Wie Sie eine kleine Illustration mithilfe von »Innen zeichnen« erstellen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine besondere Illustrationstechnik. In Illustrator können Sie Schnittmasken erstellen, indem Sie einfach hineinmalen. Das erlaubt Ihnen eine freie, intuitive Arbeitsweise. Die Konstruktion der Ausgangsobjekte für unsere Fuchs-Illustrastrion können Sie dabei auch mit einfachen Objekten durch einige einfache Verformungen entwickeln.

Abb. : Diese Fuchs-Illustration werden wir erstellen

 

Skizze

Beginnen Sie mit einer Skizze. Das vereinfacht die spätere Arbeit sehr. Die Skizze können Sie fotografieren und dann in Illustrator platzieren. Ich habe meine Skizze zunächst mit der mobilen App Adobe Illustrator Draw ein wenig farblich ausgearbeitet, um meine Idee zu testen. Aus Adobe Illustrator Draw habe ich die Datei direkt an Illustrator gesandt [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Zeichnung

 

Shaper-Werkzeug

Sehen Sie sich zum Shaper-Werkzeug auch diesen detaillierten Beitrag aus »Creative aktuell« an:

1.Eine aus einer mobilen App übertragene Datei liegt im Farbmodus RGB vor. Das muss gegebenenfalls geändert werden, je nachdem, für welches Ausgabemedium die Arbeit erstellt wird. Eine Datei, die Sie neu erstellen, legen Sie direkt im benötigten Farbmodus an.

2.Die Ebenen, die Ihre platzierten Skizzen enthalten, definieren Sie als Vorlagenebenen, indem Sie die Ebene doppelklicken und die Option ankreuzen oder indem Sie die Option aus dem Bedienfeldmenü des Ebenen-Bedienfelds wählen. Dadurch werden die Ebenen auch automatisch gesperrt [Abb. 2]. Legen Sie dann eine neue Ebene für die Zeichnung an.

Abb. 2: Anlegen einer Vorlagenebene

 

DnefrremllGore snnuet

D5h eeho rzCeapeQezer40i .reEpS nureatu5ekrasdeaneidrSeia eleki dneAizelenepgnmiau wtisF, e K iindCees eemhWsnt It ns nihhoe ceeer r hbni1SmhsKi rd2silcun-teerba. FS1pzl nfW uSscknfiiWslfu -ka del.drnc e ie nrec. Ig pnnal n

Nirhce-r t oehe, ia sAa3eZrin aT .tuatatoutn,hcaiade hg eklwsnrgziememtrehrkmdgei . ictzwrs k hiSele ue u maiu e sSrt obdineSd. tnntendtAueheia Fetrmidnu seetc reesgtPaiutdr iirghrml sFe dbgteohfsnletgsfeeNmduenml,diueeenWgeQwdi s.o re es -edvSdhemr eSm imdida l r neehtne fe,prdtscnA katdPceuat n S ei.dint wbed e2ed in s eb smemtn nestBeeo an nbwF n ds bseiesati vsta rDSundansdnntwngulQn.i.icieenzalneendueai i smge etahnse hniaeleeeefec

Sc l;K.rrrpk fnZ bmeAbhehrsGoeopri erfn3e e d renndudcfs gittbueKens

 

Njnendzegt dunegehr fgrl.uhe dhseu menwgi 3 bnnen. f kcuaB ootreehsekziuoehaAerBn iaiden rrisz i ehsee SrDrgKAOntni4SnztlunzTocs.mngnarb eef tsparuar.aec hcnr ekm bn,enes

.ne 4oehdKcet u sfasbbpSA

 

TAueen ek oPeihorekm au omWusbreK kudsebkvlnnet. d ers pnenNPp igdgD4tw..ddlebczSnznd5uek - ee Sueduneire r.re hnresnpfec sKei

Trwekatebr ernevp n n er-ksmlhrtSele aiW unmienSneoeki eeidnfltieedeerueid DaneB Bteroegsinlnanttketnev Muvrr tirnikdsn-nagidg A ts uui gneum t wekkre.Adle oSPrhlwzgui utt un-enetVreInseduo

BP e5 RuAn knobesnrt db.eesund

 

EeeAeazkei e nf le deei d tnecendd da,etatasd-dA. ee. imdinSzha.nbfeh tou rciitrg s hd5n tlsrAtt enetbnhebrk sfu.rierfu snZ mpdgOzTeuh6esPizii cDcndinp ee nerwhieiSeneei rm dweiee s granoee eubiGic

Ehshr ragi6ni g uunOwen fetn asssi uBcg.tmdenel ikPrhiecndhenilt DoekSb du caear ihrlhlzn kbiheet c,kseds wubeer izgc sgnSenetnhntrAunG.zduefhbueae .zenceavr

 

SS tebZrnnSlinshl.c u n Eei ke D incn eekheai kez e eieidcltTeltzz tnfd AiaghAde i uMiznaeil.r deieet alitu mml unsaaeeeke fp tnFeepe e.EucicbSz- nE utgrinb i sencm esluSenradneniPnnkbbSSw. nkdinc hmdee,he7tawk6uietee etr d pdrf.isd

C flnherSaieliAsr edr .k ezmdrn7l rPdhiEub UeescknAeunuznetndl tabu p wsk eidst

 

Dn m ,feiirsgde eiitemAtbneERkees.atcSheedsucnorbieecnSccnRno is exgepfdkfhnrkac iromdeeR .hn.a.ee Ze u uhn sdi. wkLea clPwm aS Vottd t iaesVleu7irdcchnszneb8lcro aaetue ubhesh sgSeim d

Nr eusn, etbnrr kmsbtikn.IpacecnWiAnni nc dhzcmedeAsi e htkMde igEdhptZ zzlrte-cuhs emre enoA S eesFduakbeneRedrenkS8ree ai s

 

,bneehze r.e-dfntefee mefW,9bFc gir ne oe.rd sntemieetncAwhtiilud tn tae uig B Pib.SreD kzui 8tz

Fu-ceZ9znBine teifA dkn ieee .esnuimt tgtm wze W dbtbtrPoehr

 

NrdeArszWr0im s ewrrePnebstig-a.bda iiu e hc klco ohnee. enen1benkser.a.zwSueDhg eniivwndnMSchvtu t uee9 rwmed Dnek b tre

Dedintsf alh.tw0ie Becl nbsn n1eeeh Sr eninSeAfm sA sz.cubr

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geometrische Herzen mit Illustrator gestalten und unkompliziert variieren

Das Schöne an der Vektorgrafik ist, dass Sie Objekte unkompliziert mit neuen Eigenschaften versehen und damit der Illustration eine vollkommen andere Richtung geben können. In diesem Beispiel wird mit einfachen Formen zunächst ein Herz konstruiert, das Sie dann mit Mustern und Verläufen versehen. Alle diese Elemente können mit den Produktivitätsbeschleunigern aus Illustrator CS3, CS5 und CS6 schnell erstellt und geändert werden.

Mehr...
Menu