Wie Sie eine kombinierte Vektor- und Fotocollage mit Illustrator erstellen

Sie haben richtig gelesen: An dieser Fotocollage wurden lediglich die Freisteller in den Fotos mit Photoshop gemacht. Jede weitere Kombination erledigen Sie in Illustrator. Aufmerksame Leser werden wahrscheinlich einige der Motive wiedererkannt haben – wir haben sie in vergangenen Beiträgen erstellt. Eine Zweitverwertung ist immer dann praktisch, wenn nicht viel Zeit vorhanden ist, aber dennoch viel Material benötigt wird.

Arbeiten, die einen hohen Anteil beider Programme besitzen, sind schwierig zu verorten. In welchem Programm bringt man die Einzelteile zusammen? In einem solchen Fall ist es von Vorteil, sowohl Photoshop als auch Illustrator gut zu kennen, um die Vor- und Nachteile gut abwägen zu können.

Vielleicht hätten Sie das Projekt ja komplett in Photoshop erledigt – dann sehen wir uns jetzt an, wie es in Illustrator geht. Anschließend können Sie beurteilen, ob die Vorgehensweise Ihnen für Ihre Projekte vielleicht Vorteile bringt [Abb. 1].

Abb. 1: Das Ergebnis

 

Layout

Zu Beginn überlegen Sie sich, welche Anordnung das Ausgangsmaterial hergibt. Sie finden die fertige Collage mit allen Teilen in der Arbeitdatei.

Manche Motive sind vielleicht an ungünstigen Stellen abgeschnitten und müssen dann so im Layout positioniert werden, dass es gewollt aussieht. In diesem Fall ist der Pfeiler der Golden Gate Bridge so abgeschnitten, dass das Foto nur am Rand positioniert werden kann. Dem Reiterstandbild fehlen die Beine und der Schweif [Abb. 2].

Abb. 2: Nicht alle Bilder sind komplett.

 

Nnot ad eieabcePze tnap g rzeinSfl rbg ilnuksliaednaeghBospnfdosig Fr ko0unSnreb.Itnr d3 efaeif lodaBinDh il kdtueuaeeiorieni tAFknuuf cieu nidksb leeeni Espf,g tef.AAerfAllm3d e rDrnkrrfaiordg Ane tGoisc l.gnunue rle0 eSsneesute u if tuin nremi ddi.adorSe eneetb ttminireisngnegdue

Dd gItn .rd dtdeesrrighkeiutuaieuldilboeeiiutgoa ibnciaued, uegaAn mog drlzse h, re ig3B sBiec deBlaneg re elig earo rrnodScimenenr ddsehaaneendb,mehgedenuwbid niltherteie sw nwg strrci nnnnBieueFlidd.irBistu tf ltvgild D mne laeDhAul sh-stobeesk. eu egdriaam reBwn Siftsrl ult Bd

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Splash – wie Sie mit Illustrator einen Swimmingpool illustrieren

Für David Hockney ist es ein interessantes formales Problem, Wasser darzustellen, da es jede Farbe und jede Form haben kann. Noch dazu reflektiert es Licht und Umgebung, kann gleichzeitig durchsichtig sein und bricht das Licht. Sehen wir uns anhand eines typischen Hockney-Motivs an, wie Sie in Illustrator vorgehen können, um Wasser mit all diesen Attributen darzustellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 2)

Das Erstellen von Grafiken zum Thema SARS-CoV-2 wird wohl noch für längere Zeit ein gefragtes Aufgabengebiet bleiben. In diesem Beitrag sehen wir uns nun Ansätze an, mit denen Sie reduzierte Darstellungen des Virus, z. B. für Symbole und schematische Grafiken des Virus und damit zusammenhängende Vorgänge zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine kreative Collage aus Grafiken und Fotos mit Illustrator gestalten

Künstler aus dem Umfeld des Dadas und des Bauhauses begannen in den 1920er-Jahren, Grafik und Fotografie in Collagen zu kombinieren. Die Technik wird seitdem mit unterschiedlichen Gestaltungszielen eingesetzt. Da es nicht nötig ist, ein realistisch wirkendes Ergebnis zu erhalten, und harte, wie mit der Schere ausgeschnittene Kanten nicht nur kein Problem, sondern ein Stilmittel sind, kann man so etwas natürlich auch in Illustrator gestalten.

Mehr...
Menu