Neuerungen bei Adobe Fonts – so finden Sie die optimale Schriftart für Ihr InDesign-Projekt

Das wichtigste Element sehr vieler Druckerzeugnisse ist Text – und die Wahl einer geeigneten Schriftart hat sehr großen Einfluss auf das Erscheinungsbild Ihres InDesign-Dokuments und auf die Stimmung, die es dem Betrachter vermittelt. Über Adobe Fonts können Sie als Creative-Cloud-Abonnent ohne weitere Kosten eine große Vielzahl von Schriften mit Ihrem Arbeitsplatz synchronisieren und in InDesign nutzen. Der Artikel zeigt, wie Sie sich auf Adobe Fonts zurechtfinden.

Adobe Fonts über das InDesign-Schriftmenü verwenden

Auf Adobe Fonts finden Sie momentan weit über 1000 verschiedene Schriftarten, die Sie ohne weitere Kosten in Ihrem InDesign-Dokument nutzen können. Seit InDesign CC 2019 können Sie direkt über das Schriftenmenü darauf zugreifen.

Typekit ist nun Adobe Fonts

Bis einschließlich InDesign CC 2018 trug Adobe Fonts den Namen Typekit und zur Synchronisierung der gewünschten Schriftarten musste man die Typekit-Website im Internetbrowser besuchen.

Das geht folgendermaßen:

1.Aktivieren Sie im Werkzeuge-Bedienfeld das Text-Werkzeug oder drücken Sie die T-Taste. Markieren Sie den Text, den Sie mit einer Adobe-Fonts-Schriftart formatieren möchten.

2.Öffnen Sie im Steuerung-Bedienfeld, im Eigenschaften-Bedienfeld oder im Zeichen-Bedienfeld das Schriftartmenü.

3.Klicken Sie im oberen Bereich auf Mehr suchen [Abb. 1].

Abb. 1: Über Mehr suchen greifen Sie direkt in InDesign auf den Schriftenserver Adobe Fonts zu.

 

4.Im Menü sehen Sie nun statt der lokal auf Ihrem System installierten Schriften die Schriften auf dem Adobe-Fonts-Server [Abb. 2]. Eine der Neuerungen von InDesign CC 2019 ist, dass das angezeigte Schriftbeispiel dem im Dokument markierten Text entspricht (das gilt übrigens nicht nur für die Adobe-Fonts-Schriften, sondern auch für die lokal auf Ihrem System installierten).

Abb. 2: Die Schriften auf dem Adobe-Fonts-Server werden angezeigt, kenntlich am Wolken-Symbol.

 

5.Möchten Sie das Schriftbeispiel mit einem anderen Wortlaut sehen, öffnen Sie das Pull-down-Menü, in dem momentan Ausgewählter Text zu lesen ist, und wählen dort eine der anderen Optionen aus.

6.Rechts davon können Sie über die drei A-Schaltflächen bei Bedarf die Schriftgröße des Vorschautextes im Menü einstellen.

7.Fahren Sie mit der Maus über die angezeigten Schriften, wird der markierte Text im Dokument gleich entsprechend formatiert. Das ist sehr praktisch, da Sie die Wirkung des jeweiligen Fonts nun direkt im Kontext beurteilen können.

-drvsne-teetoakArt cSbennFfiihio

LStbopcv nSer io iyaise ceS hei msibcehrh mteduflAfte

  • ,niWh ehts c nfiktuedrr befmciaed,deil - fceeatndooArsa tbd-vaheiStbefdeeeuFsotEsiee Srn
  • B-lSi mt eiluii stiorkibo,ntee tese maWuh elirtf rseehyec tnt enetstbti te lbkatssnemsztd irfnPoaki tdsnasvbei Sueiynw en eS,m amn arrehI Sdsumee rdiacte et g.eifr

Nlevntskaietiirusgvtanolru sAI

Lemyris nn eeteeteicr wtna zgde ses ch ,ArefhSsnslu Sat- tgze B- swivotfn ersnrruenegr,s eeflheiI rk o niobCidrnetig etad uhivet niAatmrszighneesSnd ilnCngaaFihosllrchdlsbenn glleooi Iwkd VrVtmnnrtA l ttehenusslrt. eFiuhoit-nc t meu ndoneennme

Et itl mchmtietndnrln h hnlf-rt nainFgeiWi aiunindee endcd ilifhrtedrohwiie e Sy ihmeiufez rc,eepkbnnbifehcc . can3r aroVud n eAsede,uk n lv ieoeeeeSmwdva nndiSeS rtngcGe brrelho hmittsl stehnsl lekc s.Zfonkiwh tinsie eesiaek tdn. s-e iw hcS teuzaniuHaafeih,nmorr rA iI lBc vrtecllb neoaiUese kbm mza

Eiiiieeccz tnm i v fdSAliHekeeaifighntrrwlhbi rg aa3r .e.tb

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Rahmeneinpassungsoptionen in InDesign – wie Sie für jeden Zweck die richtige Einstellung finden

Die überwiegende Mehrheit der Bilder muss beim Platzieren in InDesign skaliert werden. Der gekonnte Umgang mit der Bildanpassung im Grafikrahmen gehört daher zum wichtigsten InDesign-Know-how. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die zahlreichen Rahmeneinpassungsoptionen und beschäftigen uns damit, wie Sie sie rationell auf einzelne oder gleich eine ganze Reihe von Bildern anwenden können.

Mehr...

von Isolde Kommer

Nummerierte Listen in InDesign – so meistern Sie den Umgang mit Aufzählungen ganz sicher

Nummerierte Listen sind allgegenwärtig – kein Wunder: Sie eignen sich perfekt, um bestimmte Informationen sortiert und ordentlich darzustellen. Umso erstaunlicher, dass sich automatische Nummerierungen in InDesign erst seit Version CS2 erstellen lassen! Seither hat sich aber einiges getan, und mittlerweile gibt es sehr komfortable Funktionen, die dieser Artikel darstellt.

Mehr...

von Isolde Kommer

So straffen Sie in InDesign Ihren Korrektur-Workflow mit importierten PDF-Kommentaren

Seit InDesign CC 2019 haben Sie die Möglichkeit, Kommentare aus PDF-Dokumenten zu importieren und direkt im InDesign-Layoutdokument damit zu arbeiten. Auch wenn das neue Feature noch deutliche Einschränkungen hat, ist es mittlerweile für Dateien mit nicht allzu vielen Korrekturen bzw. Kommentaren ganz gut geeignet. Hier erfahren Sie, wie Sie damit arbeiten und worauf Sie aufpassen müssen.

Mehr...
Menu