Wie Sie eine Anfahrts- oder Planskizze in einem »handgemachten« Look mit Illustrator erstellen

Beim Anlegen von Plänen sind eine gute Organisation und eine effiziente Arbeitsweise besonders wichtig, damit Sie Ergänzungen und Änderungen schnell umsetzen und eine Grafik auch einfach an neue Designrichtlinien anpassen können. Eine derartige Illustration will gut vorbereitet sein. Erfahren Sie, wie Sie diese sauber und effizient in Illustrator umsetzen.

Abb. 1: Das Ergebnis – ein Anfahrtsplan im skizzierten Look

 

Datei und Ebenen einrichten

Auch wenn das Ergebnis selbst wie eine Skizze aussieht, beginnen Sie mit einer Skizze. Die Skizze sollte alle Elemente der Grafik, deren Anordnung und Gedanken zu den Eigenschaften enthalten. Wichtig sind vor allem Details wie die Stapelung der Objekte (liegen Straßen über Fußwegen oder darunter?) und gemeinsame Umrandungen unterschiedlicher Bereiche. Sie können zwar später die Stapelreihenfolge von Ebenen ändern, dies hat jedoch gegebenenenfalls einen Einfluss darauf, wie Eigenschaften angelegt sein müssen.

Für die Planung der Ebenen gibt es zwei einfache Anhaltspunkte:

Inhaltlich unterschiedliche Elemente gehören auf unterschiedliche Ebenen.

Elemente, die mit unterschiedlichen Eigenschaften versehen werden, gehören meist ebenfalls auf unterschiedliche Ebenen.

Unterebenen

Illustrator erlaubt das Arbeiten mit hierarchisch verschachtelten Ebenen. Wenn Sie Ihre Illustration nicht in After Effects oder Photoshop verwenden wollen, dann ist die Verwendung von Unterebenen sinnvoll. Sollen beim Export einer PSD-Datei oder beim Import in After Effects möglichst alle Ebenen erhalten bleiben, dann sind Unterebenen kontraproduktiv.

Te DaeeNui

Esenpst,ionsedrnium,ebwpAzeSdi nDkdanrtSr ebtue u e eieotKn iezdihs cnecro r redFn metethns kiIdtkD eaphndm,edzonrnwo b dreoresnnuse anna re k nm.idmnwDitaoeotiin esllgs eiu uSL lfai ed laDAbtu ondcunninAtntkufe eeSeie SndgSddFg n kneib fbnvdnnlrnspibnrk mpamaminfreerreteDeG nan -reegi ehg . -d g eri 2N searaowerbnirnksiiemtit.d asdiuhecDdaRuidel prirn eefnlenoohe s bi eDt l otdeendSrietmicusiotbeix.ndewaeoeF nmle.eee nDbnrureahenke

I.et nom mni2nchrFWe ebrines aArbmn re e n rdbb sed iM ace clSeiaiaenane nreihm hsnike, dShWg.utrdss da edAd

 

Neurrprenrintz ooKeeud

Pdu ln .nerhsnahwwueno lrheigSu W oneeiueodntenlihdWieet ihnhnltdimdcm ntrrtnoeeevteii tet d lah l c ioaMoradsedtn cneniDKeicstif ooneniemeaikrtee r ldFPit nlasrdPcnrf ktra enee hr t,iwvikkirhed t.sunns ek Adtdnrclwebs,d neneunsdeee irlsuwrn hriiesn bteurkuirgcctZd Fobe KnoheeefW t.n eucrncnenngzlm

Eee. bkiun,egi r iwbF arw ,eFEheeDbi el dnu r IlnnnWbu lgenuggrltnfeniB etanbd salnen 3tgehb ecgr nei d w.s sbeeBieoenengSn n ,mnFwiritanEe.s Hewg liire we .irnere nn iAdrne eae ser, nfmtkHti.b deleeene,teli .e it nsdnnEeedenGuneazenzeenwaneia euieSseEdfiS Lnut

Def3en EiADb n.e bearn nP lb

 

EtfasmogtiselnetE tvdrdbhcliet ge hw brErthe ien nn neeu tvvhn ntela eenseaiPses b feioift z niee ed-dfefGunib eekel le ,sina indn cneira.on.bn ec nmel nerusuren epkananE uhedwir eeitesurfAulof e c hskcineeraeEsnsgntssass GstOfknmninh w eD n tdsuhnhsu hineblsne nrceioeerb,uajelc cE degeatansneentD a nn letndosreensiahivs

I eanp.ri e grlV eete axVu zOe,DtfEeklrioiaznm on gzrneeri beidnee iSzk ireeduona-eotaelpnieaelPedg-rlrISiiSzhnnabno

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie in Illustrator Blockschatten und »Long Shadows« gekonnt generieren

Mit dem »Flat Design«-Trend in der Icon-Gestaltung kamen sie auf: die »Long Shadows«, unendliche Schatten im 45°-Winkel. Anders jedoch als in der DTP-Steinzeit mit ihrer Spezialsoftware für Schrifteffekte war es inzwischen lange Zeit überhaupt nicht einfach, Blockschatten produktionsfertig zu generieren. Das hat sich nun dank eines nützlichen Plug-ins geändert.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie Ihre Designs in Illustrator mit einem Strahlenkranz zum Strahlen bringen

Strahlenkränze finden Sie an vielen Stellen und in den unterschiedlichsten Formen. Sehen wir uns zwei Möglichkeiten an, verschiedene Looks zu generieren: einen schillernden Glanzlook und einen eher reduzierten mit einem handgemachten Eindruck.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...
Menu