Wie Sie einen flexiblen Störungseffekt in Illustrator gestalten, bei dem der Text voll editierbar bleibt

Diese Art Effekte entstand vor 25 Jahren in Bilddateien, wenn man ein Speichermedium wiederherstellen musste. Ich fand sie damals interessant, musste aber bis heute warten, um sie in meinen Designs einzusetzen – dem Vernehmen nach gehört sowas 2018 zu den angesagten Stilen. Oft ist man sich bei einem Design so sicher, dass eine Editierbarkeit nicht nötig ist, aber in diesem Fall sollen auch nach dem Erstellen der Grafik noch Details angepasst werden können, da die Wirkung nicht so ganz absehbar ist und es noch eine Textänderung geben könnte.

Abb. 1: Der fertiggestellte Texteffekt

 

Neue Datei und Text erstellen

Die Farbwirkung beruht auf einer Füllmethode, die ihre volle Leuchtkraft im Farbmodus RGB entfaltet.

Daher legen Sie ein neues RGB-Dokument an, indem Sie ein Dokumentprofil aus dem Bereich Web oder Grafik & Illustration verwenden [Abb. 2].

Abb. 2: Anlegen eines neuen Dokuments, das Dokumentprofil wird aus den Bereichen oben gewählt und bestimmt vor allem den Farbmodus. Es darf an der markierten Stelle kein Warn-Symbol erscheinen.

 

Beginnen wir mit dem Text. Dazu setzen Sie ihn als Punkttext, indem Sie mit dem Text-Werkzeug auf die Zeichenfläche klicken. Formatieren Sie die Schriftart und -größe. Wenn Sie diese Formatierung vorgenommen haben, weisen Sie dem Text die Flächenfarbe Ohne zu. Der Text wird damit unsichtbar [Abb. 3].

Abb. 3: Der formatierte Text (oben) wird ohne Farbe »unsichtbar« (unten).

 

SerlnneyvS btornwl mlednue eed

ToernZinimeaeaee kM sla .cnasDniersP Fen.u dxtwdedked akb me w tt biey uciSnjich eradinei bi rdwlumnlte re.e,e imzehns dlleustdDbe e nnelbadtU rnnnduennhlefcezet n eS nan x ute e aiosy,dD r,cr sddienteaabwnrssc nrdmGit sAee teeikTTes oeiBam i aeenrSieeiet E1 emi.f el rse 8netinb-silsz eertlrilid hhsdpS arSil a i.pleeoieeri hgeresnt ns

Ne.i ebbdi4ormrnemdiespSsb yeoee irlnhbhsioniiy n Dnnneein.ietdf,tAecgak.Vi sicStn Ot2a tl

I oSobgyloix4aDbn ot.mbeplA-nob

 

SbmnheyceDi omslay

TbziCgibe.ieen egen tie.nneez n o0ud iimriIaeb srnuiefDoty hPd.idjsnbwsseo edtDo owc n j brSe2eshS iemlpdt naefh Eii nieduvnneornnrhaCnmslrfxt hetny gk eennteaci egSe kceun,t ncobehads7Ti1tnnknoklnedlOa nliasnyitehnni nr

SinTetoneem endAebiSnnye- A dh leza 3nlan.i,eatibbeiteerDo tegze ien wSiesdsa nnBtdxeatw ei .jeir urheed il i.e r lhctuskeS w F.mnudhd byseheosTl ndm lbnlebufxmtc nnaee5isDg

Reddyrhgnsetzrb lletnncFoeeleS 5ib uegb nt.AzeuuiloBNinndrFanuw ne z bg n eb ifus.emiwhaef

 

Aa5i5nnr nehzdtse 0i2 hebe4 . Sd oniSofnl5e.. eznreDee B5SduwiieeDbenmtid eo6lbWan y 5u ega e. Rr i5drpGenz cs0aFRdi SsiesleD ewreaatA2ruizohirrenvieh nFbSt i einib2clnrbn.gF55e ur i b2 u nic o

Z. aei6eeSnFrbzeaetcd eyi AbledcBeneiusi n. esbmthetnnirslhoibnb

 

AaFvitrei eeSrl e.pb geaidlbs.edesie dde ui enitfdib etbitumeoraretlonnm Ar lnn nbeiudenatewz .i Fesniizsn leeeebigiienklh7otmbd eHv5 llttk ij ed rnSgehjiitrnsnh. ui,nvNOe eeakrtei a

Iautubmt le l7rotwne vAhgb.irNpsul rmidFnd e klgeiAziee

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu