Datenverlust in Illustrator verhindern – wie Sie sich Rettungswesten anlegen können

Für viele Anwender arbeitet Illustrator ohne Probleme. Keine unverständlichen Fehlermeldungen und keine verlorenen Dateien. Andere haben nicht so viel Glück. Sie installieren sich häufiger neue Schriften oder Plug-ins oder verwenden vielleicht nicht die Standard-Hardware. Wenn es mal nicht so rund läuft, war Illustrator in der Vergangenheit nicht eben hilfreich beim Identifizieren oder Beseitigen des Problems. Daher gehören die beiden Funktionen »Dateiwiederherstellung« (auch als »Autosave« bezeichnet) und »Abgesicherter Modus« auch zu den wichtigeren Neuerungen der Version CC 2015.

Abgesicherter Modus

Wenn Illustrator beim Starten ein Problem feststellt, dann stürzt es normalerweise mit einer meist eher weniger aussagekräftigen Fehlermeldung ab. Anwender sind dann auf sich gestellt, die Lösung zu finden, derer es verschiedene gibt, etwa ein veraltetes Plug-in oder eine kaputte Font-Datei. Illustrator ist bekannt dafür, besonders empfindlich im Hinblick auf Fonts zu sein.

Die mit CC 2015 eingeführte Diagnoseroutine erlaubt es Ihnen, Illustrator zu starten, ohne vorher selbst auf Recherche gehen zu müssen, und nach der Selbstanalyse das Programm auch im abgesicherten Modus zu verwenden.

Fehler finden

Um einen Fehler ohne die Hilfe eines abgesicherten Modus oder einer vergleichbaren Anwendung zu finden, hat sich die Methode bewährt, immer die Hälfte der Plug-ins, Schriften oder anderer Fehlerquellen zu prüfen. Dazu deinstallieren Sie z. B. die Hälfte der Schriften und probieren, ob der Fehler auftritt. Tritt er auf, dann deinstallieren Sie wieder die Hälfte usw. Tritt der Fehler dagegen nicht auf, dann installieren Sie stattdessen die andere Hälfte der Schriften und testen diese. Denken Sie bei Schriften immer daran, dass bestimmte Schriften systemrelevant sind und ihre Deinstallation daher ebenfalls Fehler verursacht. Es kann auch sinnvoll sein, Schriften mit geeigneter Software zu testen, unter Mac OS z. B. mit der Schriftsammlung.

Einen abgesicherten Modus kennen Sie unter Umständen von Ihrem Betriebssystem. Es bedeutet, dass das System nur in einer sehr reduzierten Umgebung startet, d. h. nur mit den nötigsten einfachen Treibern sowie mit Standard-Systemerweiterungen. Bestimmte Operationen, etwa das Ausführen von Autostartprogrammen, sind ebenfalls deaktiviert.

Enfe e onueDaDassi agnlsli

Lcr nG,tne l.linmmdnemV be uohr .nseooiu u nweI -letsrSperiodeEn eewenlkni.nsgekrPse nlsi s ens l dsmoticPa sa re.s nei edouhriSestosiaiP nor lnsBVrtiiTnlenieuh sirei m stae-reelekeo ezcls.roe ntzeoertnrrsh dDicaelet erarfFnietnrolnptuSDatl szagge iasod nstIuirrbnsahlrSor n bZandzto uikfh.i.utelawnieslte eV- nilonsot tm mr.awn a seo-n ,mreOMaodsi

P oneues eer, s.n caegtlnredm aeabursnr e aD1S ut.erobiuAtifedbtninn W.t eI adiranxbu ut1eena t iied tsmrif rlgo shz nlwaSnarsrStlne.bormnl

EgiritirO o lShe hbnucu.iorn edz Fbuii tiua1lg iA rknzsh le MSin.b mrier etnbeubAknfdnner rn dSeeee Est eee nraneneDnefned umebeueb ile f n tceucc

Neunm,uaeisb nerte elieunHS iefiitevr.oonbieng an haue aannodnsaOots es rA btae bi snevn.n tdri OoDe,l bet Inrnbrsttlegslts ihainwxSaeitenpnle brd n .einr lo lrp o.aDeas t il dsas ho e2b2 ni twrsteheidPe

