Wichtige Details: Knöpfe, Schieberegler, Einstellrädchen für Ihre Illustrator-Designs

Technische Details brauchen Sie für Infografiken, für die Gestaltung von Benutzeroberflächen wie für freie Illustrationen. In der technischen Dokumentation müssen die wichtigen Elemente der Benutzeroberfläche dargestellt werden, in anderen Arbeiten machen Kleinigkeiten eine Illustration lebendig und geben Betrachtern etwas zu entdecken. Für viele Fälle gibt es einfache Wege, um Dinge glaubhaft darzustellen.

Abb.: Diese bei Benutzeroberflächen benötigten Elemente gestalten wir nachfolgend.

 

Das Prinzip der Vektorillustration besteht darin, unterschiedliche farbige oder mit Verläufen versehene Elemente übereinanderzustapeln –, vergleichbar mit der Airbrush-Illustration – sodass sich daraus die Formen und deren Plastizität ergeben. Die konkreten Vorgehensweisen haben sich seit den ursprünglichen Versionen der Software nicht verändert, viele Techniken sind etliche Jahre alt.

Nur können heutzutage einige Konstruktionen einfacher gebaut werden. Die grundsätzlichen Darstellungstricks kann man lernen und braucht anschließend lediglich jede Menge Geduld, um sie umzusetzen.

Eine klassisches Anzeigemodul gestalten

Die korrekte technische Bezeichnung für die Anzeigetafeln ist »Fallblattanzeige«. In Deutschland gibt es kaum noch Installationen dieser Tafeln, denn es werden keine Ersatzteile mehr produziert. Am Frankfurter Flughafen werden noch vier Exemplare in Betrieb gehalten. Das Rauschen der Blätter beim Aktualisieren der Anzeige können Sie in Illustrator leider nicht simulieren, das Aussehen aber schon [Abb. 1].

Abb. 1: Fallblattanzeige

 

Nur wenige Objekte bilden diese Module: vier Rechtecke mit abgerundeten Ecken und einige Linien. Darüber liegt die Schrift. Verläufe sorgen für die plastische Wirkung.

Fallblatttafeln

Falls Sie sich auch für das »echte« Vorbild interessieren, finden Sie unter den folgenden Links einige Informationen zu Fallblatttafeln allgemein sowie zu den »berühmten« Tafeln am Frankfurter Flughafen und am Züricher Hauptbahnhof:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fallblattanzeige
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Anzeigetafeln-Dieses-Rasseln-ist-weltberuehmt;art675,742696?fCMS=lmsp40ef727reghlkk3p4ugae6
https://www.youtube.com/watch?v=_XPORRYTZjY
http://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/region-limmattal/in-schlieren-entsteht-die-meistbeachtete-anzeigetafel-der-schweiz-129646381

UindeHtngrr

Db inmhedntniSiOeesja k rln eeti nsen nt. ec dtickedlree nir rde ioguke rtrb vShn crg ra e eDngteSleenSewhiazeH er ecrdHusrfiasteMla runtsiBaenientghksn rhsrefaemu cntiianecca GetheinewjWasdzneerirrpe dktktedsrid eS Ruhm reinn feNnishtwiihet i gshscawcaab e2u nccgHricgzbgit ic ieoe , i brigrtchlceeneia nth ,eanfeh nairniilaS.cetzarl biuicpF.sikgdsSrgdh. dsteiathn uhhtthe b , h ehdslht ki gi

OfipryTgae

FlseweIvSinvtaenn 1iBtfnne disie u ieeedMiilsrsht eieSc trSNed stenr te.nSepaco.tesendjdizre hwgs si vdee rhinnirieino fraSabe f h rsenmha sufS h.sifl dDnItorelt rwitne ee hlehlaefenrAlthlsikec ttDr IP mse eni cAra.hw caca.c ,dctrjtdaifm r ed Sntkneninra

I afrefe ieeee iDrdbntis d ewl drennnao wc d n w lwcuencsen,ti nBne i ensnthi.Begnbtresad iamieet rsc a stdlreeeerni.ibneVutineiuee re hklneShie RiMe lnorcdea znrettEiregunr d zMm rtdteglvhDl ieleemeetnsn.ftlrtvre bhvnseengeiRne liiundheeSZ ine

RihiSe el etdfnse eir, eseilntaknermrB aBrs t t TueddieM aHiadn ettbzeu geenmarulAhdi nensitsthl dcMceice rRcee n tetpe ,nuimMens eWdZ kihknst t areiSgPetdttvdovnig tze nil t e enu sfck eenaeneeettriedilnrr hkiii,a aawclhslkr editd .umiixn.otten inAr .ezec neudSzoohlgu zUnab iec ba u

EasWet peiraedsooreWeet eelmneel nretflnb nSk s zdvstR ween.,rnWnmSirng see tte lngrgadt

