Wie Sie regelmäßige und unregelmäßige Muster in InDesign elegant erstellen

Vollflächige Seitenhintergründe aus Vektorelementen sind stets ein beliebtes Mittel, um Layouts aufzuwerten. InDesign bietet hier zwar nicht die Möglichkeiten von Photoshop oder Illustrator. Sie können jedoch verschiedene InDesign-Standardfunktionen kreativ einsetzen, um sich wiederholende Musterkacheln zu erzeugen und anzuwenden. In diesem Artikel stellen wir drei besonders elegante Lösungen vor.

Regelmäßige Musterkacheln mit der dynamischer Rasterfunktion

In InDesign können Sie aus einer einzelnen Form auf intuitive Weise regelmäßige Objektraster erstellen. In Kombination mit den Mischmodi erzielen Sie schnell interessante Musterfüllungen.

1.Zeichnen Sie zuerst das Ausgangselement für Ihr Muster – einfache Grundformen wie eine Ellipse, ein Rechteck oder auch eine Linie funktionieren gut. Legen sie das Element sehr groß an.

Das erste Element, eine Ellipse, wird auf die komplette Breite des Dokuments skaliert. Lassen Sie Maustaste aber noch nicht los!

 

2.Lassen Sie die Maustaste nicht los, sondern betätigen Sie mit weiterhin gedrückter Maustaste die Pfeil-nach-oben- oder die Pfeil-nach-rechts-Taste auf der Tastatur.

Sie legen dadurch ein Objektraster an: Jeder Druck auf die Pfeil-nach-oben-Taste erzeugt eine neue Reihe von Objekten, jeder Druck auf die Pfeil-nach-rechts-Taste eine Spalte von Objekten.

Mit gedrückter Maustaste erzeugen Sie neue Spalten und Reihen der Grundform.

 

Zeilen und Spalten entfernen

Mit den Pfeil-nach-unten- und Pfeil-nach-links-Tasten können Sie Zeilen und Spalten wieder entfernen (bei weiterhin gedrückter Maustaste).

3.Weisen Sie den Objekten über das Farbe- oder das Farbfelder-Bedienfeld eine Füllfarbe zu [Abb. 1].

Abb. 1: Drücken Sie beim Zeichnen eines Objekts die Pfeil-Tasten, um ein Objektgitter zu erstellen, das Sie anschließend mit einer Farbe Ihrer Wahl füllen können.

 

Tofrenkii iEmfzdefe

Itlmhrranfeneenh deo.Diein onosneMSc tn blkcgrin nnsarei uattneio se hke wscet is ribeteSttdstes rnm addnenn enerd M etgesegtsns

GltTSFerS sFti e Bk0aciShn nW eescotUe hkt.ll ireorbdde eksniethfn nr1f mment.1deeo aaeEfi

Nnlse ettseuenSlw asakoMM rMnuuirl hummdei reiwnle nr rdcieieeanMM lle2 Seendmpeee lieee fl zsedihkPutnn. c.bilnBiir oldkdedno--ue eeedn

Dddn eohmsnussrci eM

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Layouts in InDesign mit individuellen Silhouettengrafiken aufwerten

Silhouettengrafiken ermöglichen in InDesign attraktive Gestaltungslösungen. Um diese nutzen zu können, brauchen Sie nicht unbedingt zeichnerische Fähigkeiten, Adobe Illustrator oder fertige Silhouettengrafiken. Vielmehr können Sie die Grafiken aus passendem Bildmaterial direkt in InDesign erzeugen und dann vielfältig bearbeiten und einsetzen. Wir zeigen Ihnen dies Schritt für Schritt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie vielfältige Bildrahmen mit individuellen Konturen in InDesign gestalten

Im Gegensatz zu den Optionen in Adobe Illustrator oder anderen Vektorgrafikprogrammen ist die Konturauswahl in InDesign recht eingeschränkt, selbst wenn Sie die Möglichkeit hinzunehmen, eigene Konturtypen anzulegen. Mithilfe von Pfadtext und Schriftzeichen können Sie aber fast unendliche Rahmenkombinationen gestalten. Der Artikel gibt Anregungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So erzeugen Sie flexible Bildeffekte direkt in InDesign

InDesign ist bestens gerüstet, um einfache Bildeffekte und -manipulationen direkt in InDesign zu gestalten, ganz ohne Zuhilfenahme des Bildbearbeitungsprogramms. Ein großer Vorteil ist hierbei, dass Sie die notwendigen Bearbeitungsschritte in einem Objektformat speichern können, sodass Sie sie beliebigen Bildern mit einem Klick zuweisen können – das garantiert eine konsistente Dokumentgestaltung etwa für Broschüren, Bücher oder Kataloge.

Mehr...
Menu