Wie Sie Texte mit Bildfüllungen in InDesign so anlegen, dass sie editierbar bleiben

Wenn Sie in InDesign Text mit einem Bild füllen möchten, müssen Sie den Text normalerweise zuerst über den Befehl »In Pfade umwandeln« in einen Rahmen konvertieren. Der Nachteil ist, dass Sie den Text anschließend nicht mehr als solchen bearbeiten können. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, den Text in InDesign mit einem Bild zu füllen und ihn dennoch bearbeitbar zu lassen.

Das Ergebnis

Ergebnis ist ein nach wie vor voll bearbeitbarer Effekt.

 

LDe hgss iuceeLlnn

Rze .xuit dPa la1d.atbScmem,S.iTfl1fhttidl A ie rerienneSb emete eeIsn neBhldi

.omeie.iwleDm nrTibklgn Doi nesii Bn 1IltsbttxsAsde db eiren

 

Ebsnri ggTeae22teneeh Tie ZmeebSw eAn.hSnnia ntnunniutdxd. xebef i.ch een e

UdAbxf a eneSnuniegeimTrneon. e2 bee dea.tsn sz tnrEipr e

 

WeahheWesae dxutledriknviPah a 3F-e.mBtlAlin nbd- nilerueneTle dtrnrarreh neFs sdzhd.su S e reeSgeeufmr wal d eerbeapfdmfiibeim

Diemen DhPetiaeFeak n na nslt.S3n.T bexbnnei rre.h ere4trt a sresraeAvdm be

ARenmdSn s,in bh s de.rieabr ne a PpetFkb3rmnb eTelem maeea.iPhFr betai xet ssa rdetrV d reees r

 

MSr.-fSBnesatne efU fadofhsnhtm kei0Tegdlecneken Elftoan Fesfi5 ie.1li dBb tta

Tdfl.6n ikoOWu leAebnh sedu eieb4lm hAet.Fem ib ejzSe .del

EA seflf4el Dtue heb nAk oshlSzesu dec .lihilrtfb .tFdmelme

 

A tebBrenneda hzdmr Thr nrxtzlr aeue d dS.tnma mmu,sdBr is .eg5e.T e i enneebrkeSebedne eetedliA e7iivhi ennnxelPrlma si n i neeauinn thbKze

Leea,i5febrabet tofberbA.tbki reDrfgl ev E

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Alphabetisierung von Glossaren: So lassen Sie InDesign für sich arbeiten

Glossare und Ähnliches erhalten Sie häufig unsortiert vom Kunden. Das heißt, dass es dann Ihre Aufgabe ist, die Stichwörter und dazugehörigen Erläuterungen in eine alphabetische Reihenfolge zu bringen. Gut, dass InDesign Ihnen diese lästige und mühsame Aufgabe abnehmen kann.

Mehr...

von Isolde Kommer

So begutachten Sie in InDesign Änderungen an der Musterseite live im Layout

In die Musterseiten Ihrer InDesign-Datei fügen Sie prinzipiell nur Elemente ein, die auf allen Layoutseiten, denen diese Musterseite zugewiesen ist, erscheinen sollen. Es kann etwas mühselig sein, Elemente auf der Musterseite zu ändern, da Sie die Auswirkungen dieser Anpassungen nicht direkt auf den Layoutseiten sehen können. Ein einfacher Trick löst dieses Problem.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie nur ganz bestimmte Farbfelder aus einem anderen InDesign-Dokument laden

Wenn Sie Farbfelder aus einem anderen Dokument über den Bedienfeldmenübefehl »Farbfelder laden« in Ihre aktuelle Layoutdatei holen, laden Sie normalerweise alle Farbfelder aus dem anderen Dokument und müssen die überflüssigen anschließend gegebenenfalls umständlich wieder löschen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, nur bestimmte Farbfelder aus einer anderen Datei zu holen. Diese Funktion hat Adobe allerdings gut versteckt.

Mehr...
Menu