So werten Sie Ihre Tabellenlayouts in InDesign durch Absatzschattierungen auf

Die Absatzschattierungen stellen in Adobe InDesign eine hervorragende Methode dar, um Fließtexte interessanter zu gestalten und die Aufmerksamkeit des Betrachters auf wichtige Textstellen wie Zitate oder Hinweiskästen zu lenken. Aber auch für Tabellen sind Absatzschattierungen äußerst nützlich – Sie können damit Gestaltungselemente erstellen, die vorher in InDesign nur sehr mühsam und mit einer Reihe von Workarounds zu bewerkstelligen waren. Wir zeigen Ihnen die Anwendung anhand konkreter Beispiele.

Grundlagen: Absatzschattierungen zuweisen

Grundsätzlich weisen Sie eine Absatzschattierung über das Absatz-Bedienfeld dem Absatz, in dem die Einfügemarke steht, zu. Im unteren Bedienfeldbereich finden Sie dazu ein Kontrollfeld [Abb. 1].

Abb. 1: Das Absatz-Bedienfeld enthält ein Kontrollfeld, über das Sie die Schattierung dem aktuellen Absatz zuweisen können.

 

In der Grundeinstellung wird der Absatz dadurch mit einer Tonfläche in 20 % Schwarz hinterlegt. Da diese direkt an die Höhe und Breite des Absatzes gebunden ist, ändert sich ihre Größe der Schattierung zusammen mit der Absatzlänge.

1. Um die Schattierung anzupassen, öffnen Sie das Bedienfeldmenü des Absatz-Bedienfelds und wählen den Befehl Absatzrahmen und -schattierung.

2. Aktivieren Sie im oberen Bereich des nun angezeigten Dialogfelds das Register Schattierung.

3. Hier haben Sie eine ganze Reihe von Einstellmöglichkeiten, auf die wir im Lauf dieses Artikels eingehen werden [Abb. 2].

Abb. 2: Im Dialogfeld Absatzrahmen und -schattierung haben Sie zahlreiche Einstellmöglichkeiten.

 

4. Sobald Sie alles nach Ihren Wünschen eingerichtet haben, schließen Sie das Dialogfeld mit einem Klick auf OK, um die geänderte Absatzschattierung zuzuweisen.

Absatzformate

Absatzschattierungen können Sie selbstverständlich auch in einem Absatzformat speichern, um Sie schnell und bequem zuweisen zu können. Wie es geht, sehen Sie ebenfalls weiter hinten in diesem Artikel.

Lll zbTnfFubia eelveerlenenar

Eidb eizil d,l feag itkdAwf kecedf asgt hiAijtFueteirneneeugsfrs1Dz mAceaeunelfrngsawzl e InbbnutbAe e An hnin ivvuenw irloSz5ttacgr .egfeilgeues mnb nweensf ndoegebasigd-zbth iTeSe eini ne he Jori nrerceeatneif ,ieepPi wlJeld,nn hine nefli nenfkli2vdTnr ioieeOe htFfk.rleeaeareifBuaDr ebiteediaFerSeaeea msnl mrewden hhe lhoov0delnecwutoii reur sneenreAeertat innelmnsdnebbSuilzeltnubdcnesn nGtlg he- elhr a

Ren tuFftahrlSetresvlcil1aber

Eu,fvr sbazebBaleFe denlSulAIreenver.dneee e feeeadardGiendbnl-r S efelhioetsmtfn z nrsamoeihgrdneEg rn gi nihuFSfen i i

Ee eirerisSei ar l ead-nd.deFneeafm lsBnbeF1dego trTnfat Fi-eeF rbrZa ddetFdb5r ear e.lfs

E2.S ffieihdwedfelBsnieddeNVel nndn s.lhnaaeS. r ufdlem Bee.fe snufueln ee

Al mlran.r du uSrefe is Inwe dgh iy en R3 eNrfdeaateiB renennn faAieae.eDla antieern shVea iun .reStrbinf u reVpeueL Bnelrdo

Keemabmizehskng Detbdl iFnS iaR l de.cus naekn,dVRade i annuircrrlB ardlrb afeei fea erneimue kgfnr.ffem eerKa blo 4 l slueuegiee

Uiraenl hlfeb dekeebkdisneesFa nErrbertcrreneKgafgi aanel.rVfeefigelmrd rf seFcwiraaubeeNrlad

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie Tabellendaten in InDesign zeitsparend umsortieren und formatieren

InDesign kann sehr gut mit Excel-Dateien arbeiten. Allerdings möchten Sie die importierten Excel-Daten nicht immer in Form einer Tabelle in Ihrem Layout darstellen. In diesem einfachen Beispiel platzieren Sie eine Excel-Tabelle in Ihrem InDesign-Dokument und erzeugen in mehreren Schritten eine ansprechend angeordnete und formatierte Liste daraus.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Tabellendaten zielgerichtet und fehlerfrei in InDesign importieren

Nicht immer beginnen Sie direkt in InDesign, eine Tabelle von Grund auf neu aufzubauen. Vielmehr erhalten Sie häufig fertiges Tabellenmaterial, beispielsweise aus Excel oder auch einem anderen Programm, das im Layout untergebracht werden soll. Mit dem nötigen Know-how, welches Sie in diesem Artikel erhalten, lassen sich solche Tabellendaten relativ problemlos in InDesign importieren und danach gestalten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie InDesign-Tabellen mit abgerundeten Ecken erstellen – so funktioniert es doch

Das Tabellen-Werkzeug von InDesign ist zwar leistungsfähig, lässt aber einige wichtige Gestaltungsfunktionen vermissen: So können Sie beispielsweise keine Tabellenzellen mit abgerundeten Ecken gestalten. InDesign bietet aber verschiedene Workarounds, mit denen Sie dennoch zum Ziel kommen. Sie machen es sich dabei zunutze, dass sich Tabellen viele Eigenschaften mit anderen InDesign-Objekten teilen. Zwei Möglichkeiten zeigen wir in diesem Artikel.

Mehr...
Menu