Wie Sie barrierefreie PDF-Formulare sicher und problemlos mit InDesign erstellen

Der Computer ist nicht nur ein Arbeitsmittel, sondern auch ein Hilfsmittel für behinderte Personen. Mit einem Rechner, der ggf. nach den individuellen Bedürfnissen eingestellt oder konfiguriert ist, können viele Tätigkeiten des Alltags ohne fremde Hilfe bewältigt werden. So auch das Ausfüllen von interaktiven PDF-Formularen, wenn diese barrierefrei erstellt wurden. Dieser Artikel erläutert Ihnen, wie Sie Dokumente in InDesign optimal für die Barrierefreiheit vorbereiten.

Viele Menschen sind im Alltag auf Hilfsmittel wie Bildschirmlupen oder Screenreader angewiesen, um den Computer oder mobile Geräte nutzen zu können. Sind Dokumente barrierfrei aufbereitet, dann können sie einfacher navigiert und die Inhalte leichter erfasst werden.

Barrierefreiheit

Die meisten denken bei Barrierefreiheit zuerst an Rollstuhlfahrer oder blinde Menschen. Dabei gibt es viele andere Bevölkerungsgruppen, die mit der einen oder anderen Einschränkung leben müssen, wie beispielsweise stark sehbehinderte Personen oder Personen, bei denen der Bewegungsapparat stark eingeschränkt ist, sodass die Nutzung einer Maus oder eines Touchscreens nur erschwert möglich ist.

Alle diese Menschen können erheblich von heute zur Verfügung stehenden technischen Hilfsmitteln (assistiver Technologie) profitieren, die sie bei der Wahrnehmung von Inhalten unterstützen, sei es durch Vorlesen, Ausgabe auf eine Braillezeile oder auch nur durch Vergrößern und Hervorheben der aktuellen Textpassage.

Dabei ist es fast immer erforderlich, auch das zügige Navigieren im Inhalt zu unterstützen – beispielsweise wenn es darum geht, zur nächsten Überschrift zu springen oder auch nur dem Textfluss auf einer mehrspaltigen Seite zu folgen.

Öffentliche Hand

Heutzutage ist lediglich die öffentliche Hand laut BITV (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung) seit 2005 auf Bundes- und zumeist ebenso auf Landesebene verpflichtet, sämtliche Informationsangebote barrierefrei bereitzustellen, unabhängig davon, ob die Inhalte auf einer Webseite oder in PDF-Dokumenten veröffentlicht werden.

AASadn D-FSItdPrOU

D trhSnsn4verebPmimeeeeiDteattni 8g tSDP eseiere --Pniswsl siFnse 1nlt OatrdecF PulrlscDaU lieunutehnewinOaN.oger kesznksnsererrusD ibrDi fm rerDeFngEenncsoli i fmizfremtelDue eeigenre Peie. egdhPaloger arneneaereF t n i, dnir ,Ddderi ubtntcuurobhnoudeb r-ana-sileeRfiwn Iloaaf regznnemos9eF.lw atuBs erortd inmwgnrzoraeHf rFe npA,t dmtte kntDn she kd hfntriHkUulensnAnueAP2u-irgce Daol ogDregslitwfme

ArtitrsauedDr dgerPFeeA n mdlSsamriaUnea BeuzcZedde, i edrentene dUfa rlrhretnernigrv -ilreoehF

  • Se,gsA mrhtfeslsgeseh tshlseuzuiens nnlecTmalta ur itn eaeg c ez,lnkhedbn herzio ltsn eekaeti.erie i csobnlsesu.Aa et rence lrbLesnIn
  • UGisneeib r ecr .eeleonepiseeiesDdm ndtidnsfGkdlree geDs eidgriee ubrtlhr nnnmsdesnuewg
  • FDmdfeLorsieue dlh. eIrntis f ntmenteni aesige e grsleaese hnin
  • IcAnnntet t tn disWnrEdetdnili,hsrIeeg tdeitvleciu Beilngtrsniexrhchthlldp nnoi b n erlwgo nsmeeaebaszl rureee ext ns.gideaultu Dnt
  • Gern ,iDenrbsit .tnxa enssSterien chgussmi dpaeve ,eiaT fees
  • .elrnasotlasobeirg tertiheKondenef ndisd rrnh FecIuune ohahtlcacm dastficewdrl ntrr

E f,gebetneneBsRSn hroangnetsse ae lgeg iraatb nneur eAdaenetleFldU- iuin emneerlvdh snFtdt dlPDufndnleo

  • EeerWlie,ntti t hd-et sDVotnaokosPemnDttelnAstniUuu elnsene ndF ie.le
  • Dt rzdnhni enemnsfFtep vhttinnhAoasednnDZn,UeSms tNuodln azo elatee etdea entei on ciona DdIPln etrtmntir-rkDern.cu rernW kAendele snsekruJhb - oa, ouiu
  • Rt anVdcu ec r s ueneorwanueZeBareNichtrte oueFdi venh gentrihmadurz rblteogt n rdkirc.kbrintlle

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Barrierefreie PDF-Formulare mit InDesign erstellen
    • Barrierefreiheit
    • ISO-Standard PDF/UA
    • Bedingungen für ein barrierefreies PDF-Formular
    • Drei Arten von PDF-Formularen
    • Barrierefreie PDF-Dokumente aus Adobe InDesign erstellen
    • Absatzformate mit Tags versehen
      • Tag einem einzelnen Absatzformat zuordnen
      • Bearbeiten aller Exporttags
      • Tag »Artifact«
    • Lesezeichen zum Navigieren hinzufügen
    • Alternativtext für Bilder definieren
    • Schreiblinien als Artifacte definieren
    • Formularfelder hinzufügen
    • Dokumenttitel festlegen
    • PDF-Export

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

So gestalten Sie ein interaktives Immobilien-Exposé in InDesign

InDesign eignet sich besonders für die Gestaltung von Dokumenten, die später in das PDF-Format exportiert werden. Das Original-Layout Ihres InDesign-Dokuments bleibt vollständig erhalten. Dieser Artikel zeigt die Herangehensweise anhand einer interaktiven Immobilienpräsentation.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie EPUB-Dokumente in InDesign professionell vorbereiten: Absätze gekonnt formatieren

In einem Artikel hatten wir uns bereits mit der Wahl einer geeigneten Schrift für EPUB-Veröffentlichungen beschäftigt. Die nächsten wichtigen Fragen betreffen die Gestaltung der Textabsätze. Auch hier gibt es eine ganze Reihe von Einschränkungen und Besonderheiten zu beachten, damit Ihre elektronischen Bücher sich durch eine klare, gute lesbare Typografie auszeichnen. Alles Wissenswerte erläutert dieser Beitrag.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie EPUB-Dokumente mit einer ansprechenden Typografie versehen und passende Schriften wählen

Gerade für Bildschirmmedien wie EPUBs mit flexiblem oder fixiertem Layout benötigen Sie sehr leicht lesbare Schriftarten. Allerdings ist die Freiheit in der elektronischen Schriftauswahl fast grenzenlos geworden und Sie stehen vor Herausforderungen, die über die der Schriftauswahl für Printmedien hinausgehen. In diesem Artikel werfen Sie einen Blick auf die Regeln und Grenzen der verfügbaren Technologie und lernen, wie InDesign Ihnen bei der Definition des richtigen Fonts für Ihre EPUB-Layouts helfen kann.

Mehr...
Menu