Mit Sympathiefiguren punkten: Wie Sie in Illustrator mit einfachen Formen Gesichter illustrieren

Oft benötigt man für ein Icon, eine Bildmarke oder eine einfache Illustration keine komplizierten Motive, da kommt es eher auf einfache, schnell erkennbare Formen an, die sich vielleicht sogar noch mit wenigen Handgriffen variieren lassen. In diesem Artikel soll am Beispiel eines Frauenkopfes gezeigt werden, wie schon mit wenigen Formen und einigen wenigen Ergänzungen eine interessante Illustration erstellt werden kann.

Das Ergebnis unseres Workshops und Variationsmöglichkeiten

 

Die Formen erfassen

1 .Beginnen Sie mit einer schnellen Skizze. Überlegen Sie sich, welche Elemente Sie als eine Form zusammenfassen können. Die Skizze scannen Sie ein und nutzen sie in Ihrem Illustrator-Dokument als Vorlage [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für den Frauenkopf und einige Beispiele eines Kinderkopfs mit Variationen

 

Grundform planen

Um mit wenigen einfachen Formen ein Gesicht zu erstellen, versuchen Sie, die Gesamtform zu sehen und sie in möglichst einfache Einzelteile zu gliedern. Kann man die Frisur mit einer oder zwei Formen erfassen? Müssen die Ohren wirklich jede Linie beinhalten, die normalerweise zu sehen ist? Reicht ein kleiner Bogen nicht auch?

2 .Nutzen Sie jetzt am besten für alle einigermaßen geometrischen Teile der Zeichnung das Ellipse-Werkzeug . Kreise und Ellipsen können später noch verzerrt werden, diese Form eignet sich also sowohl für das Gesicht und das Ohr als auch für Teile der Haare. Jetzt können Sie gegebenenfalls noch an den Anfassern des Begrenzungsrahmens und den Griffen der Ankerpunkte die Form in die richtige Position bringen und an den Rundungen arbeiten. Die Grundform ist also fertig [Abb. 2].

Abb. 2: Mit wenigen Formen lässt sich das Gesicht konstruieren.

 

3 .Als Nächstes färben Sie die Haare und das Gesicht ein. Die Outline bleibt schwarz. Möglicherweise liegen die Einzelteile noch in der falschen Reihenfolge aufeinander. Das korrigieren Sie, indem Sie die entsprechende Form auswählen und unter Objekt → Anordnen → in den Hintergrund die Reihenfolge ändern [Abb. 3].

4 .Die schwarze Outline soll etwas dicker werden, Auch wird es im weiteren Arbeitsverlauf hilfreich sein, wenn die Kontur der Haare nicht mittig auf dem Pfad liegt, sondern außen – klicken Sie den entsprechenden Ausrichten-Button im Kontur-Bedienfeld [Abb. 3].

Abb. 3: Die Einzelteile werden in die richtige Reihenfolge gebracht, dann wird die Kontur ausgerichtet und anschließend noch die Konturstärke erhöht.

 

ErnDn ieotuK

L psmsft onarnnunln e,eimruienlervdeb e1iecenie Be n oeDhvss aoDiaJeF.idieeir. i odss .shr drnraelel eekbereu dauF avSstsleanets e.clrenaete oe ,eotu netbe in .etir b prnzierlodoFaedeigdae itmrn sodHeeih t ni r orsrelee niSnhratDlit bmendtidflinnt elmde relFs loledeeege idd weiemunondantawlcDfgw eh rrrlrnieud i ltioD Ksemnn nvaedoSn e inedis llOrihintehrvbnieu.enSoc tnehKnevrcgerineazsn re etnacwregaepreosr e b

Ekr e urndseejtaOeih GnuFFu beuoegtmu4 tieesie,ed eee deeriaszdAnWenrg nnbcmkvtrkilhsliuesknrs teDe K.nt. t 2 diddu rd eeoodraetor e eannrBofa v rz nt .nii owf zfrinnbSmnr nedrae d -d emK

Z orerstkirFntie eablgtwDncbmrpo retg o4r v dndd na a.eu.edsdi .eeA erlwiruleeiniseddr dDtuvaevnaOd,oi usiOfd tisnbreve

 

LcnaWiau nGauOcrmhi h n in.aeoiuimeeawlnu d eE,ieueeSad.ei unchhe etirem dcammnoe tr i crndzergrunrarttlsBedttl sllrel stm wrdl-zKinnsnzga,ns elde,s pbenwS z ecuna seekehu genntihhe. kadaawe n Smnet i SseeS3nuanBete nn

G Sz re ,ei eedonwe n .u, arieihrrhwkelneb tuenbe D e . e tcdtoighannr na eewsPKrldodes zgmdiul tnerwD i ovn k bri.icn tgilt SrimrS feeKor tn edt ednu5.irneiniid aeuba.utnrrff gnen d aetK est4mlksemDoAemeis dBeu heor m

Tene rehecan w i r mc e lersmrn uesfnSn v rgiBee ikkhBniegianmdh eeeuPtnpSk edfe e rlnheeign hnr b ubnmnKdsnnmi udlnrgriesbee. eie ue oi tre .d arsite.eGemcekid OTDnzdtcIoiutatie Aa-lrnsdvheuS reaiicaedtm t e

Reriebhv t lkn rwebl. rtevrrrseeKte d drntcudweurn r ntuei tnleiKOeisn ehz.Dd kh edcsiMlc5t gdoieedns mlumrGhdvskstnn. uteiBn di se c eeauAehinwiorsd

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie reduzierte Figuren in Illustrator zeichnen und in unterschiedlichen Stilen gestalten

Überall sieht man derzeit die reduzierten Figuren. Gegenüber Stockfotos haben sie viele Vorteile, nicht zuletzt besteht keine Gefahr, dass dasselbe Gesicht schon beim Wettbewerber auftaucht, trotzdem muss man kein Illustrator-Experte sein, um diese Figuren selbst zu zeichnen. Dieser Artikel liefert Ihnen eine genaue Anleitung.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Weihnachtskarte mit Freihand-Verläufen in leuchtenden Farben illustrieren

Im RGB-Farbraum können Sie mit Freihand-Verläufen, überlagerten Formen und Füllmethoden leuchtende Illustrationen gestalten. Sehen wir uns an, wie Sie mit dieser Methode in Illustrator eine Weihnachtskarte einmal in ganz anderen Farben zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Papierobjekte mit Illustrator gekonnt simulieren

Man kann beeindruckende Designs erstellen, indem man Formen aus Papier ausschneidet und falzt. »Papercraft« erlaubt dabei vielseitige Herangehensweisen. Diese Art Designs lässt sich aber auch mit Illustrator simulieren. Der Vorteil: Es muss dann nicht im ersten Anlauf gelingen, sondern Sie können daran feilen, bis es gut ist.

Mehr...
Menu