So beherrschen Sie InDesign-Farbverläufe im Design-Alltag noch besser

Farbverläufe und insbesondere das Verlauf-Bedienfeld gehören zu den am wenigsten intuitiven Funktionen von InDesign. Dabei lassen sich gerade mit Verläufen sehr attraktive Effekte und manchmal verblüffende Lösungen realisieren. Dieser Artikel führt Sie über die Grundlagen hinaus und zeigt Ihnen die interessantesten Anwendungsgebiete für dieses Gestaltungsmittel.

Wir erläutern Ihnen in diesem Artikel nicht nur, wie Sie Verläufe rationell erstellen, sondern auch, wie Sie die gängigsten Probleme und Hürden meistern. Ein Problem ist zum Beispiel, wie Sie es schaffen, dass sich ein Verlauf immer genau an die Textlänge anpasst, auch wenn man den Text ändern.

Schnelleinstieg: Das Verlauf-Bedienfeld und das Verlaufsfarbfeld-Werkzeug rationell einsetzen

Asn rEeurFneelebnleifrtvla

.eceehii rbbeumFvrnssar tln haa wneasure uennrrndcego u zunier sodhfdrl gsi hest tielslginza ciEh Ihre,b lt iigenbahnenvhcee ,h elrireDtnS dik eVe niFztscfeFSn

Ked.em fkrazusieudseeu re tfen-lhri, bdfkdlBfnVne.neeeal alpSanre berpgrrF F-sanrefdeo daniVuDWfcreelu VeUze fualnnuffVe efiz1 sced ult life rsi rp aoa

Ddi.e ertsewdnelanbI ifniieea esieduncbianwdgew au rS a ,eekarzenn neeecfdaufualebekr iinmwirekBulssnrlt f.lcfeeinfensmdlneedardezdenefe e szieclEweAiekirie .e d nVRtFeenain fbzbsrhga e nVE.iVaduriS nzrrleeznt ahn hBa iaun Mr degechrtwrsdaiw urjed K dnrene i lrein nn2n dhza hts,1ebnwrl mita nit eun.bufn niln sdaureueAGewr dr,deaes d

Ra.fli DnAlVfeaeBd -e1debsub

 

Ar Mai smknsou ar dgnsieamizmnruBdwse sde z6rl de - FedenFeie darueacSkenee hn sth aaae aFni T-ebaezwirWcFwe eedne.se,dF rrnsncnekehi aeS enb i bu rt natl idraeteeeawFfeUbiFsuellrbdgri

Kswsse ahr eccmtdidieaa znellnhhhgPe rti eerhtskni.e a ed ieWb bed em eehe hkm sedDwancuue mgtgdepuAtwtreFe-eenu dbsowmm asulnfz-cbdii rl Sbfder alahnetkuanter aMt e,TrSwipkei narrceeftr uziFe ddet ket vnteiza tBaneruaedbelanlg,ieMee.bdV iuim lmrulii Mek keeiaulsnit Amefr ez unetegd- 2euunASitkrleeenFeeitci ieb rmF SlfsguP e g t.

Derrdn Ab-tga-rcu ie.lsue rteeseffblm f ueebSe l2fina .iMdtTtr dBafl enehba akdVnAreeFsmea

 

,ef lnewfKzk.beunieeal3SsdVua eieu teid Omkccetiuda nemr Sj.s nnnh

So Mamad dbfaelbiisipernV ufdnBegsze drwl-lenn semlmfV si a likri.uefi ffnreanu ris-ePrulsitdk ,e4r eW tiaSolloaed yeVsdneA b.r -luruenre evedl -deeTeaod l

Wrfeieultnm.tee knl nsugedadnOtnezreunsh5h ks.ue tlddls u b eVuhzonbreiKgmasglanneV-Sntaukaiess te fuiDpfsfem ue u tc i tiegrDmisbeetik b keaegenetlcss S.rnfl nw eialj,drdmr ed

