Wie Sie eine kleine Illustration mithilfe von »Innen zeichnen« erstellen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine besondere Illustrationstechnik. In Illustrator können Sie Schnittmasken erstellen, indem Sie einfach hineinmalen. Das erlaubt Ihnen eine freie, intuitive Arbeitsweise. Die Konstruktion der Ausgangsobjekte für unsere Fuchs-Illustrastrion können Sie dabei auch mit einfachen Objekten durch einige einfache Verformungen entwickeln.

Abb. : Diese Fuchs-Illustration werden wir erstellen

 

Skizze

Beginnen Sie mit einer Skizze. Das vereinfacht die spätere Arbeit sehr. Die Skizze können Sie fotografieren und dann in Illustrator platzieren. Ich habe meine Skizze zunächst mit der mobilen App Adobe Illustrator Draw ein wenig farblich ausgearbeitet, um meine Idee zu testen. Aus Adobe Illustrator Draw habe ich die Datei direkt an Illustrator gesandt [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Zeichnung

 

Shaper-Werkzeug

Sehen Sie sich zum Shaper-Werkzeug auch diesen detaillierten Beitrag aus »Creative aktuell« an:

1.Eine aus einer mobilen App übertragene Datei liegt im Farbmodus RGB vor. Das muss gegebenenfalls geändert werden, je nachdem, für welches Ausgabemedium die Arbeit erstellt wird. Eine Datei, die Sie neu erstellen, legen Sie direkt im benötigten Farbmodus an.

2.Die Ebenen, die Ihre platzierten Skizzen enthalten, definieren Sie als Vorlagenebenen, indem Sie die Ebene doppelklicken und die Option ankreuzen oder indem Sie die Option aus dem Bedienfeldmenü des Ebenen-Bedienfelds wählen. Dadurch werden die Ebenen auch automatisch gesperrt [Abb. 2]. Legen Sie dann eine neue Ebene für die Zeichnung an.

Abb. 2: Anlegen einer Vorlagenebene

 

F olmdnlutreeseernnrG

IeeunaterkKpnnherge,eSlmtSuW cornIeca SmF ener h Cp u nS hbder r5rdnniuIken eS enrAi-e0ie ednnsi.spi2i. ias gep c neFKi dn a e1CEann rdaze.- itrll .esc4ie QeWelklffrap zzwri nlhtkidhhiz e cee hi eefedesam5ael te1s isuWs nbu sod

Im hrue siemaee hWii,t Sih i hnirers miatmiabie. negseedttn. ii r QrdmedsiuoFcedt wZedrezudido FaeerAglncNiwigsnanPn tansddrt nlneehrttd ci TnsguBleo mmn uee ie nsife-eambdrntee s fadstnolheinsntuer2sSe een m eddtghr e nae edenotSwshem3ti be eesbanclkneA hpdt un nw,sDet g - ec ahee.c a ntSnern,ss uete r,S.uAkkdst eu bdm mndtriu.aeet eveegedziinr sie etlf.e hntatagcad utel.i eaamnQ b enhwwkSsietiePd amle d FetznagruecirfsvenuiS loedaeshg

BmrbhlbiudergeeAtZt ep sfesnkKd ndnG Kf3cf r rr n h.rcosope ;ni sueree

 

RAnsu empz z eDn rS aeine.heicnn urudaun ddsrtBozt,gtghbKeAacureekialkzTu i ngetl n Osnaufrbdeg eecrree3o jesrmBgoehienbna nreear tn.hsfiof rn eng khis. e hsewh4cnze nnSm.n

Bds s S po.4htue faKeeAcbn

 

U Pemekur z tbdise bWn5ndn nsroep ere4Pvue s agDh.cn. enwokuehipk le cpeen eKnflog.surde tbdS.ek NuerSKuidrenzs-n e itAdr deeemk

WredanektMapmg PteinueBrnurnihstenseikrliBlmnvi n AokgueoWnSnvkwnvnfta ues nndn luueoent st- enlDSbiuASg ra geu eVdreirt ugtkhl ei rtua eenr-etteie edt-rienkrrdmeede e nzoleite .edkitrwsIe

D tebdAnseR e. nbnosne b 5Pukur

 

EeOr zhte.riericihre Gptum.nnezenf ldeiior ncT ueaneSsbc wiban n SDgf eeh.oesmeid igk .dtghene tnai e e dffi e dset iet dAbdd htimdwit aneirAn seert d5ebzk6neesPen eudicu-hcpsaZeArz,dsineelrueaei

VOhkfiru eneeknin.i .il hcremdhb d tawhi.e huugaazriSe rssukczhnn eee eBstdeut inzwreboctecunse clrPi6n snarzlglsknGder hS egninseb bhagdet, Ahnugu c teaneD fe

 

Nnkse zu t ehnkt Said Seclka-eacimidn nh diEmm enud . uutTzsnhS zueetet i.rtcaES flu.inl ileltn,6ek d nemei.nicdFt.bac ee i p iwdeuasineidfMe iwenprgn knncktpetu ntAnnerbsb eearDSi selfbeAsz Z ercrie Sgib7d leee ih l ke ePeedhiaeneEz

Dfsz. mns ktltPnde zeis u nwrarda hdb rruiAE e7ene s ceiSnlU lipbAe drtkheukelcn u

 

Oe birPesmc snnue cnVoom.mtndhie8gtei..wene cnuiad cwir S geauedhu cplrieZS tcstR drotee S La afeeS.eeugmdsfaesk reh ea itdtkcn.eh elae xhzRdeci sa b odikh Asurni hEcfndmeVbi bslRs7 nnee ,ck

I aecdSe e-rczen n bFtezZ ercrndsmkdigWkAMhnseodrm erEntR sirdA zh tntnnebu,e e isch rpAktemheeiue cnieSaselkud b8eae.innp sk

 

Efe Bne 9w aenorunes. i SrzkefP. te nbtbr tFe Dz i.ugiictbutWAieli, me z8rdeendteecftgn ,h-hdiem

EmiWe nribfsztdi z .nfheZkti ubtBrmw9ude tee et-te ocgAPnen

 

.nh wDtuAekdnhse trmtabrnhurh 9n v.ui z. eev uD rrMconWbgesiww-gPic ee workeneb lineaee 1scsdSdmeezSe0 riaenet. ndkeb nr i

Ste 0ecBflbi iS1ee.nszb n ridcefhdeht s nn mA asnnewuS.Alr e

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Papierobjekte mit Illustrator gekonnt simulieren

Man kann beeindruckende Designs erstellen, indem man Formen aus Papier ausschneidet und falzt. »Papercraft« erlaubt dabei vielseitige Herangehensweisen. Diese Art Designs lässt sich aber auch mit Illustrator simulieren. Der Vorteil: Es muss dann nicht im ersten Anlauf gelingen, sondern Sie können daran feilen, bis es gut ist.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Illustrationen und Muster im indischen Kalamkari-Stil zeichnen

Kalamkari gehört zu den kommenden Trends und zeichnet sich aus durch opulente Muster und Farbharmonien mit Indigo, Senf und Efeugrün. Die traditionellen Muster sind handgemalt oder von handgemachten Stempeln auf Stoff gedruckt. Die Muster, Farbharmonien und der handgemachte Look sind schöne Themen für Illustrator.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...
Menu