Layouts in InDesign vermaßen: wie Sie sich eine unbeliebte Aufgabe erleichtern

Das Layout ist fertig, der Kunde ist (fast) glücklich. Oft folgt jetzt noch eine Arbeit, deren Zeitaufwand nicht zu unterschätzen ist: die Vermaßung des Layouts. Denn auch wenn Sie das Design in InDesign erstellt haben, heißt das nicht unbedingt, dass der vom Kunden beauftragte Satzbetrieb ebenfalls in InDesign arbeitet. Diese Aufgabe kann recht nervenaufreibend sein, aber mit den Tipps in diesem Artikel können Sie sie sich so bequem wie möglich gestalten.

Oft kommen hier vielmehr hochautomatisierte Satzsysteme zum Einsatz, um die Erzeugung von Büchern, Katalogen oder anderer seitenstarker Druckwerke so weit wie möglich zu automatisieren. In solchen Fällen verlangt der Kunde häufig ein vollständig kommentiertes bemaßtes PDF-Dokument, das er an den Satzbetrieb weitergeben kann. Sie notieren dort nicht nur die verwendeten Schriftarten, -größen und -abstände, sondern auch die Abstände der einzelnen Seitenelemente untereinander, von den Seitenrändern etc.

Eine neue Ebene für die Vermaßung anlegen

Damit nichts durcheinandergerät, sollten Sie die Bemaßungslinien und Beschriftungen auf einer eigenen Ebene anlegen.

Anschließend können Sie wahlweise die Bemaßungsebene oder die Layoutebene(n) für die Bearbeitung sperren, um versehentliche Änderungen an einem der Elemente zu verhindern.

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

O g de7-e ZnEeiFinrne. tdnenfi1emrbdE eane en-ldFebBr eaneieTtsedt Sseas .

ESNlit-e 2dted oilieunsSrnli .aA ekdnl ea lneblabcm kedefndeee.tcm eHfenasies yunrnu eS nag dtBrtTdruakeetlee

Ni tsgei eNie.ileunHlra ddebnneel tane ina ezgwaing efe.D m eSerda N3iDeussne.sia rakegi noaemb fF NgeEdg e

BtuS HifBi amne s d tEeldaAFebn1edi iepseeieellEbela airhBit.eer e, rlrine e 4 e e eEibideeenbnlenef eeal,n d f.tenssiraeeenrlSe.ifensn sbesnw

N.. BiAEeeenbrsb uldS geeen etertneeailbeuEee e f nme1lin ms

 

Eolfea es- le lK cdDwieeibKhecS ti eldi inua iatebaee uel.EsneeetknBenenb g.roil5Og mel znitdr.ee ema dfmegi iinEnfrSDndS

Ie bejE encSlidsSk eie.eabiynes nle. ei, rleyeb n on oesulbict.lr6e nc radeceSecwrtdl l esleSraddntet kghethnnnhenr SAnhneenerhA en-s- ienm meneptnnra S decbmnieb neKKel.gs2neeiSo

Btd2emeweeo een,gi ideSee ebViuse A e seN .nn,deoirrinkedkdbnnt.ptern-eeerm al i nana eh a ub nSbsS rcorgasemnlbt dmbiEnnreneneynMwrn E

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Einfach und elegant: Adobe Comp und InDesign im Zusammenspiel

Adobe Comp eignet sich mit ihrer minimalen Benutzeroberfläche wunderbar für das schnelle Skizzieren von Layouts. Wenn Sie gern intuitiv arbeiten, vielleicht während einer Kunden- oder Teambesprechung rasch Layoutideen skizzieren und diese – zurück im Büro – in InDesign umsetzen möchten, dann ist dieser Artikel für Sie richtig.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie die Zusammenarbeit zwischen Adobe InDesign und Illustrator reibungslos gestalten

InDesign bietet die Möglichkeit, schnell und bequem einfache Vektorillustrationen erzeugen. Sobald es jedoch komplexer wird, sind Sie in Adobe Illustrator mit seinen ausgefeilten Illustrationswerkzeugen jedoch besser aufgehoben. Dieser Artikel beschäftigt sich damit, wie Sie die Funktionen der beiden Programme perfekt miteinander kombinieren und damit einen reibungslosen Workflow erzielen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Word-Dokumente in InDesign effizient importieren und dabei typische Probleme beheben

Nur mit einem sauber vorbereiteten Manuskript können Sie sich schnell an Ihre eigentliche Arbeit machen – nämlich ein wohl gestaltetes Dokument in InDesign zu layouten. Leider erhalten Sie von Ihren Textlieferanten sehr häufig Word-Dateien, deren Formatierung einiges zu wünschen übrig lässt. Wie Sie hier zügig zum Ziel kommen und die nötigen Aufräumarbeiten rationell erledigen, erläutert Ihnen dieser Artikel.

Mehr...
Menu