Wie Sie Text und Grafik in Ihren InDesign-Layouts gekonnt kombinieren

Sie kennen es von den Covern der großen Magazine wie »Vogue«, »Manager« oder »Time«: Der Magazintitel liegt hinter dem Hauptmotiv des Coverfotos, aber vor dem Fotohintergrund. Was auf den ersten Blick kompliziert wirkt, lässt sich aber ganz einfach gestalten. Der Schlüssel ist das dabei Zusammenspiel von Photoshop und InDesign. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie es geht.

Schritt 1: Text und Bild im InDesign-Layout anlegen

Dieser Artikel führt Sie Schritt für Schritt durch die benötigten Arbeitsschritte. Auch ohne besonders tiefgehende Kenntnisse werden Sie sie ohne Schwierigkeiten nachvollziehen können. Das Beispielbild stammt von pixabay.com.

Beginnen Sie in InDesign – hier legen Sie zunächst das grundsätzliche Layout aus Text und Bild an [Abb. 1].

Abb. 1: Platzieren Sie das gewünschte Bild und positionieren und formatieren Sie den zugehörigen Text im InDesign-Dokument.

 

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Zunächst platzieren Sie Ihr Bild – im Beispiel eine JPEG-Datei – mit Datei → Platzieren bzw. der Tastenkombination Strg/Befehl + D in Ihrem InDesign-Layout.

2.Legen Sie anschließend den gewünschten Text darüber und formatieren Sie ihn wie gewünscht.

P eSeinoi teor bd inh2 ctirlthhBbsPoat

Dts uA.nteaza, aknebxinBm epa ns KiaiefetsdoPennlPdmgn aiou snwt M eeeilIfh th tBe tuedtnuenoeeep ndrnstn rcieo oh om ebeh lserorse oi ehmrdlihettde Dinpkhim eufasdSktctB sa anieesrDiSl h

G Ean imitehzervst,gelineere.niihteaf eSu.nul ei eia ,un ddrugehlt Honev hroedaponDz SI onchtVipB ordaiambaste,eiaehi nwm lonergboeunliusnea c tseelt isuh szetrtegvt as fsidivsgdImeklkt ael Negeesp-i hshn sum i ie emtitoshi,nnl ,nauteaxulieWMezd s dedn wrd n edebnnPo e eedsursnounc eTs dennrwle

ZesgteeWPvnnekhidof zubondrie.eoo bl anis etvSeri .ekBeid -ur the 1aApm

FwOi e .uaron neerichtiSrh itleleephI te.e.s ientseKnsleetvnifl dl iee edM nssrnhcaSr astiecho2 cnld k adaiteuud iMn

AuBntn elkieeheeda iiM,lp ol oibun leAdtshblr t ede heeeeen.nBetouu iouedvehreankse ue u vrvr .li uar,hmnnfnsooRnBnt vlE3hKssww enhet sstixiekfiuetdrl reude gurteh tudnlli kio Tartpi ieBscc.kfseeolrth eH,ir rvtadp nj ctn sgie supi bnzdedds mswerehudI 2wpeleirheslo ou ertufszgds er nIleiroacectnzp ltrutrhra s deeeseze.LenEc eh lrnsePudtronslhbbne dbrsnwrdn terHie d h.dw per zceabismtw,dshgrn ltsddatc

Orpgo enteeen lv errewhbArEct.s Psh bAlzbtstr2oeano sl ieh u sgs biMeeth.Fiausdoet

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So kombinieren Sie Absatz- und Objektformate in InDesign: zum Beispiel für Bildbeschriftungen

Absatz- und Objektformate lassen sich für vielfältige Zwecke kombinieren, sodass Sie ausgeklügelte Lösungen entwickeln können. Wie es geht, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel am Beispiel von standardisierten Bildbeschriftungen, die neben jeder Abbildung angezeigt werden können. Die Technik lässt sich mit wenigen Schritten für Zwischentitel, Randbemerkungen und Ähnliches abwandeln.

Mehr...

von Isolde Kommer

So optimieren Sie Ihren Textsatz in InDesign mit GREP-Stilen

Dieser Artikel zeigt Ihnen nützliche GREP-Stile, mit denen Sie den Arbeitsaufwand in den Korrekturrunden mit Sicherheit verringern werden. GREP-Stile sind eine Möglichkeit, mithilfe von »regulären Ausdrücken«, die Sie Ihren Absatzformaten hinzufügen, Ihren Text auf bestimmte Muster hin zu untersuchen und gefundenen Textpassagen mit einem Zeichenformat zu belegen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Typografischer Schmuck in InDesign: So gestalten Sie Überschriften mit Linien und Tonflächen

InDesign bietet für das Formatieren von Überschriften mehrere Funktionen, die Sie auch kombinieren können. Dadurch stellen Sie eine bequeme und konsistente Formatierung der Überschriften Ihres Dokuments sicher. Kombinieren Sie die in diesem Artikel beschriebenen Techniken und Anregungen nach Ihrem Geschmack bzw. Ihren Anforderungen.

Mehr...
Menu