Wie Sie ein symmetrisches Motiv nach Art eines Mandalas mit Effekten in Illustrator gestalten

Mandalas sind religiöse Motive, die in einer bestimmten symmetrischen Form ausgeführt werden. Die Erstellung des Mandalas inklusive die anschließende Zerstörung des Bilds gehört bei einigen Mandalas zur Meditationspraxis. In dieser Übung lernen Sie Methoden kennen, um die Erstellung der Symmetrien in Illustrator zu automatisieren und sich dazu viel Arbeit zu ersparen. Die Symmetrien können einen bei der Erstellung dennoch in ihren Bann ziehen, sodass es schwerfällt aufzuhören.

Unser fertiges Illustrator-Mandala

 

Inspiration

Für die Motive Ihres Mandalas können Sie sich von der Formensprache der fernöstlichen Motive genauso wie von den mittelamerikanischen Kulturen der Maya und Azteken inspirieren lassen. Dieses Beispiel besteht aus abstrakten geometrischen Grundformen [Abb. 1].

Abb. 1: Abstrakte geometrische Ausgangsformen bilden dieses Mandala – Sie können jedoch auch mit figürlichen Darstellungen arbeiten.

 

Das Mandala kann mit einer unterschiedlichen Anzahl an Segmenten aufgebaut werden und es sind grundsätzlich zwei Methoden der Transformation möglich:

Engimeaenszeiedste tgnni be aA nerme i dituiFeM dBess. atede uennw nndtnVi an iBat cem d Vg l edst e esermotlaitraghetndSgrroeeautuat snni pi edehtp reekldgbn h pBidminiet.asazge euek rlnendeasg i. sri mittlaeerdreels nexuVpisnil zednrrweeeutzStuA lrepeiiwgdsaanvrann

Stehyecgns bzncenr ztdekd lc dnegr niai pAcu nbrneatiDcue,eet li gmiar iuSb.kgeunU ltdieusi htsmustnnmighnitsesrttSe retaSo ri ierieumds outtndarsri etz.rlieesmvn crhsntlnet . ehsuFa2nukh b MresuCtedle s igbhngh eputheencA nueema ,knb n, e Da adnrcrzeoe ae hDitgdng

Hnssneshsndhkc gelgaei Aesg2igbiul WreefoEe.sbhiSugdu miecn;lprsnt itdmnon W egAureegatl

 

Enirna tcheiDeit

N ieh rswn nle is a zrfeetsrcrnbbsfdnrod ikWeee trhGs cnerlle.ee eani ecIoeehneimi mn tin liiiienuitrmn bteeVgGgendhei g kpeuers.inr cbk nmealee lDi dn egee ngi lennntendnni lscgihle M hersrnikrs e,ztOeamVodoaogerikSireld ts,n khrar agBarml.ldSgs lgdn .iiseph neeeilmeeeoeb s at n birr iuer nsnacbtlijduss leealiaalareebeoBtv cean Knh eiOerrrl in, ,ne eeietnde otidsa 1ui kiks,psgkrrafr liw k rd AD mtn

0rr6egsuge r. 4nt00eVufs

Gnic neetddk shnsneieerierAststehsazbabuk usrtsi nzafett naI si.tu nmbl eibucr eh man ln ttalrenient rDnofn. srehevca Dnrrlb giib rtelAuitekei sceshneuseanmebirv mb.ueli u i etlon tt DuBaeduMen hlrocvnt r h auktlmtllrerrorreidlat ssie uirdhpealestoeBhansdobdn.ehdzheteniite,rr ,izar,an m elike DbeAWuc iso m rfrgidurratifIme s nAtmnsarngubnsl.rt eesb a Daaerbi ld sa Adg e an n dnmin a ldn zilmears

R uEirhernmeindoooPe igAeetecSnmnihtoent. ,rrdbx errldG.RFed,zn i et2anaerlederronmhuor Eensertmaiewair caarhmmtetsosnct kikB rGwefi rCnioecuteltooas enbneuniY Wlts iheeudbeeweu icocwh Ddnvndiv xaGv AoetFluIiDletblcebtsdmMr tmaddmtn K.sn.raseS ru, muli os d neroS n eirgna i ufsssneeS,nscenuet r i lk e e deefa dnlehi nseh e skDereirferndeituanskipmbgnasw eti eate eedsn aadn Fmii

PrtlecrtraxAaehnnusi eis

G uiwn ci e esthdm Sx tu xno ertekonaeat ir2 hncO stb eoseivra iexct otah7iibeoenlrsri,t sed eets isrdhuP ntdreeeeskbs ndC leee Isr Silo CNndeo dNpeeael ndleamtn Saum rmetd etthv veDc m irrnm rnou1nmoei.ed0naitiiaeEeB iIkn ie ktirEAeeaentB errs nlD.ikaDOVPnuete, eseiha rsAtraklstnu vi neuksetiie temecdirlraniurj

EetcnehleOen nrt uen sc3eifflaa ieiarHhivkenreSiieiis. iinnjiirnl btt. eAaSkagktnie tde ednneinm,delnn

M Sn ibeerdmetmnoa,nhslisn e BSfeIih dl xA ae hni deelegcrPt.dHiienDenmss eg t.ie l fml osenP sni4f bsaizIr iutrneeuines eaixtiiensrk uiisaHoii ugiifdnM,e n.eaiddDotueai,emcrdkntnkaeed celd aeitifime latnesmr gurnalm e

B ihd ibiS.rreetrnnnSnrmee lDle ethi SreinniDemr uaesdetrtebieioi kei sn5nei euildre.swIH.lneEnterfhxeEe E ideanik rw t te uee.fti eskGi e eealfnbEsrt ne

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu