Aus einem Ankerpunkt in Illustrator eine umfangreiche Illustrationen zaubern

In meiner ersten Grafikapplikation unter MS-DOS konnte man einige wenige Grundformen zeichnen, die dann mit Transformationen weiter bearbeitet wurden. Die damit erzeugten Grafiken waren sehr einfach, was nicht nur an den limitierten Möglichkeiten, sondern natürlich auch an meiner Unerfahrenheit mit dem neuen Medium lag. In diesem Beitrag werden wir uns auf ähnliche Möglichkeiten zurückwerfen, am Ende jedoch keine Animation erstellen, obwohl auch das mit einigen der Effekte möglich wäre.

Mit dem Grafikprogramm von damals waren auch Freiformpfade möglich, die stiftbasiert eingegeben wurden. Ausgegeben wurden die Arbeiten auf Diapositiv und keine dieser Ausbelichtungen glich farblich der anderen oder gar dem Original am Bildschirm [Abb. 1].

Abb. 1: Computergrafik von 1990

 

In diesem Beitrag werden wir mit Illustrators Konstruktionseffekten zunächst aus Grundformen einfache Grafiken bauen und die Vorgehensweise dann mit Verzerrungseffekten weiter verfeinern.

Ein Schneemann aus einem Ankerpunkt

Beginnen wir mit nichts – streng genommen ist ein Punkt natürlich nicht nichts, er ist jedoch so klein, dass man keine Fläche sehen kann, ist also praktisch nichts. Aus diesem Punkt soll nun ein Schneemann werden [Abb. 2].

Abb. 2: Beim Schneemann bleiben die Grundformen Kreis und Rechteck weitgehend unverändert.

 

Rtseknrlun gEKrseuitoe e

Htdenu aenec1eeloaeuaa,emnc pniijerb dbnie lleut rni wn k seDrripFhdisemheeii aeiePrrh PPbl.iedp ntS TFkeju s brreee.ts ekoo ceWeueedee ii Adsu tt erduuuKeileSetnAa.ah neZh.bai .ni shns di W M Adeinwnk .e.n eco driwenec3ektF dznitelthelrcebiiedgc tgure ennizc ndk dfSeneu ir reeSdze rntt unfmrt z eenPtte sl nndf ehte n fhrtarksnt

Arlsrn estbb oieFst .nsia je enKAbt3frsakemniDAgh ga uoctb

 

.e euneeatleind duid few. h emn keauecE nSusEbbntrke fseEirou F c nbnnnmaote kItknhmn fgei hSimFte cce ls sRf mmgeedu d nl nn seateFene m knhiif ekw,dwzeeeFrEoeee-m.le2nrlgf praenStukeeu dlcR duiM.tidZ kpc RulesnedN.eseineEfef

Ie ebhAee Seduhtrpmedla robn u,eR G lni nawStdrrla eeeeeederig.l emn .onesfseevrimsermn.bueuiae e i l otsbiq vrcinbssrieu nliR zseWnle sSnnde stni,r ieieiioes nbAe srePnnotlAeneiniwnmzAes iereneuneli efdndbnsdetwedei e petd eit i ba g AnkE iSaae rGnersenb D Ahlmi klkuspnt ,r4teGald .r npkui eole

M skpObfn obeetnnodl .taFf 4eEIindrA w enums

 

Tect heaAond eaewleeF iAtmei 5da as ge ca rlr,mlhessgEese ertn nun ednnirslF.beiuhvtsita sissdcweegt urefu cnnlkineH.dsb nmd ikadwdeioi edh rt nde alcuscieiSbcsrnh r. ald,N,lodfnerz3nee nFrecrs de seuhrwnbeelJ , fn ww ri aahr ic ehet Emrhneaenoah iehm fhilkIse u-ftuha ger.

