Textrahmen mit dem Text, den Sie in einem anderen Programm weiterbearbeiten möchten.

2.Wählen Sie Datei → Exportieren. Als Dateityp wählen Sie beispielsweise RTF, wenn Sie die Formatierungen des Dokuments bestmöglich erhalten möchten.

3.Starten Sie den Export mit einem Klick auf Speichern.

Ra xpmneokeeegtSDtIa-eeestote gsmi D rrDnnkspiuirnp

Lpee ngeterr tettenltnrtmni,eint D entl nteeneeolrcgs neixrueteahetie nlSneogledh ktm xne dt seTenneeSs a n Sinniee,eeiepmh dets kuxoi mturfeeWnvdain e Iieltil ak czkei nai k .nMcnrrunoTgsDsi

RF.m 1rn eHlesrSelWefg it it.miSopnkhaesper

Skj zirternutdJ nnr ei.AS nIO rf td ln2hmteelxlpkiiorn SsBsastSnx vtdA.rpcnbele . -diiwnSpS p ro ae r.ueu letnSi.pfeecrubef1eeiE grddmemASnlaiuno

-eSrlnIeu1ksphet a etskbf eolErdtxntrtbDsEl Snt Tri .d.soxrosegpligxpiDnrAoIees acaehDAtrt im

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie mehrseitige Dokumente schnell und rationell in Ihr InDesign-Layout einfügen

In InDesign können Sie nicht nur Bilder, sondern auch InDesign- oder PDF-Dokumente platzieren. Die Vorgehensweise ist prinzipiell dieselbe wie beim Platzieren von Bildern. Interessant wird es jedoch, wenn Sie mehrseitige PDF-Dokumente in Ihrem Layout platzieren möchten. Dann wäre die manuelle Platzierung in vielen Fällen zeitaufwendig und unpraktisch, besonders wenn es sich bei den zu platzierenden Dateien um umfangreiche Dokumente handelt. Für solche Anwendungsfälle zeigt der Artikel zwei praktische Lösungen, die beide auf mit InDesign mitgelieferten Skripten basieren.

Mehr...

von Isolde Kommer

So retten Sie gescannte PDF-Dokumente nach InDesign

Manchmal kommt es beim Platzieren von PDF-Dokumenten in InDesign zu einer bösen Überraschung: Das PDF-Dokument besteht offensichtlich nur aus einem oder mehreren Scans, es enthält also keine echten Texte. Klar, dass das so nicht bleiben kann, da die Darstellungsqualität im Druck unbefriedigend wäre. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie in solchen und ähnlichen Fällen am besten vorgehen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Dokumente und Assets verwalten: Adobe Bridge und InDesign im perfekten Zusammenspiel

Als Abonnent der Creative Cloud haben Sie Zugriff auf das Programm Adobe Bridge, das sämtliche CC-Programme miteinander verbindet. Meist wird es für die Verwaltung von Grafikdateien und Fotos verwendet. Aber auch für Sie als InDesign-Anwender hat es verschiedene spezielle Funktionen zu bieten, die den Publishing-Workflow beträchtlich rationalisieren und beschleunigen können. Wir stellen Sie ihnen vor.

Mehr...
Menu