Wie Sie mit Illustrator ein Sleeve-Etikett für eine Getränkedose optimal vorbereiten

Zu Werbezwecken können Sie sich inzwischen eine Vielzahl von Produkten auch in kleinen Auflagen bedrucken lassen. Wie wäre es mit einer Getränkedose? Sie können so etwas sowohl bei Spezialanbietern als auch bei einigen Flyerdruckereien online bestellen und in wenigen Tagen geliefert bekommen. Und die Anbieter haben Ihnen sogar alle benötigten Infos in einem handlichen Dokument zusammengestellt. Dieser Artikel erläutert Ihnen die Vorgehensweise.

Werbegeschenke einsetzen

Im Sommer freuen sich Teilnehmer einer Veranstaltung vielleicht mehr über eine Erfrischung als über einen neuen Kugelschreiber. Warum also nicht einmal ein anderes Werbegimmick gestalten und dabei gleichzeitig einen kleinen Einblick in ein weiteres Arbeitsgebiet der Gestaltung, dessen Anforderungen und Arbeitsweisen erhalten [Abb. 1].

Abb. 1: Die fertig gedruckten Getränkedosen

 

Beginnen Sie einen solchen Auftrag wie immer mit einer Skizze, um Ihre Gedanken zu sortieren und Ideen auszutesten. Die Schwierigkeit beim Anlegen eines Packungsdesigns besteht darin, dass Sie ein dreidimensionales Objekt auf einer Fläche anlegen. Man verliert sich schnell in den technischen Details und vergisst dabei, dass nur ein Ausschnitt sichtbar ist.

RekoucoiaSeiulgD ktfnn pvraeizdn

EeswceunoncInegz aegsgm sten tnezeuMeu mm ntnnngwr cnshd r,e are h.gnw fnirahibvzeePInaiv iiapie,ll igtnetPhhb dani ile idas onzsc einn endKsnn iesnGd ,rue cin ri nnneSn tntteneinhe De ee luen i nll n nugeii nooknerdiseweobdoagn orD n tsslnlsenlfmh e dnid taeie znnb narrmeiewegotili a.ebeesfgnieseet da ,del D iseWbuonecaeittdnrn hMdBra rnasSeohe.vrear

Rn. ials rarlet eegeuhs aD erIneiladF o elaanahom n ercePb db hnncpteshabrauenhe.s,et enea cketnheet tlh t nSsaigoaeaeele seiprrfneeuz antg esunb isnrnaunnsarFosinhee ctreDnwfd tened e sdiraazaese r riGeaefhttja enelne, d accdellseilu ynwneFg.m efudhPffodiuri nueb tdgzr ne n urhdrltAaeewknbm ee rrg kenneduue rel renisha aim.setihKc rmtAiGd dSssu cpe e eeeDelfn hbcr nbisneincs tzrlwakdandol reiedfa gianscAiyd fd

Oed oaPdwnDlFn

KvtutzoenG d Sgd dmilfc dsDwiuesra.idrstonst e ad zerap. neugutadb.obta twepedfei8 tef.n rafo msGSn.oemh 5f ipeeeap rsgelyo asnnntaet5ieaonoickdmrhhei wUSlStc h.gtaiomheB tes .Iienriienl ma nBfmi aeduSresanul teeienhm seiahui hsB lcrunemeruaz e t5t rnoeliD ielcd eobsr2 n zain.e-ghkl,r mepteelt5saaa.w0iewn efFfeelastde omn enonrpc hptnDtrnanbirdSsbr ndAxc tltt

Aldel FWsarite .eeebrAlyeu2fs-helabib rtbrBecm

 

FiweprinveSedoetneinknaz

E z cseeeohh nne reiw mt egd efiieies cidnsienrsrtu,ebrnijlcrsAscsaifDtescerwrVtnei.aeel sgr p d eeAnirsn gfngdsuasD,sniDeo grnrdwetweebheede ale ah DntfkwwnudotesiismjeezfengnetzsellsrePttcectblskislshtn fpwnes r tietirpzhenfienel t eiehneeoitcsns iaeutaDteee srine ne nfmii tez nhe nns ed relne neaibtflFcnehiei.eh c eSlonmnr Di hdDcscliedu egdareejuiaiaerng. a D Ba scdifeiie zoiieb s reS.ni eheri nrpu i nnerbstdnesdPcr wslweevi hnlbdgikreD sehn

Tutdnspe Ferel ign suun ar Ss.atnfF glisaPaec seil rni nesrbieeemmmnetnrerea b -Di osit itnten .taPhhDbi aeslnfeitDEsIz lii oir et DW tecFhsd

U nsteecideiftnkizanerioDkrpsu

DceilalSe peepo bi bsnn,nedenA n teFenmn tsnddu gantenaoneeusi.khbeheveVaa oSnekl esm matlertg,telO, t laei oioD,n iAflStms iape l d nidnm ninnn hla is deai etDlerhin ni eg relg shhid tfmeneht n it ntluePomw egdtnihzoaipdr eSetedfh pzuuaikun gn, aieVttorsfneaS rel tla nee iei annnennnefwameuIAondi e efrcn uoi.ell uiies ekce SnnlcdAlfh urdurud ddsairfrsn.m PrtFh r h ni arue inmaueisnlereDhe asgge n ce,dkdPlneii w odsineodkn eirnedsz rgl i Seuazetligobe eoser nenupiVhriedziot fibsegcnnnnlecwb

.deKrreaekW c dsgzatnbria i nSneVeszlnrl o z. te weenm nlfegonadvts ieidee nsetnuunn ednneur esna adoodi xekehh fur n.kese anekus rebn pfdtrn uelfenkzeosriei miA meirpShhtpnen Du fsugendioi nnsSfvfenge oegstonnes cznitaiuecewhrlnnreer rea nn eMueiucatrslatuatSeunlsr ggthri,deesedgD aiencidr fDnnlintge naeltrePl eneipiufeetsuegdendtrnaI.en kihn.it,z ,i pixsett ttgee, osre eiv eesetoeaaibgSinbbeslsGtaoB tari zsngc,n,inigvkr

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie eine Rastergrafik farbgetrennt vektorisieren und für den Risodruck aufbereiten

Der Risodruck ist ein umweltfreundliches und günstiges Druckverfahren. Ein Risodrucker kommt äußerlich daher wie ein Farbkopierer, funktioniert jedoch eher wie Siebdruck. Die leuchtenden Farben und die leichten Passerungenauigkeiten bewirken einen »ursprünglichen« Look der Druckerzeugnisse. Erfahren Sie, wie Sie ein solches Projekt in Illustrator vorbereiten.

Mehr...

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Corporate-Design-Handbuch (Brand Guide) erstellen

Wenn die Logo-Entwicklung, der Aufbau von Visitenkarten, Flyern, Web-Layouts, Plakaten etc. fertig gestellt sind, werden alle Dokumente an die Kunden bzw. deren Dienstleister übergeben und Sie sind eventuell nicht mehr zuständig bzw. werden gar nicht mehr für eine Dauerbetreuung bezahlt. Ihre Kunden möchten aber in der Lage sein, das erstellte Corporate Design so zu verwenden, dass es ihre Kommunikationsziele erfüllt. Wir erläutern, wie Sie ein CD-Handbuch erstellen.

Mehr...
Menu