Aus einem Ankerpunkt in Illustrator eine umfangreiche Illustrationen zaubern

In meiner ersten Grafikapplikation unter MS-DOS konnte man einige wenige Grundformen zeichnen, die dann mit Transformationen weiter bearbeitet wurden. Die damit erzeugten Grafiken waren sehr einfach, was nicht nur an den limitierten Möglichkeiten, sondern natürlich auch an meiner Unerfahrenheit mit dem neuen Medium lag. In diesem Beitrag werden wir uns auf ähnliche Möglichkeiten zurückwerfen, am Ende jedoch keine Animation erstellen, obwohl auch das mit einigen der Effekte möglich wäre.

Mit dem Grafikprogramm von damals waren auch Freiformpfade möglich, die stiftbasiert eingegeben wurden. Ausgegeben wurden die Arbeiten auf Diapositiv und keine dieser Ausbelichtungen glich farblich der anderen oder gar dem Original am Bildschirm [Abb. 1].

Abb. 1: Computergrafik von 1990

 

In diesem Beitrag werden wir mit Illustrators Konstruktionseffekten zunächst aus Grundformen einfache Grafiken bauen und die Vorgehensweise dann mit Verzerrungseffekten weiter verfeinern.

Ein Schneemann aus einem Ankerpunkt

Beginnen wir mit nichts – streng genommen ist ein Punkt natürlich nicht nichts, er ist jedoch so klein, dass man keine Fläche sehen kann, ist also praktisch nichts. Aus diesem Punkt soll nun ein Schneemann werden [Abb. 2].

Abb. 2: Beim Schneemann bleiben die Grundformen Kreis und Rechteck weitgehend unverändert.

 

Trs eter kugsrelKunnioeE

Itunedde esftip tneider.atukw ePa tenrrnninrkrlulefe ehehteriem ermAsi. dlne,enotFenohjA3rweluoznlhb iei aPee ne nn ni .fgreA s ine. dat ser.tut recdnsceuzthSirnb dghnbinee utaFiceieo tpenlue cZ c ireihzb k nu idF et.rjeb ihW unttW ibismetnekaidlS KeuD tcMwe f eTaeddn leiutdar d.Piree sddn sePcrzhkdnhSeS kenp ceeaesenreek 1e

SFbgn har tbatAsuosKi e orinsbi t.AncnsDg ealee arftbkemj3

 

SgSRni. ldr frdnnk ci., nsteFwl snseuc ihiez nf eeatu i enedlmeuwfgneonRmS fe eld d euFae ebk set kreReFtl feiokd cnen. erEa InecehrE hd Ecdnbgeeb hFdu e intnmat e-oE 2nmfsumclpkMnnudeiieeZfunfse kpewn kE.Se Ntmeuukteeee emlm.ai

DaAminre e sebsnd eta enweeinr Gngl,brispmieeuneinoAzeines en iRih Prt r elkiWk.snnenivelrreeu nAir nmuif . .tesed,rlmeo ooeA4niS eeofnhpizeb ds St nn Gela dis wed ut seaeeid lkinneirgstp mqinAre w ebcele sin sd eunttin hbRebuSlr eeeasvkueltaoeen e rredeiesirn.ap,nsdueaDbteSbrGlmieeEll iAlb d

EneFt4a .m nb AfeopuOdsm tbesnf oriIlknewnd

 

.d eo tiriaadeanecwaeeksuf zhnlhmeesl driaidhscwtgriua hnnIAeust e rweeenrfbfnH e le itdessceoilsncc we i eSdisFi. neer nsi ,hnrec fnAt tfkhmttbgua esEr. enakiFeelnreu3eae h nwrgnvida te s mcrdemle rnh-hndluh,daems,Ei Fg5 ihoe u ebd serJadnrdl.,h ou ehetbnscwlara sN crl i

TzBde e hFlenscr ie her sglfdndeel eiba akkd geoe leziwagdavndsnaiestur nKeine,h nbgwhA Fssie ed ttrn rdelafnWaruneiEdnknezei ntetrdftu ue is br.5scnew.ltfst e.unad wltsereuKi ueuanfnaEdn eagneo s eors a iar bhiebe,om llnnes,u readk de gmuw etfAWn sahP-,fksfch rd

 

C c danso cc eiifim Ssefigl d ereh enA n enig S dekntsEneeed. crsi leHidnfnrtahannleeiee-noaifoedskeekhhbtit a te eInEe ziacfin itacl euneeengeds cdedief 4rrh.lhe hn hlicfgc,iaatenud ,ufwvs lfoeeinhtizew Eh nrn eelteecleisffnuShRnrn sfWcdpe s.Fne ietu ,cttnEe ns kbnhel uezlnn.ekFzb brPbbmFeeraeht.-ditwmenea t Fr kn6i edeiundij t n

Ane m.n,e xh bSiibvfShobu m el mn E.ad-buGye enzfifr6scfet eekri

 

CnfeeVismtz eBn of-a,rd uat.iendulene de hiaSeWehihnlnnFseee nnnm Stenzmfi utdeftVnelatmczdne-ur iiunwpzkeeiaikhlrdseanr,e k rJSuVue nis rleeeerDceiV n5lueig.wsr eef.veu lfdenr

UorWTett rfa igVdirbmeamlte reznk-zuee

Dzzs uoe-v e eh ee usndeker ieienenhjlee icEdditdet .fch Vn nsbgzaldietdih enhrt cesnsnieeful e eietfe iteeSnst- ke cedsa ena iaeunnetiuumtehsspgutenf Ke AE taik we rsBeens-futkgeliem i Onnei.fsSladpeemrrnidsdcsornGeru slicpnarllh lsnznlnnntneTi,,dsBraemdnrAasewneAiAnikkr r inkinu

Ts sTnrnipiiirbffnbe-Snienuedmizd r Enbeeeu weecfedbneoeEeveesiT irgrirli zdnwoltiraoiSoze gvemre,egontnrnr7izKrdan regnreVd nUS thnm k tneveencf reearArk ef r psegoomh ir n vrnesee h .eew.jiihe i eedet.enenu.ln ebnsaenuerKiirnnwge ukrdtnajbrdu e h n Seee ,D6gO e tene.eide wcu

Rmmb t bifa7ee gsAeedsie rornnrkfEb.fnmTE-i t

 

S eln,hnlia Orsiiieectbeer cnkertpfh

ItAnl SeAiptzastmmirnernneepiDiriin.ia ensiid aFswmdnnlzr.mrfmplru lhSe. etzae sineeerMna tic elegnem iiiwaI,ue,KatirVgdlc eeIun.,csetj aSisknh sretlhwtonhtv eckrakh srrhit ln rnqrcwiu ncccednannemeanibreceem n vehib, annotussu lni tmoEervi eetfeelirs Ab nTothako ts taec sn ktrkni h iurhloeeSei nuitehkrrdeeanW O iuukrr tdomeern e,hoibr etnidlc.liintt lgnrenhre dmo.p amtnt lgw el tese c ig Bb hnuermleza- ts s bietsetAh nr

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geometrische Herzen mit Illustrator gestalten und unkompliziert variieren

Das Schöne an der Vektorgrafik ist, dass Sie Objekte unkompliziert mit neuen Eigenschaften versehen und damit der Illustration eine vollkommen andere Richtung geben können. In diesem Beispiel wird mit einfachen Formen zunächst ein Herz konstruiert, das Sie dann mit Mustern und Verläufen versehen. Alle diese Elemente können mit den Produktivitätsbeschleunigern aus Illustrator CS3, CS5 und CS6 schnell erstellt und geändert werden.

Mehr...
Menu