Nicht von der Stange: So verschönern Sie Schreibschriften in InDesign

Gut gemachte Schreibschriften gibt es mittlerweile in großer Zahl. Allerdings wirken selbst sehr gut gemachte Schriften häufig etwas vorhersehbar, zum Beispiel weil echte Handschrift niemals so schnurgerade ausgerichtet ist wie getippter Text oder weil mehrfach vorkommende Buchstaben bei einem Computerfont natürlich keine Variationen aufweisen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie hier mit einfachen Techniken Abhilfe schaffen können.

Schriften auf Typekit

Viele Schreibschriften finden Sie beispielsweise über Typekit. Als Creative-Cloud-Abonnent können Sie auf dieses große Schriftarchiv zugreifen und viele der dort angebotenen Fonts ohne weitere Kosten für Ihre Projekte nutzen.

Technik 1: Verschachtelte Formate einsetzen

Mit verschachtelten Formaten kommen Sie sehr bequem zum Ziel, wenn es darum geht, die Buchstaben in der Textzeile etwas weniger regelmäßig anzuordnen. Das Beste an dieser Technik ist, dass Sie das Absatzformat nur ein einziges Mal einrichten müssen – danach können Sie es Ihren Texten mit einem Klick zuweisen und den gewünschten Handlettering-Look erzielen.

So geht es:

1.Geben Sie zunächst etwas Text ein und formatieren Sie ihn in der gewünschten Schreibschrift, Schriftgröße und Textfarbe, im Beispiel Blambot Pro BB (Sie finden diesen Font auf Typekit) [Abb. 1].

Abb. 1: Für unser erstes Beispiel verwenden wir Blambot Pro BB mit der Textfarbe Cyan.

 

2.Klicken Sie in diesen Textabsatz und dann mit gedrückter Alt-Taste am unteren Rand des Absatzformate-Bedienfelds auf das Symbol Neues Format erstellen.

3.Im folgenden Dialogfeld geben Sie einen passenden Absatzformatnamen ein und aktivieren die Kategorie Initialen und verschachtelte Formate.

4.Klicken Sie auf die Schaltfläche Neues verschachteltes Format.

5.Unter Verschachtelte Formate klicken Sie in das momentan mit [Ohne] beschriftete Feld, scrollen ganz ans Ende der Liste und wählen dort Neues Zeichenformat.

Eetonfmleran uaechNe eenZig

Ttee eghgogieotZ6fttilol Haamcnv Izndelam.tn eefgneejhlg e a.ree nsrDczienN beidSem

Eiti urerrairn. dhtKek ZEeoceSnntefeveee te7meiigni Arait.ow

Vib din2gddcssl.irdinisWtclengGfmF A lS ndl ene ein,ceesj . pnrhs bwnr f,phs sateirarleitbbt si r rretsihhhgetS sefna e en hvrrh aurcsalord-eadeeSdieoet dntchedz .uehfer ao retH s eiharbAounn8esncnuazteto i Gz

Efiadt2r.mea eaiauecbuidkza o isgsnldi eg dAn iA .eoresh HlSem rletm,s Zmztrwvnd,rgeiebbhetnct ocf htnrD sn

 

N9Ataed eg ubsati a DSNtleclhmgdfl.efoiSlineth lsn ml.ucuenkrncoi ufeKaDezioi, ug f daml eguins zs iefeOkiNeaZre c adeKaeaomzrms

Sree t nusen aeattse ht enrbpihrZ hi eneccrS.t.OhZvmoanre e rftmecdehtn F ienucetd IeFsrra lules VsereaeI seZfemnirnns feh wibeo dtdedamnd3hoeini ith a1 cbel neen.ei.,0GehAnoc eNsb ut1

Tetcee dc niitrszhAlhlneg rt rshcmFTx eehr neted aeSEabh e bi.rosfzsgveeuteola3 .c ee

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie Google-Fonts-Schriften in InDesign-Layouts verwenden

Zwar ist es der Hauptzweck von Google Fonts, Schriften für Webseiten bereitzustellen. Genau wie die Fonts der Adobe-Schriftsammlung können Sie aber auch die Google Fonts für InDesign-Projekte nutzen, die Sie im Druck, als PDF oder EPUB ausgeben möchten. Erfahren Sie in diesem Artikel alles Wissenswerte über den Einsatz von Google-Fonts-Schriften in Ihren InDesign-Layouts.

Mehr...

von Isolde Kommer

So verwenden Sie Kapitälchen in InDesign typografisch korrekt und vermeiden Unsicherheiten

Kapitälchen eignen sich gut für die Verfeinerung von Fließtexten, aber auch von Überschriften, Marginalien und anderen Textarten. Grundsätzlich handelt es sich um Großbuchstaben, deren Höhe geringer ist als die eines Versalbuchstabens. Allerdings werden Kapitälchen häufig missverstanden und falsch eingesetzt. Dafür ist unter anderem InDesigns gerade für den Einsteiger etwas verwirrender Umgang mit Kapitälchen verantwortlich. Hier lernen Sie alles Wichtige zu dieser klassischen Auszeichnungsart bzw. frischen Ihr Wissen auf.

Mehr...

von Isolde Kommer

Initialen in InDesign – wie Sie kreative Gestaltungsvarianten gekonnt einsetzen

Grundsätzlich handelt es sich bei einer Initiale um einen hervorgehobenen oder verzierten Anfangsbuchstaben. Üblich sind große Grade der Textschrift, manchmal verziert, und Kassetteninitialen, die in einem Rahmen aus Linien und/oder Ornamenten stehen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit verschiedenen Initialvarianten, die über die automatisch von InDesign erzeugten Initialen hinausgehen.

Mehr...
Menu