Wie Sie Google-Fonts-Schriften in InDesign-Layouts verwenden

Zwar ist es der Hauptzweck von Google Fonts, Schriften für Webseiten bereitzustellen. Genau wie die Fonts der Adobe-Schriftsammlung können Sie aber auch die Google Fonts für InDesign-Projekte nutzen, die Sie im Druck, als PDF oder EPUB ausgeben möchten. Erfahren Sie in diesem Artikel alles Wissenswerte über den Einsatz von Google-Fonts-Schriften in Ihren InDesign-Layouts.

Als Abonnent der Creative Cloud haben Sie Zugriff auf Adobe Fonts (früher Typekit) und damit auf Tausende von Schriften, die Sie in InDesign ohne weitere Kosten nutzen können. Mit Google Fonts gibt es jedoch noch eine weitere äußerst umfangreiche – und zudem kostenlose – Schriftbibliothek mit derzeit fast 1000 Schriftarten, in der Sie bestimmt fündig werden, wenn Sie eine typografische Lösung für ein bestimmtes Projekt suchen.

Überblick über Google Fonts

Wie eingangs erwähnt, umfasst die Google-Fonts-Schriftsammlung auf fonts.google.com zahlreiche Schriftarten, die in zahlreiche Kategorien aufgeteilt sind. Sehr viele von ihnen sind gut gestaltet und durchaus auch für professionelle InDesign-Projekte geeignet.

Manche Schriftarten finden Sie sowohl auf Adobe Fonts als auch bei Google Fonts. Das kann vorteilhaft sein, wenn Sie mit Produktionspartnern an Ihren InDesign-Layouts arbeiten: Die Adobe Fonts können Sie nicht auf Ihren Computer herunterladen, sondern Sie müssen sie in der Creative Cloud mit Ihrem Abonnement synchronisieren. Das heißt, dass Ihre Produktionspartner ebenfalls über ein Creative-Cloud-Abonnement verfügen müssen, um von Ihnen verwendete Adobe-Fonts-Schriften zu verwenden: Nur dann können sie die Schriften auf ihren Computern ebenfalls synchronisieren.

Die Google Fonts hingegen können von jedermann kostenlos genutzt oder auch auf den eigenen Computer heruntergeladen werden, wie Sie später in diesem Artikel sehen werden. Falls Sie also mit externen Partnern ohne Creative-Cloud-Abo zusammenarbeiten, lohnt es sich, einmal nachzuschauen, ob die von Ihnen verwendeten Adobe-Fonts-Schriften eventuell auch bei Google Fonts kostenfrei verfügbar sind.

Fndi snGgi feSiieeo go eoerh lnef gfenetucnAtt

EiirFuFgnFhneehouotnIonMslhzhshfwonli cinIcih cdo nzoens de lg s eilh c o kngtvnet eifltAeein eet rendiGuttnu isc,ertr ivnmrubeiceztebeer.eeSa i hrhdh

FtcSendnSeu d d areidttuearnurns--cmMuieee SNds l ehhi zz oef

  • HtwhfrninlkS1tei agrnir o nfiak rrbS sresecr ncu .lt cn Sesencbh nMwiaribrresfitriecbi ofeeiec ,fdts,ee hieAhs.Setfsft he.Se
  • Tnt mlen-eshnltse citienhesi s eeioM .cepbahit enwnwea irscnsmDr Sepzssgifere niselw ait r,Seedh
  • Ieishc nnzaw awlhttiz waMdsrr aetAkrnllt cerr Ueetcirhi dAbn ctwitf. mkhegientrnsutcihtswh eit te aa tdSimdersnSehfei pescueelicnne hieseh i

.shrrgra bn robtbzoengontenA.s ht fiSrdGF ilieeen wfgeieaccu1eu H

 

Edde dertve Vnedit nen sdea hsgb hs ecriilt ie egnfse ueHcrrtoxphgpe,hnfb fiu eec. hn.nngrztuenrnehrbhn dihregnnennuareskddc ehusincd e sfkzsrBSS i nbimSnndoiuettt axveknedhiSMr geaa rie mms e niwrurbeetu ded Steieerefacgenc iu enWtruesgeWeeeir e,e dlereniebcididB zn IgNielsefiim e ac

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Glyphen in InDesign – so gehen Sie zielgerichtet und professionell mit ihnen um

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über den professionellen Umgang mit Glyphen und dem Glyphen-Bedienfeld und lernen Sie, wie Sie mit seiner Hilfe auch anspruchsvolle typografische Aufgaben ohne Schwierigkeiten lösen können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Variable Fonts in InDesign – so nutzen Sie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten

Was seit einer Weile in Illustrator und Photoshop möglich ist, hat Adobe in Version CC 2020 auch in InDesign einführt: die Verwendung von variablen Fonts. Dieses OpenType-Schriftformat bietet Ihnen die Möglichkeit, Eigenschaften, wie Stärke, Breite, Neigung, optische Größe und weitere Features, quasi stufenlos einzustellen. Alles, was Sie zu diesem Feature wissen müssen, erklären wir in diesem Artikel.

Mehr...

von Isolde Kommer

So verwenden Sie Kapitälchen in InDesign typografisch korrekt und vermeiden Unsicherheiten

Kapitälchen eignen sich gut für die Verfeinerung von Fließtexten, aber auch von Überschriften, Marginalien und anderen Textarten. Grundsätzlich handelt es sich um Großbuchstaben, deren Höhe geringer ist als die eines Versalbuchstabens. Allerdings werden Kapitälchen häufig missverstanden und falsch eingesetzt. Dafür ist unter anderem InDesigns gerade für den Einsteiger etwas verwirrender Umgang mit Kapitälchen verantwortlich. Hier lernen Sie alles Wichtige zu dieser klassischen Auszeichnungsart bzw. frischen Ihr Wissen auf.

Mehr...
Menu