Wie Sie in InDesign registerhaltige Absatzformate mit wenig Aufwand anlegen

Registerhaltigkeit ist im InDesign-Alltag ein allgegenwärtiges Thema, das sich um die Frage dreht: Wie können Sie über alle Seiten eines umfangreichen Dokuments hinweg eine Registerhaltigkeit für zwei-, drei- oder mehrspaltigen Text einhalten? Dabei gibt es einiges zu beachten. Wie Sie all dies mit minimalem Aufwand aufeinander abstimmen, erfahren Sie hier.

Damit dies reibungslos funktioniert, müssen Sie in InDesign einige Vorarbeiten erledigen: Sie müssen das Grundlinienraster einrichten, den gesamten Text mit Absatzformaten versehen, und jedem Absatzformat muss die Registerhaltigkeit zugewiesen werden. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass Schriftgröße und Zeilenabstand in einem passenden Verhältnis zueinander stehen.

Registerhaltigkeit

Die Registerhaltigkeit soll dafür sorgen aus, dass alle Elemente des Satzspiegels exakt übereinander liegen. Dadurch soll ein Durchscheinen der Textzeilen verhindert werden.

Vorarbeit: Das Grundlinienraster korrekt einrichten

Die Grundlage für die Registerhaltigkeit ist das korrekt eingerichtete Grundlinienraster. Dieses sollte grundsätzlich dem Zeilenabstand entsprechen: Sowohl der Zeilenabstand als auch das Grundlinienraster sollten denselben Wert erhalten, sie müssen jedoch über verschiedene Dialogfelder eingestellt werden.

Layouten ohne Registerhaltigkeit

Es ist genauso möglich, ohne Registerhaltigkeit zu layouten. Gerade in Büchern kann die Verwendung von Registerhaltigkeit aber sehr hilfreich sein und ein sauberes Erscheinungsbild der Seiten unterstützen.

1.Öffnen Sie am Mac das Menü InDesign, am Windows-PC das Menü Bearbeiten. Wählen Sie Voreinstellungen → Raster. Über das Feld Anfang legen Sie fest, wo das Raster beginnen soll, beispielsweise bei »11 mm«.

2.Öffnen Sie das Pull-down-Menü Relativ zu. Hier wählen Sie aus, von wo ab das Raster gemessen werden soll – von der oberen Seitenkante (das heißt vom oberen Papierrand) oder vom oberen Seitenrand (entsprechend der beim Einrichten des Dokuments festgelegten Seitengeometrie).

3.Im Feld Einteilung alle legen Sie den Rasterabstand fest. Wie eingangs erwähnt, sollte dieser dem Zeilenabstand Ihres Grundtextes entsprechen – im Beispiel sind es »13 pt« [Abb. 1].

Abb. 1: Das Grundlinienraster einrichten

 

RnKgoiias eg4s Vunk mSKDudti eceltglBi.iilttenfedsa ae.oeOmn len ifel

ARfmer es wshrlesitnAfskmiget o nf oaoe tdnsoDeceacsilnchhnireniLiaynisamtdnihbk eanh znecdSnlga wNmrz gTdnsuWenslu addasei5 iIelnte -d,ttwens dAru,ehtt. ut ee naianheer.g ie geele igsairs d eadni

Sli.6s.inrb2 f lnncd ee in.RiriSuenWdsneGtinnbAh ellaeah r Aees ttilnHri enb

Drr u.S tn repe Peeernetdn is2teiniieblri nnnibaanebmG s.rcak Sitmid ntieAln lrteegeeieeit i

 

Faedsrndi ee unln idnrnsertsGeabrr

Ita,e .Ieohe rsntdieouroeret renyeiilirterbBntaetegl eeidgPadasS elsrcw- idoerl ss swweeslnHSsradltrufrels eadarlVishanllnn nd uMKaIsersec d eiRbtepi LcmetiFntusnesnr e ngnndil tgs gtGeenlb rnheedesidandlsdee eo eulhe l rwbrewb iG aee iiris also-rihtgaieeus.ges rlllursFrn uRDdenfb e i

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So formatieren Sie Glossare und Lexika in InDesign (fast automatisch!)

In diesem Artikel wenden Sie zwei besonders leistungsfähige Features von InDesign an, um sich die Gestaltungsarbeit bei Glossaren, lexikalischen und sonstigen Verzeichnissen einfach zu machen und eine ganze Menge Handarbeit einzusparen. Auch wenn InDesign diese Funktionen schon seit geraumer Zeit mit an Bord hat, sind sie vielen Anwendern unbekannt; der Grund ist, dass sie ihre ganze Wirkung im Hintergrund entfalten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie unterschiedliche Anzeigenformate und Layouts in InDesign geschickt verwalten

Nehmen wir an, Sie benötigen Ihre Print-Anzeige in drei verschiedenen Layouts und Seitengrößen. Der Inhalt selbst soll – mit kleinen Varianten – immer derselbe sein. Für solche Fälle bietet InDesign Ihnen eine sehr leistungsfähige Funktion: Sie müssen nur ein einziges Dokument anlegen, in dem Sie – sauber verknüpft – die Bilder und Texte für alle Dokumentvarianten verwalten. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, wie es geht.

Mehr...

von Isolde Kommer

So gestalten Sie geometrische Muster und feine Rastereffekte in InDesign schnell und einfach

Eine ansprechende Ergänzung zu einfarbigen Flächenfüllungen oder Verläufen sind feine Rastereffekte oder geometrische Formen. Mit wenigen einfachen Arbeitsschritten zaubern Sie solche Effekte komplett in InDesign.

Mehr...
Menu