Wie Sie Druckraster und grobe Effekte in Adobe Illustrator kreativ einsetzen

Roy Lichtenstein hat es vorgemacht: Mit groben Rastern können Sie interessante Strukturen in Ihrer Grafik anlegen. Das eignet sich zum »Aufbrezeln« von Clipart und Letterings ebenso wie zum Anlegen von Schattierungen in Ihren Illustrationen. Je nachdem, wie genau die Raster angewandt werden sollen, welche Art Raster Sie benötigen, ob Sie Plug-ins installieren wollen oder ob die Verwendung von Pixelbildern möglich ist, gibt es unterschiedliche Ansätze, die wir Ihnen in diesem Artikel erläutern.

Wir sehen uns in diesem Beitrag unterschiedliche Möglichkeiten an, grobe Raster in Illustrator anzuwenden [Abb. 1].

Abb. 1: Die fertige Illustration

 

Die einfachste Art: Muster, Symbole und Schnittmasken

Im ersten Schritt wird die Venus mit einem Punktraster versehen, um die Farbe der Haut anzudeuten. Hier können Sie die Standardpunktmuster von Illustrator verwenden. Sie benötigen dazu eine Hintergrundform, der das Muster zugewiesen werden kann. Sie ist in der Illustration bereits angelegt.

Pesuuos etskiiie,znSt rip knaapSnc S Pehu ebr sldeWid Feenihzlmnst i lfeketeSenintadsnBie iutei2.2dRakeew s ndtrEnhredkMniir neeenehsie ap ngtddiihdiserabuFurlieseseO.aHnunebd uaaln,f i ts nb ceGs tf.tlluw tsetkousnBbjen eesbiGanuHaegesu1 F odblh euirnuhoaMr sAl rmMrrklrdeMgaoe ld a-ddc d sE_feeneef i r ete fe.rbcenlet.fc ie DM aiiuff t egadr

EeM e et iu srsuwnbnsi2eZsbA.

 

D keoie rp o, nfrtekevack iriiti t d en e eee uiarnselD oP raiimd i 2tram.jnzehSrsAutmSobtnk.ii 3 rteeea S aeate ksuOkSkeu sidnnOendsVdna tbrin r. avdtdgo w-Oriile esrnnun cu zeielgrreeeuS telia MnUme.nbsiebarbrvpkiapkekWjaeeksn.uil

Enne Sb Mkel3e uesri Aar.ssbti

 

Aiam ne.e c wgor gmmesm-en md n t dnrctelmf-heeln e niBIbfi t un.BninNdte,u ndhu dnm aae ediiems fdnuretdSue unoi feirsheteditrn gcrgcaEohdbmfh BoeSudetl iiessnAgu.n resii ce nmFieeetmrtel gafane3 a

U aoeaoeee fe nve eit dwui0bnnBa nwceeeeic Ndca n.eneAu ebecnrttu1 eir t lnekbuar rFii r asmeaRlzeeSe ielkenrs te Len.nde r,nFiDd ditvrtdmgtu funprannnliohsinoibeeene rnsM keeetsbft aehg nd ikmIDbtnn tkl.Iorhewnedrunihzndk dSnsaesak kien-ehvnadenura aealr.icud pe giae eaete kba eSeen bch nr4ghirin a ndn0 rbihiinez r eSanoSgmnFeai.hLnrcn b hcw nee iaDgbdnn

Fn rt nbiaaABe lble4rumi.bed

 

.Dtdiecin4 esrst5eeshneuseei n md fsneuet s. dBtlez.n ireDghHhuirdfmrMua n, euaubiwizcreohli.cdlhicietewlltcnt ele r ednu ehi d nns uuued esah gieemud PnMeueuenenAeFnsnkt sebwrnSeAi irin ir nen mn hcuh e nen-eeng eF

FbsrVteg eenadcHPaimt n gkruuiAfeb trewnn rmrnuie senhnnDrtue ii5eamael eetb.d n

 

Hnpu whwlr enialcb d ectinleiroS dsg ehnrhsbsne eeu USue sigeepnde nil nm kheehuede F.einfH reshrSid ne dn reeamn.ep nUg Mn.znnent nesaegegie hn hdtibAnre.e,5iadgnlddtswnneemae c rhetud n g tneturz eedSneruesarn ereg mlensfaara cef cDbwlZlsMog ,eeerlezeaenSisislduenhuriw aritnneeceaiMnEsodni uu6obnanuadh emid zuSe sautteiednueib u ecuci.lb u c a i.v stnnWskkscsnrnc

.tssni areknaduPndet.btSri aabd me-iueDtgrAm rftdabasie n6n

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu