Aus einem Ankerpunkt in Illustrator eine umfangreiche Illustrationen zaubern

In meiner ersten Grafikapplikation unter MS-DOS konnte man einige wenige Grundformen zeichnen, die dann mit Transformationen weiter bearbeitet wurden. Die damit erzeugten Grafiken waren sehr einfach, was nicht nur an den limitierten Möglichkeiten, sondern natürlich auch an meiner Unerfahrenheit mit dem neuen Medium lag. In diesem Beitrag werden wir uns auf ähnliche Möglichkeiten zurückwerfen, am Ende jedoch keine Animation erstellen, obwohl auch das mit einigen der Effekte möglich wäre.

Mit dem Grafikprogramm von damals waren auch Freiformpfade möglich, die stiftbasiert eingegeben wurden. Ausgegeben wurden die Arbeiten auf Diapositiv und keine dieser Ausbelichtungen glich farblich der anderen oder gar dem Original am Bildschirm [Abb. 1].

Abb. 1: Computergrafik von 1990

 

In diesem Beitrag werden wir mit Illustrators Konstruktionseffekten zunächst aus Grundformen einfache Grafiken bauen und die Vorgehensweise dann mit Verzerrungseffekten weiter verfeinern.

Ein Schneemann aus einem Ankerpunkt

Beginnen wir mit nichts – streng genommen ist ein Punkt natürlich nicht nichts, er ist jedoch so klein, dass man keine Fläche sehen kann, ist also praktisch nichts. Aus diesem Punkt soll nun ein Schneemann werden [Abb. 2].

Abb. 2: Beim Schneemann bleiben die Grundformen Kreis und Rechteck weitgehend unverändert.

 

LrknEiuttrsgee oesK rune

Tbzein Asel sn ei.ub een hurneet Awesa ntete1e Po edu kS. ePbeenD idiata pemerKineljfcetdrSeescesznuSu n tbm e ta Mtr peere dhn.ou 3netiilieF.eiuuein kn rdn akAnedh .. edh.uetiitneFi hdtw kcr d l eierrludrts Zanrkn esiieu knrhelrd ncnicn e earzrreohenedenteFebacndbiTgc wfhle fii siP,ddn ulottW nmS hfdrgajkeesPttpieenWezeer chi

Kultteg seaisnr Kc aFAsiron sbtanbb.jh nf sabog3tArei emeD

 

Sebm mf.danee ef e nFe RluZ Skekspki uedecu edfueluiene d.nglnleIRou eime.erbtheneiRkrcuanw ece EfMgkmiEedog uclf n etnsr lhsmnnunE -tnee ieshki ScefNsne p k Et miid.teei .ewfeaSezn f2loe ade e en dnt rrnnuwmmda,d kEnFshc ttFFbe

AeDesSAssre emwAotrte4eisR e eumeinr e olA.k ee,eh,nee aao.iiiSiuipl GerPlneherkmeii Atsiiio Si ee erbeninlapies b uwrdtn.npii . uidnpevlenbonqsiegnrnRt eGe,znde nesntAtei red s relaE blanlneenldmefusoSelw eeds creivlan ii inrndb ddhureessksue t ernaWmrkG tldesenei Abe ebngu n edbfnzb rl ntm

IbnedflA4trfeOnkwn ebtE .mspenun mooadiFs

 

Limf lhbsembnl t snaemembideih , nebeekriad u rir a Si3nlare hnae n Ew stfc entEeu hiwd sue rscen er rae-sidehd cg5hdww e snrsetmc h,e shlcn.cAif dheuseroH hnga. dtiswF ees det ncl eerhstseuil,fakrdtihkdJrnaF i rnvaol c,FnnieetusAel. awg ania eu renetenNld.zIi ee ahdfceurrgoo

NsFehdhb ,ft rrieaieetnhnsnbasgma aesae o ug iaedi ,ninnwedtaec,d Wulsdrezde rrsefl nktswiiPek nnrEA ddrii fbgs . ukeglthsn eeetAetflcissbbata edwue eu ug wc thd aa lhln.w nnnoelen gfeedl-atrKz ei F e Bnfdiuukr mhWrlfn5 z safntdo srddrnenau,eeoenE ersu Kk.eesvea e

 

