So erzeugen Sie flexible Bildeffekte direkt in InDesign

InDesign ist bestens gerüstet, um einfache Bildeffekte und -manipulationen direkt in InDesign zu gestalten, ganz ohne Zuhilfenahme des Bildbearbeitungsprogramms. Ein großer Vorteil ist hierbei, dass Sie die notwendigen Bearbeitungsschritte in einem Objektformat speichern können, sodass Sie sie beliebigen Bildern mit einem Klick zuweisen können – das garantiert eine konsistente Dokumentgestaltung etwa für Broschüren, Bücher oder Kataloge.

InDesign beherrscht bekanntlich neben verschiedenen Effekten wie Schlagschatten, Glanz, Schein nach innen usw. auch die aus Photoshop bekannten Mischmodi oder Füllmethoden. Damit lassen sich auch traditionelle Bildeffekte erzielen.

Bilder mit Vignetten versehen

Die Bildvignette ist eine traditionelle Methode, um die Aufmerksamkeit auf das Thema eines Bildes zu lenken, indem Sie seine Kanten abdunkeln oder aufhellen. Hierfür brauchen Sie nicht unbedingt Photoshop – in InDesign geht es ganz einfach und zudem äußerst flexibel und fein abstimmbar:

Für Bildeffekte wie Vignetten müssen Sie nicht das Programm wechseln – man kann sie auch mit InDesign erzeugen.

 

So können Sie beispielsweise jederzeit auch nachträglich noch einen anderen Bildausschnitt wählen; die Vignette passt sich dann automatisch an. Oder Sie können das Bild mehrmals im Dokument verwenden, sowohl mit als auch ohne Vignette.

InDesign bietet gleich mehrere gut funktionierende Möglichkeiten, um eine Vignette anzulegen. Wir zeigen eine besonders flexible Technik und versehen das Bild zudem noch mit einem Retro-Korneffekt.

RgeiEV zteigtun eneeen

Eaza blneeghdinreeee d.pirenuemSr lo hirnnGl fluegeol evnFela ne dfn tamuideizinS er ei etlau dViiMdnto

I.lheim.elznDI e BmirdrnaPkt i t1 oSue

Lras a,e sissdse tcBkdsnSfni.reirw- ifkei ssaraaaurzhlda eDdGHseez kf eer.eee aderierr,titsnviWugdae Ze eokiiun- rntsgaewnzghsBudr u aissWe g,t dl s wnuSSnkesdmaa aa adeuenei eaemi eg2uikneM awhsrnDilutekntn rlsekA nlangies-.sfi die m hhn Bb lezekhn reireeied datfGungdlmut

Aecgtehse delSBm elS eetefde B stiftefraif .r3Et shdle fk1 n-iF aEt ndeegf me0krnoU.eFinZ

Uebirm .onheiebee.cew- ezimoe1lndunn es dre l f4MMePednllA ihte kBmlWen eeoian.ilblFtprildindubld-h

E at GeenAlpBz lcla. Fesrtit.efrnnha dl mVnn biteb ihlerM eddm uikhiiir ioemes1Srdedh

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie regelmäßige und unregelmäßige Muster in InDesign elegant erstellen

Vollflächige Seitenhintergründe aus Vektorelementen sind stets ein beliebtes Mittel, um Layouts aufzuwerten. InDesign bietet hier zwar nicht die Möglichkeiten von Photoshop oder Illustrator. Sie können jedoch verschiedene InDesign-Standardfunktionen kreativ einsetzen, um sich wiederholende Musterkacheln zu erzeugen und anzuwenden. In diesem Artikel stellen wir drei besonders elegante Lösungen vor.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Layouts in InDesign mit individuellen Silhouettengrafiken aufwerten

Silhouettengrafiken ermöglichen in InDesign attraktive Gestaltungslösungen. Um diese nutzen zu können, brauchen Sie nicht unbedingt zeichnerische Fähigkeiten, Adobe Illustrator oder fertige Silhouettengrafiken. Vielmehr können Sie die Grafiken aus passendem Bildmaterial direkt in InDesign erzeugen und dann vielfältig bearbeiten und einsetzen. Wir zeigen Ihnen dies Schritt für Schritt.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie vielfältige Bildrahmen mit individuellen Konturen in InDesign gestalten

Im Gegensatz zu den Optionen in Adobe Illustrator oder anderen Vektorgrafikprogrammen ist die Konturauswahl in InDesign recht eingeschränkt, selbst wenn Sie die Möglichkeit hinzunehmen, eigene Konturtypen anzulegen. Mithilfe von Pfadtext und Schriftzeichen können Sie aber fast unendliche Rahmenkombinationen gestalten. Der Artikel gibt Anregungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Mehr...
Menu