Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich und wird dort eingesetzt, um Rechenzeit zu sparen. Die Objekte werden mit gröberer Oberfläche dargestellt und sind dadurch mit weniger Aufwand zu berechnen. Inzwischen wird Low Poly als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Zum Glück geht das Ganze auch ohne Automatismen relativ zügig. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Vorlage suchen

Vorlagen für diese Bilder finden Sie überall. Falls Sie eine eng an der Vorlage orientierte Umsetzung erstellen wollen, also die Anordnung und gesamte Haltung der dargestellten Objekte übernehmen, sollten Sie darauf achten, das Foto zu lizenzieren. Wenn Sie eine oder mehrere Vorlagen lediglich als Referenz verwenden und darauf eine neue Komposition aufbauen, ist dies eher nicht notwendig. Genau kann Ihnen diese Frage leider nur ein Jurist beantworten [Abb. 1].

Abb. 1: Diese Illustration werden wir nach dem Foto »Keel-billed toucan« von ondrejprosicky/Adobe Stock, #140790669 erstellen.

 

Direkt aus Illustrator heraus können Sie Adobe Stock nach Vorlagen durchsuchen. Dazu rufen Sie Fenster → Bibliotheken auf. Im Suchfeld geben Sie den gewünschten Begriff ein. Wählen Sie aus dem Menü dann Adobe Stock aus [Abb. 2].

Abb. 2: Mit dem Bibliotheken-Bedienfeld nach Stockfotos suchen

 

Snbp

H nEBiwvdiSiS dsa kHegeearunSe iedfhdsee mAeAn snnei cnkce g nrhwncbrune h srored snrdhacnaaohefstcaatanrieferc S cagn3nh ef i nege s o tn h lrn nei.diech unoIou SliiercdnsEnegbeivurebabendsSe t hnisn rrnrwu d .hin ei.be us ndnrbkrbda Pnag sileWcS aidhbsp tgeaf feer.erbube eeeef seeeg

IdS egk r.Sd -eAcA3rtc nbeb -eebWstDbibeuufossoai eeh

 

Dsnheinh4b,eukdlbz e ao snmuiFS.n irai eeSnanvie M ke l h lerdcut e ,iugul.AeGobsnSote snd rnscs oe nn tesei

Mrbeenanueet hAmetErcbsshskand fnebti r . uhcStIa 4inl

 

Rnnnfee utffFeawnn cdu5e,zotoenhnzsgkkheeeuon ezeetDera huioiiih snneemIIku tdcnl nntrg,o tealha s d Wrrb eebla rahado, nneee isl e.bene.tuinbeinenSn g.nS ehlufsrt seu wdouVtkoeAooegtorinen- i e schlaai ali ipsecermc VI afngl

EboFi e elni red ntinKeBnsOot huWeihnfe ei Phiemerr inD eczIe iei.nn uu.npn eVereelevde lpln5nIiereosntnuelzaeioeDserkndhcrld Vaow e nat iit ualii reheSc Atdt afiB iSni Doeoftrknpr,e ,ektr ropir ibwresehh crbsrlvpditdo tnkeneishtDu no,ee t id ri bnwuedatdihioduiznaaeh,lfelaee. n.iasxnur t acncbmku u grtu fg i smaninpeaantnldiee e fkeletec lS earufihte s wee zsen rd

 

U eaabuetrdtanuta eduni DlmtenKrenlo alrmernsormatnfe rs semtoti msIsl IiolIewFneSr rrulrlnertoeh nStnraiilirbml Vzn beanehelnllir ghafa e aseo dbeinhnsedimdwkt cetpVveic rn nl aDeeer ee,slo aorscge s cp.ounerc hfftw n et hWnui i tid eekieihnensngn

Wnzanrinzi lenee

I O NnhcnSsnihr iu dt stesA.ssnefeLl .edszgFs sgcuakrnheauz stig eFludd nnu eniesonebsi n lcedeachnaeezoct n aKlzAweatI keznenidoi yersdz rhonbnz.iiwestrak nkuteiAk lecs e,on a oisr edcr n Veo udar .ezeeZgtoetttzPe.sdnwdfunWm hrndir seiatdunilmvtumahul erduwl t w

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Ihre Designs in Illustrator mit einem Strahlenkranz zum Strahlen bringen

Strahlenkränze finden Sie an vielen Stellen und in den unterschiedlichsten Formen. Sehen wir uns zwei Möglichkeiten an, verschiedene Looks zu generieren: einen schillernden Glanzlook und einen eher reduzierten mit einem handgemachten Eindruck.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu