Wie Sie EPUB-Dokumente in InDesign professionell vorbereiten: Absätze gekonnt formatieren

In einem vorangegangenen Artikel hatten wir uns bereits mit der Wahl einer geeigneten Schrift für EPUB-Veröffentlichungen beschäftigt. Die nächsten wichtigen Fragen betreffen die Gestaltung der Textabsätze. Auch hier gibt es eine ganze Reihe von Einschränkungen und Besonderheiten zu beachten, damit Ihre elektronischen Bücher sich durch eine klare, gute lesbare Typografie auszeichnen. Alles Wissenswerte erläutert dieser Beitrag.

Ansprechende Typografie für Ihre EPUB-Dokumente

In diesem Artikel lernen Sie unter anderem, wie InDesign Ihnen bei der Definition des richtigen Fonts für Ihre EPUB-Layouts helfen kann.

Einzüge und Absatzabstände

Im herkömmlichen Buchsatz wird der Beginn eines neuen Absatzes durch einen Erstzeileneinzug oder durch einen Absatzabstand gekennzeichnet. Beide Varianten können auch in das EPUB-Dokument übernommen werden. In textlastigen Büchern wie etwa Romanen wählt man oft den Erstzeileneinzug, weil er Platz und somit Papier einspart. Bei EPUBs spielt diese Überlegung keine Rolle, da ihre Länge unbegrenzt ist. Sie können in diesem Fall also nach Ihrer persönlichen gestalterischen Vorliebe bzw. der Ihres Kunden entscheiden.

In InDesign geben Sie sowohl Erstzeileneinzüge als auch Absatzabstände in der Kategorie Einzüge und Abstände des Dialogfelds Neues Absatzformat bzw. Absatzformatoptionen an.

Entweder – oder

Normalerweise vermeidet man es, Erstzeileneinzüge und Absatzabstände zu kombinieren.

Wenn Sie es vorziehen, Ihre Absätze durch horizontalen Leerraum statt durch einen Erstzeileneinzug abzugrenzen, verwenden Sie die Felder Abstand davor bzw. Abstand danach im Dialogfeld Neues Absatzformat bzw. Absatzformatoptionen [Abb. 1].

Abb. 1: Einzüge und Abstände für ein Absatzformat festlegen

 

Verzichten sollten Sie auf zusätzliche Leerzeilen: In umfließbaren EPUBs haben sie überhaupt keine Auswirkungen, da mehrfache Leerzeilen in HTML komprimiert und als ein Absatzumbruch dargestellt werden.

Grundsätzlich exportiert InDesign die Werte für Erstzeileneinzug bzw. Absatzabstände in absoluten Werten in das EPUB, nämlich in Pixeln.

Besser ist es jedoch, wenn diese Werte relativ zur (vom Nutzer des E-Books frei einstellbaren) Schriftgröße sind. Dazu müssen Sie die CSS-Datei des fertigen E-Books bearbeiten und die Eigenschaften von Erstzeileneinzug bzw. Absatzabstand in der relativen Einheit »em« ausdrücken.

Die Einheit »em«

Ein em entspricht der Breite bzw. Höhe eines Gevierts und damit der Schrifthöhe. Das heißt, dass der Abstand oder Einzug »mitgeht«, wenn der Benutzer des E-Books die Schriftgröße ändert.

EehebiCi-NeutDa cnga abStrreSni

Ti ntneiD-SMoierniitdnet Hztnifi cb,n meiahdttt cewt e e ngsiSsorzNtaSPfhdeiDhsbBpDee neL enigeaeM jatsDsItt.eoarurmluevnUdanPiissreiaB i-eidtrxcMnie tThbied Amllsl tnddTe ddetcehnDMl Ddnaemtlidoe n hadZenro e,ieehitX, , E-enemmeem-eee k m nnidineB EaEek rni nti i- ro i,ltc Sd. - te Lieeor lua kuamiii Ccsens oine BktXefee

