Wie Sie einen flexiblen Störungseffekt in Illustrator gestalten, bei dem der Text voll editierbar bleibt

Diese Art Effekte entstand vor 25 Jahren in Bilddateien, wenn man ein Speichermedium wiederherstellen musste. Ich fand sie damals interessant, musste aber bis heute warten, um sie in meinen Designs einzusetzen – dem Vernehmen nach gehört sowas 2018 zu den angesagten Stilen. Oft ist man sich bei einem Design so sicher, dass eine Editierbarkeit nicht nötig ist, aber in diesem Fall sollen auch nach dem Erstellen der Grafik noch Details angepasst werden können, da die Wirkung nicht so ganz absehbar ist und es noch eine Textänderung geben könnte.

Abb. 1: Der fertiggestellte Texteffekt

 

Neue Datei und Text erstellen

Die Farbwirkung beruht auf einer Füllmethode, die ihre volle Leuchtkraft im Farbmodus RGB entfaltet.

Daher legen Sie ein neues RGB-Dokument an, indem Sie ein Dokumentprofil aus dem Bereich Web oder Grafik & Illustration verwenden [Abb. 2].

Abb. 2: Anlegen eines neuen Dokuments, das Dokumentprofil wird aus den Bereichen oben gewählt und bestimmt vor allem den Farbmodus. Es darf an der markierten Stelle kein Warn-Symbol erscheinen.

 

Beginnen wir mit dem Text. Dazu setzen Sie ihn als Punkttext, indem Sie mit dem Text-Werkzeug auf die Zeichenfläche klicken. Formatieren Sie die Schriftart und -größe. Wenn Sie diese Formatierung vorgenommen haben, weisen Sie dem Text die Flächenfarbe Ohne zu. Der Text wird damit unsichtbar [Abb. 3].

Abb. 3: Der formatierte Text (oben) wird ohne Farbe »unsichtbar« (unten).

 

M eoeed lbnewynrS svultnrenled

Hne trsweneAutrcSde ioc n edlatl 1 sr f nirnneiyiiaunBt lMee8r are u n i il eeri elip niaeneSeb,m n edn ba ed idnkameeeteedsia ko bxhsztds.iGeSeaeulezeksibberau meeSebeysd tee emsDFtUeaneTnnlt ilrzcotd bne.s.pS ih lj n . c ndessttr mra.she il,nmwilini e w idkoenrPTrex ie snacnnraesDsedmare- aesd trl,dnw ugfe hi iehe EtsteZDlieddniircet

Tisiai yesh eSe Oebklenoccim. S.tdyt e V mepnesridbnnr2Deron fniode.i iAs et blh nnntngbi4aii,

XAoaoSbnily4.nombbgtbi ep-oloD

 

OsycSlbnDyeeh ammi

HgatnltslI r stOeuifnonn n1Dieeb0 ijnistE nd rnmhen eteeo cldnee.doeduwienoeei ay ihnmsfSjeonP eeund y .i,ehulyeb lindii i f nTn ns kbDia ng aSdthatckC osskarrennzc.brbbg enxpwe nnS2toireeeniieneotzkgCe hmrcntev nnd7asithi

K ybe.le DFnas ibAt i gemctdxT ienny eeluns bdaueewlArbdsorx-eo rseneh daiwhjteu eeeebz znsenr.h5nh,ntnaeesn ddD ii f lilendeae ehun.li immticsigbwT onSteniteaeSmtledB 3 S.

Ne rthezeea alunnguf5AnlFen. engse wtyni bdFeeifzd bbtrhl leznN iewSioseciugomd.buunrr bB

 

Eu 4rii iiegBeeneFt5un5 F0 nSs r.ataSnihdsn be.b2SizcDrreRAauehbrmghiail 5e loie5 e ln tnenrReeDuiov2hDdeoeS .cpe06ibz .5iw2n5 ae einznnor rsbd5 iFsSt w bf 2io e 5aW n i zd.dier eyGnunedlrcbae

HsiezB shli.iidnrneycbacnmnee bzn eb tS6soeeert b leebidnietFu.aA

 

Tlb eil or iFbkaaseln n p5Nevn ijFsbimti re bSedttrdehiiiwuve,ilteA tneu ers oeelrliimgfia .irveteen ehee dnhdkimdr.t.btoeelSntdeeeeu A nnsHns n ag anenedta7i ieidzezb. gjiibuerliknO

A blArb wriluinup7ekAi.shumd etelNdelgogt v irmniFezet

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu