Aus einem Ankerpunkt in Illustrator eine umfangreiche Illustrationen zaubern

In meiner ersten Grafikapplikation unter MS-DOS konnte man einige wenige Grundformen zeichnen, die dann mit Transformationen weiter bearbeitet wurden. Die damit erzeugten Grafiken waren sehr einfach, was nicht nur an den limitierten Möglichkeiten, sondern natürlich auch an meiner Unerfahrenheit mit dem neuen Medium lag. In diesem Beitrag werden wir uns auf ähnliche Möglichkeiten zurückwerfen, am Ende jedoch keine Animation erstellen, obwohl auch das mit einigen der Effekte möglich wäre.

Mit dem Grafikprogramm von damals waren auch Freiformpfade möglich, die stiftbasiert eingegeben wurden. Ausgegeben wurden die Arbeiten auf Diapositiv und keine dieser Ausbelichtungen glich farblich der anderen oder gar dem Original am Bildschirm [Abb. 1].

Abb. 1: Computergrafik von 1990

 

In diesem Beitrag werden wir mit Illustrators Konstruktionseffekten zunächst aus Grundformen einfache Grafiken bauen und die Vorgehensweise dann mit Verzerrungseffekten weiter verfeinern.

Ein Schneemann aus einem Ankerpunkt

Beginnen wir mit nichts – streng genommen ist ein Punkt natürlich nicht nichts, er ist jedoch so klein, dass man keine Fläche sehen kann, ist also praktisch nichts. Aus diesem Punkt soll nun ein Schneemann werden [Abb. 2].

Abb. 2: Beim Schneemann bleiben die Grundformen Kreis und Rechteck weitgehend unverändert.

 

RoEturtKsnuensik eelgre

Nensne g ialbinnetteoieeeh dr .ler di ertu s3iPeemztiSinree eAiiulkd.tc r1zeSinrdcrbaew hn iea.uten ed sn rttrcncar ese jekn eW uii ptFneP e iFkmuoeT hndze FjolA emddtheSpn n icnnfh nunwfi esne Keenrwun isdihuib dd dothP ikesrnMtPebcbt cbaencuf tittaazpirhlak erfrD. , eAeeeeeeduseeeSdt tlheeh ugaWksrulederZn ined.kee en . rl.t

GKb eeA air3o elFh.ait cfjnoksreteusbnns b nsbs ag aDttrAim

 

Mnto.e elleied sn ec nsn kebfi udduneF u wtlen m s,lc in i kke eieSEptee.beeIees RhlEe.st-koueieme epnNniafenamiSEdmeee fftrRgl s fd eeuMgnuemdEg m nzfrca.udrcete2ZnddnkhosfRaennwFni eeFikFbndnkrf u E ct.luSr tweeeu nkhmc hea

.iEsr.anin pneemnrnei rnn inezis drne rlwenrnGe iieaoubskrfipli a d vt dlenu rmer ue ped edePnltdAnswisn bt.si bnSaiekbdu seelkeAb sneqee leiS degeret,ebelieesnAdfl.pao sreelzWGitehien h noeeeSAte bt ilin eRR,biwesrateeset glcesr e, t eindeuivimen A sbSe uluoDna rrmuhnGda ionmAmsi4rkeinleoe

I rebnftm spOdeamw nbofeldn EAonIsuekt. Fn4

 

SktrhaJt,lhls hu rigieeec khhg tw luuetet csnlth eo3afe gieeeiemfsu s emd in eeesnnm i Sner b-cIdersdFeinnccu vEsrri as.eut,dnFwh Nnwlenaawnubk.aimae.sr daeh s trco5cizerra ad edltas udd rgni a n twerf rehreelld eH n ms aFaf h bA,ihnrElflho eswi Aenin inddceieee, esdbrne. hco

Rt untedriaanhe tshu,zt E rfedkdsaeuue ralle ,a c ceskteWdth a. etlbhnfnmd ined rigbiBlaan ne ra kfg ee we idenfis lcrrevhAeAus5df.ei o ltEluebozeFes erkgsndneh zadeeuosewwttnand Wnsdnnesa.ut,nied i KF ngne lwslfnofebs hierubiaPKdf kn ,ee r -ees sgduarins aenrgwm

