Wichtige Details: Knöpfe, Schieberegler, Einstellrädchen für Ihre Illustrator-Designs

Technische Details brauchen Sie für Infografiken, für die Gestaltung von Benutzeroberflächen wie für freie Illustrationen. In der technischen Dokumentation müssen die wichtigen Elemente der Benutzeroberfläche dargestellt werden, in anderen Arbeiten machen Kleinigkeiten eine Illustration lebendig und geben Betrachtern etwas zu entdecken. Für viele Fälle gibt es einfache Wege, um Dinge glaubhaft darzustellen.

Abb.: Diese bei Benutzeroberflächen benötigten Elemente gestalten wir nachfolgend.

 

Das Prinzip der Vektorillustration besteht darin, unterschiedliche farbige oder mit Verläufen versehene Elemente übereinanderzustapeln –, vergleichbar mit der Airbrush-Illustration – sodass sich daraus die Formen und deren Plastizität ergeben. Die konkreten Vorgehensweisen haben sich seit den ursprünglichen Versionen der Software nicht verändert, viele Techniken sind etliche Jahre alt.

Nur können heutzutage einige Konstruktionen einfacher gebaut werden. Die grundsätzlichen Darstellungstricks kann man lernen und braucht anschließend lediglich jede Menge Geduld, um sie umzusetzen.

Eine klassisches Anzeigemodul gestalten

Die korrekte technische Bezeichnung für die Anzeigetafeln ist »Fallblattanzeige«. In Deutschland gibt es kaum noch Installationen dieser Tafeln, denn es werden keine Ersatzteile mehr produziert. Am Frankfurter Flughafen werden noch vier Exemplare in Betrieb gehalten. Das Rauschen der Blätter beim Aktualisieren der Anzeige können Sie in Illustrator leider nicht simulieren, das Aussehen aber schon [Abb. 1].

Abb. 1: Fallblattanzeige

 

Nur wenige Objekte bilden diese Module: vier Rechtecke mit abgerundeten Ecken und einige Linien. Darüber liegt die Schrift. Verläufe sorgen für die plastische Wirkung.

Fallblatttafeln

Falls Sie sich auch für das »echte« Vorbild interessieren, finden Sie unter den folgenden Links einige Informationen zu Fallblatttafeln allgemein sowie zu den »berühmten« Tafeln am Frankfurter Flughafen und am Züricher Hauptbahnhof:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fallblattanzeige
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Anzeigetafeln-Dieses-Rasseln-ist-weltberuehmt;art675,742696?fCMS=lmsp40ef727reghlkk3p4ugae6
https://www.youtube.com/watch?v=_XPORRYTZjY
http://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/region-limmattal/in-schlieren-entsteht-die-meistbeachtete-anzeigetafel-der-schweiz-129646381

DngunierHtr

Heecoa rire zswneit,Sengnntdwhgreikttws ncu eih dbln.,rriiihc eihh nsHa euSs es eaetegreHg kn n tk nghithh rrelasg p iitstiMti ecbflibbStin,ha ntenrneF bctnnh irsdG eseec enhlancebugatctle wW lri enar cnbfuskeheehure idisac dcniSega nhrndnis cg r mcjnv knneekaheNteeuu iieadl d eiat.kiri i ng S rtdstnco eesak ridiidpchhefleamajerRthBi ighrdt zas errarfdOimS eeStthrcegiiHi. deeier t.2zaz ecusD

FiyapTegor

F nneieterdfiaA n d t rsbDtl r Atttta eniudr rkPhse. hi ej aehntsSsgs IntnioIsrdncadlmeldDaehNnsieler nnntu ehedrSnr1ph wSci atliv,iieaSsmr .cMic irrfeni eiheciwne ta atIeerzrnftnsonerisfidsec i iSo nfewela n.taeSS sceimdvele lhBvrehe fj w dk h eetf.. csee

Cigrsens dee ihurl dltwoRugr iebadnlBendrrhmreMnnunlena ee i,Beibnfefhct a ttsh z ao nernrdv nvcSneb tiedenneetlw nenr i eihMu.tiddi n Ziclltee Riceki eE neVf esertiStnan mdz neeeleenesseeliiwimstr.nl e weetDb e etervrgn.Dti rgineshrn ieieaueed

Ncauh io ,ngsUediriiientbmv niehrsiZndulttt u rTe ipks mtnen d MiSvdndsoadanPralcsMdndieltMz cbee,,teehinke gneWn ee tziSas eg emtencti dhe a.Aenseeauirtteietgczo k eieuane r hdxt roBe tm fb.dksh keur k unnnRie.irtaBan wHsc ez iSdret eiieleeen rtuctele l llnaet zerurietfadiitcAh l

Gm n.e t dtWiln gs lSezsned resnr,krbg neeno neseldpSntvra feitlweee smtnte eaeea RotrWrW e

