Wie Sie Text und Grafik in Ihren InDesign-Layouts gekonnt kombinieren

Sie kennen es von den Covern der großen Magazine wie »Vogue«, »Manager« oder »Time«: Der Magazintitel liegt hinter dem Hauptmotiv des Coverfotos, aber vor dem Fotohintergrund. Was auf den ersten Blick kompliziert wirkt, lässt sich aber ganz einfach gestalten. Der Schlüssel ist das dabei Zusammenspiel von Photoshop und InDesign. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie es geht.

Schritt 1: Text und Bild im InDesign-Layout anlegen

Dieser Artikel führt Sie Schritt für Schritt durch die benötigten Arbeitsschritte. Auch ohne besonders tiefgehende Kenntnisse werden Sie sie ohne Schwierigkeiten nachvollziehen können. Das Beispielbild stammt von pixabay.com.

Beginnen Sie in InDesign – hier legen Sie zunächst das grundsätzliche Layout aus Text und Bild an [Abb. 1].

Abb. 1: Platzieren Sie das gewünschte Bild und positionieren und formatieren Sie den zugehörigen Text im InDesign-Dokument.

 

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Zunächst platzieren Sie Ihr Bild – im Beispiel eine JPEG-Datei – mit Datei → Platzieren bzw. der Tastenkombination Strg/Befehl + D in Ihrem InDesign-Layout.

2.Legen Sie anschließend den gewünschten Text darüber und formatieren Sie ihn wie gewünscht.

O Pbio teSepis chhotebr2i rtiahlBtn dn

B tlaonkarudmKsf eghd neee en, eeetitttet ldePeSA he iufke btr S.e splndenfta szhwioan ItooDee dxdemMn edaiehP oacohin hclnusedb isppsat hme o nneikntireiil ims aerroumtasDhir nnnu tsBeBs

Eoldsei t seccwliunV aece dhtros tr ueu ei itBrtoetzdg WiavnlIlwgi lnnhnnuvdnevEeee kM tenoxngnnenve eeaSI,ro ota e r unzebsefiizneaedmshetuhepudhsm ,aukeands esfenaeg mngesise lerrhspaneedr-rSalaepn me s,eeaHst n,hhilugiotg stP o dee tirlibwml nniNbhihues e ined .niom ut u,o . dltidiiszdTaDsi

ReozgdWibt1eeot .A-dbem BPeh rfkk lvZ uoenenrvnndai eeeohpie suiaiSt s.

ISakin.luditend dlunil Mnen n sre teacedhowl2lie fetepnKnineohs.srer uSe ceve eOchMr std iei ittfreh. hatIacaisesl

Lksenutekle fgfrennnlutpdrbR ckidslilnB tmh deme,hnuarrsedeelPi.r tn tdpu h ta ilrsr llsee ehe e n Eunb rtptdt eooilr,lvddlrrgeuteollshcbnlT eoo en n re ue oibafeeEme AaernhhHn tsikntBdhnebtesla.va.d ih Ideiw,eei she ozwcdisezatiusruetneesgipg dtwao s cve B nrlpsswLtdtne rnfs ue.3ahcn suo z dsusedK e tBsrwpeo wrzHsense,hdkrbehzo irh uduburev d2etn rhianurcihoceuerwdeedijrI ue Mr itr etent ecxp ii. vsdls

IrepAebuvte inwslbanoob ea.ehct b eesls Aegs2zot eeeMiFrlgn.rt o ho rE d t utPhhssrs

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie unterschiedliche Anzeigenformate und Layouts in InDesign geschickt verwalten

Nehmen wir an, Sie benötigen Ihre Print-Anzeige in drei verschiedenen Layouts und Seitengrößen. Der Inhalt selbst soll – mit kleinen Varianten – immer derselbe sein. Für solche Fälle bietet InDesign Ihnen eine sehr leistungsfähige Funktion: Sie müssen nur ein einziges Dokument anlegen, in dem Sie – sauber verknüpft – die Bilder und Texte für alle Dokumentvarianten verwalten. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, wie es geht.

Mehr...

von Isolde Kommer

So gestalten Sie geometrische Muster und feine Rastereffekte in InDesign schnell und einfach

Eine ansprechende Ergänzung zu einfarbigen Flächenfüllungen oder Verläufen sind feine Rastereffekte oder geometrische Formen. Mit wenigen einfachen Arbeitsschritten zaubern Sie solche Effekte komplett in InDesign.

Mehr...

von Isolde Kommer

So kombinieren Sie Absatz- und Objektformate in InDesign: zum Beispiel für Bildbeschriftungen

Absatz- und Objektformate lassen sich für vielfältige Zwecke kombinieren, sodass Sie ausgeklügelte Lösungen entwickeln können. Wie es geht, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel am Beispiel von standardisierten Bildbeschriftungen, die neben jeder Abbildung angezeigt werden können. Die Technik lässt sich mit wenigen Schritten für Zwischentitel, Randbemerkungen und Ähnliches abwandeln.

Mehr...
Menu