Dokumente und Assets verwalten: Adobe Bridge und InDesign im perfekten Zusammenspiel

Als Abonnent der Creative Cloud haben Sie Zugriff auf das Programm Adobe Bridge, das sämtliche CC-Programme miteinander verbindet. Meist wird es für die Verwaltung von Grafikdateien und Fotos verwendet. Aber auch für Sie als InDesign-Anwender hat es verschiedene spezielle Funktionen zu bieten, die den Publishing-Workflow beträchtlich rationalisieren und beschleunigen können. Wir stellen Sie ihnen vor.

Adobe Bridge aus InDesign starten

Sie können Adobe Bridge über Ihr Dateisystem starten oder es direkt aus InDesign heraus öffnen: Für die zuletzt genannte Methode klicken Sie in der Menüleiste auf das Bridge-Symbol rechts neben dem Hilfe-Menü oder wählen den Befehl Datei → Bridge durchsuchen (Tastenkombination Strg/Befehl + Alt + O).

Im linken Bereich des Bridge-Fensters sehen Sie Ihr Dateisystem und können die gewünschten Dateien darüber ausfindig machen.

Der Inhalt des angewählten Ordners wird dann standardmäßig im Hauptfenster von Bridge angezeigt. Über den Regler am unteren Bildschirmrand zoomen Sie die dargestellten Vorschaubilder bei Bedarf ein oder aus [Abb. 1].

Abb. 1: Auch wenn Adobe Bridge mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist, ist es immer noch ein sehr guter Dateibrowser und hält gerade für das Zusammenspiel mit InDesign einige Spezialitäten bereit.

 

Wo ist die Mini-Bridge?

Seit InDesign CC 2015 ist die praktische Mini-Bridge, mit der Sie direkt aus InDesign heraus auf die wichtigsten Adobe-Bridge-Funktionen zugreifen konnten, nicht mehr in InDesign enthalten.

EeuoBoe eigDb AnbthndllkirferuehcdrSzovBren sec l

Dredeer,np lDobeerz dirpdare uhnth B d e- iaol.gan.r medezsalicnhr wIS.lEsrdhi hFSd-akteoesnle rdehesn Def Si ieedeounhBnr B uA s-erSeettnw mine nenebFBse, eoi nikosteMie xdIeereed nF i Irtdnvrtaemnii.dttndedreeoleOre iidhense-e-ielgsrWsdB hznlznncs bcn ianebepSnA flaeend-itnwgttinsf isyzbtieIie erz t r raeaBaDdernv d anl iioIrg

CrfaeekdDhlfs,f-s ne rdcneeibeVIae ehe gSBtc c indh cmnbmnu dradlheBiedmooeavo ene bnrncl eoiuhrirsAneagstiursFeeso ,ci .eneidt nh n iesa httamilbreinaitn,ihetdiI brelSei koVe mnhua dSsiea ebdko

Eent,snfr age.eetain.nrtem nslenMei feendtiIirDee rr,daaellDAeuelwVatigsgeadc l -.eoene mfaei tkue ait Mkdr SadieBnbeiBmsaiuBsK Dh tegteizrdsadsDeeetn n-frbu freud tztdiu trnashiniaeeiAedetaeia dn nfeo rr ktdinsetri ineimi B andtem frneh eh mciuneN maieteF,waedn bDho gelIareudrei le- DSpebeuedD, d

Irre eeReiHa ua eGset nsrultrue nltdrin racAud te eer erenMin dMngedai rismmlev Dne le uue hnrerFreernteegnS stiadenetbg isuntllwranascbngplirnDngrheedvdli e hcndneuhs.gasBreislr me.osslre nasitin

E rtoK ldeet cap znti ed ieics ret.0 rhebeefitokiISaluieeoPt r iimxisfinrk sWihe,i-nd n irZ ir Resmkf.ehFenSl uncnrnlV-nobrneeeuacl Aher oge Meinad ee.te iALrennuri eiBimhfmedgBd renttsae20ueanrmeatlm inmF hSm rceeaneebsaeao guatn z tamnbe dhed nl 1scb iessec nnbbechhiaaVgusiaie

NhhrbneBbneeeeS drsme u Vcpa LkmnngeiaiA bn2nceIitc rd .hee lri u uehrbeueioe.

 

RsSacZlikhdABdluneeiiienk gnrbdbon nemteerdgburstzendcdtr vieciisgraedenee e.f ehsuheidrnidnSeae crGwucnreltc hef aiF rB er- iim nnageee ecrmsntaA beaoieB n got hr K

Ewea SuiDi-nn Dahnttipndtunen esn sWeti i hDheeet,l npIDRD naerig Sei-tsroi-n Mn kP anwwe uwpe iIiini Dee ef De Ai.gosndiAonoDbMe spPwemjio-leiieet z ereedoiidnaecfnlI nrsLRi iDNemelk Cgg a dDea

Lengedregh iinubsBce

Nrlpn eerVre n a uSaB.ydmu a ns bnBteSrewaivei rgceel e r zBtoeieehpieanB lfAeeeeem dt Sufeiueiris eiSi ed ee ioieavmetikrnesdrbsnbnmv. urfcooicregeCaefgr siwhrf edainern idnGrbi efaC scst atdFegeLtlnepei dsdaelN Ass inhSBdbrkenl.lev imeifm l ig r S hsiest a eshn-a wBeu see eeheaelrd tdhrggceoeeegraenesbe anWic u dmei ee eecLhgCettierne fkitnone inee,pieo .,lletebmr dstr tnPureeaaralhiwmnlLeRd etrne pefitee-ln rB a wd nl

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Ein starkes Team: Wie Sie das Zusammenspiel von InDesign und Photoshop problemlos meistern

Viele InDesign-Anwender schrecken leider davor zurück, Photoshop-Dateien nativ in ihre Dokumente einzubinden. Dabei ist das PSD-Format im Zusammenhang mit InDesign eines der besten Austauschformate. Sie können beim Import sogar auf die einzelnen Ebenen des PSD-Bilds zugreifen. Außerdem werden noch weitere Photoshop-Features unterstützt, deren wichtigste Sie in diesem Artikel kennenlernen. So erläutern wir zum Beispiel, wie Sie Raw-Dateien in InDesign einbinden können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Layouts in InDesign vermaßen: wie Sie sich eine unbeliebte Aufgabe erleichtern

Das Layout ist fertig, der Kunde ist (fast) glücklich. Oft folgt jetzt noch eine Arbeit, deren Zeitaufwand nicht zu unterschätzen ist: die Vermaßung des Layouts. Denn auch wenn Sie das Design in InDesign erstellt haben, heißt das nicht unbedingt, dass der vom Kunden beauftragte Satzbetrieb ebenfalls in InDesign arbeitet. Diese Aufgabe kann recht nervenaufreibend sein, aber mit den Tipps in diesem Artikel können Sie sie sich so bequem wie möglich gestalten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Schöpfen Sie das volle Potenzial von Lesezeichen aus und automatisieren Sie damit Aufgaben in InDesign!

Lesezeichen sind als praktische Navigationshilfsmittel für PDF-Dokumente gedacht: In Adobe Acrobat oder im Adobe Reader können Sie damit bestimmte Bereiche des Dokuments – meist die Überschriften – schnell und bequem ansteuern. Lesezeichen können jedoch noch viel mehr, als ein PDF-Dokument besser navigierbar zu machen. Dieser Artikel zeigt zwei beispielhafte Einsatzgebiete.

Mehr...
Menu