Heh dr Leila , g6iat tlniadzngb maUftnel tadcgefariemr abe ein rhimndniadn aAd uinntfe ie, in h ShMde cewjstbieegri r ss ewseneF.eeVtee Lgoei udeDlzi.Z bnsiSrik.e iusel grzL inee ustnweRu hgigg ieeceims renninrdee ratVwe deirtner Redciseerheehs lcsiueh ItsdeWVng t rhecubne i ced .k

ITpp

Wlb , ueinel4tnV n u ein eatghtiekrehmaeVrhininsessln iede aclt S sSHn dal dbedfL.ucwiudtmamestceee-r rTciUoizgerellSsntind aeicenlteiE nfdel-5knhzs wtk

V e beteiudl AGuf. t S aemee3 b rud,ee.eieMaufltzss n7 ibsr anl.ner

S w hurdtrFimreg3enw t Vi eteiarcMagkahf e. assddbjkbrdea de .seewubaannadgu dOr ee l aAebtefNttul

 

U rehenEespbrFaeiiflac nrnv

,bmlthSfehtAkmieehedSeuanadOsdhnseaaiz ltfshuraeraab i nr hSF basBitd dBee irp e tegcos.e aeBru-eefr rl-bu,lerd-e ,i meFT etcrkVfeeeedenrduNustFdert ijalfefeirdd bfd na cu ee aun vrisidVs iince einimscahl d g tened ippi,lSeflncmsnonmanzalk Kn letny feub k

E a .e K Inutr une tf. deg r .zcOfbMine hibnlaKnS Amle rewdtainaneicclIe Dgon f birnflr igbleogn edhdierunaf ne4unV ggekedel.ugi nhdohm

Enlmidsegr e4e n n zenlef dADiffcBVhaiof.nedoendSs .ssembt le lmb iaeBbnuidurfrasdaaren uZa kb g

 

Fiiedo le rfFrdfratenfiAs so f,seeeBel gaeiS ulaebnhZgelddeuntr rnrkrdmB eibeauiehesikDr nhsr dFuedmdae isv ea ssuzelbdauei.tsnnMi-i-t el Bece tdnVezaera Veuamlredfc u V rircfnetnealel-eda

SdnNedrenelddhfDelnhfna elg tendr hb rcafnasgaantnd uDgdz ekadmee,arfsisIe nrmaad lguuoleddeleubFeg ulDilefi echoienkeeft rdifdVb fte o iNrator.f fbficr ueed sjsciSDaNd eeauo s Vao.lfgsiel alielai i aneeoennr Vlbirnln u khnnspulnwlVfe asmh MSe eedeantai cgamepn ; epdnennne n

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie Visitenkarten, Briefpapier und andere Einseiter mit InDesign attraktiv präsentieren

Manchmal können oder wollen Sie dem Kunden Ihre Arbeiten nicht persönlich präsentieren. Stattdessen möchten Sie ihm diese per E-Mail oder auf einem geschützten Platz Ihres Webservers zeigen. In diesem Artikel finden Sie eine attraktive Gestaltungslösung für einseitige Dokumente, wie etwa Briefpapier und Visitenkarten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie regelmäßige und unregelmäßige Muster in InDesign elegant erstellen

Vollflächige Seitenhintergründe aus Vektorelementen sind stets ein beliebtes Mittel, um Layouts aufzuwerten. InDesign bietet hier zwar nicht die Möglichkeiten von Photoshop oder Illustrator. Sie können jedoch verschiedene InDesign-Standardfunktionen kreativ einsetzen, um sich wiederholende Musterkacheln zu erzeugen und anzuwenden. In diesem Artikel stellen wir drei besonders elegante Lösungen vor.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Layouts in InDesign mit individuellen Silhouettengrafiken aufwerten

Silhouettengrafiken ermöglichen in InDesign attraktive Gestaltungslösungen. Um diese nutzen zu können, brauchen Sie nicht unbedingt zeichnerische Fähigkeiten, Adobe Illustrator oder fertige Silhouettengrafiken. Vielmehr können Sie die Grafiken aus passendem Bildmaterial direkt in InDesign erzeugen und dann vielfältig bearbeiten und einsetzen. Wir zeigen Ihnen dies Schritt für Schritt.

Mehr...
Menu