NeiutirpnS r uuillheutneVLu erWk evieit,hieeo rbet id2 .Rd senrntudenirne eFz nvkn no e.enGe od efen n irDp icnne cedmeesu t aezl hniwneive Aa bviwS ebBrnb Kad nSi e eNe uzt il.rhhtebdrB.cbeea gzanShdi edelurm s,rleaeneei t.e ncrgece nitndi2do asnlefMnen

IadrWrfieegdazege A.nket,lejVmaiadosi ti eeS enuuue ib hssnrmbanih kanzherferur eserke eeegu S.i i r b lnWlnrO2nencdslllnbTni n ees

 

Izsc i t etebeiheniaeentmgelneDnshi tesrewnBl.eUsmedsKSes r izieu iL endmD frnh az.clnileectdarusbithc ed teknt foSehinehll3.ia eu anunc ehg .t-eSttvfs ie ssienkr,teu ntnvtr

Eastnenerinasrnlee eWee dgaonboeWsKe ecehtn ,tte c moV ihaktlun eeaekserArfeildlneVirfsg- it neknuzbV o iuhung eis ddlrBzietaeiein nnme eirn lle Disuedmnzun ia f simVeG dd 3nneeetmflc -giaz df n urueknIef ede her.nutWnieul erheG di nnr sSaclTWfeeiin nusn eeureeieanireblhrn n g dnnr Vumhafb.rebsulS.e e iem,t ieSe. nli vh.Stldei neg neln rKs n

-t isehidrldlm3 e.eKuifeidtl duntr lKrdnefug uSmmuaefkenunerrif terheli V fnAmndbdeAsvnIfoWeut sntes sao ohnrdera erroee tvunmaBec e bu Vb .rlcn;Bedru e e

 

NnhnziaeeAei c gddR cSSan cef ee,e.cnnniiLeuerem en S rnurtmee ne i.leilzhn,ife lereerdteFknpt idoe n g ntdogAi wtarDneh cishee ii setlhev n fncr xn een nD.rkReznn4retlng e nierSrleie4e ms a ahaakn e eFbiehut enrctecd ntl hvpsdtnviiitnnebanIhncenbohVBi dmetrrcusFnS llVaoue.hak ehysn nntitoentgSe r. ed ehdehnnd eosiiehezscnerilarSni

Emwei aa t uctznr bhscidmneknaLE 4iriwrVlriite b lz o.f nsrgze e serrkce r.khmhnorn ftuAwenriemg weuE Ae.tna nukldsuceiK iheitHceheuwiB zt

 

Tee eesz fierl dnh i eiSbidurneah .eunnSbu5s cd .eg in.cu BDztkufsrn,rcis nicttRneAstibe iroc nn. Beibt hedDie eia Ze5seeahgske eien

AbtABfshtutd eesaht.iede r de ie eteekfmedl nsdWeueVbc isnneas earr,prs.nsdBD, hrrsiSezeiebkvirsuu ne5bbccahr l n usztnnc

 

Urkueheuu.wecnciib 6 s N.een r ngnlBcnada keersaeaeiztWid tuhfo ,tehriv aeebziu heektl-n nedLhiS e 6wnanesL t lAdmituc nbeecno dn e hwu nMtigkrdee uinn. n-uz ire stStits

TnniiLrc uninDsetnethLee a d s AedeS,6zi.c.tndaenL eilgBnh nbna aeelkk tee lc r t -rbdubwlechdslia ebhuucrduh

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit dem Illustrator-Plug-in Fontself einen mehrfarbigen Icon-Font erstellen

Die meisten Schriften, die Sie in Illustrator verwenden, bestehen aus Vektorpfaden. Mit Font-Editoren werden aus Vektorzeichnungen Fonts erstellt. Für die Erstellung eines hochwertigen Fonts braucht man viel Spezialwissen – der rein technische Prozess zur Erstellung eines einfachen Fonts wurde jedoch dank des Plug-ins Fontself sehr viel intuitiver und lässt sich direkt innerhalb von Illustrator erledigen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator hilfreiche Icons und Symbole für Sehenswürdigkeiten zeichnen

In einer fremden Stadt ist es nicht immer einfach, sich zurechtzufinden. Die architektonischen und weiteren Besonderheiten und touristischen Anlaufpunkte kennt man vom Sehen, aber man weiß nicht unbedingt ihren Namen – und schon gar nicht in der Landessprache. Kleine Symbole im Stadtplan und auf Leitsystemen im Stadtbild helfen hier sehr. Gleichzeitig können diese Symbole auch in der Werbung und als Schmuck bei der Gestaltung von Magazinen oder Broschüren eingesetzt werden.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Art-Déco-Graffiti-inspirierten Schriftzug in Illustrator gestalten

Schriftzüge können Sie in Illustrator so gestalten, dass Sie einen Text in Pfade umwandeln und anschließend nachbearbeiten. Sie können aber auch einen Schriftzug komplett neu zeichnen und detailliert ausarbeiten. Bei diesem Schriftzug hatte ich eigentlich einen Ansatz geplant, der noch mehr auf dem Graffiti basiert, aber es hat sich dann während der Arbeit am Entwurf eher in Richtung Konstruktion entwickelt.

Mehr...
Menu