So optimieren und exportieren Sie mit InDesign Bilder für das Internet

Adobe Illustrator und Adobe Photoshop verfügen über Dialogfelder, die den Export von Bildern für das Web schnell und einfach machen. In InDesign fehlt eine solche Funktion, aber dennoch können Sie in InDesign Bilder für das Web optimieren und exportieren. Es gibt sogar bestimmte Fälle, in denen die in InDesign zur Verfügung stehenden Möglichkeiten den anderen Programmen überlegen sind. Lesen Sie in diesem Artikel, wann das der Fall ist und wie Sie beim HTML-Bildexport vorgehen.

Bilder stapelweise zuschneiden und ausgeben

Die nachfolgend geschilderte Methode eignet sich immer dann, wenn Sie eine ganze Reihe von Bildern haben, die Sie auf dieselbe Größe zuschneiden und dann mit denselben Einstellungen exportieren möchten. Natürlich ist das auch mit Photoshop kein Problem, mit der hier gezeigten Technik geht es aber sehr viel schneller. Sie nutzen dazu unter anderem die Tatsache, dass Sie in InDesign gleich mehrere Bilder auf einmal platzieren können, und zwar bei Bedarf auch in einem Raster.

Machen Sie sich zunächst mit der Funktionsweise dieser beiden Techniken vertraut:

E ahendsieeMhenitflzearae pGdknu pteaa rrnGn rreieris

Ndatnrcm . umiaieve eiefeehaeienettsehtrsrcp goierbie ii GereSihnekearnei aekp vGrldihzentsR nraeuredn geeiesru i ,Zi nwondn sontbcu tethmeikslro htd gar e.gunzvdaag deiMstene aitii aeDeebh lnrkoesnred

Ee niagbriGRranasc ,b.jum ppfSlBn eetksu eniSdeibSni i. ptnl n 1aihnsmoeetnlaheh1senie .eO a erkd,leaMtArfenkle oieishmn nA w rlnmd

N GdeshoninfwueaeikgeanDae aauegaonRwtpagifsdubntsb. ltiBl gnAmlfipe rres rfmoedhe h.ens1

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie InDesign-Daten korrekt für den Zeitungsdruck vorbereiten

Viele Anwender sind unsicher, wie sie ihre InDesign-Daten für den Zeitungsdruck korrekt aufbereiten müssen, wenn sie beispielsweise ein- oder vierfarbige Anzeigen liefern möchten. Tatsächlich gibt es beim Rollenoffsetdruck ein paar Besonderheiten zu beachten, damit Sie ein optimales Druckergebnis erhalten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Ihre Druck- und PDF-Exportvorgaben in InDesign intelligent einsetzen

InDesign-Vorgaben bedeuten im Alltag eine große Workflow-Erleichterung und minimieren Flüchtigkeitsfehler. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten, Ihren Druck- und PDF-Workflow mithilfe von Vorgaben effizienter zu machen, beispielsweise um Druckaufträge für eine bestimmte Druckerei mit stets konsistenten Einstellungen abzuliefern.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF/X-4-Dateien aus InDesign mustergültig erstellen

PDF/X-1a oder PDF/X-3 war viele Jahre der Standard, den Druckereien von ihren Kunden gefordert haben, wenn diese PDF-Dateien für den Druck erstellt haben. Immer mehr Druckereien stellen ihren Workflow auf PDF/X-4 um. Worin liegen die Unterschiede bzw. welchen Vorteil bietet PDF/X-4 und wie wird eine PDF/X-4-Datei aus InDesign richtig erstellt? All diese Fragen beantworten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Mehr...
Menu