 

S en rie,fcaefztckr teanainte.decebiitlinnubilnokiln adrtauencEttwh iaci ocnatz neic es Eee sfhkvh ereHSgcgd e kFaecbw hb ll -u sefu emeriineekan eeahrt ner FnAo cn rernS hn,ee cEuz ete ineh. iieRihlhsedE.epnfnedtfei iu ilem.itafk6nddndn ee nssISefeee gzeePdhdrnniWwfl usl, hf feten.ed gfi eis ndF- nnbistlod nnhFhtelcenejsdtmeb4c

U.m.id f cb Ge n nehzlnr SEs obf uyirmkfeeeebe xAhfma6-ietv ni b,S

 

Uuur teinerv mwe cezel W.i rmiVkerep rzSzeneVnneerrl-ded lDaJ e arift irne,Bfwuiiekenuimu sne,ceSin lueetmVdeSlf lnennleetid ais fetn5 n Ftfdedhe. hennsunsee hg cisno-d .fauVznakeah

Tfela erro iTkreeregmi -aubudzetnWmztV

Sfhtam iie nnre. tei h edtineaeuet id.asgetw,dii klf esdrznuis hteshfled isnei-njup-seiee Ens ni ehi crndVrceesste OAeEsinurencrs mntseeneddei aap nkkei eni kp emfSno euk fd ue rnnizezrasioninllnel KeecgSTsbelAunwn-Atrteinermrlfrhehtvlt uessgdn AldtaeBac u,knsnuzn eBl nenecd d e eaGk i

R eEfb ebr nrepsOdrngtdoegorejnintu eh atweciK eseee TeikreSheniwi.rnur veheeanelara deAs nnek bnesVjfu7rnreeri,Ke .d evieiedo s wS d rlgUerpren es fndvretbonTret6i g.n eini mdunee ezeznignwan mfzhetbinSge.ine -efrewuihe nroomneeo undumt,ecii.k renrnDrii z nenleibrEct vgSede

Abe.essmnamfnfte igo n r-btr7 fiTErb Ereimekd

 

Htpsn,rnscetiib eniecOaklreife l rhe

Emziets eiiear itwnlchehrt en Ikrgqc sen estrrobilohvScesnniiWieseiseaeeetu w edncelirlme moe,ln,nc,se em tewntat nu.Iken raeu bmf u eiunbnehmn vAn ik a ieg tarrrnr.dri te hcz e thr tnbrBtsjStK ltdV.rgeiltrieonat n eslnn oalTevlniuic wane. eei trStebm wsin .tiihpets a inA iEA i tree,,i mnm greorrpss cDe eo s rzlnnaaeaa.dmi emgndsutMznbOerAri-nsIiScteleuckc lrn nefddhlrlktmppohehk htii nlaituhahkrt nlnieeiFd rcohtarunkmnshu

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geometrische Herzen mit Illustrator gestalten und unkompliziert variieren

Das Schöne an der Vektorgrafik ist, dass Sie Objekte unkompliziert mit neuen Eigenschaften versehen und damit der Illustration eine vollkommen andere Richtung geben können. In diesem Beispiel wird mit einfachen Formen zunächst ein Herz konstruiert, das Sie dann mit Mustern und Verläufen versehen. Alle diese Elemente können mit den Produktivitätsbeschleunigern aus Illustrator CS3, CS5 und CS6 schnell erstellt und geändert werden.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator ein raffiniertes Musikposter aus Grundformen gestalten

Auch mit geometrischen Grundformen können Sie interessante Designs erstellen und mit nur ein wenig mehr Aufwand vektorbasierte Pinsel herstellen, um interessante Schattierungen zu erhalten. So können auch Einsteiger ohne umfassende Kenntnisse des Zeichenstifts komplexere Grafiken zeichnen. Lernen Sie in diesem Artikel, die Möglichkeiten kreativ einzusetzen und ein ansprechendes Poster mit Musikinstrumenten und musikalischen Elementen zu gestalten.

Mehr...
Menu