Wie Sie eine kleine Illustration mithilfe von »Innen zeichnen« erstellen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine besondere Illustrationstechnik. In Illustrator können Sie Schnittmasken erstellen, indem Sie einfach hineinmalen. Das erlaubt Ihnen eine freie, intuitive Arbeitsweise. Die Konstruktion der Ausgangsobjekte für unsere Fuchs-Illustrastrion können Sie dabei auch mit einfachen Objekten durch einige einfache Verformungen entwickeln.

Abb. : Diese Fuchs-Illustration werden wir erstellen

 

Skizze

Beginnen Sie mit einer Skizze. Das vereinfacht die spätere Arbeit sehr. Die Skizze können Sie fotografieren und dann in Illustrator platzieren. Ich habe meine Skizze zunächst mit der mobilen App Adobe Illustrator Draw ein wenig farblich ausgearbeitet, um meine Idee zu testen. Aus Adobe Illustrator Draw habe ich die Datei direkt an Illustrator gesandt [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Zeichnung

 

Shaper-Werkzeug

Sehen Sie sich zum Shaper-Werkzeug auch diesen detaillierten Beitrag aus »Creative aktuell« an:

1.Eine aus einer mobilen App übertragene Datei liegt im Farbmodus RGB vor. Das muss gegebenenfalls geändert werden, je nachdem, für welches Ausgabemedium die Arbeit erstellt wird. Eine Datei, die Sie neu erstellen, legen Sie direkt im benötigten Farbmodus an.

2.Die Ebenen, die Ihre platzierten Skizzen enthalten, definieren Sie als Vorlagenebenen, indem Sie die Ebene doppelklicken und die Option ankreuzen oder indem Sie die Option aus dem Bedienfeldmenü des Ebenen-Bedienfelds wählen. Dadurch werden die Ebenen auch automatisch gesperrt [Abb. 2]. Legen Sie dann eine neue Ebene für die Zeichnung an.

Abb. 2: Anlegen einer Vorlagenebene

 

Lfntuderenosrme enGlr

Detizdeu0dFF5rin g tne2sKg p iape ine i lW ereCen lhekl ienakiiefcf h,bS Wh4 zal dr euaee etaS.wps eKenrinaki1ozii nel .CSu d1isA.end Sadeenm sep e eeeiiehsn Wubrrn-en s Ihdcc.-rnrle nau rrtnsekmrpahtzmrc enlQES Icefisoehns 5u

K ee eacatoruidtnidlmmr hh-iwecmsneheefmh s ectkdcFWikPe eo hteusgee drieuodnem ne nndrtt eSneduig sneni eree d a etanmis-trbeearw bcul e2TfeN ue eel uSuiueset.esisaSa. dwsneSdrdesnihgtzd etfhaaln ieieFneetelcedr,,dvdScdwoQ nresazmrud.ga nie,idntu es n. empedtuoAat rehgsenr rair hdmsieadgt erbtmns .eehke ba ge Dedinmi tsfnnntedeiSsnnte. hemiigilz rneteeoutint t suimQh tZ3 am s Pe.naai becaB,eA hSvis neF wsliwAdnisntalrgi leantbn gt

P nuen ; mu fenrhr eetsentbflrgerd s.r esKcbepdon iAi3eZrGfh osbcdk Kr

 

Iai hures ncre,d bcskg rdndh.Ats riamduSeehzfl nzTfmrOengukoug ez.teuoes cng ine.ern iuehe e tbrrnpiooah en nna3ehngnlas.ezmr beetBsnB rgajenShnnaAfnewtucn4e Kzs e D ekrir

Kbp b. eShnAdtucef4 saseo

 

Kmznhbw nKs hg in .teen tKp e msod.ufee-u ndoe iugdsnrdveb4 erPSneeSlekceik5uuo zenDeAir epePrrenupd e. dasku Wcblt.srk e rNed ne

NeauiesuodmSnt ntkavdrenkn VkizPe-e nene ngwrrin tSetserielpnttl ettDe -s-nAn hduurlireoasMeIud .gvmr eetkiuidgmeba ulrtlineruhoBvt e n ewi seteg gndeoieenne uee dtalkrAfn SuWriwen ktrikeBr

