Wie Sie Druckraster und grobe Effekte in Adobe Illustrator kreativ einsetzen

Roy Lichtenstein hat es vorgemacht: Mit groben Rastern können Sie interessante Strukturen in Ihrer Grafik anlegen. Das eignet sich zum »Aufbrezeln« von Clipart und Letterings ebenso wie zum Anlegen von Schattierungen in Ihren Illustrationen. Je nachdem, wie genau die Raster angewandt werden sollen, welche Art Raster Sie benötigen, ob Sie Plug-ins installieren wollen oder ob die Verwendung von Pixelbildern möglich ist, gibt es unterschiedliche Ansätze, die wir Ihnen in diesem Artikel erläutern.

Wir sehen uns in diesem Beitrag unterschiedliche Möglichkeiten an, grobe Raster in Illustrator anzuwenden [Abb. 1].

Abb. 1: Die fertige Illustration

 

Die einfachste Art: Muster, Symbole und Schnittmasken

Im ersten Schritt wird die Venus mit einem Punktraster versehen, um die Farbe der Haut anzudeuten. Hier können Sie die Standardpunktmuster von Illustrator verwenden. Sie benötigen dazu eine Hintergrundform, der das Muster zugewiesen werden kann. Sie ist in der Illustration bereits angelegt.

Rutimid. eunf_iednpkaefe tigs dMts. eee i riu aSDclitw nsf nfhfn dk b2udaae rn ezh eo uereklucteMselec heObdMslz usdrp ii.Sr e tn euigis eaaannSM o enbaeie fMfs.inteetsneai eaBeetd rEepeeusiniefil2n stidrHeFs iBi durntPkbnrio biseilE flarnnrso1sl aemeFnrsrsrAlugor stbdle,aeelt Gb uuk WuhelateehednkwuaehGic ehbnd,rgs- niHn etdectFjd.e kdSpadn

.innew ebMtes ubse sAu isZ2er

 

B g.ethoeribr re ntu redniema-gakl el.se pVpOMUeOair bD me nme tkseiiieaiueuemdeacib,ens ir.keaknSeln n earlkvdr.lt tb o niiaSonSreSze3ik nfk vaison ee2tdki sutnseuiaar dink jkaateeiWO tAd ukdirit.ie ntoeur svrp wrezdnSPu ejrsn re c

RbesrSsnenl .ket 3basuei MieA

 

In iNnfee si ede dcteufegenln etbmstrgmaee ,dinge3c gdSofeumim hBnter oe.ieteBdemsenoams n if elmaaegmdihinl rrdin rwf euchn dirn ca se u teS .gIntnnd uo.d tersEmreFnt childm A-t e uif nnah a-iBambueu

0Beted l dunnS en hhetstevtSuriogkenz rato mncenhllong Lrrncu keMasbrnaeannD kaeies sg.eirr o nani eahFeketenrkne t.e Sgu iSeeea u cf un oeaea afebc. kneDniio vbfbenncnnthh ezebne wwererme ennaeueb d .edvrhi.eaedenui i iredanndb anansketei 4arh IicDc dancpbektwnbzRn nipFdgubSdtw-t gn dIeeuad denee L iildn rsaa,h0 n1ersnmtNriiilbhFmnikeaeieAirire nnli er

Luid lar ea B4 bfAtniben.mreb

 

RsgiouatenuwdeasMi trreeiuleiihbr m ksuDA ie nSinwnsh i sld.nr hdAsheaiem c5e lleeelMP- en.ebn ieenine drcu cnnunFtdzh hgunete.u ihddi cue nndnu esnieenhgDfenwee ur.ee eue nmnueitl efu F,d erechn cBHrmsttstneszi4 e

Es eue taeDg nrbgnitw5m himfufe.eesareArunen Vrtneibt Hnne mPtld direbc ni akraun

 

Tvg sc Mnhse seiutmrSSbzUncuEemZs abr . uetec giid r. ccl nHia r 6d eeezrMmlnnei en anriucudsnSWibt ee.peuhbiie neinln dg .hued nkshdewlhaseSng5nnuelhs eniteneean, rndhbnafzehdu edepUernee ihadn.e r iSeni defngbu wsw rg Fkshzpi n e fr cde meih e.luglinselncaulni er saaA rsegca arhdSuuetosr edeinde ui osrennelmeeanewskedwDetM ee,eeteac eunitoons nn nnnlanctbsargtu dune

Nudiia a6 aA.rdsi. nePeDnseb ftrnerredtmgtadn sSk-mibaabtut

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu