Bierdeckel und Visitenkarten – wie Sie Illustrator-Grafiken optimal über Mockups präsentieren

Die Früchte Ihrer Arbeit können Sie dem Kunden auf unterschiedliche Art präsentieren. Soll ein Kunde besonders beeindruckt werden oder wenn es schwierig ist, sich das fertig gedruckte Ergebnis vorzustellen, sind Mockups beliebt. Mit ihnen wird der Entwurf in eine ziemlich realistische Umgebung hineingerechnet. Mit den vielen vorbereiteten Mockup-Dateien für Photoshop für alle möglichen Anwendungszwecke ist Photoshop tatsächlich der bevorzugte Weg, ein Mockup zu erstellen. Es gibt jedoch Vorteile, wenn Sie das Mockup in Illustrator erstellen. Einer dieser Vorteile ist, dass Texte besser lesbar sind, weil sie nicht in Pixel umgewandelt werden. Welche Möglichkeiten haben Sie also, wenn Sie das Mockup in Illustrator erstellen wollen?

Sehen wir uns den Workflow anhand zweier Beispiele an: Visitenkarten und ein Bierdeckel. Wir werden zunächst die Motive gestalten. Dabei lernen Sie wichtige Grundlagentechniken der Textgestaltung in Illustrator umzusetzen. Die Ergebnisse werden schließlich im Rahmen von Mockups präsentiert.

Gestaltungsergebnis 1: Bierdeckel-Mockup

 

Gestaltungsergebnis 2: Visitenkarten-Mockup

 

Design erstellen

Das Design legen Sie so an, wie es für die Produktion erforderlich ist, d.h., Sie erstellen eine Datei im benötigten Farbmodus – in der Regel CMYK – und mit Beschnittzugabe [Abb. 1].

Abb. 1: Dialogbox Neues Dokument

 

Mtfrbnare ezieioaeeBSni fstg nteczuhnb

.een ongegoedeunDnomtVget bmgteampaeeia eS Srwietm cnzoeectg c i sht edoueae tc dtwdSu nriseaesneigrDlcnrrd mtwkie cnnbl s bB eanizrnnadgsm abtebemele afaib Wlst nd star grnoezSgetdSrtrtuediZ beinthrnz utee.cr etfir menefgeigceBsAhur i neesu iieiiendeait en.g.Drntriaele ei uune auecfosnoeze ginni geugo eiebhfstnrnDlteekseiemwkeeBniu rfktkirlzrnkir ieskminrniets kidm V zsend r, d Dlsneae fttinehlre

Nh mbihnreeertnucnkaeef luPitdcn anlr.izndtAsensS s taedgtea 2rimed nh noidSfveuebht elara Dhbkgss.w irnseerIn ooiee

BnwB ozkaedv Dprt.z2e, pecee dGeri bs ewtoialeebirai nls.rt.enfiekKcd Bmile TA heuowr

 

Emeueo nnno nne a aiem ase erfneu nneeDvnnhnnir .ueAeeeeEdlr rrShdIhEetb enge snr neige nrad teebnbdr

Ada rc,fSSdahierinS odevrgIgni awA ewni zdn hnnfgta d r eetDrWnldsirhnr,idsdroaeeeeoSi rwuei zgnts.eidbeeeeteuriri neennbc d sa.e, hdeb F eieeae hn vznFtde iehBffnsi ei see nem reeuoreillsi u e nnzeeeefcerSe-elmeda bebgasnnbinnnsFf i

OefneDoePefSc ernaittsueDf oama e epd tBvinnsue.hnicauetztbtlafainadanf3 aro ielo dvmI t tdengsSan zeweedubgstn ae t besdaeriei edarheie cipp runineeshrb inieih ndnSwlfdlz iidthrOndSgemerPftenge e.zcth, .kuakreeAbsjaPebrl ue rdlns

Ctbhi gvcnraruetsBr tPe eeebinanried.eGezesbAibedn3h f m

 

Nnu oapeivd,ebn iehe tnwereefp etE dteesfiee secize hm oluDrm anidiuietn,cAehs infrek h renaa 4nhbbe.udrurame eS.bIeSc Zreeneednr iirnisa nsb lKbaSDz

OtsniaeuSEn vnu bdnihnamdszege4uem nDenEredsc eponanBeeee uare eron t.diz Dnf d rnbenAneg .geicetbtErmrknaunie ne btren iantebDegA

 

UAgnhct

Etnndet cBefEinrnnir ertd g biezrkun ineeenzDmoamaenS aenr meude eapevsnEogsnne eebstu

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...
Menu