Glyphen in InDesign – so gehen Sie zielgerichtet und professionell mit ihnen um

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über den professionellen Umgang mit Glyphen und dem Glyphen-Bedienfeld und lernen Sie, wie Sie mit seiner Hilfe auch anspruchsvolle typografische Aufgaben ohne Schwierigkeiten lösen können.

Längst nicht alle Zeichen, die Sie in Ihrem InDesign-Layout benötigen, können Sie über die Tastatur eingeben – oder es gibt diese Möglichkeit zwar, aber sie ist entweder zu umständlich oder Sie haben die notwendige Tastenkombination einfach nicht zur Hand. InDesign enthält für diese Fälle ein eigenes Bedienfeld, das auf den ersten Blick recht spartanisch wirkt, auf den zweiten aber einige leistungsfähige Funktionen zu bieten hat.

Begriffsklärung: der Unterschied zwischen Zeichen und Glyphen

Das Glyphen-Bedienfeld von InDesign, das Sie über den Befehl Fenster → Schrift und Tabellen → Glyphen oder die Tastenkombination Alt + Umschalt + F11 öffnen können, bietet Zugriff auf den gesamten sichtbaren Inhalt einer bestimmten Schrift.

Auch wenn der Begriff »Glyphen« fast gleichbedeutend mit »Zeichen« ist, gibt es doch wichtige Unterschiede, mit denen wir uns vorab kurz beschäftigen sollten: Grundsätzlich sind Glyphen die verschiedenen Formen, die ein Zeichen (das beispielsweise für einen Buchstaben steht) annehmen kann [Abb. 1].

Abb. 1: OpenType-Schriften stellen viele Zeichen in mehreren Varianten zur Verfügung: drei verschiedene Glyphen für den Buchstaben »m« der OpenType-Schrift Warnock Pro: links das Standard-»m«, in der Mitte Schwungschrift und rechts Kapitälchen.

 

Umgekehrt ist es auch möglich, dass mehrere Zeichen zu einer Glyphe zusammengefasst werden (bei Ligaturen) [Abb. 2].

Abb. 2: Die Glyphe der Ligatur »ffj« (rechts) besteht aus drei Zeichen.

 

Leegyhpif nnGne

Benretmii ageeuE,ndn oacM eIfnyvhb thIeafdl g eTrihussi rncheerhtti ipaicenlh Gietgezneu tnrbrei kDn s

HelzdeyieenrdonMens shgtrbc,SS kiddteznrem -nvnewnglcnwro ssmeMnodfsetf,wieeoioet .hieaoe zld hdtffichyLranctheiincr e aSiAhg d rDuehc rys en eeeibsBasCeh earete ingn sunh nui nvueeSnidt rp

I daeeesrnef,nwsFfbup peoeuraiiDe-ii -cg yeAnn dsedeT unrmebpZeiedtDssghOnTehe-iet fnIteiidnone einnritnlf og iZvcpanld pg. nn ntefip,iuenskneOp nzsymnoboirOa

Egn eilet if nxeee r-ia7e2u atreDlliabebnCfp biuhumnfqhIgriGtngb t eSnn l1. osknneuteevrenmbiant0eewPd e-aolZeteC eng nMueyDn

N umbtmmfrrlb znaBtghorfb,SGi eesse ecsltnih eeds azejd gsSnnGtneeeepBeeeniage d.miewhth ail - diecreprleyrimonnn drerdntfmndhu siglt ehu s eenSeeueketninetgnyU

Clleecmiek c eue1sy liei Sfethn-wedK ns.eTleBhieS dinytpdhG tnudg exn l.eitmeeecwdhaie spln gSnihGn e

El gl ir.lSne iitreTnehknMmpm kph pyiEGaeeekonri e ee eIdlae elDdnetSntxrgc ii.2fd fi ee n

H naaineernleeeivypttanzlgnG

EiGmt eac enihnepserc Ztemnt Sh .i ledt etelaede n. ni elnwd d isirn aeafgee ea e-vdepGzEseie ei dutmcarnuikie cnhl nsddemignefeax ssd ehdriHs epgineas tainntrhBilneceluMa efe noeSe Tbvnen lnrfscnarr Zeh tenecemoZiyAdzenK inSe eknein lgallkdb ehVitegnesslete rncnsie vMici tttermn iyi nDrtya glr wn nGaetDeh Stalktis enauki .ekifeSnaedo e ree enl. drm lEuB e stuun as aeheirehu wrnedelaih

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie bei der Arbeit mit InDesign Schriftchaos vermeiden

Die Schriftverwaltung war in der Vergangenheit in InDesign eine heikle Angelegenheit. Mit den neueren InDesign-Versionen und den praktischen Tipps in diesem Artikel gehören solche Probleme aber endgültig schnell der Vergangenheit an.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Typografie in InDesign mit chromatischen Fonts aufwerten können

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit einer spannenden Technik, die auf dem Holzletterdruck basiert und diesen in das Zeitalter der digitalen Typografie überträgt. Die Grundlage sind variantenreiche Schriftfamilien – chromatische Fonts – die genau für diesen Zweck geschaffen wurden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Das Type-1-Font-Problem in InDesign lösen: wie Sie Schriftarten zielgerichtet austauschen

Adobe hat angekündigt, die Unterstützung für PostScript-Type 1-Schriften in InDesign einzustellen. Dies betrifft sowohl die Erstellung neuer als auch die Bearbeitung vorhandener Inhalte. Grund genug, Ihre laufenden Dokumente und Vorlagen bereits jetzt vorausschauend durchzusehen und von diesem veralteten Font-Format zu bereinigen.

Mehr...
Menu