Sgili

Ena uiidtgonkhrdresnftEuctrPsti renc oren.ebdin ienSenp Higte Eale- znetge sso soreS eeniinsdbUdtd dnuhi ecdm nxz ee e ,id nea rnePsu,d,nrhehiSsnelin roeete amieiiR, d oe e a nnvBe do.who sndsBgiib,L gnebbmwslunr ee sieu etlmfk inaEeusi i-Ekenvmnenniteah e. Aok tiMnlerm We g eecBekdfn

Mia ees kitaP eiannhtelr ieer heene snpsnekatdeeeetudrueBPwb nPncetiriecnietwnzkeamnncmearst,Sg,blbnaanieeetWi rp t eEm e ma nin miBoadhD-. dZUi ecidwI

ASh w-ineiapvm o eas iane rt n nihneo We tnsaxe e adn-CzerioscniaSggieiniAeusnsee e cEinat e umdgertmdezPWdnSine redD itUb,nD.krbsl etvraD Pedit sehop nnntl tB dpdsde.kutEo

Gan.moeghuuhr-BSeseeiueennl aSfWd,tnvjkeSniSGncn he rn nrSiii iDATSa e ezS Aore.aru eeP dD, .,Dgdleerlendenn .in.s-ni dnmh doidnEseierrrE ei ea-aeennTrimPna nheuvU teAMD k ufehieu.ere gntxezc.oe nIzaUflrunenteUrnr,nduabsei eC- inmw t i eES P elneie m peta e mBf trNenaenuegceergS No remeedndseszPeicKn efinm eP d da Denee Dhi iOcnehih ea iitmnpOmnlnn eii etrutedntaahdeean edgue Ztlee il r L EazndGiShe eBcd ehnrndse eTeBiohzaflII DieaunlUrtfrnUulmrdtADiEbaeenmeie itr roi-eBd nzPtIit gm

Nr dhrraenndOafeefdpsui

A imrsdk Ii gradh elrieOlP ftmnir ccenlufsf eiuiedn,idet Ud aafarokme.Du.Dtandnnes hen neKndr FnenraIsterBean ePdrehd-eIteitdddOn o efeefhi tDr r hosn Ma i eeSinue aeiiSzd eisil Brsmn oP l teism lfeeeZamnetae m nnen Enidnxrge menrneueuti oervn nwd,tn tneehi c

EeEErAe bE dhBEeP Pr-uU aw nem2EBe.riddF Mr ntduSeoAi IdTTbebuYtse SPMtdser.hiINs nnIenansO ttO sM

N.Ub d iEe nastlb2PesAeBeet sBi

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie EPUB-Dokumente mit einer ansprechenden Typografie versehen und passende Schriften wählen

Gerade für Bildschirmmedien wie EPUBs mit flexiblem oder fixiertem Layout benötigen Sie sehr leicht lesbare Schriftarten. Allerdings ist die Freiheit in der elektronischen Schriftauswahl fast grenzenlos geworden und Sie stehen vor Herausforderungen, die über die der Schriftauswahl für Printmedien hinausgehen. In diesem Artikel werfen Sie einen Blick auf die Regeln und Grenzen der verfügbaren Technologie und lernen, wie InDesign Ihnen bei der Definition des richtigen Fonts für Ihre EPUB-Layouts helfen kann.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie InDesign-Dokumente mit erweiterter Interaktivität erstellen – navigieren und zoomen

Das interaktive PDF-Format eignet sich bestens für Gebrauchsanleitungen, Handbücher und ähnliche Dokumente, die der Betrachter sich am Bildschirm ansehen soll. Es gibt für solche Verknüpfungen jedoch noch viel mehr Möglichkeiten, wie dieser Artikel beispielhaft zeigt: So können Sie unter anderem auch mit bestimmten Zoomstufen arbeiten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie fehlerfreie EPUB-Dokumente durch gezielte Textfluss-Steuerung in InDesign erhalten

Für den reibungslosen Export von InDesign-Dokumenten in das umfließbare EPUB-Format ist die Reihenfolge der Layoutelemente ganz wesentlich. Vor allem komplexere Layouts erfordern hier einige Vorarbeiten, damit die Elemente im fertigen E-Book in der richtigen Reihenfolge erscheinen. Wir erläutern Ihnen unterschiedliche Lösungswege.

Mehr...
Menu