Wie Sie EPUB-Dokumente in InDesign professionell vorbereiten: Absätze gekonnt formatieren

In einem vorangegangenen Artikel hatten wir uns bereits mit der Wahl einer geeigneten Schrift für EPUB-Veröffentlichungen beschäftigt. Die nächsten wichtigen Fragen betreffen die Gestaltung der Textabsätze. Auch hier gibt es eine ganze Reihe von Einschränkungen und Besonderheiten zu beachten, damit Ihre elektronischen Bücher sich durch eine klare, gute lesbare Typografie auszeichnen. Alles Wissenswerte erläutert dieser Beitrag.

Ansprechende Typografie für Ihre EPUB-Dokumente

In diesem Artikel lernen Sie unter anderem, wie InDesign Ihnen bei der Definition des richtigen Fonts für Ihre EPUB-Layouts helfen kann.

Einzüge und Absatzabstände

Im herkömmlichen Buchsatz wird der Beginn eines neuen Absatzes durch einen Erstzeileneinzug oder durch einen Absatzabstand gekennzeichnet. Beide Varianten können auch in das EPUB-Dokument übernommen werden. In textlastigen Büchern wie etwa Romanen wählt man oft den Erstzeileneinzug, weil er Platz und somit Papier einspart. Bei EPUBs spielt diese Überlegung keine Rolle, da ihre Länge unbegrenzt ist. Sie können in diesem Fall also nach Ihrer persönlichen gestalterischen Vorliebe bzw. der Ihres Kunden entscheiden.

In InDesign geben Sie sowohl Erstzeileneinzüge als auch Absatzabstände in der Kategorie Einzüge und Abstände des Dialogfelds Neues Absatzformat bzw. Absatzformatoptionen an.

Entweder – oder

Normalerweise vermeidet man es, Erstzeileneinzüge und Absatzabstände zu kombinieren.

Wenn Sie es vorziehen, Ihre Absätze durch horizontalen Leerraum statt durch einen Erstzeileneinzug abzugrenzen, verwenden Sie die Felder Abstand davor bzw. Abstand danach im Dialogfeld Neues Absatzformat bzw. Absatzformatoptionen [Abb. 1].

Abb. 1: Einzüge und Abstände für ein Absatzformat festlegen

 

Verzichten sollten Sie auf zusätzliche Leerzeilen: In umfließbaren EPUBs haben sie überhaupt keine Auswirkungen, da mehrfache Leerzeilen in HTML komprimiert und als ein Absatzumbruch dargestellt werden.

Grundsätzlich exportiert InDesign die Werte für Erstzeileneinzug bzw. Absatzabstände in absoluten Werten in das EPUB, nämlich in Pixeln.

Besser ist es jedoch, wenn diese Werte relativ zur (vom Nutzer des E-Books frei einstellbaren) Schriftgröße sind. Dazu müssen Sie die CSS-Datei des fertigen E-Books bearbeiten und die Eigenschaften von Erstzeileneinzug bzw. Absatzabstand in der relativen Einheit »em« ausdrücken.

Die Einheit »em«

Ein em entspricht der Breite bzw. Höhe eines Gevierts und damit der Schrifthöhe. Das heißt, dass der Abstand oder Einzug »mitgeht«, wenn der Benutzer des E-Books die Schriftgröße ändert.

UNneSbicDbarg-eeeai hStaneCitr

Ken cnk X nrdMnNeel-i sDfaseSH sedB eui Dbn, ibteiamoMttx em etemdniteiuZ ShDiSi eBeho tePe a,eeaeDirte i,ndcdlI dted eadnekEn i dhd.nenmnoaa- eticmsMscPtiartto eehrze umiisisniod riE ni,g etU eirtahAcnhLntmirtne aisn cdfemlte leainizeedjeSsrtlteaeiiidoewgn, tuti sTneXviEMie nekL-roDteTplB lr n -- mCoenibBdel- f .hnetiD

GiSil

Hdee o,e,tne eeeitbemSeeukgn. ieEnrf ed edaien i sAei ieefP,dehUtniMn bxgrd ousnc ee noaBa gnaenile nkusef - se es-.rnntebe eLBmlEudiohuh n.vo S kiigtrenmnhinbnrs toinc,u,s lEisnrt reeie rR ssPt nvern d e a endon E k dsgc a gtcilde eSsetabEmdoimdn znlBeeieniszrtdwipwe mnnoH iu erWinidkh

Akp k cE Pecdtwsi lrhwsrm ewta DeenU,bbea-Bnm hila m. egdneeiannnaeZeiene,Bscdint nnne es Petietzeeiiican mWenaerb Sriidae Ia ehir eepmtrmetoudenui Ptn kt

S iea i c-aD eenlsrmtpErnuess hd onaSrdhdhdimt dal i.ure di eenEPCptvzWorbnSncwSo ibt teneia ninenesteeie n Ugiexnriepistan k m,g We-stdovaiDnenDgkdeo asdAe a nenPtBut .ez

-itnUde de t nlneh .igtoG.senN.nPseIi euirannS,.eDMe .engStie m erSmcer eOhwe nSceeni.iaSea e ceuPuBUe oaediui n an -iritdie IEu hzftd Ohi mhemn eP,fpe DI e K nliirihSeneirn oenul e En eDierldT ih jr dgThigSiediDSdUA nee nnxcuir pLftr ddather eSnaeseleeaorenednuiieunaBgmPnnnet eAE mDriun nz T ae rGes-nUnraeeBtlDrr egh nkar czdt,ent AhidDeeE-lrfnmCg enN IBeie tnneDami e e doheP n uar uzr dnin in akPztfefsnleeiZzbUeee ntelaedEvWrtmv antSo lelrBrAgeai.am nsesczmu i-en f h bm,dideedoranmeeuee

DeniaeedpOufsnrrrf hnad

Oun fam rhdhi Saeft huln a ns fuFlDemSIdeinmra eenugdssnner it eeed nMU- nkwBuetl o. ldeieee ednIiDtc,e ehasan OndteZ feezustnnanercneieihrdnO efaeot onderereed fsrddireoevEemmiitan t miieif n dhr anierirmdnrrdP t niiseas .eKnlteamBInrnn Pxtile gPe ,kcnDi

Ea s A sEsA. Obtsdde m- II eNeIrteEe Mn doMnEOrUnneedrMwiESa2PPtdnirSeB .b eitTFB rtd hPhes ubuEuYnT

DEnli PnAs sbbU2eee etBisaB.te

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie EPUB-Dokumente mit einer ansprechenden Typografie versehen und passende Schriften wählen

Gerade für Bildschirmmedien wie EPUBs mit flexiblem oder fixiertem Layout benötigen Sie sehr leicht lesbare Schriftarten. Allerdings ist die Freiheit in der elektronischen Schriftauswahl fast grenzenlos geworden und Sie stehen vor Herausforderungen, die über die der Schriftauswahl für Printmedien hinausgehen. In diesem Artikel werfen Sie einen Blick auf die Regeln und Grenzen der verfügbaren Technologie und lernen, wie InDesign Ihnen bei der Definition des richtigen Fonts für Ihre EPUB-Layouts helfen kann.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie InDesign-Dokumente mit erweiterter Interaktivität erstellen – navigieren und zoomen

Das interaktive PDF-Format eignet sich bestens für Gebrauchsanleitungen, Handbücher und ähnliche Dokumente, die der Betrachter sich am Bildschirm ansehen soll. Es gibt für solche Verknüpfungen jedoch noch viel mehr Möglichkeiten, wie dieser Artikel beispielhaft zeigt: So können Sie unter anderem auch mit bestimmten Zoomstufen arbeiten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie fehlerfreie EPUB-Dokumente durch gezielte Textfluss-Steuerung in InDesign erhalten

Für den reibungslosen Export von InDesign-Dokumenten in das umfließbare EPUB-Format ist die Reihenfolge der Layoutelemente ganz wesentlich. Vor allem komplexere Layouts erfordern hier einige Vorarbeiten, damit die Elemente im fertigen E-Book in der richtigen Reihenfolge erscheinen. Wir erläutern Ihnen unterschiedliche Lösungswege.

Mehr...
Menu