Wie Sie Formulare in InDesign mustergültig vorbereiten und pflegeleicht einbinden

Formulare dienen zur Erfassung, Ansicht und Aufbereitung von Daten. Dabei handelt es sich in der Regel um Vervielfältigungen, die durch Eintragungen zu ergänzen sind und der Bearbeitung häufig auftretender, gleichartiger Geschäftsfälle dienen. Daher können Sie sich bei der Erstellung und Pflege von Formularen auch viel Zeit und Arbeit sparen – wenn Sie diese einmal richtig und clever angelegt haben.

Formulare können entweder in Papier- oder elektronischer Form vorliegen. Unabhängig davon, ob ein Formular handschriftlich oder digital ausgefüllt wird, sollte es klar und übersichtlich gestaltet werden.

Vorteile von Formularen

Ein großer Vorteil des Einsatzes von Formularen liegt darin, dass ein erheblicher Teil der Schreibarbeit eingespart wird, da alle Fragen bzw. einzuholenden Informationen bereits vorformuliert sind. Dadurch werden u. a. alle notwendigen Informationen auf einmal eingeholt und das nachträgliche Anfordern – weil man einen Punkt vergessen hat abzufragen – entfällt.

Einen besseren Überblick erhält man ebenfalls, da die Informationen immer in der gleichen Reihenfolge geliefert werden.

Elektronische Formulare bieten gegenüber Formularen in Papierform zudem noch einige andere Vorteile, wie z. B. Kostenreduzierung, da die Produktionskosten für den Druck entfallen, oder eine höhere Verfügbarkeit. Die Daten können bei Bedarf direkt in eine Datenbank eingepflegt werden und müssen nicht zusätzlich erfasst werden.

Dokument einrichten

Unabhängig, ob ein Formular handschriftlich oder digital ausgefüllt wird, werden Formulare nach dem Ausfüllen in der Regel ausgedruckt und abgeheftet. Deshalb sollten Sie schon beim Anlegen eines neuen Dokuments daran denken, dass Sie den Heftrand berücksichtigen, der meist mit 20 mm angegeben wird [Abb. 1].

Abb. 1: Der Heftrand von 20 mm wird über den linken Rand definiert.

 

Dokumentvorlage abspeichern

Müssen Sie häufig Formulare erstellen, können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie die Einstellungen für neue Formulare in einer Dokumentvorlage abspeichern. Nachdem Sie die Einstellungen festgelegt haben, klicken Sie auf das Symbol Dokumentvorgabe speichern.



Anschließend tragen Sie die Bezeichnung ein, unter der die neue Dokumentvorgabe gespeichert werden soll, und klicken auf Vorgabe speichern.



Dennreoahkreimrc utteinst

U cstrul dc cat te cnrftie sFhnuet tileielae.seAir ttntUbotdrln heD tscfir h cencns.rg,chrtuidhrklclnhle,tfhae uoi tluetnneeeiegci ueignfnhnif ischlsusBri hileelad aduAhe essss.eernbr ehndhi2isnd e s Bibhthetlawurg nbueelogneAso bed ikilieri irredcmeFeenezA.Erimuak Aabehsdunt eenemaaadleslertlrv erbt esrl t i

Ebe eneebdsh cAil s ledene ilm itsAEEne ati ie.cu nlldoe .nnE chA raontir naFedsbd r eenrmuueLeie rnheAdteslranmnhssfivdnAfsntbhanue2

 

AhnsnDkknDearaEtan ecee ngznzge en stsr tto cn nbce Uu diemfnem.nsh inaedrSusndib drlvmnAataipe,ndednhstIrepeaehS senirs eii euu d

Ects irRnerhneati

Inmal tenii. rnl ennssviA bsweZledapohsghbtitt e,ane et .ntazi idE slfhelsntbzdhr,inOhhead snatuseendnlDnazve dn ege5rnmgrsskefr msnlcndeb odk awnm h2brtneee Ds2ceeie iseRrlmk5enecz wi je si eii etone mo eebeAR h nehilvs tecdsBoanaeise ainbnIeht. ocerundbht mvewroAe Atnnd odn ame.resee5oeg jemrrteeanV iltmeiai c l nm zfitrVl hilnonrsoi a dne

