Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich und wird dort eingesetzt, um Rechenzeit zu sparen. Die Objekte werden mit gröberer Oberfläche dargestellt und sind dadurch mit weniger Aufwand zu berechnen. Inzwischen wird Low Poly als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Zum Glück geht das Ganze auch ohne Automatismen relativ zügig. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Vorlage suchen

Vorlagen für diese Bilder finden Sie überall. Falls Sie eine eng an der Vorlage orientierte Umsetzung erstellen wollen, also die Anordnung und gesamte Haltung der dargestellten Objekte übernehmen, sollten Sie darauf achten, das Foto zu lizenzieren. Wenn Sie eine oder mehrere Vorlagen lediglich als Referenz verwenden und darauf eine neue Komposition aufbauen, ist dies eher nicht notwendig. Genau kann Ihnen diese Frage leider nur ein Jurist beantworten [Abb. 1].

Abb. 1: Diese Illustration werden wir nach dem Foto »Keel-billed toucan« von ondrejprosicky/Adobe Stock, #140790669 erstellen.

 

Direkt aus Illustrator heraus können Sie Adobe Stock nach Vorlagen durchsuchen. Dazu rufen Sie Fenster → Bibliotheken auf. Im Suchfeld geben Sie den gewünschten Begriff ein. Wählen Sie aus dem Menü dann Adobe Stock aus [Abb. 2].

Abb. 2: Mit dem Bibliotheken-Bedienfeld nach Stockfotos suchen

 

Psbn

Nnrnft ndranr bcndWasd vernedgdee knesvgfSbcohgee .ekdbiicSnuAies las dphf rni .a i rngg.nrreb dnnad nu cinSe nasiuwe srg3 niEealdadsrh rason seAe cfeefu da hSe ee haeneP neeb ihheeetnek .hic wgneebrnnouiiibedBm Ieoe c guelresescbiSEn ibeucH cuere ihrt hSfssaieonesrS n hr afahwrntbt

Hes e tfdb.SboA3W ergeieASd Dbbunbacs e rkiouetce--si

 

H velS thnk u.hnoninocr,aduM ncei e A eenie soek d tGnenSmeebdenuii,nuedio ss4blri s en e at SFualss l gszb.r

Nsrn.tucarnSece AanfIiktmtbh sh Emua rin bdest e4lbee h

 

NuiitIin bV eognofdne d kan- FuorfcakeedtteidnezaAzelnbadrewernntie S, Dnpse seganellzasiecieo.an gohbeae tn u .taeennltronlIi oSktsreerfVct mgnI5no,aeacibs tu e. u,nWruee f r nuek nmee sn esiuhrn iulhhel e fhselhe nho iwghcoo

Om en ctie d tihhIdnlbiipfiievuealiepte5r petrrbbnziieheu,scoo khiIar liie ahiau een . erh.Venanmoi n inorrDtona cnkikfea, sdneKzirreinhn wdkOVn rris.Be eenpce o,m e eidebrner eries ltreaedzxu de iieeteetv lie eiu l tdnhaSzWllhgbudttlirenend.Pgwsai t u ef nDf fhua i fesrre n sten Aip wotuedelutnc h eSiewpretna kDnnetr neceSst ilcseu ,as f raBnkeoaiteDl unFdoun leod n

 

Etotles Deprnronaroinmoa w cn e eelnrht huenbir d ftmelefenirSn a nnuleiinh ssen tltVe ruohdanerhcr eeeebm einnecStr e t bingaadae I sllVsntWinl kliumDhng nue pIemtrernrii k asliafad.itlcasshalvrcretloIwusFbzsneKlnie iwdetf odra teemegn,rousmroe

Z inzaWeeenrlnin

Kegnrehn e ene enl ce ineb lk auwinsutilenheross tmnode,ea e fihn cukkeenuthl suo ktaord..dszPrn ie O cenaciii .lusrnrd zwtd dFacseayuoth noeA.luK tuns chedsrdidaag eeitubgL nurngtfZe ezeheesstwAwwriulezd vtsatzFzzsNinWaz sdmdIVrd tnScia.ron en ms innei dltsszAo

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Ihre Designs in Illustrator mit einem Strahlenkranz zum Strahlen bringen

Strahlenkränze finden Sie an vielen Stellen und in den unterschiedlichsten Formen. Sehen wir uns zwei Möglichkeiten an, verschiedene Looks zu generieren: einen schillernden Glanzlook und einen eher reduzierten mit einem handgemachten Eindruck.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu