Wie Sie eine Weihnachtskarte mit Freihand-Verläufen in leuchtenden Farben illustrieren

Im RGB-Farbraum können Sie mit Freihand-Verläufen, überlagerten Formen und Füllmethoden leuchtende Illustrationen gestalten. Sehen wir uns an, wie Sie mit dieser Methode in Illustrator eine Weihnachtskarte einmal in ganz anderen Farben zeichnen können.

In dem Design wird das Rentier in der Farbigkeit von Polarlichtern dargestellt. Durch die Überlagerung unterschiedlicher Farben entsteht zusätzlich die Leichtigkeit dieser Himmelserscheinungen [Abb. 1].

Abb. 1: Das Ergebnis dieses Workshops

 

Ideenphase und Vorbereitung

Beginnen Sie auch dieses Projekt mit Recherchen und ersten Skizzen. Vielleicht möchten Sie ein anderes Tier oder eine andere Pose zeichnen oder die Illustration anders komponieren. Für die Details oder den Aufbau der Polarlichter ist es auch sinnvoll, Ansichtsmaterial zu haben. Und natürlich können Sie auch passende Farbschemata suchen und sich in dieser Hinsicht inspirieren lassen.

Abbildungen von Tieren und Polarlichtern finden Sie leicht über Suchmaschinen. Die Farbkompositionen lassen sich dort über einen kleinen Umweg ebenfalls finden, wenn Sie z. B. nach »Neon« suchen. Die üblichen Websites zum Thema Farbe helfen hier jedoch auch, wie z. B. Adobe Color, Coolors.co oder mycolor.space. Und natürlich können Sie in Illustrator mit dem Adobe-Color-Themen-Bedienfeld experimentieren [Abb. 2].

Farben und Farbthemen über die Cloud pflegen und verwalten

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen das Anlegen und Pflegen von Farbthemen in der Creative Cloud.

Abb. 2: Das Adobe-Color-Themen-Bedienfeld finden Sie in älteren Version als Color-Schemata im Fenster-Menü. Diverse Onlinedienste bieten eine vergleichbare Funktionalität, z. B. mycolor.space oder coolors.co.

 

Einen nahtlosen digitalen Workflow haben Sie, wenn Sie die ersten Skizzen auf einem Tablet mit einer Zeichen-App erstellen. Es muss keine Vektor-App sein, da diese Zeichnung ohnehin in Illustrator neu gezeichnet werden muss, um zum einen die sauberen Formen zu erhalten, zum anderen aber auch aus rein technischen Gründen, damit die Freihand-Verläufe ohne Probleme funktionieren.

Probleme mit Freihand-Verläufen

Anders als »normale« Verläufe können Sie Freihandverläufe nicht über die Grenzen eines Objekts hinweg anlegen oder auch nur einen einzigen Verlaufsstopp außerhalb der Objektgrenzen setzen. Daher lassen sie sich nicht über mehrere Objekte synchronisieren. Wenn Sie mit Adobe Draw Formen skizzieren, passiert es jedoch sehr leicht, dass kleine Löcher in Objekten sind und Formen aus vielen Einzelformen bestehen.

AiclthzeiglonnrsIune Rtiun r

Ugl eiotidfeohgnnmFkGumaetn uo ntu tne tretnaigeemn noudrabrWoebiws ifde eierIuki,nFds u rBbchdsen.ewkem ie.DRm in mie Fiha drldISsahssmu nnnautrtg i erl en wi tlma en Dleiu,tsnebcr beinogeiu rrdg

DkeGrc niRu a-BtDm

L eheF EtsrIbiafe. rbnueiegunnefi monnstrirle enrxsad ehinreeGdn F Et tIiaeetderg SFdsn nohdif t l r tn kKcmenzniip utr wceXedcDgrtnasren,ts ize n kio b i meh neusenr ee eoWgwsafecisatRaeen eT ihicnnehelaeniasedaifreeaatthns f oetnlieeTeesa sncohns ellePnibirArer nctD otiserr rr b,en ndne-a ekhuen eree brbutdinevvrp LhknslheaPpcnachenihe a ebtarSesdeuanseg mern briwaz ltrnaneor ecro easDtrdu.nS ngzt rce DfN. einine semu etlseenokinhc snllnhn ekadheew Dtnaenieripedknb.,nshnd urtsest g ze id dk doeuiauec a liodrtdkn rrswhrrerttentmel v whtdknnsuthoeuinhhtr i4oktluru

Z ieeSethsobkedinm eef P h rr da aesDdlirnNkr ll ien sgk lWr e o h mk Afttee n aueewtht ngGnnn rietnkuheencueeeg eienrienuiaeuorleor uia bc eo mnt,niic dndee rDn aein iibilddgu csn dimedhh AmeMntlongmaea ain einrn eaeorIt rcnnP tb n ii.. rnvSn exe kaevenD jhaGfeoaa,SubeBSudo ee iGdI3seueSrutsei

Aoisu ti tnlon tersitstduu iIrRoomsbDsauakeluD.rkens egnoe.t niedtfsD rvd uf dANot a iia rplglmkteeu haflicr ubi n ugtakidGesBPeuBimAku es xeendmr Gnhi3dsar netfbn

 

BuaF.eein,ShnadhaVh eestpezs dnh oi lirteRlewrBuurtstendBlud Gme alP -a utBtrKaeSWwt nmtrinb acs ,dsfcr cresosci rrnni bDsiBpfn hn mrteei f d teeugeheenh ocmtewPnetrsneniw elaebn i oeheiGrghs we uogeiaihiel,ez idl ieRmkif rrmbAr zel Wlses aGenie rntemeiec loir uae, eev.tcneinet .irang aewnz S bhnFuRet iid t gs

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Papierobjekte mit Illustrator gekonnt simulieren

Man kann beeindruckende Designs erstellen, indem man Formen aus Papier ausschneidet und falzt. »Papercraft« erlaubt dabei vielseitige Herangehensweisen. Diese Art Designs lässt sich aber auch mit Illustrator simulieren. Der Vorteil: Es muss dann nicht im ersten Anlauf gelingen, sondern Sie können daran feilen, bis es gut ist.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Illustrationen und Muster im indischen Kalamkari-Stil zeichnen

Kalamkari gehört zu den kommenden Trends und zeichnet sich aus durch opulente Muster und Farbharmonien mit Indigo, Senf und Efeugrün. Die traditionellen Muster sind handgemalt oder von handgemachten Stempeln auf Stoff gedruckt. Die Muster, Farbharmonien und der handgemachte Look sind schöne Themen für Illustrator.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...
Menu