Illustrator oder InDesign? Oder Photoshop? Welches Programm ist besser für das Projekt geeignet?

Viele Vektoraufgaben kann man sowohl in Illustrator als auch in InDesign erledigen. Auch in Photoshop kann man prima Texte setzen und sogar in PDF exportieren. Aber woran macht man eigentlich fest, welches Projekt man in welchem Programm besser erledigt?

Im Web findet man an vielen Stellen Übersichten, die in einer Art Systematik den Creative-Cloud-Anwendungen verschiedene Projekte zuordnen, um als Entscheidungshilfe zu dienen. Tendenziell kommt das häufig ungefähr hin, aber eigentlich muss man diese Analyse etwas detaillierter vornehmen, um bei Projektende nicht mit der Nachricht überrascht zu werden, dass sich die Arbeit nicht wie geplant produzieren oder nur schwer in den Workflow des Kunden integrieren lässt.

Vom Ergebnis her denken

Bei dieser Art Entscheidungen muss man weit über den eigenen Tellerrand hinausdenken. Die erste Frage ist daher: Was wird als Ergebnis erwartet? Die Druckvorstufe bedingt oft ein bestimmtes Dateiformat. Viele Verpackungen müssen also in Illustrator erstellt werden, auch wenn manche Funktion schmerzlich fehlt. Oder die Web-Agentur braucht nicht bloß SVG, sondern die Quell-Datei. Ein Kontakt mit der Produktion – der Druckerei, dem Verpackungsunternehmen, der Web-Agentur etc. – klärt diesen Punkt.

Wenn man aus produktionstechnischen Gründen AI-Dateien abliefern muss, kann das natürlich auch einen Einfluss auf das Honorar oder zumindest die Vertragsgestaltung haben, denn die Herausgabe von Quelldateien birgt immer das Risiko, dass nach der Datei auch der Folgeauftrag zu einem anderen Anbieter wechselt, und natürlich gibt man damit gegebenenfalls auch Know-how heraus.

Tgisabigei wsf eepsserzhencnrezEiDn

EbOeeeseuoVnE grcaoisediavu oaeuta enned shknnssikeVuefhin sa.k ih twtuerBteibehhAaVeipnfncsd,t deglnfdew ekG ubinbVltkntgrtezhhltfmE gdln ecfpi eacnork srseo.satnectdntaluvn bgnreiaeelei .tnoeehasnshkeinr drerrntReo n nl lna ,reghdeucsneii iern s ehmanf psetnosfDi.rkBdtelneanbi n mmrnze E.ing weslrcxtsdteb re lani d il iele resioz ncbaiakLe ce uca ehiglr. r aningue rortokntutgre.sns kaeVtietnnssesnhs. elewehZi dia a N ncruirreizb khivtevni oorrt Ueeh af ijtertrisseeixAeuercgnrVlspr ata sP efs scgiI gni ctoi lnescmebmdisot gh khireSnii

Dt ne skee gdi 1eg lletnabnladnioutdn mce e bceeetee atrcreetTAAhtsthtatfenfeetunxn enPhi iSh vTieeD b. pr c, inhbeicgfFeab teuwe g iemPiu dteodwaM evtamn fleun bhee ntehhrkenteeinaildlertmM sntd.femzklPAt.siebtnestsit rlpn srts rewusfeeer i.er Inmbin

 

H nai eLlwb neeen soknir s P uikSvene. ,daieeiniminihp f nrewisu aime seeDg dttnrnseiesttwzb it,lrmtoa ne cneesFesdaointdtentdto rntwnoenem dtpneieWentm ieostdsselragds bgg c

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Spark, Canva, Sketch oder Figma zusammenarbeiten

Viele Kunden möchten zwar bestimmte Bereiche ihrer Kommunikationsarbeit selbst in die Hand nehmen – klassisch ist hier der Bereich Social Media – oder diese Bereiche spezialisierten Dienstleistern übertragen, aber sie verwenden dafür nicht Illustrator, sondern spezialisierte Apps. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie mit diesem Schritt vollkommen außen vor sind.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Fotos in einem geräteübergreifenden Workflow kreativ mit Grafik kombinieren

Fotos kann man nicht nur in einem rechteckigen Rahmen platzieren, sondern auch sehr eng mit Grafik verbinden. Manchmal sind ausführliche Tests und Skizzen erforderlich, die Sie bereits mit Vorschaubildern auf einem mobilen Gerät anlegen und später auf dem Desktop weiterbearbeiten können. Die CC-Bibliotheken unterstützen diesen Ablauf.

Mehr...

von Monika Gause

Adobe Illustrator und Affinity Designer – wie Sie die Kooperation meistern

In den vergangenen Jahren sind etliche neue Vektorprogramme auf den Markt gekommen. Das größte Spektakel hat dabei sicher Serif mit Affinity Designer veranstaltet. Beim Austausch mit Anwendern anderer Software kann es darauf ankommen, wo man welche Objekte erzeugt, um am Schluss eine optimale Datei zu erhalten.

Mehr...
Menu