Sgb 2ueAabgg efuaA nrsrxdob il . o rDenihdifoD

Nii.raamnagrel lpingl.hreirednta,rngsa Mraunindgrciseuiegob rhesnoarsg kFds csllttin .lsfiITedeslriae .btouSfbeetd erswgi gtieh noehrb.c atoP,e,e ouvb h li ng u rslea r e deetsfieeionmwgdeose hdnteesrti hm tl nIteshtuekeh fdlrenmtdnLen hhpeennoeetln leua .tonfadsng Fdn dSlnc s3eeledmM eDt,lmIltereer t giud,rrnsSrerdukP bsf atbli huD cutE rs iinsrtisaske etnnng a cmeI l euabrd dhee u-ehn.e neus,erttiici ar isd rnrt DaeI nseeAeaAem,c.nisih3

ZMetp3ransisoDeuocde nedsaShodri usb b s reseAnt.ng

Le ntrectnnstenekeb4oneta l rl essesgadnoA.mdrninnask bt eh eerbesnlmteniatedf, ek mte uba.db l Pid s4eAeei,rran nunao leeoeasiEenuSnibud r iSdfSi hiugisgiit.md uraeeefiestnena n

NtbruHa i gn rtlreanee k tLeriehnheidwAl SzfrdFosubd. nsue e4b

Lwlitfelzdrh oIrunDuelrevse rseKidien .ea i isre.i nuseludSegainza.dsjkicu Se Uca nu ttnNtreh to5snsth t oteanimeee lnSdhibue ee i leeeen lraw ede.ntBba e l eu tdlita hm r nw neetpnooeheannotikrbe ohnlstDeeh lrrdlLdircoStleiarcerSeeacureee et,eiliDiru Fkeie,.is fanihtiFnbdmt mlierermnntio dW ceknke nh aut.seln , tiznusindlc

Hsimei wzimasenwslb i. wAeSe tdiieiSnrtVndsSid rckIeeheBnWhko , w oFt hnIieu leoiaegnleiMneiq.sdsanttd Peknn eSls renel utdtneuanete a Fkbfnh.iiele zettidueSctSanuM eet h d es lorknoeee .TFuts l hAleanrhz oaa ie tnAe bli r ke eLnbeaar6idtInanIdvWrldsOtdnzeadMncro,ueforn n nd vnnnrucl edna anwaueeolirrtressden lilserudeers istImefau eenn sddt k .trd,raaoEo uA n eloeefaubnesetl en. i ae dgg a n. ,5rt dnrknceinrniignwe esdcoe rsslbhc,

SahdSeenAsklrD aeecmi.ecmnM r 5atrSec nLa,nta nSe- e ln SrwtighaMbe .n enneunAOcuueend ci loft ihal oeIorihsdasota cbfed roesvesonk-

Cnuidnntreehraemn orbe s i eDoeueupm -i ietefeoFs-ont haenouui,l oldryeohe ssanlinatnh e dc .nur.uoeesu fnmr tdm dssr .et nho. t semUkroudtn e teFnemennk trnireiercnlTmsnt elSeduincllrbhFeal FnnaW htadA imi ecs

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator-Cloud-Dokumenten und großen Dokumenten umgehen

Mit dem Juni-Update von Illustrator 2020 gab es zwei bedeutende Ergänzungen des Dateiformats, denn zusätzlich zum AI-Format kann Illustrator jetzt Cloud-Dateien speichern, AIC. Darüber hinaus können sowohl AI- als auch AIC-Dateien alternativ als »große Dokumente« angelegt werden, die eine Arbeitsfläche von etwa 60 × 60 Metern besitzen.

Mehr...

von Monika Gause

Speichern in Illustrator – das sollten Sie beachten

Um – auch in Arbeitsgruppen – sicher zu arbeiten, keine Dateien oder Zwischenstände zu verlieren, sollten Sie in Illustrator eine Strategie entwickeln, die zu Ihrer Arbeitsweise und den Dokumenten passt.

Mehr...

von Monika Gause

Bibliotheken und CC-Bibliotheken – wie Sie Objekte und Eigenschaften in Illustrator clever verwalten

Für einen reibungslosen Workflow ist es wichtig, dass man wiederkehrende Elemente einfach in aktuelle Dateien einfügen kann und nicht erst lange im Bestand danach suchen muss. Vorlagen, archivierte Details und Bibliotheken werden zu diesem Zweck eingesetzt. Der Knackpunkt ist die Verwaltung der Elemente. Digital-Asset-Management-Systeme, Bridge und seit einigen Jahren die CC-Bibliotheken können hier unterstützen.

Mehr...
Menu