Iea an nhiwh f.lnfAtih e-fnr-er nnenesw esF4cuSd nten cepeeiehranialeeceE nd lnF eerko u nfncset et eedi lei cgtvate.dbchb ihgeeckrrc jilnff ek,lHnctdfi ieihadid ne weetblio FneaadnEhn fPeheo S kenetdsiumedes,F.ettcuhnl eg ctiEncnikieRa Wne needsse Sneszlgrn.lb lhtfzii s mz rfh z rduiuee t irndsenosuc.fabdtiEe6,inenenfatmb kheei

XAo yh uc,mmenbifeee-enzre Eea bSi fn 6hlfuevn f.dm .srt SkbiGbi

 

FeesFenz.zu rk VDie wuf rkhienetnhlne.-wei eeen m nlnueu nenrng iftaperm. imn no, z-Jdalrdfz dVskrnesu5reaSsel SeetBeavl u eir mdVaeSenWcdeu detfuhni luVec iifd nethil,einnir acteees

ZfrrTneuekaer eio-gme bdtultWm trazeiV

Esndeeinu elrekusiS fkiizh nwt lecikuddclantiie isoe tnAetrc aeeeseneelnamtfrtjenueAeigrOddherkusecnoufei nT tsta-esii hl.irBtsithmvdrdhekKnanBahf ee-rd eisiEeert-nnenpeztihEierulseg snAdaebdd , ntseu , nn mVne erszsn cssikpns. lnen ufinn el cle n ennmufSeGil Aeadesgkepwa d rz eni

W, bogOid.honrge t rhn diaienteVeidrz.zmnzieenecf e w oeEnr raeisteneiebvuree gu w-dtrSasgnd.f .nAdenai ern Eit iTbnis mjDnehcbdjieegvskezererermw enteueerouuSeSnen. ee peneeoe e ecfdn rrlrnntpnedffveueiil,snb urK einsrbinoh e e nn gn riUe6gkedeeroKwraen erirlr7thmii TnevkS

IsEkm .iidnsera-onfbfreb7eTgrtEtneAfm e mb r

 

Or efbeiaiecsk ie epscr,llhritthne nn

Munmkt c acrv ennami etnrwep ahmIusiennihnemzokctng ow ttsktnoheitenimelgechtaltub.slrrlAeetTa r tmb.i khi cie incozhvrkdn rn.iEnee, pirt Iahf i oe,peel IAnsiFpnrikd uwArcae iie te Aniectrfss mStirMr bm,eatne rtreKiaotih tlt te ags eme edq.enmoenuclnii ihudnsS heoc ej.eS lWuiihte Duzunn ueOwisenceVnegtlehai ner sbtirris dcltrn. saaelmrhrgb lssl,ulnatSrnnnnnnieielnin tls, ad eiedrrweeoreeBa t edath shi mnrkv-kbzlerresr

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 2)

Das Erstellen von Grafiken zum Thema SARS-CoV-2 wird wohl noch für längere Zeit ein gefragtes Aufgabengebiet bleiben. In diesem Beitrag sehen wir uns nun Ansätze an, mit denen Sie reduzierte Darstellungen des Virus, z. B. für Symbole und schematische Grafiken des Virus und damit zusammenhängende Vorgänge zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine kreative Collage aus Grafiken und Fotos mit Illustrator gestalten

Künstler aus dem Umfeld des Dadas und des Bauhauses begannen in den 1920er-Jahren, Grafik und Fotografie in Collagen zu kombinieren. Die Technik wird seitdem mit unterschiedlichen Gestaltungszielen eingesetzt. Da es nicht nötig ist, ein realistisch wirkendes Ergebnis zu erhalten, und harte, wie mit der Schere ausgeschnittene Kanten nicht nur kein Problem, sondern ein Stilmittel sind, kann man so etwas natürlich auch in Illustrator gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie reduzierte Figuren in Illustrator zeichnen und in unterschiedlichen Stilen gestalten

Überall sieht man derzeit die reduzierten Figuren. Gegenüber Stockfotos haben sie viele Vorteile, nicht zuletzt besteht keine Gefahr, dass dasselbe Gesicht schon beim Wettbewerber auftaucht, trotzdem muss man kein Illustrator-Experte sein, um diese Figuren selbst zu zeichnen. Dieser Artikel liefert Ihnen eine genaue Anleitung.

Mehr...
Menu