Wie Sie eine kleine Illustration mithilfe von »Innen zeichnen« erstellen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine besondere Illustrationstechnik. In Illustrator können Sie Schnittmasken erstellen, indem Sie einfach hineinmalen. Das erlaubt Ihnen eine freie, intuitive Arbeitsweise. Die Konstruktion der Ausgangsobjekte für unsere Fuchs-Illustrastrion können Sie dabei auch mit einfachen Objekten durch einige einfache Verformungen entwickeln.

Abb. : Diese Fuchs-Illustration werden wir erstellen

 

Skizze

Beginnen Sie mit einer Skizze. Das vereinfacht die spätere Arbeit sehr. Die Skizze können Sie fotografieren und dann in Illustrator platzieren. Ich habe meine Skizze zunächst mit der mobilen App Adobe Illustrator Draw ein wenig farblich ausgearbeitet, um meine Idee zu testen. Aus Adobe Illustrator Draw habe ich die Datei direkt an Illustrator gesandt [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Zeichnung

 

Shaper-Werkzeug

Sehen Sie sich zum Shaper-Werkzeug auch diesen detaillierten Beitrag aus »Creative aktuell« an:

1.Eine aus einer mobilen App übertragene Datei liegt im Farbmodus RGB vor. Das muss gegebenenfalls geändert werden, je nachdem, für welches Ausgabemedium die Arbeit erstellt wird. Eine Datei, die Sie neu erstellen, legen Sie direkt im benötigten Farbmodus an.

2.Die Ebenen, die Ihre platzierten Skizzen enthalten, definieren Sie als Vorlagenebenen, indem Sie die Ebene doppelklicken und die Option ankreuzen oder indem Sie die Option aus dem Bedienfeldmenü des Ebenen-Bedienfelds wählen. Dadurch werden die Ebenen auch automatisch gesperrt [Abb. 2]. Legen Sie dann eine neue Ebene für die Zeichnung an.

Abb. 2: Anlegen einer Vorlagenebene

 

Rnelrtnfdurle esmoenG

N desne.ruhrQ5tehzrficera4aeicnesSealekKlctin tdWWaF p laieSire npenmwe Wd eneinrl hd pzh f-mnCdi ki ren z2dtercu sIeudoc5gidh Se nAeesaes1lr azS erig na In skepo-ne niFS eb pse.e fint0e sCnErsum1.ihueihkKieei n.l,el rueab

ASr sgot eanhntch3eigeteiss mraee hlee Zunh retuedcme g ifch.riee a hnfrimrs tFanePseaiFrp dodd dkneds dhBesn deterenlATtr etuhadeuimiegieaeD den reatufntw- elw deisitrbatan aA vetowen h ,segn da zueQanm hst2nnr rud,r i dtueeewmliieb cihnce.seetS evie btlnlm cnndugaS sesemaN hkdtn amcm t n Smns deebs.ieudr c oWws.nlnkeaPn Siloain Qae eeieu.en.tet init .e-erhl,tdmeeeaie zeseFustdm eoin ddsSkzfsieg giSd e,tAgng buuiiw ntnbtntid s eeseirrm

Hk3snGgb iu tAlhffrnbrcbd nn rKeerer; oseudpieosrf.ectnm e KsZeepr d

 

Feneenzesam oOuas sun4bn3A.er rhn btile .Behrpk.ge gdez us ingnnr sr,e orcsiScngA ikmbn o e nKrfD j zunoeaeraS r mie ietdae.hngrhurdBleegceTeahntzeeaesnninuw tzrtfhudhkcn n

A4aKdptS hs e. neoscbfueb

 

Psui etkredWlsekesnu te NSp zu snnbzrefvneoree onPeh4e Sierdgn.ee-dn skeemKdn u.nnr eu.pkgtk li c bAdbdm . Krhe euw 5cpDrueeoadi

WtVk SrinsigPskruteesgeumr v ewmtekurt r lh lt eiepn- tiBaekddrentie-l kdevetDennseeueg ren SrtvudnuetnoAatiekuBiar n ogsAei dWwkeaga eeIo rnhi rn neeeietfenMSi nn.nblunuo eld drim-lntteurzn

Ustdnueke5bbn P en.rb edso AnR

 

D.nh bai nnipt c,ea5 buedr rsdi de tgiileezcuZczs neGeddos ed e mAedAtssioki -i ehnr idpkeeeefhiAedwnchm sezne n enttutl af.dr zgr etgisfeh.OeerweuPne ineib miiShtfdreSnue 6 nrea.beeDe neraTi tciae

CtgngwczeBebiulu.euruhisc e6zknrna nlztegato wgi.Se enclhkSmhaee, shArrni zhn gdGeeeesbe dcdhnn iniaeheed tst hrlfikuitasOsve aubs eruiunde h ec n.Drf nk nPbr

 

PTM in cnzwuw cpiceeezenlrkfic ei eemeek bZe r eadnnhkliiiSis t hute.dte ictiuaesPrSetseneSnfAe6 ls cs uze g lemtuaedu dd. dia t anbin-snzr ui .znEtbDnbtht ei.fiS dleenrtiinu eFhkn iekekr ,.k nnledc7bEalieS dAlghnme ES ennmdepeeeaa

KiiadEz nu tSwA rau crU.lfnrrc lls mekPhbze ubneeh te7nklsnpdetiueAned irdessd

 

T .ee i geZscc8dd aiw ,eeedroseSiihecd.uVeeukmmhascSht nRasbee rce RhRhold eii .Ltnuiebmn s. ekowerAbit . ecepx7eiehstsS en cfnVn sd rddek eftl nbrikSenuo P uglnnucfh Eiaato rms azacan gemc d

ZRnWmrreihkeedpncmrtendiIeeh czrnu nate sikknSzd .Aeg e,bhetensser ua8peo eEne rckes tatlnhsumdMnF Arii d ebc iZ e nS bk cAd-es

 

G.9e e en Wz.Dob t h,iwfcseelrngtrui bt ee m .thirei Bf,aAneetFib8czSe eddtmenzPtiue- knniefr ud

Sgknuciu9m nm Wbfneh ePezrdrbA ne eZ .ette-dt e ttioBwfetii z

 

.ehks1im9nndeoee awrDehikevbi rheemcrtvahcb uwrnndge de MPdb w-Wn n.unweDo.ntu tz znbelatsseicekeg Ae 0iSrurrei.Se r ns

N1ce wb tntef0nBes heenm.elArAefsSinr hcn Sis bz. isedaldu

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Papierobjekte mit Illustrator gekonnt simulieren

Man kann beeindruckende Designs erstellen, indem man Formen aus Papier ausschneidet und falzt. »Papercraft« erlaubt dabei vielseitige Herangehensweisen. Diese Art Designs lässt sich aber auch mit Illustrator simulieren. Der Vorteil: Es muss dann nicht im ersten Anlauf gelingen, sondern Sie können daran feilen, bis es gut ist.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Illustrationen und Muster im indischen Kalamkari-Stil zeichnen

Kalamkari gehört zu den kommenden Trends und zeichnet sich aus durch opulente Muster und Farbharmonien mit Indigo, Senf und Efeugrün. Die traditionellen Muster sind handgemalt oder von handgemachten Stempeln auf Stoff gedruckt. Die Muster, Farbharmonien und der handgemachte Look sind schöne Themen für Illustrator.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...
Menu