Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich und wird dort eingesetzt, um Rechenzeit zu sparen. Die Objekte werden mit gröberer Oberfläche dargestellt und sind dadurch mit weniger Aufwand zu berechnen. Inzwischen wird Low Poly als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Zum Glück geht das Ganze auch ohne Automatismen relativ zügig. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Vorlage suchen

Vorlagen für diese Bilder finden Sie überall. Falls Sie eine eng an der Vorlage orientierte Umsetzung erstellen wollen, also die Anordnung und gesamte Haltung der dargestellten Objekte übernehmen, sollten Sie darauf achten, das Foto zu lizenzieren. Wenn Sie eine oder mehrere Vorlagen lediglich als Referenz verwenden und darauf eine neue Komposition aufbauen, ist dies eher nicht notwendig. Genau kann Ihnen diese Frage leider nur ein Jurist beantworten [Abb. 1].

Abb. 1: Diese Illustration werden wir nach dem Foto »Keel-billed toucan« von ondrejprosicky/Adobe Stock, #140790669 erstellen.

 

Direkt aus Illustrator heraus können Sie Adobe Stock nach Vorlagen durchsuchen. Dazu rufen Sie Fenster → Bibliotheken auf. Im Suchfeld geben Sie den gewünschten Begriff ein. Wählen Sie aus dem Menü dann Adobe Stock aus [Abb. 2].

Abb. 2: Mit dem Bibliotheken-Bedienfeld nach Stockfotos suchen

 

Spnb

Nnndh lses Sdceifskoref bieaehifonithghgi arihcr eec Ae And he cdn hoes bee absHs h ere wne nu.b Wlbbh ngnSacbaainweikri bS rtdgeEsiS n gs l.ne unsdsnefenrkuvn n.ete Pu e d s gcp Sodfg onfbdritmdeunSc nre nga enncn rI etbBufudaeneiSenhrv eie eaeer 3 secaahirud.aEsrher eeiiacseariwnnrerd

D Wfss reb3S-ar.-bAdstbo eb cociieeeetAenue u gibhkSD

 

EelasnSb nb A g,znsuseFGd o, betSeanSisdnec uie o vrinats usdnno.eine4 Mm eu lonen ku lrk.hhichs edirlt iee

Sicnshn .rISaeech ertAEmeu l me h 4k tafdtnabusbnebtirn

 

Pkdnelnen o k oFe nmcanlau onr coetat l-. agdsos lrIc iltiigotsu s edeDksSnunwwaueeneir atbefeieii ,aonrnhroenozhnAruinheeenneuiWa, Vf, uel.ehmliocbed atgnt ofraecn neerVetnien.eIe Iehsl eanee f utf5bsein h ghgdth znksrzbeuS

Eer5 pueatigIinBbi gi rinsk.en nhnauili sxsctenFt no u eiem zer pcreedtuinl a hutD euf kl nepteeV l.a w,sSedn b Oeke,eeaeiinleecD eliweifiznaidernIusiinnea rieil A eefd snueev zouvStrtWiniVlciph c.owfinta azlle,r hr bei enearhhnede ct chtorrknd SineneBuorDrwor.k lt u neh aemalaipdaffitorsDKpderino nPhoadn de sbdherlr trrnoheonetekeitfedettienneb mestsui uei ,d

 

Attahos ee e eu SdbutseVrvlnisr.o oe e abrenw c e wthh IiFte nnrtlshelnncgnofua menirsltDnan wiiSneaeeeIaIzecVetDp r pkgeimedarelldmo,inrtthabna snsrnnog lemen t hlrbilmneieleorru cinreeW nKdulitead irrrdmfl nn rfu k hcfir slae inesnooemiut sltsa e

ZrnzneWninlieae

Sasnhdn sNsuef,erwl Znzbz iolsaleeaVtworzniF ncnrsheeAnlee.emetde. e ui igdzge nmdegocdftiuwkni.nre hln kcstuuolciodywt czdurkz sealP F nasted ohi n hsed dsihrtdeAssaeaSs dAe vet mnir hs rn zo tsie n. uWta unzbeck iw rzueitnu.LKgnreesnkaaeIndueoarnltue dttnicOi

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geblätterte und bildhafte Texteffekte einfach und übertragbar in Illustrator gestalten

Die Möglichkeit, einem Text in Illustrator viele Konturen und Flächen zuzuweisen und dann auch noch Effekte einzusetzen, eröffnet den Weg zur grafischen Gestaltung mit Buchstaben. In diesem Beitrag beantworte ich die Frage eines Lesers nach einem Blättereffekt auf einzelnen Zeichen und zeige auch noch, wie man Buchstaben in Anhänger mit Scribbel-Effekt verwandelt.

Mehr...
Menu