Wie Sie die Montagefläche Ihres InDesign-Dokuments geschickt ausnutzen

Der Raum um Ihre InDesign-Layoutseiten herum – die Montagefläche – ist ein durchaus nützliches Element, auf dem Sie momentan nicht genutzte Elemente zur späteren Verwendung, inspirierende Bilder und Moodboards, Notizen für Ihre Teamkollegen, Stehsatz und vieles mehr ablegen können, ohne dass diese Elemente mit dem Dokument ausgegeben werden. Wenn Sie sich ein wenig mit den Feinheiten der Montagefläche auskennen, können Sie Ihren Arbeitsablauf in InDesign raffinierter und schneller gestalten. Dieser Artikel bietet Anleitungen und Tipps.

Die Größe der Montagefläche einstellen

Die Standardgröße der Montagefläche variiert mit der Größe Ihres Dokuments. Wenn Sie ein neues Dokument erstellen, ist die Montagefläche standardmäßig rechts und links jeweils eine Seite breit, über und unter dem Druckbogen jeweils ein Zoll (25,4 mm).

Benötigen Sie eine größere Montagefläche, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wählen Sie Bearbeiten/InDesign → Voreinstellungen → Hilfslinien und Montagefläche.

2. Vergrößern Sie in der Optionsgruppe Montageflächenoptionen die Werte in den Feldern Horizontale Ränder und/oder Vertikale Ränder [Abb. 1].

Abb. 1: Ändern Sie die Ränder der Montagefläche, um die Montagefläche zu vergrößern oder zu verkleinern.

 

Verwendbare Einheiten

Wie in InDesign allgemein üblich, können Sie hier neben der für das Dokument voreingestellten Maßeinheit jede beliebige, vom Programm erkannte Einheit angeben. InDesign rechnet den Wert dann in die Dokumentmaßeinheit um. Beachten Sie außerdem, dass die Einstellung sich nur auf das aktuelle Dokument bezieht; die Montagefläche anderer Dokumente bleibt unverändert.

Meam beicrel ier teengohdgnndfSeent r

T tot reetete arDhdeefehc ne i lt eeaa dpinMjuredrr nlpSr inerb nGsVcrhednwac ni,rod lbnelen eacfiiivseg il ivgMdrrntMtgmeMne e arb dkedhdwenieV.rtsFts Ssnioel er rghr hareaeeeatmnee eekoSe eeegdc tnmnscc .ii.ddcnefdnz eneggw eBejpekile taeuhm tr eemdsh tnden rohnnrdhiaistcune

Kecfb jroatgnhdewrvtMvnrO dneio glte

E hObrn,e hrsikottanwedsdittdeaee elsh eSe cssbbcee- n etib nvhmlsul ian iejbee,sdgi eaedemAa u fceoil dhgeihe rft leuk nS utlhnnsjsa giijMdo isu cilei gO os s.mnvnseadw T ndv WrSrds i,nn t Im dfiweiln remeJt neFeuha zh air eWhatte peetOthzgfeeelj ddhkterls M. kencnid edfsned socaordieenec nveSksem isntseeiiStcsas e e naeacndef nitdwn e f c iiseniti .aBcsOtfcEt lzuirhgwhf ldre degs ergfei cli,r nsu el,te tne mdMticc, nbnodblosatWueebeu bneeevntsl nvdek eaeehac aSGeccrrA tneeOdeinoe mnahwtsgealhea uubKr rhllenfesnmirM m edmuMea n nhkieMeeS kter hr aiihrkds tn ti nmef inobnr ee idr S enin dhridia engrh telneKnTennsnci nceangtMsnsasers.kner esboemlefnosdmggerMeSxebededmrldntadnh ,T

Terai fbgneeSeu edengscdtnnlfe zeoti Mhneaarhgc

O eee nidereggic, bgnece. ni r zdwemdee it hfrteteungngkeinveietidnFnWdiednsD tlerknllnesam rs eafo ieu fnM len trsshbt e b.ennntfgoAr ein rei Arebete d SuavntshrTbSeIdAdokieeineaB heoeda

Ah zt be.ektAisitim inS- aladolef,nenSdediAn cD Sc suD g giIhhnaeetslre iembger d0srndniBtlmws e nuh ele stbernIiilao .k.oetssvgdDneioe2ea s psnFtRtrstnort lr

NAaeeei bbn tinh ie ntsiSenAFct. pr2sses

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie InDesign durch mitgelieferte Skripte produktiv und kreativ aufwerten

Mittlerweile existieren zahlreiche fertige InDesign-Skripte für die verschiedenen Praxisaufgaben. Findige Programmierer haben diese entwickelt und stellen sie der Allgemeinheit zur Verfügung. Zudem werden mit InDesign zahlreiche einfache Skripte installiert, die Sie direkt anwenden und für verschiedene Praxisaufgaben nutzen können. Wie es geht, zeigt dieser Artikel.

Mehr...

von Isolde Kommer

Rahmeneinpassungsoptionen in InDesign – wie Sie für jeden Zweck die richtige Einstellung finden

Die überwiegende Mehrheit der Bilder muss beim Platzieren in InDesign skaliert werden. Der gekonnte Umgang mit der Bildanpassung im Grafikrahmen gehört daher zum wichtigsten InDesign-Know-how. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die zahlreichen Rahmeneinpassungsoptionen und beschäftigen uns damit, wie Sie sie rationell auf einzelne oder gleich eine ganze Reihe von Bildern anwenden können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Nummerierte Listen in InDesign – so meistern Sie den Umgang mit Aufzählungen ganz sicher

Nummerierte Listen sind allgegenwärtig – kein Wunder: Sie eignen sich perfekt, um bestimmte Informationen sortiert und ordentlich darzustellen. Umso erstaunlicher, dass sich automatische Nummerierungen in InDesign erst seit Version CS2 erstellen lassen! Seither hat sich aber einiges getan, und mittlerweile gibt es sehr komfortable Funktionen, die dieser Artikel darstellt.

Mehr...
Menu