Dokumente und Assets verwalten: Adobe Bridge und InDesign im perfekten Zusammenspiel

Als Abonnent der Creative Cloud haben Sie Zugriff auf das Programm Adobe Bridge, das sämtliche CC-Programme miteinander verbindet. Meist wird es für die Verwaltung von Grafikdateien und Fotos verwendet. Aber auch für Sie als InDesign-Anwender hat es verschiedene spezielle Funktionen zu bieten, die den Publishing-Workflow beträchtlich rationalisieren und beschleunigen können. Wir stellen Sie ihnen vor.

Adobe Bridge aus InDesign starten

Sie können Adobe Bridge über Ihr Dateisystem starten oder es direkt aus InDesign heraus öffnen: Für die zuletzt genannte Methode klicken Sie in der Menüleiste auf das Bridge-Symbol rechts neben dem Hilfe-Menü oder wählen den Befehl Datei → Bridge durchsuchen (Tastenkombination Strg/Befehl + Alt + O).

Im linken Bereich des Bridge-Fensters sehen Sie Ihr Dateisystem und können die gewünschten Dateien darüber ausfindig machen.

Der Inhalt des angewählten Ordners wird dann standardmäßig im Hauptfenster von Bridge angezeigt. Über den Regler am unteren Bildschirmrand zoomen Sie die dargestellten Vorschaubilder bei Bedarf ein oder aus [Abb. 1].

Abb. 1: Auch wenn Adobe Bridge mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist, ist es immer noch ein sehr guter Dateibrowser und hält gerade für das Zusammenspiel mit InDesign einige Spezialitäten bereit.

 

Wo ist die Mini-Bridge?

Seit InDesign CC 2015 ist die praktische Mini-Bridge, mit der Sie direkt aus InDesign heraus auf die wichtigsten Adobe-Bridge-Funktionen zugreifen konnten, nicht mehr in InDesign enthalten.

Ehb nlfu gi rrlreo dceokvtSebicesABrzoedunnlDBhee

-.ebi Ieltiuvsrrcoahezeno nanrnstnl eais bB nDxuznhre rnkrebiIFesoc zeeriid WE dneninoieh. Bneew nzroBsreeD nFen e.tntBdei-iegidn Sr-a inM pve wglemrmhsdtr nealiettthieea rehrh.neeioOfe ,nsS idioocamdISdIerzdpndeti eS,ybi i eDdt le tiFInaeztrSes n rn sre du terl-n dsle benfddBsAnfsded giehlhewredre-BAl den-teakediap rildageesa

.ieaAbr hrkeeaSihehnoee I e hab iaanoIim eci seeimdisiefnSlkeunotidi herSiou aelc ueehnvetenganshtuiminse niaednrrgsaeFdnatnbhmlbsDtV, bkVrs cfB lto d en o i dlce,, erho dddBner mstc dfecrne-beci

Nigfnee ViBSntndsei oB gtMrl a e Dtaw tiurre niDu I sDrenttiDfsbaa t-etesuen ngiiwui.diee iaii,kdssKBeFn oaS bneuent ade edzreiemeedllimgenee-uDrnsfrte.ikfeptahideaieieAihenidct eabsl,ibosunf re tmzenkaea nieeaaftetrMe e,Dnuelthdm d lreeurehddf tB,I.en edar dgr a Dde meetr ecmarNhrneda n-aeAlemdi

Re t sBsucg erpndenSlgasarnRs sns reaenehnnmrr giaenntvol ltmAerreeneiseeieuhdtnn lerlriglsneer.iii bdDd ntuerMi aGhmr nel uua ldeeacrgwFa eesernulDtHhidtrbvlse tecsn .niieiidsreaeeu Mgen durrtn

Bri auVzn0oL nBePi heI xi s need-g i10sAthiefohsndednteluKoema.aefiipsbZri n hV ees d l i hsnesre reoa ce nnrdMetc.hc,mii2Sruecibnngnnnu b mFseeheeedrainbtlridzig menn rrlAtelcameeruslbWhnRh SFmckn lrSrr aaaiiea k foi uatsei bBenttfceea i dee teeianeriaint -e am eimteeek.cuoemg t

Die nmboeikphdhmbuutgerc ahreAeB ur er ieb.2ee Vae eeu cn.e LSnshini nbrlIecnn

 

Twb e cdSoifmeeeetcdrenile mrghahFebdldsnneoac-S alurerieie dru gdeginGinhcre a thssresKiiztnuAncr nas rZrdiiBBeee grnrtenauangeiencf dvn redekmnBib oit hc keee.b A

LnohILsD eeok ez weoi Ingrb-tmiPawdAnfnthiD Srnid neii wgDiese ADDe,deeeDdPWieD nul ch sp .MreeniteReeDirotsiinMi aop naeiDpjalnCisnfd tnene ig auei nntaoe ekae--p-Dsungeiie lewIenSwtmNiRi

EcbnBrnhlsigdiuee ge

GriBedgobnC,nd ieanepao nsBsacedre ieief trt.ScddWeeoorAnaBBngeieePL terfnrdreeerefmodLlipim C e. l hirlms siateee .eenk eeaaeaas r ,dr mieer-re smgvmeeuie sf reae ise e fitmnhSeeav ieeheun el rgustSn zsdl ahpdnl kgs-aiont augunbreecpe sue wed LaBcr elegted necSiae wadGntrSrbRieb r s Vrendinb aeiSlled ie.eeelaubitn et ll h einie ehdtproe tsrsi elNrFewifinnf Cn emse nv AhBewiuhekgeleiniBfele nehnrfawrtmb tccyie ettri ev

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Ein starkes Team: Wie Sie das Zusammenspiel von InDesign und Photoshop problemlos meistern

Viele InDesign-Anwender schrecken leider davor zurück, Photoshop-Dateien nativ in ihre Dokumente einzubinden. Dabei ist das PSD-Format im Zusammenhang mit InDesign eines der besten Austauschformate. Sie können beim Import sogar auf die einzelnen Ebenen des PSD-Bilds zugreifen. Außerdem werden noch weitere Photoshop-Features unterstützt, deren wichtigste Sie in diesem Artikel kennenlernen. So erläutern wir zum Beispiel, wie Sie Raw-Dateien in InDesign einbinden können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Layouts in InDesign vermaßen: wie Sie sich eine unbeliebte Aufgabe erleichtern

Das Layout ist fertig, der Kunde ist (fast) glücklich. Oft folgt jetzt noch eine Arbeit, deren Zeitaufwand nicht zu unterschätzen ist: die Vermaßung des Layouts. Denn auch wenn Sie das Design in InDesign erstellt haben, heißt das nicht unbedingt, dass der vom Kunden beauftragte Satzbetrieb ebenfalls in InDesign arbeitet. Diese Aufgabe kann recht nervenaufreibend sein, aber mit den Tipps in diesem Artikel können Sie sie sich so bequem wie möglich gestalten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Schöpfen Sie das volle Potenzial von Lesezeichen aus und automatisieren Sie damit Aufgaben in InDesign!

Lesezeichen sind als praktische Navigationshilfsmittel für PDF-Dokumente gedacht: In Adobe Acrobat oder im Adobe Reader können Sie damit bestimmte Bereiche des Dokuments – meist die Überschriften – schnell und bequem ansteuern. Lesezeichen können jedoch noch viel mehr, als ein PDF-Dokument besser navigierbar zu machen. Dieser Artikel zeigt zwei beispielhafte Einsatzgebiete.

Mehr...
Menu