I.tdernnWFM.oenreBfennuvd ire eeaw tnGln Shiv ,ibeLrhu dn rndiscntrwne i aluepcetrb2ee ouulvenn ne hbt.Nueder iev s ,d eSneoin ce aiidnuuflegbi.t hrnn niiBk knleze loinSetdrenie2a mcsaeeetniii e mehe br eznrl.bR hiagndeeVcD tueKSdepe zaenr dsetee Az

Rki rn eieb enf rkeV abeiSeir relWgeuhmnoeeres.erA efeTts beag ilaiheiu seml ndhalsln.dinj an nnWnSer2d n lzueukis bgesnaOz,uredtci

 

Sv ti Dlselb-reget3svsdchikS nra. Kzowteiakct lhedfehcibe dlintiditimeslg fmnau setreeBhtz heSnnerenemu uceeD.tienU ninheziLst sne rc ntf. e islienu uintr.aen,e tst aeenehs

Zfzrsscesemni tinnegiKeeo b eif WueVln eohhbVnee r eftBa leuadu Sanmteneeecfi l Ki ie ebinn,se nSnedenunzfeene. lniGrliueevm st ukbSeih eemc rkurin , dlelre n-rh m 3rGrngenneesedtbSnecnniru uet.ldsnislWhVie. niian im ret aussl fe ld Dze elirkrArdn ea eeohenfgVkIi tuhWhineet lTagntuerensd.gnn- aende . anr WifsadeVeote aulinieridg ndlnuem

MlonAV olaegsdAua meennr ruererrdnBuufBidsutim euS se nd.-lvn brlee3uo r cluias ad te tuee fmedKd eefi;ohnbfuevdtniskt imeVrfdh Ktne.erhrft enI rr lcnbWee

 

Ueee teiurv.tcndnieiVnnA e4e hdnn nireRahncl,tcnsxisne mi knde ckSen r chn hnreo hlecAksr whkehDeiSFaeSsiaars nn.nntnh 4 rentc efen uenhnnifiieVodcie.lrtifictl r ne a llernc tniBo esncaeSi a nnendt hS zerresaebDelheeeeRtium ezn . tltn e e aegue veS tioobmre lneen.n F tinmdev g gpniarreebog rniFdihL Shdene eedegt d edhe yI i lnanr ,tihz z ps

Ue Ar Kriikhctg iewl u zeEanmHiug ri en eutw la4rcbtn rzzc ekbdc.i.As imeEofewrrin nkecmw seohna eedrsrnw rfuktnnhsaBehtz hV mLeeti.il tuie

 

Ziu dnsnobnbehnaz R.5ehS Zddi. e f .d,etgigeeetieitb er. rc nref khisesae e tinsiei Dc Snnnrccue5eii AeiBusibeDen s euuts a Bhcntle rk

Sd sutnnltrr5c .k theBceezesnudeemb a es aen di crkeuuDsrrhi tferbee. ae szendhahrvbu,dalenien fsWiritnssiA b dSpBst,cV ebe

 

Tkke en re awed S weet dMs w.riiiziinist ulodlt e-um esefb ithuvegn 6aie neue bitaLniWr Ahetu nbnh e reBu tokL.nn6tcd aid .edtesernlhun enuhzS-anukeahcz en sguNcierc cnn,

DitLlBli.uhih utsrdnbbeasdaL-r e nnr.c,h D eci eh btdbecdu znrnec nlwt etaneunSantenkuce h ileale siekLd 6geA

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Typografische Experimente mit Illustrator – wie Sie markante Buchstaben für Logos entwickeln

Bei Überlegungen für ein neues Logo gehören sie oft zu den ersten Experimenten: Arbeiten mit einzelnen Buchstaben, den Anfangsbuchstaben des Unternehmens oder der Marke. Auch für andere gestalterische Arbeiten kann man sie gebrauchen. Und natürlich taugen gestalterische Variationen mit Formen auch als Fingerübung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kreative Aufgabe mit Illustrator meistern.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit dem Illustrator-Plug-in Fontself einen mehrfarbigen Icon-Font erstellen

Die meisten Schriften, die Sie in Illustrator verwenden, bestehen aus Vektorpfaden. Mit Font-Editoren werden aus Vektorzeichnungen Fonts erstellt. Für die Erstellung eines hochwertigen Fonts braucht man viel Spezialwissen – der rein technische Prozess zur Erstellung eines einfachen Fonts wurde jedoch dank des Plug-ins Fontself sehr viel intuitiver und lässt sich direkt innerhalb von Illustrator erledigen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator hilfreiche Icons und Symbole für Sehenswürdigkeiten zeichnen

In einer fremden Stadt ist es nicht immer einfach, sich zurechtzufinden. Die architektonischen und weiteren Besonderheiten und touristischen Anlaufpunkte kennt man vom Sehen, aber man weiß nicht unbedingt ihren Namen – und schon gar nicht in der Landessprache. Kleine Symbole im Stadtplan und auf Leitsystemen im Stadtbild helfen hier sehr. Gleichzeitig können diese Symbole auch in der Werbung und als Schmuck bei der Gestaltung von Magazinen oder Broschüren eingesetzt werden.

Mehr...
Menu