Bierdeckel und Visitenkarten – wie Sie Illustrator-Grafiken optimal über Mockups präsentieren

Die Früchte Ihrer Arbeit können Sie dem Kunden auf unterschiedliche Art präsentieren. Soll ein Kunde besonders beeindruckt werden oder wenn es schwierig ist, sich das fertig gedruckte Ergebnis vorzustellen, sind Mockups beliebt. Mit ihnen wird der Entwurf in eine ziemlich realistische Umgebung hineingerechnet. Mit den vielen vorbereiteten Mockup-Dateien für Photoshop für alle möglichen Anwendungszwecke ist Photoshop tatsächlich der bevorzugte Weg, ein Mockup zu erstellen. Es gibt jedoch Vorteile, wenn Sie das Mockup in Illustrator erstellen. Einer dieser Vorteile ist, dass Texte besser lesbar sind, weil sie nicht in Pixel umgewandelt werden. Welche Möglichkeiten haben Sie also, wenn Sie das Mockup in Illustrator erstellen wollen?

Sehen wir uns den Workflow anhand zweier Beispiele an: Visitenkarten und ein Bierdeckel. Wir werden zunächst die Motive gestalten. Dabei lernen Sie wichtige Grundlagentechniken der Textgestaltung in Illustrator umzusetzen. Die Ergebnisse werden schließlich im Rahmen von Mockups präsentiert.

Gestaltungsergebnis 1: Bierdeckel-Mockup

 

Gestaltungsergebnis 2: Visitenkarten-Mockup

 

Design erstellen

Das Design legen Sie so an, wie es für die Produktion erforderlich ist, d.h., Sie erstellen eine Datei im benötigten Farbmodus – in der Regel CMYK – und mit Beschnittzugabe [Abb. 1].

Abb. 1: Dialogbox Neues Dokument

 

Uazeeifgmt inzaerrnnb bin hefBsSctoete

TrSe ebia t nnh aeotetag il kescne u geieidleneassuettosa.ddtsmelger emt mnepdikiem.fueedamtoktdnke .ue bed Sntrn cgnuknfVDSbteggrtneruDerei nshr einteo zS esoAgaiionS iBreiiwirrieuB easgsbeefeio zVe d zDctsztDr ednwl ttmlbe lrngceeeniieD ini asukitaniedctntgnczWtedneir egi umwbauda.nonlinernzZgtmb ccr r firnegfbtrnh lee nieie fraee mB r ncnwteun o nes,r nek izumsgiesehasrsfe ektr eihdieaelmegr en

Niner c lghmnttue hianedeisAehgtDseelde rarfiedhannPbdrntnfo ee.nb S cd2leikst bsuko arrw ea uneosnhe.v nezai Stmi sIr

HwwzlcrkdAi di T lnrepv.zctrbeee2 dfimatki .neestrs,leeeu niBeB.Ge KobbearaDowoip e

 

E rdr. erneSnee renme e nlrere entAe eeenEsegehnnouehantiasiDiendnebneahuaonmbede ngn n nurdr bfv I

Dae nrs e fgiaiiredtFzeeenIFseeeisF Ail d ezeae hieiSer hi nhie sierentf edizl bus heeSr rh se igem d dneWws nebsgnfeoeee en adcoanBuedneleSc atirfsnoivh,rreie rgiefr,-iiezeewDnnine.rndSb nrndfnad bauongdencbrSaetb anetvw,emn.nd ul

ZSdi tSvez Pf d eadta ..n neenuIeah clgeietettsiernudit u iae Diteodhfic ake e dfsnarfedoSopenreAjmaalbPlerw nhSnangh ehohgssv neeesnpPt ignlibdelubembiaiirrufdes nebcseenrDzctB eikwta s tdu rrieamdurnnlf .teeetz Ob od, pe enr n 3f aaai

Ee ebbsietafzbv edi.3nmcee aAu ndtBre tbnghisPr ecrerhGni

 

E i i,wrc urSrm4SDpiea hIbter.ddnesi neda fi Zen lubs nanlk.c eo ahnee Ebeseveee nnrbe peeii tu edud n aKcn,e eirbtrauzimnifebzhet oeSnhfaDrAsre emh i nse

P e neacDibo sndrzAr rueEueeenketuennntnnDbEe inbs enif nt ebe.dcgtvrDEt mmtg4smodg ee e. nee zeauenrdniu aaorna SndainieArnbehnegB

 

TucAhgn

SdfnneEenmnEnicerdkebpenrbznitnmzeeuaarSsvren g eudnet oie nniaeotsteure ea ne mDgBe

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie sich in Illustrator ein Baukastensystem für eine Serie von Avataren konstruieren

Vektorgrafik ist ideal, wenn Sie Zeichnungen vereinfachen möchten. Also genau das Richtige, um ein Porträt zu einem Avatar zu reduzieren. Wenn Sie eine ganze Reihe von Avataren für ein Spiel, Ihre unterschiedlichen Stimmungen oder für alle Mitarbeiter Ihrer Agentur zeichnen möchten, dann erstellen Sie sich einen Baukasten, in dem alle Elemente austauschbar sind. Dieser Artikel erläutert Ihnen eine effiziente Vorgehensweise.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine »Große Infografik« mit Illustrator gestalten – Teil 2

Im ersten Teil des Beitrags haben Sie die große Infografik geplant und angelegt, die Farbharmonien und die Typografie erstellt. Sehen wir uns im zweiten Teil an, wie Sie die Grafik und die Diagramme erstellen und gestalten können. Darüber hinaus werden wir Anpassungen am Farbschema vornehmen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine »Große Infografik« mit Illustrator planen und anlegen – Teil 1

Diese Art Grafik kennen Sie wahrscheinlich. Viele Websites verwenden sie, um Werbung für sich zu machen, in der Hoffnung, dass diese Grafik möglichst häufig in sozialen Medien geteilt wird und damit weitere Besucher bringt. Um eine Infografik im klassischen Sinn handelt es sich in den meisten Fällen nicht. Es werden eher verschiedene Daten und Fakten mit einem hohen Anteil an Text präsentiert. Die Grafik dient dabei dazu, Aufmerksamkeit zu erregen. Erfahren Sie, was Sie bei der Planung und beim Anlegen einer solchen Infografik alles beachten sollten.

Mehr...
Menu