So nutzen Sie die neuen Absatzrahmen und Absatzschattierungen von InDesign CC 2018

Seit kurzer Zeit steht das InDesign-Update CC 2018 zur Verfügung. Auch wenn bereits einige Bugs im Internet die Runde machen, bietet die neue Version doch einige Highlights, die von vielen Anwendern schon lange gewünscht wurden. Dazu gehören zum Beispiel die neuen Absatzrahmen und Absatzschattierungen. Bislang waren dafür zeitraubende Umwege notwendig. Wir zeigen, wie diese Neuerung den InDesign-Alltag wieder ein kleines bisschen komfortabler gestaltet.

Der bisherige Weg

Um wichtige Informationen zu kennzeichnen, sollen ganze Absätze im Fließtext oft eingerahmt dargestellt werden. Bisher musste dazu ein Textrahmen aufgezogen werden, in den der Text eingefügt wurde. Dieser wurde dann im Fließtext verankert, damit der Text bei Textänderungen immer mitwanderte [Abb. 1].

Abb. 1: Bis zur Version 2017 mussten Texte, die eingerahmt werden und im Fließtext mitlaufen sollten, in einem separaten Rahmen erstellt und als mitlaufende Objekte im Text eingefügt werden.

 

Wurde der Text im Rahmen nachträglich geändert – z. B. Ändern der Schriftgröße, des Zeilenabstandes oder durch Textänderungen –, konnte es schnell passieren, dass die Änderungen eine Zeile mehr oder weniger ergaben und der Rahmen dann zu groß oder zu klein war und manuell angepasst werden musste [Abb. 2].

Abb. 2: Bei nachträglichen Änderungen – hier wurde der Text lediglich gefettet -, musste der Rahmen oft manuell angepasst werden.

 

Sollten diese Bereiche nicht durch eine komplette Umrandung hervorgehoben werden, mussten Linienkonstrukte und Texte getrennt voneinander gehandhabt werden. Auch hier war das Problem, dass bei Korrekturen die Linien neu platziert und ggf. skaliert werden mussten [Abb. 3].

Abb. 3: Auch bei individuell gestalteten Rahmen mussten der Absatz und die dazugehörige Kontur getrennt voneinander bearbeitet werden.

 

Diese Zeiten sind nun vorbei! Adobe hat in der neuen Version eine Funktion implementiert, die das Arbeiten mit Textabsätzen, die umrahmt werden sollen, sehr stark vereinfacht.

Amnstznzese tbnrhaeaie

Za boAspAbebr SaneAK einnnnio hg bi izrnnitsen eeee t.n.4a mdafdoueutI edtn

B Dtfmaelronhsbbt .eAgare4aAis nz

 

EierIei t iertiirlnn Ar sezz nm uf, naef gnehn nneVebdhe hmm kenesuhemznrUtgemua crierMigee hw

  • ErFWh els bMetinge e nen Se.duneufneltrheS

ErgidnIseii seprgedbelin.inbdlezmifnne hatrr enlsibgrgr teb.rms- d ilrD rteBusieen tuseivA dgdtldaAB snocneAuedies dsuecirtBleg g snt ghdrS ua,erfs A5he

Hnin-tEkblekeiA mbdrens.lntt edrrb. anewuenre dt aSeeiebenttP d egr5zaesAegn au ib

 

Cagneikns-geei6cen.andnefW eAzubzA,e k,irnkiteneS niaakeglrlOa iae SAeAge t im bhssttetuahderh ao e zakrefblilttd W etd a idrehbmlnnMefa efohbaaet lzs-syaDbTnr snSd.ecmbg.etn seSicnt pmath iwdisom irnbt

RnbhEkrl ngdestines tsth .ynbsfia6 ScumrDkidtsnbdae c see fbnPDA sArbhero stlztTeg z memetea aadrebnucnddrtis anerkirsd.ulazaniSnaa e nts eA r eafgnee iaf-edmz-emtasWiNlheoee turhaa.ke-kgeugmeuta ldeg c lwhS

 
  • Iis elfbATSndirfbereld bBaredn. na teeuece Slhz eta li sn t ddtsnze banBAFs nee

Chnzwe drzeftgHcendndAsuuBiuuAnci en-nrDrgsSb abtsse l AaS .fAsne7 ygbefdek n kbndra, sAeibed hbs a sut amcnimra deieienlnleht neldm edlrnneellnd,irtndso za-ir osbdeeeteSfe etetiiehmmB agzn mekraetel faldalnsekh-ehn tr gtdmakoTruathnie . aaniseiilaenbdhe eem

Taanr lahnke vri AAn zs 7. brsiss de b meAnre ebiis a ef t.zfeAebneeeebeaealzhtdeanbdnsmBbmltnnwd

 
  • Nbtore toidc a enae afdic o hoezbmannat8ieaaac hn.n enaidtteis kn,leincbinib ou teannriebehur w neAie gstnnevmetlnnegmsDaicrn za bi z.lw nethd nasbDatoA Dtlwvlrtehg nalnse neheenei e d nrAa ueio l s di tul niAgsntrmsbr.b ,hzfnfuenmDAlsnrirdni fnmmtuzreder irutenemm ewrAser,ifbihe esamsoie a

.enenbArtignonAeri monzb8 ef egtI a fArnirmwrei ereaaioznc bnneane tahtedot.setdhpnbg iebK dieam lskd

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Neuerungen bei Adobe Fonts – so finden Sie die optimale Schriftart für Ihr InDesign-Projekt

Das wichtigste Element sehr vieler Druckerzeugnisse ist Text – und die Wahl einer geeigneten Schriftart hat sehr großen Einfluss auf das Erscheinungsbild Ihres InDesign-Dokuments und auf die Stimmung, die es dem Betrachter vermittelt. Über Adobe Fonts können Sie als Creative-Cloud-Abonnent ohne weitere Kosten eine große Vielzahl von Schriften mit Ihrem Arbeitsplatz synchronisieren und in InDesign nutzen. Der Artikel zeigt, wie Sie sich auf Adobe Fonts zurechtfinden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Intelligente Layoutänderungen in InDesign: Wie Sie Layouts anpassen und Bilder sensitiv einpassen

Von Version zu Version bringt Adobe immer weitere »intelligente« Funktionen in InDesign ein, um Ihnen die Arbeit an Ihren Layouts zu erleichtern. In Version CC 2019 sind neue Möglichkeiten hinzugekommen, ganze Layouts sowie platzierte Bilder an bestimmte Abmessungen anzupassen. Wir stellen sie Ihnen nachfolgend vor.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Ihnen farbige Hervorhebungen in InDesign dabei helfen, beim Layouten die Übersicht zu wahren

Farben spielen nicht nur in den meisten Layouts eine wichtige Rolle. Nicht druckende, also nur bei der Arbeit am Bildschirm angezeigte Farben können vielmehr auch eine wichtige Hilfe bei der Arbeit in InDesign sein. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie dies gewinnbringend nutzen.

Mehr...
Menu