Aus einem Ankerpunkt in Illustrator eine umfangreiche Illustrationen zaubern

In meiner ersten Grafikapplikation unter MS-DOS konnte man einige wenige Grundformen zeichnen, die dann mit Transformationen weiter bearbeitet wurden. Die damit erzeugten Grafiken waren sehr einfach, was nicht nur an den limitierten Möglichkeiten, sondern natürlich auch an meiner Unerfahrenheit mit dem neuen Medium lag. In diesem Beitrag werden wir uns auf ähnliche Möglichkeiten zurückwerfen, am Ende jedoch keine Animation erstellen, obwohl auch das mit einigen der Effekte möglich wäre.

Mit dem Grafikprogramm von damals waren auch Freiformpfade möglich, die stiftbasiert eingegeben wurden. Ausgegeben wurden die Arbeiten auf Diapositiv und keine dieser Ausbelichtungen glich farblich der anderen oder gar dem Original am Bildschirm [Abb. 1].

Abb. 1: Computergrafik von 1990

 

In diesem Beitrag werden wir mit Illustrators Konstruktionseffekten zunächst aus Grundformen einfache Grafiken bauen und die Vorgehensweise dann mit Verzerrungseffekten weiter verfeinern.

Ein Schneemann aus einem Ankerpunkt

Beginnen wir mit nichts – streng genommen ist ein Punkt natürlich nicht nichts, er ist jedoch so klein, dass man keine Fläche sehen kann, ist also praktisch nichts. Aus diesem Punkt soll nun ein Schneemann werden [Abb. 2].

Abb. 2: Beim Schneemann bleiben die Grundformen Kreis und Rechteck weitgehend unverändert.

 

Eutt rroigeKseEelrnuk ns

Su i.hcnidPr tt ijoDhnoedsrereu.rppuinsemfskidFnkhrenp eletmtTec FkSeeis d rnli cgi Wddcerdn.eznnnPnfu eo tentedti eulhl n ieFwnu oWeluSau tM .3SdrPdbiestr atiethetirdiiek Pnen sAn ts1hA ihebhifbdez zem t.nrir tb,aseb ud eZtleen ebneeinar nkluece rl naejcfdt rz cKhe aww Aecste.eenihrneeu.reaeea ek dei neerdknageeen eitue i

E3ac rfsasnttbsaiuga nmrKetjFitee s Dnnre. AslgkoAhbo ibb

 

AtEStcuineeFRnownk ue eNbfl .iSoisuk udediFfpaplenmekrfte t s itcusEua e k ne .debnrFsenalmRsd elenlEeeknclendnehtee eien ng 2mnsmki nM eer,kRFao ei fge En.-m e t nnrisuSnhuke ffeildecwucdI.zn eZedechde. ewmfgtm ehbm efEer u d

Gnfpv klire aidASd4Aneblnkeeannrt een er Arn.vdio ste du ,cusiblheA,neeGibti lpinetn PRdaeieusr lkierieqes,ai gnieez e pt rfemlseebAbdensiSn wl no eSeeGe.A e ezbr.iewes entdloilod tRehd twni iee seWa md em ienemn uEntriDuletlbesnuaua bnehrind irnoneSmskousieee resen n.birripelil smsarrsegn

AdssOnt e eomiEfrbn ndfw.teAb pFuoml4Inkn e

 

FdieAnetdss obn3 rialmee , erulsmfnhcnfAe EenieFnh goku idgdie i.blac ca tcme aadeinehiEheer,hed setc nsediwrthcdrhze w siw f Irbuf ed.s.a-Seuenae seg westnd lNvanlur re ia nsJ enelHkh5F iectel ntniercd ehsentikedh useion t wecblsiru aar h n , r tsmrhseanmeFdag rl.lauwo,rrh

D vfuihf nei tanssr eieidmdlkiebs nsznd edh rtedeelfebentFkkn,g f edhsntrbFgwtehegenruWeti eenelan Pe a aeKthfn.EAsfasraBwern,aknlnle wsc ondri rusdcku ofnEsuKalWuaz driunre onetagels e te nh .,uf seAnn,sbeieadbzea emwe osdr n drdtr cuea dt lgew5ia.iea- shg iul

 

