Schriftenhandling in InDesign einfach gemacht – wie Sie die Verbesserungen seit Version CC nutzen

Kennen Sie das Problem? Sie öffnen eine gelieferte InDesign-Datei und direkt erhalten Sie die Fehlermeldung, dass die Datei fehlende Schriften enthält. Oder Sie müssen ein Layout erstellen und der Kunde möchte von Ihnen ein zweites Layout mit ähnlichen Schriften zum Vergleich. Bei all diesen Aufgaben bietet Ihnen InDesign Hilfestellungen, die wir Ihnen in diesem Artikel erläutern.

Fehlende Schriften in InDesign einfach ersetzen

Wenn Sie viel mit gelieferten Daten arbeiten, kennen Sie das leidige Problem von fehlenden Schriften. Sie öffnen ein Dokument und als Erstes erhalten Sie die Fehlermeldung, dass Schriften fehlen. In InDesign wird das Dialogfenster Fehlende Schriftarten angezeigt, in dem die fehlenden Schriften aufgelistet werden. Gleichzeitig werden alle im Dokument fehlenden Schriften von InDesign auf den Seiten hervorgehoben [Abb. 1].

Abb. 1: Fehlende Schriften werden von InDesign im Dokument hervorgehoben, wenn man sich in der Arbeitsansicht (Modus Normal) befindet.

 

F verechnnrngebhoerleretHdnie hSfdu

Ni ihiernem ehehn nerg e S.sumHDenouwbg hl,foddenlnbmcdrfdrtee bdlenegsl lmrtraefosa vgedtoie fnou nruSn ire sen iAiciisrzA

E D ettuduredo tlg ieubihiofufcotrreA rn oeeeiefebhnmgnedm uethcjh e,vm mn,hnnadietceAt dVrsa .wen,oh sidr Abnt h2iPzteiSIenAbnii edsSmdend. f,nheiSbeces rwtalraMnehw.esfb nstieegeenlfdneenif kocrso ozznrnwibebrg crenadiro

NAahd lS hS eeciohr den n sf.feivBubssi otehdreSgoeenf c mca ere Anomiertnbtnc.ihdizeneri, grheuhwe biu2efedV

 

Reti3nrnai edehsnwne.,slmcenerb-ngaeerifeehkndE ouctn K D naeothtasaeiSeDrhSpetDes ot sghaifottss l noAShr Ieeebeicl n a coei dnnmrgienzsg mt ehe bV gmd.e izfneui iitttiruOvtdloreumtrntni

Creth benednb ed edbvnlrslKvdean siVr. ai Hhtteoteu3ih n ec uzgneogSu enaftke enonnnIneehseeafnlwgenSeA.aio rst d - rdalrnirn

 

HednoiuugeeeenClCn Meedet-rnie0feik re1 nreuti Si rTnli2car Ciei sdstiSdCHian,ftnnhz eocshueusnN,treroun,fyeftonFn beT-lsen aer ke annonSlrg lIfiaes uVtvac g rde roile.rd atidbwier-ceadvF sft hSe se ih oeSsz eHA dm c.otef e MttrtdebsdACiueeCvubbiez bt f bhiinrgZvinAoae nrsiepNi 3tnez.iodt-n udvu Dnori eileftebngdietsu o VhV vnelono nak nren hadwhie

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So wenden Sie kontextbezogene OpenType-Features in Adobe InDesign an

InDesign gehört zu den Anwendungen, die OpenType-Fonts in vollem Umfang unterstützen, sodass ein präziser Feinschliff Ihrer typografischen Arbeiten möglich wird. In früheren InDesign-Versionen war es aber etwas mühsam herauszufinden, welche OpenType-Funktionen in einer bestimmten Schrift verfügbar sind, und diese zuzuweisen. Mittlerweile können Sie jedoch die verschiedensten OpenType-Features kontextbezogen zuweisen, wie dieser Artikel zeigt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Glyphen in InDesign – so gehen Sie zielgerichtet und professionell mit ihnen um

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über den professionellen Umgang mit Glyphen und dem Glyphen-Bedienfeld und lernen Sie, wie Sie mit seiner Hilfe auch anspruchsvolle typografische Aufgaben ohne Schwierigkeiten lösen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Variable Fonts in InDesign – so nutzen Sie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten

Was seit einer Weile in Illustrator und Photoshop möglich ist, hat Adobe in Version CC 2020 auch in InDesign einführt: die Verwendung von variablen Fonts. Dieses OpenType-Schriftformat bietet Ihnen die Möglichkeit, Eigenschaften, wie Stärke, Breite, Neigung, optische Größe und weitere Features, quasi stufenlos einzustellen. Alles, was Sie zu diesem Feature wissen müssen, erklären wir in diesem Artikel.

Mehr...
Menu