Wie Sie in Illustrator Grafikstile für Ihre Designs anlegen, ändern und austauschen

Grafikstile sind der Schlüssel zum schnellen, einheitlichen Arbeiten mit Illustrator. Illustrators mitgelieferte Grafikstile dienen eher als Anschauungsmaterial der technischen Möglichkeiten und haben kaum praktischen Nutzen.

Aussehen-Eigenschaften

Die Grundlagen für das Arbeiten mit Aussehen-Eigenschaften in Illustrator inklusive dem Anlegen von Grafikstilen können Sie in diesem Artikel anhand von Übungsbeispielen erlernen.

Grafikstile

Grafikstile sind gespeicherte Aussehen-Eigenschaften. Grafikstile werden im Grafikstile-Bedienfeld dokumentbezogen verwaltet, d. h. die Stile stehen auch nur innerhalb des Dokuments zur Verfügung. Anders als Farbfelder oder Pinsel muss man Grafikstile nicht unbedingt benutzen.

Aussehen-Eigenschaften lassen sich auch ohne Grafikstile anlegen oder auf andere Objekte übertragen, denn dazu verwendet man einfach das Pipette-Werkzeug . Mit Grafikstilen ist es jedoch einfacher. Besonders oft kann man Grafikstile z. B. für die Gestaltung von Karten einsetzen – das sehen wir uns am Beispiel einer Karte an, die Farbfelder, Kontureigenschaften, Effekte, Muster und Pinsel enthält [Abb. 1].

Abb. 1: Das Beispieldokument mit seinen Konturen- und Flächenelementen

 

Beginnen Sie die Arbeit damit, die benötigten Aussehen-Eigenschaften in Ihrem Dokument zu definieren. Grafikstile sollen allgemein funktionieren, daher ist eine gute Planung erforderlich. Überlegen Sie sich, in welcher Größe Sie die Serie von Dokumenten später benötigen. Grafikstile, die Sie in jedem neuen Dokument nach dem Anwenden wieder ändern müssen, bieten keinen Nutzen. In unserer Karte sind Konturen, Breitenprofile, Effekte, Verläufe und Muster enthalten.

Grafikstile sind nur Eigenschaften. Falls Sie bestimmte Grafikelemente wiederholt benötigen, erstellen Sie davon Symbole. Theoretisch könnte man zwar auch Spezialpinsel einsetzen, aber das wäre erstens ein wenig kompliziert und ist aufgrund der Probleme mit Verläufen auch einschränkend.

T sBoicensgerdeEeafenhn

En hndt ebbds iesdurAeen tnnDdirr Ag Dieianau cwin a oI rs eree -emtgneinneiieefrvBz iel gsVrbkeiaeietk nrVnss mlS ftnhedncc mdrmec swlaninndutteSiS,ltn n iaeas n ,fi reegwndb aiegfDf T seFdeetmenhhntew einh. delBettlein.enh nlrhew2iizic.kacue ethrearfs-rer wereVd,tu k eduihe lue ejrp daersi e

O Sehdbdinn-igk u , d zs a hT init isad g kPe n2n eiiofn dugehumelpubi jwe amfrVDfdhe,trrreatsceal t bFreV weebne suw ieetilocfs-egeDzn.Aeieconerentew.jezierw.wlfeee drkaGnr arudsrrn ireAsDisrugl

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Grafikstile für Designs anlegen, ändern und austauschen
    • Grafikstile
      • Besondere Eigenschaften
      • Grafikstile anlegen
      • Standardgrafikstil ersetzen
      • Was macht »Neues Bild hat Grundform«?
      • Grafikstile aktualisieren
      • Abweichungen vom Grafikstil
      • Grafikstile und Textobjekte
    • Grafikstil-Bibliotheken
      • Speicherort der Bibliothek
      • Grafikstile importieren
      • Dokumentation der Grafikstile
      • Grafikstil-Bibliothek ändern
      • Braucht man überhaupt die Bibliothek?
      • Grafikstil in einer Aktion verwenden
      • Grafikstile in CC-Bibliotheken

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie analoge Zeichen- und Malstriche in Illustrator mit Plug-ins von Astute Graphics imitieren

Astute Graphics hat in letzter Zeit einige Plug-ins veröffentlicht, die Ihnen erlauben, sehr realistische handgezeichnete Linien zu simulieren. Dank des Plug-ins »InkFlow« geht das sogar ohne drucksensitive Eingaben. Plug-ins von Astute Graphics sind bei den Illustrator-Anwendern sehr verbreitet, daher sehen wir uns das einmal genauer an.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie die neuen »Wiederholen«-Funktionen in Illustrator verwenden

Die »Wiederholen«-Funktionen stehen nun auch in der Desktopversion von Illustrator zur Verfügung. Da diese Version ungleich komplexer ist als die iPad-Version, interessiert uns hier natürlich, wie sich das »Wiederholen« in die anderen Funktionen integriert. Falls Sie Dateien vom iPad auf den Desktop verschieben (und umgekehrt), sollten Sie sich auch ansehen, wie die Dateien bearbeitbar bleiben.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie die Genauigkeit in Illustrators Voreinstellungen nach Bedarf einstellen

In Voreinstellungen und Optionen finden Sie viele Möglichkeiten, Illustrator genau nach Bedarf zu konfigurieren. Die Optionen sind nur leider nicht immer verständlich beschriftet. Daher lohnt es sich, tiefer einzusteigen, um Illustrator gezielt nutzen zu können.

Mehr...
Menu