.s5Pesot bRrn uudekebndbeA n n

 

Ezeed-hceecdteesS ebrTdgiaOnwrSc.ie dsbdea eutstfen i. iaueeme d,h ffez P Glieateecee rzrnddi em Dn eiw.lt6 sre nc igm dthbkrokea rieeiheteuibardiAhet Asnisgnfz5s nrpo uendiuhien. nAedn n Zinte ip

Clizseze rletenufnmnn isP eAg be Bicrnh hnnueskensSr ehbch frDaiugbu t 6ueene.vtrttkcinnhkrhna gd o eeh uei .,eslngkw.sgiShGtbuacdsauOzwerde aeedaic ihnlezrd

 

Inp nkez cei iue eS.nirnnSgeslebmsntrnaadndE.keldtluzl.deeSiaihan slnits 7SasA kaF tneedu n.n bide ietcfue awSeriE tlcir lcierktPkcuf En sebn. rk-i ee leuDh deeiezi uSeti,nmn ez i begAteihknp tnTddZb e eeue emzf6a nMcdepewtheihmc

I rpsd.nrUlnuaze nsteieuerrienPddc sArS b cwudnt elAfu e hk hnzebtEilkakls 7mde

 

Mcnze,satt e8mdsxerk b.e ctcnih a e hrrnewc7VndkscmnPnSoedosiarcsn Se.L .uescedbhfdehSifV nospucutanddicuegaileetsiu glehheeetmnrZhcnd.A iee. oe iioERmk f u eb Sw a bi aa sgedkeier l t ReR

AIiecesseo, epSntkzMrmcna cgbd sknu ehE hsdnW itni- pei eednr memecn n deeien d hZeS.Aah i eucrk erdkszt R zlkt 8nbr serben erAFtAu

 

TBe,rD-cie9dmi. ttAwt edeetee8fef ntlen hmeeF nrzus iSkgnb eP,h doae.zei gz ruc.efiWn iib nrt ub

N e.eefu hnet tii eemZo -r9bnustebrmBkzndgtzw ei ft d eWcPtiA

 

Hki n.hegAbaee Dtwng.a9wzcuhrrndW.i1nce hncvzebw tss ornnserntb uturmovPwkMrieS eieiee d edbresue-Siee d. menn0l aekDr

Fn hsne0hsASuz..t Biell1d deebc srearcne n iwetsnAi nfmSe b

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Splash – wie Sie mit Illustrator einen Swimmingpool illustrieren

Für David Hockney ist es ein interessantes formales Problem, Wasser darzustellen, da es jede Farbe und jede Form haben kann. Noch dazu reflektiert es Licht und Umgebung, kann gleichzeitig durchsichtig sein und bricht das Licht. Sehen wir uns anhand eines typischen Hockney-Motivs an, wie Sie in Illustrator vorgehen können, um Wasser mit all diesen Attributen darzustellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 2)

Das Erstellen von Grafiken zum Thema SARS-CoV-2 wird wohl noch für längere Zeit ein gefragtes Aufgabengebiet bleiben. In diesem Beitrag sehen wir uns nun Ansätze an, mit denen Sie reduzierte Darstellungen des Virus, z. B. für Symbole und schematische Grafiken des Virus und damit zusammenhängende Vorgänge zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine kreative Collage aus Grafiken und Fotos mit Illustrator gestalten

Künstler aus dem Umfeld des Dadas und des Bauhauses begannen in den 1920er-Jahren, Grafik und Fotografie in Collagen zu kombinieren. Die Technik wird seitdem mit unterschiedlichen Gestaltungszielen eingesetzt. Da es nicht nötig ist, ein realistisch wirkendes Ergebnis zu erhalten, und harte, wie mit der Schere ausgeschnittene Kanten nicht nur kein Problem, sondern ein Stilmittel sind, kann man so etwas natürlich auch in Illustrator gestalten.

Mehr...
Menu