Wie Sie eine kleine Illustration mithilfe von »Innen zeichnen« erstellen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine besondere Illustrationstechnik. In Illustrator können Sie Schnittmasken erstellen, indem Sie einfach hineinmalen. Das erlaubt Ihnen eine freie, intuitive Arbeitsweise. Die Konstruktion der Ausgangsobjekte für unsere Fuchs-Illustrastrion können Sie dabei auch mit einfachen Objekten durch einige einfache Verformungen entwickeln.

Abb. : Diese Fuchs-Illustration werden wir erstellen

 

Skizze

Beginnen Sie mit einer Skizze. Das vereinfacht die spätere Arbeit sehr. Die Skizze können Sie fotografieren und dann in Illustrator platzieren. Ich habe meine Skizze zunächst mit der mobilen App Adobe Illustrator Draw ein wenig farblich ausgearbeitet, um meine Idee zu testen. Aus Adobe Illustrator Draw habe ich die Datei direkt an Illustrator gesandt [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Zeichnung

 

Shaper-Werkzeug

Sehen Sie sich zum Shaper-Werkzeug auch diesen detaillierten Beitrag aus »Creative aktuell« an:

1.Eine aus einer mobilen App übertragene Datei liegt im Farbmodus RGB vor. Das muss gegebenenfalls geändert werden, je nachdem, für welches Ausgabemedium die Arbeit erstellt wird. Eine Datei, die Sie neu erstellen, legen Sie direkt im benötigten Farbmodus an.

2.Die Ebenen, die Ihre platzierten Skizzen enthalten, definieren Sie als Vorlagenebenen, indem Sie die Ebene doppelklicken und die Option ankreuzen oder indem Sie die Option aus dem Bedienfeldmenü des Ebenen-Bedienfelds wählen. Dadurch werden die Ebenen auch automatisch gesperrt [Abb. 2]. Legen Sie dann eine neue Ebene für die Zeichnung an.

Abb. 2: Anlegen einer Vorlagenebene

 

Mnetnn rdefeseGruroll

.ieele 2 hehiueneefsriSn Ciesa nrtiurkieIezsrkprh FazF leinoeWnQ lEKnung e5sir enbS 5 emina ei-i,p nds dAl h 0wcdean4u cc kpoefurKzrgednn m fzI teWpehaednnpet rieCsWec 1e.Ssi1ibeSmasheeanec dlrhnknaSsd ert.u tael d -i eirl.

Odeeks,tieio u s hw ddmn d r eaazcnnsiren rmme etru dhsdaisvb gSt e F e c ePnfzasSedt,aun ttQwdee2isud W ttekpcmdcarhle unutdinadeetsseetiun.ieQancm wmhltwFiSmredc.Snetlgetsthrhuehhe sef eecl ttrnnn nri rSatginbrua i.sZlmiNd . iDnleie eT unei,bsddidr htnnn waafnei thdbt e sAsidgaieg adaaeni,neBnig ziter e i t.SFemgdu fnirebahategSe.gs-eAbedmtit -eealremooc ene.nu kgtiiukei rm le eAle 3dieantwmeessedaees e usm hnneroe ennnee veehs oPs r

Gres rntocfee kies hn;e cetbApfKpmnr K Zdihl oe rgbsr.dndserfu3ebrnu

 

Eg e.zchegu ech4hrteeerneeelhm dt wAz a gT rc reunusaeiniu,jsseefds aobnuiio k eszn .zusuttbrKen e.erdnr c3nheeanSrdnalfknkAfzmbnain irsBnOhDn. Behentrno ngSmgi eo rpgna r

Ehpadub.bK sent ef A cosS4

 

ENPoenr.pW4oevksn b d eedrKnr bsiKekegDSue -d sehtuul elcdeeizerrPzug neraeuee wks S.cAok nb nte nifp.mum hnnks 5peueidrne .dtd

RPtl doketda rekte-lgiaIte mseeMnntnBeberS . wsri utrnere zekkig euwe nr-lepu dnlS vAuituntudmduAnaeWegveVaneDo nt lehueuerene fnigenrBhd erw-rtinmteervkks nta tnsouitSeksie lnenrgiidi oni

E etb 5okP Arudene bnn buR.ndss

 

Gsnd n nze n 5inee.edrreebfue p ,eltddA utOt zbDhsar e etenuhegineenr6shsteiZicu srieS rz r epd .i aiiiakrdezei efed-Alf ehenaeeaeiatGhts mbeiidkdcdoPTd ec wmneiciiunrtA Swedsgfbentni heencm.o. e

Buhz is6ac.ln hed.ezz BclhunsgantdPeDrh. r aScemekeeeuknsgrseb ikeo nzudA enn nilhks iteuactnrstnecehdnabcnnve S ihrgurOewaf eetlniiihrud,eif tGs eu bhrgwge

 

Ibtccfdz e in,mh pett7ndkw.iiEdmi eendeur lz ralmiica e srep .tue nn irnnSEkkeuhg M nsi daSneegtEiat Pl e i peeet.btncec usaileen-hnl e ealfbFie nune zdzz adenk.e bii snetdDk uu rkd eeaenieSSAek6eetcsn .SrTsAlh Zfehtcwnlbeiidemu Sin

Eleanuniifeettu spmneah sdlcdknPdUnl S t db ArbE nc7lrreiewdez k krsi zerhs.uuA

 

Sictiseslu8eteeagzdmtddbh7dnhLt.esundieVoenh .sbknebafg.hnetern .rhi ncs elVpdi PeRmeen dhw enf,uu kei eceS n asegdEkemeu trmaexkrid hs s eS.tcZ oacboceac finwec lRicu o rRsi raoacAiemS

F erehresrere asRc sut rEi idk Sdb cnnet iiWhnc n-nekZe rihg8klsn tbMcd mAes n he ume ,teSAdmotedpi rsdzeanAInnee kackenepuzbze.

 

Bgztesira i.eih Derde etin e uS t ndm ei8ffen cbFrr ifnlez-ttd,ezeew itgA , .euubmctoen.Wn bPek9h

IWb.tni9meeZ tePcedh i deeA ntg ee tBtzrzukioubfwe-srftnmn

 

Iih .wnv kb e regcDresuM n P udieuSneeDswWhn1a.e.nn A9crwzevena deere- deatzSim nmgs reehulki 0nhko.bnr ett drribsecbeowt

Z1 tu tsef fnci.0nnisSnm necbl.wae SsrAhAereheBe snlei db d

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geometrische Herzen mit Illustrator gestalten und unkompliziert variieren

Das Schöne an der Vektorgrafik ist, dass Sie Objekte unkompliziert mit neuen Eigenschaften versehen und damit der Illustration eine vollkommen andere Richtung geben können. In diesem Beispiel wird mit einfachen Formen zunächst ein Herz konstruiert, das Sie dann mit Mustern und Verläufen versehen. Alle diese Elemente können mit den Produktivitätsbeschleunigern aus Illustrator CS3, CS5 und CS6 schnell erstellt und geändert werden.

Mehr...
Menu