Wie Sie Textbausteine in InDesign geschickt einsetzen

Viele Publikationen enthalten immer wieder die gleichen Texte, etwa die allgemeinen Geschäftsbedingungen, das Impressum, die Datenschutzerklärung, Versandinformationen oder Ähnliches. Solche Texte können Sie in InDesign als Textbausteine anlegen und sie dann schnell immer wieder in beliebigen Dokumenten einfügen. Erlernen Sie in diesem Artikel vier Möglichkeiten, wie Sie vorgehen können.

Vereinfachen Sie sich die Organisation am besten durch einen Textbausteinkatalog. Dieser enthält alle benötigten Texte und kann bei Bedarf mit dem InDesign-Dokument verknüpft werden. Die Texte können im Zieldokument gegebenenfalls sogar individuell formatiert werden.

Technik 1: Text platzieren und verknüpfen

In der Grundeinstellung werden importierte Texte fest in das Layout eingebettet. Sie können den Text stattdessen aber auch lediglich verknüpfen.

Der größte Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass Sie den Text dann jederzeit in der Ursprungsanwendung ändern und speichern und anschließend in InDesign aktualisieren können. Dies ist gerade für Textbausteine wie ein Impressum, die Datenschutzklausel oder die Geschäftsbedingungen komfortabel, weil sich solche Texte jederzeit ändern können. Durch die Verknüpfung mit dem InDesign-Dokument ist es dann kein Problem mehr, dieses Textelement in Dutzenden oder Hunderten von InDesign-Dokumenten in einem Zug zu aktualisieren.

GiiseeioeeszDV nsuerghwehdtln cr

Soshete g

Eorueogngee xprTbns1einrsO i ouire etdcrseteveibd eoTfmM nmwcoLwOraz tmceeaihieikafeu g. Sdsnrtb.mttaienlf .nr1nefAeei eD pniben ntxeioaW

.e jttnx uhze.et1enedn -gh niASrdeesb ino stkos curns eebi DnnacwgLbaWmtfeicnTeuh

 

.zSead2pheriSeae e nalcepan Orsn nnienet reiintm.sre nsmtenueN

Bin.o.uhdu ngD nnetan3 tgeeSee ihiia lnarltgsnDueIlIhwsnn Bn rbaneeVe ien

LTeeeil.Ano tae.lifxdltllve K pketre saPdrueb 2lAzk eoaenldn-ei btsen e erVSoinrgneTvt.rfbena mne4diin tnB nu

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So extrahieren Sie Texte aus InDesign-Dokumenten

Häufig benötigen Kunden und Mitarbeiter die Texte in Ihren InDesign-Dokumenten auch für andere Zwecke – beispielsweise, um sie an einen Webdesigner, einen Redakteur usw. weiterzugeben. Anspruchsvoll wird diese Aufgabe vor allem bei komplexeren Layouts. InDesign bietet aber gleich mehrere Möglichkeiten für eine saubere Lösung. Dieser Artikel beschäftigt sich mit verschiedenen Herangehensweisen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie mehrseitige Dokumente schnell und rationell in Ihr InDesign-Layout einfügen

In InDesign können Sie nicht nur Bilder, sondern auch InDesign- oder PDF-Dokumente platzieren. Die Vorgehensweise ist prinzipiell dieselbe wie beim Platzieren von Bildern. Interessant wird es jedoch, wenn Sie mehrseitige PDF-Dokumente in Ihrem Layout platzieren möchten. Dann wäre die manuelle Platzierung in vielen Fällen zeitaufwendig und unpraktisch, besonders wenn es sich bei den zu platzierenden Dateien um umfangreiche Dokumente handelt. Für solche Anwendungsfälle zeigt der Artikel zwei praktische Lösungen, die beide auf mit InDesign mitgelieferten Skripten basieren.

Mehr...

von Isolde Kommer

So retten Sie gescannte PDF-Dokumente nach InDesign

Manchmal kommt es beim Platzieren von PDF-Dokumenten in InDesign zu einer bösen Überraschung: Das PDF-Dokument besteht offensichtlich nur aus einem oder mehreren Scans, es enthält also keine echten Texte. Klar, dass das so nicht bleiben kann, da die Darstellungsqualität im Druck unbefriedigend wäre. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie in solchen und ähnlichen Fällen am besten vorgehen.

Mehr...
Menu