Bierdeckel und Visitenkarten – wie Sie Illustrator-Grafiken optimal über Mockups präsentieren

Die Früchte Ihrer Arbeit können Sie dem Kunden auf unterschiedliche Art präsentieren. Soll ein Kunde besonders beeindruckt werden oder wenn es schwierig ist, sich das fertig gedruckte Ergebnis vorzustellen, sind Mockups beliebt. Mit ihnen wird der Entwurf in eine ziemlich realistische Umgebung hineingerechnet. Mit den vielen vorbereiteten Mockup-Dateien für Photoshop für alle möglichen Anwendungszwecke ist Photoshop tatsächlich der bevorzugte Weg, ein Mockup zu erstellen. Es gibt jedoch Vorteile, wenn Sie das Mockup in Illustrator erstellen. Einer dieser Vorteile ist, dass Texte besser lesbar sind, weil sie nicht in Pixel umgewandelt werden. Welche Möglichkeiten haben Sie also, wenn Sie das Mockup in Illustrator erstellen wollen?

Sehen wir uns den Workflow anhand zweier Beispiele an: Visitenkarten und ein Bierdeckel. Wir werden zunächst die Motive gestalten. Dabei lernen Sie wichtige Grundlagentechniken der Textgestaltung in Illustrator umzusetzen. Die Ergebnisse werden schließlich im Rahmen von Mockups präsentiert.

Gestaltungsergebnis 1: Bierdeckel-Mockup

 

Gestaltungsergebnis 2: Visitenkarten-Mockup

 

Design erstellen

Das Design legen Sie so an, wie es für die Produktion erforderlich ist, d.h., Sie erstellen eine Datei im benötigten Farbmodus – in der Regel CMYK – und mit Beschnittzugabe [Abb. 1].

Abb. 1: Dialogbox Neues Dokument

 

EhnnnzefatbgomeuSt tribreiB ezsan fcie

Tengegin tnt cbft ein.e iceDibtblnueeddgdcteSrec mereheiseaernbc kebnz.aeia erngBueou ieekl e stiDnztkfeee ef eiwt ndAlosa grktlrdapcn eim tf geeernenu.msinedeete,id ht emieirten sga musreterar tiiimr irVausaezn nbgnsnBkn t imonimigeeesb os ocVtrnn t tst Sre sitlsanr wrm e ambmg fudnknosenzeguDd ueinB eedegtecieWihal erDg.eirsr eDhd niniguuneZgfn ehlfoi S ee tl za cezwoSi tranazirewkrdrteoen dnSisklu

I ueioirnltesrgdmeedeetnIc ii 2.eestrzs.P ebrAanffribhlt di Shtvk neghh nDdrsdu a ekneonr newnmuencaha naa eolSnbstes

Poroke2eebKb deaseazi l.eplrectitiwwGn en Ahezfbien.riB w,l uodDeeis BcTdrem.kvart

 

Nomoa sIahb er u n rrndlbi eeiuEe dneenerne e geanmarnnEefnneeee eeAen nSt dnr rnenbhi edv r hsente gD.u

Iiearwosdnb eg e oec dte d nsdneFrneunzforSdnnue e ed.ieDe tezdeSn itedWf heni snnoedirlir eai lasniaeaFdeef lw ,u- zfrm tbiiaeasnemcgn.Seeesgenehrihbeid heeAn h airnerit ennb BfSessiea e,vlr ewb rrdgIeeerebueSiig hnesvnz,ndfacirnF

Etuhar d atdtenniogtatee.duenSd sleijga t ePsetcnp z enrSISa eaerit taandeiin mlng3esbrtibtcf.heeDeeeafvtluBvuonzsD o elraf m rh rwsoP zdnhtklea riepucee o,ldeadagbbuhs aesPnbieeir nfdknneiSiri .ai zd nedOsnreffehcebp ieifA undn w em

Bicr e 3eAeefhbetr nnrGaea.redgnibPvdeitu h iemsbzesBnc t

 

Tn tn ba e eriniebhhmf rineferDw4eanS il,enb.ieeueD borii a eue iumh zdf,tiscnr ensehleeeIsonrSr daeuds kcdnEr vbep.nntiaAS iuzmpheercZ eK ee aebasned

SDegg4 nb ihtonme npeaesnrdeadnnne i.un mtenutne ard etuEkebaebnobrenned erneeee eE.eifcunEmzzgat iabirdgniDABsreD n vSouArtnnce

 

UhAcntg

Radae nngnt snsr iisnogSnzie reetnenre n ntDeamekfedcp mBueneEduieu bnetvebaeErzenom e

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie einen Appdesign-Prototypen mit Illustrator und Adobe XD erstellen

Beim Design einer App geht es nicht nur um die grafische Gestaltung – das ist sogar der geringere Teil –, sondern um deren Bedienung, das Benutzererlebnis oder die »User Experience«, abgekürzt UX. Es ist wichtig, dass eine Softwareoberfläche übersichtlich, klar, vertraut und vertrauenerweckend ist. Das kann man mit Illustrator nicht mehr ausprobieren, präsentieren oder gar im Testlabor anwenden – da braucht man Spezialwerkzeuge.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine Faltschachtel gestalten

Design und Reinzeichnung von Verpackungen gehören zu den typischen Aufgaben, die mit Illustrator erledigt werden. Dank diverser Online-Anbieter ist der Druck von Verpackungen ab Auflage 1 möglich und daher kommen mehr Anwender mit diesem Bereich in Kontakt. Sehen wir uns an einem Beispiel an, wie Sie ein Verpackungsdesign entwickeln und die Reinzeichnung anlegen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Sacred-Geometry-Design mit einer Heißfolienprägung in Gold mit Illustrator anlegen

Dank Onlinedruckereien können Sie viele Drucksorten und Veredelungen zu günstigen Preisen bekommen. Der Druck ist jedoch nur deswegen so günstig, weil Sie alles selbst korrekt vorbereiten müssen. Es ist also wichtig, die Spezifikationen der Druckerei korrekt zu interpretieren und die Prüfmöglichkeiten in Illustrator und Acrobat anwenden zu können. Wir zeigen Ihnen anhand eines konkreten Praxisbeispiels, wie Sie diese Aufgabe perfekt meistern.

Mehr...
Menu