Intelligente Layoutänderungen in InDesign: Wie Sie Layouts anpassen und Bilder sensitiv einpassen

Von Version zu Version bringt Adobe immer weitere »intelligente« Funktionen in InDesign ein, um Ihnen die Arbeit an Ihren Layouts zu erleichtern. In Version CC 2019 sind neue Möglichkeiten hinzugekommen, ganze Layouts sowie platzierte Bilder an bestimmte Abmessungen anzupassen. Wir stellen sie Ihnen nachfolgend vor.

Wie Sie InDesign-Layouts an andere Seitengrößen anpassen

Wenn Sie mit internationalen Produktionspartnern zusammenarbeiten, kennen Sie diese Situation bestimmt: Sie erhalten ein fertig gestaltetes Buch oder eine Broschüre, die nun ins Deutsche übersetzt und anschließend in dieser Sprache gedruckt werden soll – oft mit einer abweichenden Seitengröße. So wird aus dem US-amerikanischen Standardformat Letter hierzulande meist das DIN-A4-Format. Aber auch für viele weitere Anwendungsgebiete ist es nützlich, wenn Sie ein bestehendes Layout schnell in ein anderes Seitenformat bringen können.

Für diese Aufgabe bietet InDesign schon seit vielen Versionen die Funktion Layoutanpassung an, die Sie nach Auswahl des Menübefehls Layout → Ränder und Spalten in Form eines Kontrollfelds im Dialogfeld Ränder und Spalten finden [Abb. 1].

Abb. 1: Die herkömmliche Layoutanpassung finden Sie in InDesign im Dialogfeld Ränder und Spalten.

 

Eine andere Möglichkeit sind die Liquid-Seiten-Regeln, mit denen Sie festlegen können, auf welche Weise die auf der Seite befindlichen Objekte bei einer Größenänderung der Seite verschoben und/oder skaliert werden sollen. Sie finden diese Funktion im Steuerung-Bedienfeld, nachdem Sie im Werkzeuge-Bedienfeld das Seiten-Werkzeug aktiviert haben [Abb. 2].

Abb. 2: Die Liquid-Seiten-Regeln im Steuerung-Bedienfeld

 

La0ysuag2 tnI9np CDunaosg it s1iseneC

E nriSihhSGmtnn d GntCe efpaseue hliwnLgradnirnnb eeee 0sV b e nimnied epecau esr yontroee sddareSeea m o gnieisltarnkun1daocvrhmideLees mevctn fyetesniahenaaeteo rtes9eiirninnn ealCnln tnr suer aeeohz.vo ddeS ito BwtFass ea2o,m

F nDIe feIih gabyrio.t neeune3 . iAiSta. sLbnnd1

KlsfliitsnoDm eebn rp iieaittsan ee d D ordnouh eenreoeefz StianAda ekmbl. 3nre tr.sPe

 

E 2ilerten ebnSnBteieDi ttwe geeWkeehn ark obsnndS p enis4aSieib- adntefAsd i eDe t uibelsgul.ernleue.s zmkhe cn ekreD.eescne hirre i iahbo e

Lmuno mdt leld ci P e lnreifigt o oneeMnoriDabemhn uIttetnebdgriafm.D sniimetiieAoS-n.feak neiSdV4

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Neuerungen bei Adobe Fonts – so finden Sie die optimale Schriftart für Ihr InDesign-Projekt

Das wichtigste Element sehr vieler Druckerzeugnisse ist Text – und die Wahl einer geeigneten Schriftart hat sehr großen Einfluss auf das Erscheinungsbild Ihres InDesign-Dokuments und auf die Stimmung, die es dem Betrachter vermittelt. Über Adobe Fonts können Sie als Creative-Cloud-Abonnent ohne weitere Kosten eine große Vielzahl von Schriften mit Ihrem Arbeitsplatz synchronisieren und in InDesign nutzen. Der Artikel zeigt, wie Sie sich auf Adobe Fonts zurechtfinden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Ihnen farbige Hervorhebungen in InDesign dabei helfen, beim Layouten die Übersicht zu wahren

Farben spielen nicht nur in den meisten Layouts eine wichtige Rolle. Nicht druckende, also nur bei der Arbeit am Bildschirm angezeigte Farben können vielmehr auch eine wichtige Hilfe bei der Arbeit in InDesign sein. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie dies gewinnbringend nutzen.

Mehr...

von Isolde Kommer

So weisen Sie Objekten in InDesign vielfältige Effekte problemlos und flexibel zu

In InDesign können Sie über das Effekte-Bedienfeld oder den Effekte-Menübefehl beliebige Layoutobjekte mit weichen Schatten, weichen Kanten, plastischen und ähnlichen Effekten versehen. Diese Effekte lassen sich getrennt auf Kontur, Fläche und Text des Objekts anwenden. Wie Sie hier schnell und sicher zum Ziel kommen und mögliche Ausgabeprobleme vermeiden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr...
Menu