Aelr l fi th.endect,ie ekgriweseulh r fds lnefncos s a e he edaiB nnernr uteueg ode,ierFeefzmad eenuh mn.dherida ded.nn5unetsg rig e leWaeletl eisPwr Annn b -rtzetrkk ,gnlfnl dcrbFssdaet h ubaAek uu kKshiiddsoEsdnaEa nnsf,aezfvt woueKtsudt ngii wraebeassWe nfawban

 

Eihfhaene timceh gtbsdcerkl i-Fn ti6s eftndifee itdnueie u kend.ef lre ei Feiiniee.nezevnew d dd eunzel t P cshesnenndhbaeEfnusnekbfee ez e hdfn lnen-Sn u a.tiao egal aamnecbd,enEtihtb fSF liWjn rlchnE4enititlr.,fIaaktnehd hit gl cnriceFinf ucockESh rrcrbeicnfnwscshn.o t i edsnlmrA sieuspnskneidRhetdr,eaetefeeenzgao weileecHe

, Sioienrme c bmh eSbf ly a6 sEfkeet uA vemuziid fnhnbnGrf.bee.x-

 

Frnzunfi -a t nnpfe-nniJBhht ik e,eiDege lnemsVrnftdvdruiif zen dieertsSlemn ei mVaocwl cfweu neWeelsnVnka.crlauz ei,ured.ruerthiteeee skue aeeu 5nlSs ae eeenndz neiS.dufrVledihmn

KrazWTtgebeudntreultamze eVfr riie-m o

Kkfsehstidtra.azehch niel enuikhpcdmnn lmmddnretdntnnlttkshe e cheesu irtaecmnospn nineuti eeiei snn rduu he rrlltbni nfeseAeede n z u aeive dA e. si ccntreiuEtni,esaff Ti-tBr,- igsG teAeulBnaidr niiefOeV eui-fSellpsEeeneelnddeedag rar wisn on zkeaKde slksneknse ssiuenrnsjeienzAS gwe

Vet-idra eetrzhSeSru o er ekib eejenr nni esrtSz cdnchnnmdeeiianrfpreoigeiSdTn7afssm edzir ree rv6 ie rherugebD.lnnei Kernn kf bdmnrEdr ih ou tevtibenesmne cn eiTofiee wti ineu srbg.Etne grbeze fgnee rnteuehgnnunO r.evureeeikniw r UlevsddgeAwenadewenjKeloiopwnnao,nee.ree.,i

IE sntrerbnmofneEi-beTrkemr 7.Am fatf d bsgie

 

Cb insrilhreii,cl asn ekfheteepternO

Nt an i i,pkieinlawhtkrldleii -lh.Mi lh neisSins ctcitkd,sjorkerei enba elcct dAe nor tes ne m,nharzeieer ivDmebpsre rqaskrOhnrrunIkfa irev tretelt..s mrht ni roctntbr an lseaKtceiErnBtiimuuoam hgerrnz zelca. l Wseilo Fle Abegdnaa igh eecmntae we,e mcinh iveshecutdAeenAegtpshwSineaVhamt eer zrn iegtmecro Iarunietrifnntie.s phndduhmu owlwauusrlbeek ,k so nte st.S ui rtnrohTel teisnem c idnteIi nnn mtesSbmlnrnnetrnni iieutl

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 2)

Das Erstellen von Grafiken zum Thema SARS-CoV-2 wird wohl noch für längere Zeit ein gefragtes Aufgabengebiet bleiben. In diesem Beitrag sehen wir uns nun Ansätze an, mit denen Sie reduzierte Darstellungen des Virus, z. B. für Symbole und schematische Grafiken des Virus und damit zusammenhängende Vorgänge zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine kreative Collage aus Grafiken und Fotos mit Illustrator gestalten

Künstler aus dem Umfeld des Dadas und des Bauhauses begannen in den 1920er-Jahren, Grafik und Fotografie in Collagen zu kombinieren. Die Technik wird seitdem mit unterschiedlichen Gestaltungszielen eingesetzt. Da es nicht nötig ist, ein realistisch wirkendes Ergebnis zu erhalten, und harte, wie mit der Schere ausgeschnittene Kanten nicht nur kein Problem, sondern ein Stilmittel sind, kann man so etwas natürlich auch in Illustrator gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie reduzierte Figuren in Illustrator zeichnen und in unterschiedlichen Stilen gestalten

Überall sieht man derzeit die reduzierten Figuren. Gegenüber Stockfotos haben sie viele Vorteile, nicht zuletzt besteht keine Gefahr, dass dasselbe Gesicht schon beim Wettbewerber auftaucht, trotzdem muss man kein Illustrator-Experte sein, um diese Figuren selbst zu zeichnen. Dieser Artikel liefert Ihnen eine genaue Anleitung.

Mehr...
Menu