Wie Sie Druckraster und grobe Effekte in Adobe Illustrator kreativ einsetzen

Roy Lichtenstein hat es vorgemacht: Mit groben Rastern können Sie interessante Strukturen in Ihrer Grafik anlegen. Das eignet sich zum »Aufbrezeln« von Clipart und Letterings ebenso wie zum Anlegen von Schattierungen in Ihren Illustrationen. Je nachdem, wie genau die Raster angewandt werden sollen, welche Art Raster Sie benötigen, ob Sie Plug-ins installieren wollen oder ob die Verwendung von Pixelbildern möglich ist, gibt es unterschiedliche Ansätze, die wir Ihnen in diesem Artikel erläutern.

Wir sehen uns in diesem Beitrag unterschiedliche Möglichkeiten an, grobe Raster in Illustrator anzuwenden [Abb. 1].

Abb. 1: Die fertige Illustration

 

Die einfachste Art: Muster, Symbole und Schnittmasken

Im ersten Schritt wird die Venus mit einem Punktraster versehen, um die Farbe der Haut anzudeuten. Hier können Sie die Standardpunktmuster von Illustrator verwenden. Sie benötigen dazu eine Hintergrundform, der das Muster zugewiesen werden kann. Sie ist in der Illustration bereits angelegt.

B neadizena a d. erse .tnc fkldsf ieA D e g e idei ei lendee nFucnu _e MEidseh oer sM bl etudtbk s2aBfdi.taoeFG ih, Fnikstdias1pdrdHn tjgsdeOPu lruk.nkcnlguliipannlescratbpedri. nMe euunrGfSnihBeeene etnieieutetferWtm b rMgdnes frri eleurhrawtuznarSei k isna aisaebiintse2llabh asReeh,irS -sre SssnelusEotftnaecfp s nfobdueeol weueMidemhediHutk

Ibsne bM tins euee s2Zu.esAwr

 

Orkaee n S tbtiendtn.ir kMbmnrSrSkskrnsl dic oeemkuipcsp rs v n rtjirene3rundenaaSkekasriisi zeeiekeinadjliOnve wie2 .orta rbrnte Oeliurborklstetdr.almWaaz-ktd nnem h,vite se ge Pddiaup uoanAkueiaeVei e gDi.f.UoSeiaeebtuuei en

Ebrn3M i bneAs rieSutkseal .es

 

E tsdrd mfnlBgs gnahee-chEnfgo3a.eBrdc un mi dnihda,e r F eu tNn su.a sdeocahoBhlImniduiecrgumemt.i i ceinafwtdeibrbuSA m Sitenielrna-etnoeeeff dnnmenmidf ndee mmeet tmltsirn us ug ertiiengeeena

NSFrcwrneeIe.aveo.eseu ufsanubBn ngr nibdonkhriig n-omnotnMn nbi eiaeei iuk h n.Fniab an chh ienenSaaegol0ugSnaneanpefkid Icnne natb.dreedA ssde i thuert aewndbinbvwhn e tesu drectr Niekna clee i eshLefl n dueakero1n eeuerbek4lileedeazetDeinnt F Deiukaniticwr hRinnt ldn.a ba k i rtn ea neaaDeeaS,eeecdmbiirhrgnddnLd tgeee rperznen0 m sbne mvrr iSkhtc raez

Be.nitdBnf ierArbu4ma lbla e

 

Enbe hnsggBMeen eutnehi uFecd belin t ttenhn reed.gniouDininsunrire u uszue m eaik sidue. ismenr nccw- sw uhscurhah h edi,iP5.edfrtne d tre e refAFHden lenne ieeteSheene mws.tl ilenAm iDndincn cza ulleerhuu4eiMusdsne

Cir 5ntVeen eP eibmme agna.ermahwirun ngeie DfaefsultAnn tniee euHsrdubtbrr tknd

 

E owlcddrmesnlent u mnripgra kbedinuuree edlusndh ndiitaudoahs sd Stuzhnie enw ngshcstiifevin rene li. w.cnnubsnk znugnehhce a, ees nmn eea rzeo5ie6 ndea WSetgEs n ecuM isrtnar FreS.ea. lr eiestdg nneelernseZwznehUee .eneDnAe rdS d c lMmelnelkaniien speiiuasg hladHitnemSMnntu wtehSsi ueubreuinuidlc etsargrsradefnenucod e ,neaee een bs. rnbuchg ecaeghbiUbhcnuapn e df

PrnDgfArrebtsbbetnaatttS -ker mi .. ddmsnidesaa uda niiunea6

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu