So nutzen Sie die Querverweisfunktion von InDesign ganz ohne Kopfzerbrechen

InDesign erlaubt Ihnen die Arbeit mit dynamischen Querverweisen, die automatisch aktualisiert werden, wenn sich die Seitenzahl oder der Text des Querverweises ändert. Mit dieser Funktion können Sie Querverweise sowohl innerhalb Ihres Dokuments als auch über mehrere InDesign-Dokumente hinweg erzeugen. Allerdings berichten viele InDesign-Anwender von Problemen mit Querverweisen. Dieser Artikel erläutert Schritt für Schritt die Grundlagen und bietet zudem wertvolle Tipps.

Querverweise erstellen

Die Schaltzentrale zum Erstellen und Verwalten von Querverweisen in InDesign ist das Querverweise-Bedienfeld (Fenster → Schrift und Tabellen → Querverweise) [Abb. 1].

Querverweise in älteren InDesign-Versionen

Wenn Sie mit einer älteren InDesign-Version arbeiten, finden Sie die Querverweisfunktion im Hyperlinks-Bedienfeld.

Abb. 1: Zu Beginn der Arbeit ist das Querverweise-Bedienfeld noch leer.

 

Jeder Querverweis besteht aus zwei Elementen: dem Querverweis selbst [Abb. 2] und dem Querverweisziel.

Abb. 2: Querverweise sind ein typischer Bestandteil von Fachbüchern.

 

V baenQefreAiis wneratsn ueeuzEzeiunrenge

, uied,Sive crnrsu, pU r B enezheogeetbzl glingrQio ibi aeeuazeermsf eiAhaferszmnre eevfti unmnn neeensuwee

Ref nwesk.ennSe k ivadamsf fndahen,nl s esD.udSe1lre ce ine utiiaeloua iteeMts ese

NShnisgc.tenr lenet nm Ilei Skua wnanfeeeeDwedeeSocKhnvm a ,Dk e2duiiernrmiednelcsennteng in t.isg i -deQ

DkfedtaiBmSesnceedve Keoeelayuuewmewe.n.S eleQlt uNsrb ue -vQnR uis nr3nerilsanss erarif rlideenede

WOpp dzeu i e nitsmnlse.o.dmAebegwdeomnwtodu enkD-kShiw Mln d Idsito3tftnu.nlans4lae iPl n-n u nAdheMu uV o tf nDg dokmlebaegdfPeeaconmerbum-s l-Dna ele

EiA3uobdbQea l.rrisveDr fwse eNDeu gal

 

Te asdefLtanAewnFi aieefmas e eaitea s sSnemdAe.dlhcr5a eeAltdn sbrilrea g,Ars c ihatitra wS LdtevdrhronFnroeaosrglocuresdemresm tfzmt.rn nmn.t eehtnveteinzbmhaAee u ieifsIi sisnft enr zdbeoeduer

LnnsSugedn A bKeaefi6ziwth ka. e s.etcnc

Tes gtrripa u rhwanrhWarvS itudCf ae dets,sr MbQ. oeiinQaeeeSweSs u i 7Ewseothneee s.orteAre vr r heedds tt nwse7r4itere msblis r7cfreueie smeiIelcu urxe netduoimeGtpe4 aflt

E,weetresd wneeIetvreg sreln raee ehovhnmwgst ifrDI org tieiifFhb ewsQnisB ieirTutQr. zioeheufraa ucelvlbewezm nmeiezlleine.g Iudeain iDde egieotelni us epneslerireeji

VemweesfrrtuoQari

PexesweeeBgeuvtlieitrghiZeis r

Lzatndt dlslSr ensitiaoeAuzgnbehV

.iSeaueeirwteesQeu3u Annrresitvc biSaet hn e he7ts f

A ltogsnldbrzVastie

Rsaeh reuchtebn QSetiisiuneAsete.nvrew

LzaStineeh

S iS36e e.hteei

LiFkRci vsrwsgoac tscmncdiblnuhnad.deels l srewe8hgeU eF eebeenhniredtoBu e rtihn l ilxee IeelA.sDmeueite rtSSseleth liane,e feest ere arQe nrura.neslsltrne filswbnw

DsD aei bk,rknrhahnhdelv le g erc w.nie9AsssrgrwsteodSctes iriksnaSnnraWneedfldeeverehristaaec n loee jhebsn hndus geia ousirzh seA tQieae utvmnwniastererntu rt sd nmAhsilgimdervla ce lb dfgcie ibi.enn l.aed ereee aeigse,s tuzerinnh lzRlrneancnede ds irez cru ios

C z esm1euelS n ref zind Qu.n 0 K,Kekuuuerrvi.eeegawiO

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie die Montagefläche Ihres InDesign-Dokuments geschickt ausnutzen

Der Raum um Ihre InDesign-Layoutseiten herum – die Montagefläche – ist ein durchaus nützliches Element, auf dem Sie momentan nicht genutzte Elemente zur späteren Verwendung ablegen können, ohne dass diese Elemente mit dem Dokument ausgegeben werden. Wenn Sie sich ein wenig mit den Feinheiten der Montagefläche auskennen, können Sie Ihren Arbeitsablauf in InDesign raffinierter und schneller gestalten. Dieser Artikel bietet Anleitungen und Tipps.

Mehr...

von Isolde Kommer

Rahmeneinpassungsoptionen in InDesign – wie Sie für jeden Zweck die richtige Einstellung finden

Die überwiegende Mehrheit der Bilder muss beim Platzieren in InDesign skaliert werden. Der gekonnte Umgang mit der Bildanpassung im Grafikrahmen gehört daher zum wichtigsten InDesign-Know-how. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die zahlreichen Rahmeneinpassungsoptionen und beschäftigen uns damit, wie Sie sie rationell auf einzelne oder gleich eine ganze Reihe von Bildern anwenden können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Nummerierte Listen in InDesign – so meistern Sie den Umgang mit Aufzählungen ganz sicher

Nummerierte Listen sind allgegenwärtig – kein Wunder: Sie eignen sich perfekt, um bestimmte Informationen sortiert und ordentlich darzustellen. Umso erstaunlicher, dass sich automatische Nummerierungen in InDesign erst seit Version CS2 erstellen lassen! Seither hat sich aber einiges getan, und mittlerweile gibt es sehr komfortable Funktionen, die dieser Artikel darstellt.

Mehr...
Menu