Enne6fsl seefltsRe elfieal cfznnhAdm lsnhtE I ff eete nsbees kghitfe fz nk.caidk nhr naciuerPebpdeuee dsi Snohni, fbnhvo a t-nmgeuirs ncn,wdieicfo edEwnnlc eidsneei nib.gk.udndr uacnih ehecrheonnelic e n. njaea eaucn irt-eh tewr tf H,FtrFle F iniet Secmnkaindetceeliuee neeientidbzW.dSttd t r ge ht ncshh4klr FbeeEE eezaeliadeensfii

Df emsf hu6 E.ihc.fkbr iAvbe mioelubtfmnnGynb,Sanze eeS e x r - ei

 

RehnemrVe a isnaeFilerniu niurede,tae rc.tfndtBrv zl niellsullikmunleecSVinee5ei. e ki mdf zpn-ogeenuztetsednrVu ednwWfiDiukmtaeu-ed fVSrf eiehan ,fSen zweea.d nncenhensh Jrsuee

Ebi kzeeatfe-rWrru TVgteomanmztdurlie

,e eenijfssdn Kft h-riedupetsanrpetwdTinctgaeBlkG et resntii.iludedegznrpluheiru u mnsewlsfuine gs eAmneh nlona i ceneiiekis e EBrm e nulldsnaedkl -nnz,eee zVddinisk nntteehs ntmrASeee llAesstidchunoaaddceidaeekrc tv knfiS etinehsi nc inss e ueEi reznrnathuekfnre befer. OAssn-eiean

AdTE ule e.oA wdlndbriwbT fiecnreeseOnfetatng i- ehe ooeeun rer rnrriee n rwebskleuh ,etnerih seiVdisniudfS ne nrEhawt.bjg hkn eezou ee d n nsrrgn Svz,i dSer nonee.nStz mieniveror up eeg.rweieermka.7nrKerez seniednbnngermge nicu eicjedioeiavUei brerfn6i dKfegv nt tmie rnepetDene

NnrmiTif.Aks eno-Efbaef7gmEm eibstdb rr reet

 

Etfeeines rhrcaitcsk nb,enhrliieplO

D oAlettrarnsdiuse d hngthI,iniDr..ds hti pseasFu aa mmShVn gn vucsl,clnhdnI imenetfir in niicleeitnlr eepe ns ien antrodbmntvethnd ef euibspaSunelnzb omKneere enthrshbe mjstt esemsnraeeengwhiw teiakg n ezqntrentnhaeerielcer akirti-beeaie meAicvcr,htnB nthdntlr mnlOtir clen uei rieep .richr irsw sabo.irorazAak n AeWht wn keki.u c trt nErcuosoleittollkne si mecs mleMilkarget,rte ie.nu iia,oIkS wlnzlc Su atrritimneee muhrT

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Splash – wie Sie mit Illustrator einen Swimmingpool illustrieren

Für David Hockney ist es ein interessantes formales Problem, Wasser darzustellen, da es jede Farbe und jede Form haben kann. Noch dazu reflektiert es Licht und Umgebung, kann gleichzeitig durchsichtig sein und bricht das Licht. Sehen wir uns anhand eines typischen Hockney-Motivs an, wie Sie in Illustrator vorgehen können, um Wasser mit all diesen Attributen darzustellen.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 2)

Das Erstellen von Grafiken zum Thema SARS-CoV-2 wird wohl noch für längere Zeit ein gefragtes Aufgabengebiet bleiben. In diesem Beitrag sehen wir uns nun Ansätze an, mit denen Sie reduzierte Darstellungen des Virus, z. B. für Symbole und schematische Grafiken des Virus und damit zusammenhängende Vorgänge zeichnen können.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine kreative Collage aus Grafiken und Fotos mit Illustrator gestalten

Künstler aus dem Umfeld des Dadas und des Bauhauses begannen in den 1920er-Jahren, Grafik und Fotografie in Collagen zu kombinieren. Die Technik wird seitdem mit unterschiedlichen Gestaltungszielen eingesetzt. Da es nicht nötig ist, ein realistisch wirkendes Ergebnis zu erhalten, und harte, wie mit der Schere ausgeschnittene Kanten nicht nur kein Problem, sondern ein Stilmittel sind, kann man so etwas natürlich auch in Illustrator gestalten.

Mehr...
Menu