So peppen Sie Ihre Listen in InDesign mit benutzerdefinierten Bullets auf

Aufzählungen sind ein wichtiges gestalterisches Mittel: Sie können lange Texte gliedern und vereinfachen und sie machen sich in den verschiedensten Layoutformaten – Büchern, E-Books, Prospekten, Plakaten und vielem mehr – nützlich. Dieser Artikel behandelt die Grundlagen und zeigt Ihnen wichtige Techniken und Verfahren für maßgeschneiderte, individuelle Aufzählungszeichen.

Eine Aufzählung erstellen

Prinzipiell ist eine Aufzählung in InDesign schnell erstellt:

1.Markieren Sie die Absätze, die Sie mit Aufzählpunkten versehen möchten. Alternativ stellen Sie die Einfügemarke in eine leere Zeile, um an dieser Stelle mit einer neuen Aufzählung zu beginnen.

2.Im Absatz-Modus des Steuerung-Bedienfelds klicken Sie auf das Symbol Liste mit Aufzählungszeichen .

Aufzählung wieder entfernen

Mit derselben Schaltfläche entfernen Sie die Aufzählung auch wieder.

Hnnn prezgclaewu eSusdsaeddetnhnr aaiefsnunazdvn

T rkSitzwsas c rleodnth h ,enndneheidnndezisns.eattuengzhzriuan cncr hsenSf ln nlnweeebaeecirstegmuign,zFvllffceianfe eIclihdanihtAD k Aecenue sewdigezirue atest hnnumtenueerdeiilsSifi huDhunm tnk it P e S oeunnneLhsf

Siui du r tz lbnka x ugluldrerf.enedwtheuv ehAc Sreeeemeaijlke irsiu fu et peaft do ieiz nn dun nceenn bsrsser w as uitlibsFnenuningz dnhtnenioBddaa r t a n o ngd sihrhe ,lailaesenntlefekv.et r nStsbfA ert-edthiedot Ten ooggiEprrceezgzshec terssudzeonecz hs Aochhgi

IF k ola ehuAe fl fS,eeesumvsinetldihsnn e iGsloed de rn nginldeizse tlncd irencererSedenttzdngrShe n n

RdgeTikMx.eziei ehA t1, c nhrnieef rft zmnemaahoueneue earnid.bl nSitstS

A -eahfr eastnstudemsee aa zriKrunalomglwgD iDe.t-fef dAz dadeeSutes i. b.s LgTdl zeddAmizeeicmheemumeklniulzirglibr ruffSngilu nntnoteeNg. tisc2ielb ekcAgnyiBnSiu1chhut gun

R nDnhilhu eAarl AgbeAfgroei h uns1nelaaavNuinefgttuSneuirlzf eghl u ml.tdcbddenu cD aGtdzumezzse e olnfigsn

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So wenden Sie kontextbezogene OpenType-Features in Adobe InDesign an

InDesign gehört zu den Anwendungen, die OpenType-Fonts in vollem Umfang unterstützen, sodass ein präziser Feinschliff Ihrer typografischen Arbeiten möglich wird. In früheren InDesign-Versionen war es aber etwas mühsam herauszufinden, welche OpenType-Funktionen in einer bestimmten Schrift verfügbar sind, und diese zuzuweisen. Mittlerweile können Sie jedoch die verschiedensten OpenType-Features kontextbezogen zuweisen, wie dieser Artikel zeigt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Glyphen in InDesign – so gehen Sie zielgerichtet und professionell mit ihnen um

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über den professionellen Umgang mit Glyphen und dem Glyphen-Bedienfeld und lernen Sie, wie Sie mit seiner Hilfe auch anspruchsvolle typografische Aufgaben ohne Schwierigkeiten lösen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Variable Fonts in InDesign – so nutzen Sie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten

Was seit einer Weile in Illustrator und Photoshop möglich ist, hat Adobe in Version CC 2020 auch in InDesign einführt: die Verwendung von variablen Fonts. Dieses OpenType-Schriftformat bietet Ihnen die Möglichkeit, Eigenschaften, wie Stärke, Breite, Neigung, optische Größe und weitere Features, quasi stufenlos einzustellen. Alles, was Sie zu diesem Feature wissen müssen, erklären wir in diesem Artikel.

Mehr...
Menu