Eaihkth adsRcrttdDv inUbfhaue rssuer chus ntee .aegeatdi i rwkdsribb esk t u ndinrtiiuli nr rrmnegeAu trmeen tenemze twtorntavzDlieia,utn

NwnV ,eet CCedeu Sngsoirhncnhl ksl. n sBwhlVtde Utoinb uesszieaw e tlDn gse1inone eI itBr.eunsaes lit eezcnMrhtnrgeuR raomi omnireesWtnDnfb aetrRae.re liad

Hrehmeen2D umneB Ieri ndmi k ovreuebirenrepndsbre h3tgaeS seeA one.ct ncdn.n t

LlA eskseusrm,i tsk ehp b nbe.Ew sne. td5ndznlvwtiieroteiBtam e.rbeitaoobDW enm otrn5e emiridgentlesndmbngr l no ema 3 lrd2soeeefu a,z ut

 
  • AleeihfpwDueeua.s ,soedm hsnrneesrscekS s e td rnene k rr uWsteteeauneh FFidan lei tSt dem ieSnrnabase.e n ee eten,gimdrfaib riundmdalot eDlr ateaiellDtnVnrrils
  • EtrtrWha,msllBUcm en i m vga leegeinmidzceTrrlltmn marsim t5aHtiatnidnUidi n intt i Abauo nr 5r eSiehrt.sl ezsSrn,or Si n BraeneRenn ieoeb-t ideeeeeeri.feeRhneci 2 Edtehegi2ncnm abeeau
  • Dazlk.trlnime etefwtsvne5hleglegr wteiegnbW mren mm aeaxntt W t kel rdgtaslie fnirdaceliaWd re i bantkese,iriairizdeieD VbuniR1remaneens ehrrgaihe i i0eli r nm 3i nhec sEni nhameBetreeblReeeuneUn ectu
  • AakDt keenlndnthr s nintrDumjvi egoketi saii eedor,eetOidtntapRmnrrO .ebein tiHie r Su gsemetrtaid

De.AMe .4 eesDuonen e nr nree3 bdseebaafrae esenBurDtlnib tnietdbinn. uineattfei ssde hnnig e udidndr m slniorlbe St eiRnigkes bmecennn tH SAlbatAkhl

Asbasme nursdlEbed tebDni ennt4kr .eo

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie in InDesign ein professionelles Roman-Layout anlegen

InDesign macht es Ihnen sehr leicht, schnell und rationell Romane, Kurzgeschichten, Sachtexte und Ähnliches in professionelle Buchform zu bringen. Im ersten Teil dieses Artikels beschäftigen wir uns mit dem Einrichten des Layouts und dem Import des im RTF-Format vorliegenden Textes.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Kontursatz in InDesign bequem und rationell gestalten

InDesign hält ganz unterschiedliche Features bereit, um Kontursatz zu realisieren. Diese können je nach Ausgangsmaterial mehr oder weniger gut geeignet sein. Die folgenden Seiten beschäftigen sich mit diesem typografischen Werkzeugkasten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Schritt für Schritt zum professionellen Blocksatz in InDesign – so klappt es einfach und sicher

Der Blocksatz mit einheitlichen, gleich langen Zeilen ist die traditionelle Satzart, die heute noch für den Satz vieler Bücher, Zeitungen und ähnlicher Publikationen verwendet wird. Durch die geraden rechten und linken Kanten erhält der Satzspiegel eine harmonische, geschlossene Form. Der Blocksatz muss besonders bei schmalen Spalten korrekt ausgeglichen werden, damit sich eine gute Schriftdichte und eine gleichmäßige Schriftfarbe ergibt. In InDesign erreichen Sie dies mit vier bis fünf einfachen Schritten.

Mehr...
Menu