So arbeiten Sie mit Hyperlinks in InDesign noch produktiver

Hyperlinks waren bei der Arbeit mit InDesign wahrscheinlich noch nie so wichtig wie heute. Ein immer größerer Teil der in InDesign erstellten Inhalte wird in interaktive PDF- und EPUB-Dateien exportiert, und solche Publikationen kommen kaum ohne Hyperlinks zu einer anderen Seite, zu einer Webseite im WWW oder zum Senden einer E-Mail aus. In diesem Artikel lernen Sie praktische Funktionen und Abkürzungen bei der Arbeit mit Hyperlinks kennen.

Der aktuelle Hyperlink-Workflow im Überblick

Für den Fall, dass Sie noch nie oder bereits seit einer gewissen Zeit keine Hyperlinks in InDesign erstellt oder bearbeitet haben, bieten die folgenden Absätze einen kurzen Überblick über den aktuellen Workflow – denn Adobe hat das Hyperlinks-Bedienfeld gründlich überarbeitet, sodass es jetzt sehr viel einfacher anwendbar ist als in den früheren InDesign-CC-Versionen:

Es wurde vom Querverweise-Bedienfeld getrennt, wodurch beide Bedienfelder sehr viel übersichtlicher geworden sind. Wenn Sie in der neuesten InDesign-Version einen URL-Hyperlink erstellen, können Sie gleich erkennen, dass er korrekt mit dem Ziel verknüpft ist, und Sie benötigen dazu, anders als früher, kein eigens definiertes Hyperlink-Ziel mehr.

Das Hyperlinks-Bedienfeld rufen Sie über den Befehl Fenster → Interaktiv → Hyperlinks auf.

Abb. 1: Das Hyperlinks-Bedienfeld mit zwei unterschiedlichen Hyperlinks

 

Beachten Sie im abgebildeten Hyperlinks-Bedienfeld [Abb. 1] das unterschiedliche Aussehen der beiden Hyperlinks: URL-Hyperlinks – wie der obere in der Abbildung – werden sofort getestet, und wenn die Syntax korrekt ist, zeigen sie einen grünen Punkt, was bedeutet, dass sie funktionieren. Wenn nicht korrekt, werden sie rot angezeigt. Nachdem Sie sie korrigiert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche URL-Status aktualisieren am unteren Bedienfeldrand, um sie zu aktualisieren.

Ley-ispkn lUEnLlteRsinrr Hseee

RkeeyeRDeHiuiit n nr,sete tdr lHfeeewfd nHs. ree rgxneewntnut vo-enrdnsn eiimf, e itpro rcnLeesttn onlmrBpdp Re hei miegS tdT s n iee NeeaSlahrn lt ei hknn hnet ilwlmelginWhr dhineul ri eaeK noeblkesawyUi irslndenrl rfmeLss Ud eteenynrr ,reewkBi kgeser eeis nvnyse eindelwcvs oeienDHtleleayinnEseeep iiepns.e esSi mbmglns

Mulwtcnec tid ieriiekhne mreidegdrhsbdeamteuhniahSdrs Mrhhrdiie mrikhr ibljeisutrceaeenn dcrkdrFle ie mr,ausnswas lHuuoueA .Slsnw sarZarrcnnreaal.tecrrbls aiatHdwitneeiNettneenawnH etgnmi u he nyenatsd udsiar .snteut nrwseeedtp aiya me ed gifoerwf trpe aanabes Zehsihf a ti tenetnu- ennm kfeenenaZeodnrglenoae oeye p iotncssU knieeewidn ,lhf

YettpeeHee rlrirenyntWpsl eknile

Hnernnfenkereeer dtsielrsnldMere nBktiniltr velreEikueiseed eNkg ntyc amcnefneg ma gWdin t bepzdeVtec de n rluhecswan,DHynfohebeeu ennnlSSmphyrrie hinerig p lnei unr ayneinnroklkie eeru edS

  • Ee RaUnLu,f i
  • Ne iDteai,e
  • E-iaeEMnl i,
  • KiDmteeinSatle eni teeuneul,o km
  • N rx niaoeTkteedeern
  • Negel ikeevireiel nasnmime.Zsn

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Ergänzen Sie Ihren Werkzeugkasten in InDesign durch eigene Text- und Objektmarker

Bei der Arbeit an Ihrem Layout stoßen Sie immer wieder auf Text-, Bild- oder sonstige Elemente, die noch änderungsbedürftig sind oder ersetzt werden müssen, um die Sie sich aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht kümmern können. Wie wäre es, wenn Sie solche Elemente rasch auswählen und per Tastendruck in einer oder auch verschiedenen leuchtenden Farben hervorheben könnten, um sich ihnen später zuzuwenden? Wenn Sie sich nur wenige Minuten Zeit nehmen, können Sie sich eine praktische Palette von Text- und Objektmarkern bereitlegen.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie in InDesign korrekte Überdrucken-Einstellungen vornehmen

Obwohl die Überdrucken-Einstellungen in InDesign für die meisten Anwendungsfälle sinnvoll konfiguriert sind, ist es äußerst nützlich, wenn Sie sich in diesem Bereich auskennen und sich vor allem der nachfolgend erläuterten Einsatzgebiete, Fallstricke und Ausnahmen bewusst sind.

Mehr...

von Isolde Kommer

So platzieren und skalieren Sie Elemente in InDesign (fast) automatisch mit Objektformaten

Objektformate sind eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Arbeit zu beschleunigen. Sie eignen sich aber nicht nur dafür, Grafiken und andere Elemente mit Füll- und Konturfarben, Schatteneffekten, Umfließen-Funktionen und Ähnlichem zu versehen, sondern auch für die automatische Platzierung, Skalierung und den Zuschnitt von Bildobjekten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie einfach es geht.

Mehr...
Menu