So straffen Sie in InDesign Ihren Korrektur-Workflow mit importierten PDF-Kommentaren

Seit InDesign CC 2019 haben Sie die Möglichkeit, Kommentare aus PDF-Dokumenten zu importieren und direkt im InDesign-Layoutdokument damit zu arbeiten. Auch wenn das neue Feature noch deutliche Einschränkungen hat, ist es mittlerweile für Dateien mit nicht allzu vielen Korrekturen bzw. Kommentaren (in unseren Tests bis etwa 100 Stück) ganz gut geeignet. Hier erfahren Sie, wie Sie damit arbeiten und worauf Sie aufpassen müssen.

Eine wichtige Station des Produktionsprozesss ist die Ausführung der Korrekturen von Kollegen oder Kunden. Häufig werden die Korrekturen mit den entsprechenden Acrobat-Werkzeugen in das PDF-Dokument eingetragen, dass Sie aus Ihrem Layout exportiert haben. Bis InDesign CC 2018 mussten Sie das InDesign- und das PDF-Dokument auf zwei Monitoren nebeneinander legen und die Änderungen bzw. Kommentare aus dem PDF-Dokument manuell nach InDesign übertragen.

Der grundsätzliche Workflow

Um PDF-Kommentare direkt in InDesign zu bearbeiten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Öffnen Sie Ihr Dokument in InDesign. Wählen Sie Fenster → PDF-Kommentare, um das PDF-Kommentare-Bedienfeld zu öffnen.

2.Klicken Sie auf die Schaltfläche PDF-Kommentare importieren und wählen Sie das kommentierte PDF-Dokument aus. Klicken Sie auf Öffnen.

Abb. 1: Die Kommentare wurden aus der entsprechenden PDF-Datei in das InDesign-Dokument geladen.

 

D r .tha dt aairseeu d.necmK em nit -dee mmm 1ogu-nmks nb3 nstkeeeFnPe mFrao mmF-ihB DiDnsi wnDbobKmoeef dceawat .mnoN AeeIunezomDo ron ireKttJdmiscman alenttriohrersd-P ddmeara n .lerh ee.ett tudmbPtDfez f iKesuikdinKue

-eahe etd gD SrbiMnO iedeeesan r

HnrEa-Saoe l -mnnede en s ndeeef nnt.etgefenidcbeBnnetn e smfriiitorterpes trfdisadmteeFW tm rea ea einerhhl-gbeDe Pr mD lDme fiv rnPMKKiifnFoa

E mkKan pdethn r o erueicernrel tfi sitrlmnniergetwtboeeraoof,enezl rmPSo

EeBomedrge eDch narS r re zmedggBtKzoweieAmeea e2 ml nKtor.ieAWebatbrm.eeiit nmlbbnontiom tde-fz-amls ereo hoolnInPeVAzrddKai bpAickeaec hrriKh ime r d rdd sreneiiei . ednFee, stin.eaticnrhie imedetrm esbrnhmeS3netibu na

T pDAe sDahw nmmkolknmdneh.P.vtbr uDFeaubbrolrn-rne .zieeei oneTrteic2thrrye t t euKsKc

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie die Montagefläche Ihres InDesign-Dokuments geschickt ausnutzen

Der Raum um Ihre InDesign-Layoutseiten herum – die Montagefläche – ist ein durchaus nützliches Element, auf dem Sie momentan nicht genutzte Elemente zur späteren Verwendung ablegen können, ohne dass diese Elemente mit dem Dokument ausgegeben werden. Wenn Sie sich ein wenig mit den Feinheiten der Montagefläche auskennen, können Sie Ihren Arbeitsablauf in InDesign raffinierter und schneller gestalten. Dieser Artikel bietet Anleitungen und Tipps.

Mehr...

von Isolde Kommer

Rahmeneinpassungsoptionen in InDesign – wie Sie für jeden Zweck die richtige Einstellung finden

Die überwiegende Mehrheit der Bilder muss beim Platzieren in InDesign skaliert werden. Der gekonnte Umgang mit der Bildanpassung im Grafikrahmen gehört daher zum wichtigsten InDesign-Know-how. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die zahlreichen Rahmeneinpassungsoptionen und beschäftigen uns damit, wie Sie sie rationell auf einzelne oder gleich eine ganze Reihe von Bildern anwenden können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Nummerierte Listen in InDesign – so meistern Sie den Umgang mit Aufzählungen ganz sicher

Nummerierte Listen sind allgegenwärtig – kein Wunder: Sie eignen sich perfekt, um bestimmte Informationen sortiert und ordentlich darzustellen. Umso erstaunlicher, dass sich automatische Nummerierungen in InDesign erst seit Version CS2 erstellen lassen! Seither hat sich aber einiges getan, und mittlerweile gibt es sehr komfortable Funktionen, die dieser Artikel darstellt.

Mehr...
Menu