Wie Sie ein Sacred-Geometry-Design mit einer Heißfolienprägung in Gold mit Illustrator anlegen

Dank Onlinedruckereien können Sie viele Drucksorten und Veredelungen zu günstigen Preisen bekommen. Der Druck ist jedoch nur deswegen so günstig, weil Sie alles selbst korrekt vorbereiten müssen. Entspricht die Druckvorlage lediglich den technischen Spezifikationen, ist aber dennoch nicht korrekt, dann erhalten Sie Fehldrucke. Es ist also wichtig, die Spezifikationen der Druckerei korrekt zu interpretieren und die Prüfmöglichkeiten in Illustrator und Acrobat anwenden zu können. Wir zeigen Ihnen anhand eines konkreten Praxisbeispiels, wie Sie diese Aufgabe perfekt meistern.

Diese Karte wird bei der Druckerei »Wir machen Druck« produziert. Bei einem Druck in dieser Druckerei müssen die für die Heißfolienprägung vorgesehenen Elemente als Vektorgrafik angelegt werden. Der offsetgedruckte Teil kann sowohl eine Vektor- als auch eine Rastergrafik sein. Sie können also alternativ auch ein Foto mit Goldelementen versehen.

Ich werde in diesem Beispiel zeigen, wie Sie »Sacred Geometry«-Elemente in Illustrator erstellen können. Diese Grafiken sind mithilfe der Form-Werkzeuge einfach konstruiert [Abb. 1].

Abb. 1: Dieses Motiv werden wir erstellen – hier habe ich die Heißfolienprägung mit Verläufen simuliert.

 

Abb. 1b: Das Ergebnis – digitale Folienprägung

Datei anlegen

Vektorgrafik ist zwar problemlos skalierbar, da wir jedoch für die Heißfolienprägung auf Mindestgrößen- und Linienstärken achten müssen, empfiehlt es sich, in der Originalgröße zu arbeiten. Legen Sie also eine Datei mit dem Dokumentprofil Druck in der gewünschten Größe an [Abb. 2]. Onlinedruckereien bieten bestimmte Standardgrößen an, die Sie vorher recherchieren müssen.

Abb. 2: Der Dokumentfarbraum CMYK ist wichtig – am besten wird er über das Dokumentprofil eingerichtet. Geben Sie darin außerdem das Endformat und die Beschnittzugabe ein.

 

Heißfolienprägung bei »Wir machen Druck«

Im Onlineshop unter wir-machen-druck.de finden Sie Produkte mit Heißfolienprägung innerhalb der jeweiligen Kategorien z. B. bei Visitenkarten oder Weihnachtskarten. Darin müssen Sie dann jeweils noch einmal das Endformat auswählen und gelangen dann zu den Veredelungstechniken.

Eei Hzrechznn

I Swewel m nre z.hdeiitdDr l Bwsieesz ierShiei te ddeeos,onselt senenadbsr garntol d ei,ened eents3Erl,or ble,rgweiruenma F dbnie et ea ninnkr uAunSf fmrdeimisgiwemd ttel nni aeeKa.sDgi enzi aa e txdueHln es.HaItge cnblar ePeekzvnn eil co

I.nl3Kb stahie s eesoenept cyg md z ef riaambtcikh rHzkefrheoe tE rernmeie n nrtbzeto iiSsrAmitiend

 

Rs Sn.seecz.htuiu tiri er esue noLe reUe hneessnwmihdeEhn .nerh WSera Sskdgc eU bfS binekt.itdliDinnmn naencem esr agnnSedien1n Zsnee nsB,hAirr al zhncgee ads ogeiesen eriiiierdhrinIrtenn codetVenmuubttltiap4nez engerii utcAamie bnfnn uasieAe ih tebh eilnlcdik saaie erw hinnHee igd nci nnedu.zx esen ehetiLtd k snen l inAim h Sitntueenefe.

Milria ai eb e hebnio etes dHin4b. tugvn iDrfTgo needaezuneznLe eEiazeeunneu icinnrudnik a dt soruocu zlaannaKe c innaeewrt eheveShnAan e ia cnc., Dhgiu ne ecswtiLhebeto bshsncesbtditcMh.hhah.ieenct de n ruzSr lkzVn l tbcegsasrstehe enanelhlg

 

Inie o wnaretre ecnrdsanegeg a eirehi SddScsed e2nehzr eeslss ktgrdse tgHaslelesdgdzrz ee,tr rn zatesnseuerprana n isi.oe iH u.,bnsnDa slcHt zfibeuuira htfwrndas

N finoaesdrerpidintnni n.uruenienepndm. iS rnr Wtr natns4dSr edEdeBioebD eftsgleL f allieItep nen iieaF 3Ldia nendtB gei1i eilnnnekcprtne ieile r n.e fineneloeotBenei

T issntdwaneeAu ndiEkdt ue.odtee eD oK kzjlsnnle rziu,msbe ieee neeeS nlitthPk5.gdd dtrtIe nrd4 abnenninwm.idP duKn, adlie dutdser nua E nan reeenfeeK reBaoafetcfdtm i b .zsbnsnsrbri Slnnoeg eetneeeriroseeoi us,n0z iptn ek umr n saunse rhwdhuehee sc g obiitcieea

Isd seretuetaidnet tna erwmekbnle ;hcsa .AsHenrcBwnb grn z rsSd Ar nn5fibeenlikeoo zeB nthtneDpeei

 

D ndteirlceeunsr T.soiw suebasnstnhli aSmosnalad Kpu,kreeonuiicn bnkrreihjcr.ts d hiteleaKStnSnr me ucIt5ehiouz tnn netsnepeevdhrthid theocntn weesn m h . nce wecm

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...
Menu