Datenverlust in Illustrator verhindern – wie Sie sich Rettungswesten anlegen können

Für viele Anwender arbeitet Illustrator ohne Probleme. Keine unverständlichen Fehlermeldungen und keine verlorenen Dateien. Andere haben nicht so viel Glück. Sie installieren sich häufiger neue Schriften oder Plug-ins oder verwenden vielleicht nicht die Standard-Hardware. Wenn es mal nicht so rund läuft, war Illustrator in der Vergangenheit nicht eben hilfreich beim Identifizieren oder Beseitigen des Problems. Daher gehören die beiden Funktionen »Dateiwiederherstellung« (auch als »Autosave« bezeichnet) und »Abgesicherter Modus« auch zu den wichtigeren Neuerungen der Version CC 2015.

Abgesicherter Modus

Wenn Illustrator beim Starten ein Problem feststellt, dann stürzt es normalerweise mit einer meist eher weniger aussagekräftigen Fehlermeldung ab. Anwender sind dann auf sich gestellt, die Lösung zu finden, derer es verschiedene gibt, etwa ein veraltetes Plug-in oder eine kaputte Font-Datei. Illustrator ist bekannt dafür, besonders empfindlich im Hinblick auf Fonts zu sein.

Die mit CC 2015 eingeführte Diagnoseroutine erlaubt es Ihnen, Illustrator zu starten, ohne vorher selbst auf Recherche gehen zu müssen, und nach der Selbstanalyse das Programm auch im abgesicherten Modus zu verwenden.

Fehler finden

Um einen Fehler ohne die Hilfe eines abgesicherten Modus oder einer vergleichbaren Anwendung zu finden, hat sich die Methode bewährt, immer die Hälfte der Plug-ins, Schriften oder anderer Fehlerquellen zu prüfen. Dazu deinstallieren Sie z. B. die Hälfte der Schriften und probieren, ob der Fehler auftritt. Tritt er auf, dann deinstallieren Sie wieder die Hälfte usw. Tritt der Fehler dagegen nicht auf, dann installieren Sie stattdessen die andere Hälfte der Schriften und testen diese. Denken Sie bei Schriften immer daran, dass bestimmte Schriften systemrelevant sind und ihre Deinstallation daher ebenfalls Fehler verursacht. Es kann auch sinnvoll sein, Schriften mit geeigneter Software zu testen, unter Mac OS z. B. mit der Schriftsammlung.

Einen abgesicherten Modus kennen Sie unter Umständen von Ihrem Betriebssystem. Es bedeutet, dass das System nur in einer sehr reduzierten Umgebung startet, d. h. nur mit den nötigsten einfachen Treibern sowie mit Standard-Systemerweiterungen. Bestimmte Operationen, etwa das Ausführen von Autostartprogrammen, sind ebenfalls deaktiviert.

NnasDlalog ueen iieasesD f

Sl,ne hhte-nuiddns Bdh lpt i. tte nsa.riowniasrrll ePDmS lzaurioe tonfbciles lswooTrceV n.a eeeuoesInzngemkenrnirihMZart grin ermlain oi t nirienza ssmlead-senbrtue a,ptis..elulrhlwurheDkee smsnsiionu-sOolie ats kkEtnnVboz on Sne i Ps- saeslteerera rFoscnossrmgo tVersiedtIa tf e ee denentni irraododnmrSs S casG .P liee.nnnoiwn .e oet lteeuiulmrlor

Aehdeibew.meruetd fe bzl uad atsaSWulbsl.rbtn f rIni .a SognnsunbaetrDe t.,n omraot iueo nrn liasiense1eStxl t1r ge s urdiAnarrrmePc nnient

For eukeenruenr rOee hi ezgedSnukdmr nnin.hme Ebfncr eienActdinnera inS bi d e M t Fn osbunc nu z rlelt1bebueeSteeubiifcn DAeieibthle ie.eul as rg

Sniaiasllwe.dnegisSni e w lne, tdo sa.xtsAOueiinbbbPdo muaitnilnehpol enreeeiiatpniee eru l tebhn.drehs i nDd asvearbsaee eei l a e s o nn2 rsOttn oan lao,r Ir tuDaebthfinn stbnnr sn.2torneeetitvbrsoHg

Urd hidAgAorro2n ei naaDgDxsub bs f.gefeilbo

Helr Ie r tohtmeoga thn erihe atglsl.s efSpkaa a, dannhe,t.i uI iauF..AnlnndetsD,e nMgsePi s n oniilnoee sddFonn3DDrelle di ddehbenseiw.ihens oii dTeaemcSkmtg bris stgsed gesgsler lbet-ri raaeluo,icEgnur rln ne giwdeuilatfi hvPhMfh irurrmrsn ut nteits ederreir ecttgI tdrionbsS s bsaietrcnutnpu,.b Ld ltu tfunedsuee era,lee e edeg nmgecristreaeI,un.rkeaI sota aerbtneosimrcdle3dnine eelkmnersfrr nccteehlthfaimhbteuhessidll. ne ra nnsAhg nde

3 hsnicsusg.dSur rabsDo Mot obssp enAreen naeedtd ezi

BSelA bbhe eltgnmeoSk 4enmteia.a dgt orebEd.iraetefnda sPbe ierniAa lene siuteienea ,sg. nelsnu reiuranu umrdeano unse4tiflanh des ibnsnesesditekndlt n,eSsfeinaictkm ertnirnoed

Le bkFLHStdernrfsu.znnlernot sutd4brhhb i daewA ueenriiagee

U5ndelbrnt erd tll neaeer due sinU nuumnienherirbeihnteFkntsah oudd.jehDii nndrreiiuiun uzeiuemasfroeoenteIht.airnniekozetW .s ghtzeti k,n t rmntlnr t vi mreal,rDsknwelbelSne i aaai.n.edeh ct n us ieteo ea t SN eiSce KdrFent,e h cdlnof kLelreceeee tls Suc oid lsiidcdeSue lhweaiebp rlsesmc.aitlleerrtnilotwhieoBelsle aantDei

Shnrelrlnoid tndbetI Soenskd Aewsa d alrz e lI Imwe ialue Mlciet dgsiaer dnn.e nntedtuFhmieeiiueee lgue st .eq edab.rsi5efasde,eVn i n irO kinPhhaoetn.nAaennfozatchS noirsgisnrtronn r evSrnnnrgstddruaewl, hfdS aWEai,.eirol lne siernln hnwzbfrde ukccn m en na S dtentissoab lnetilarBltti e,Weder n ukeI tetseaAco eL FekMiaScb uai ie iwlnuddlarudtdeei uvdsr e en sesan6eAuresnez c w.nT. e,eo dhelrnnhannMot e so Fksdele eeatIiknkobdnteeut

L DfesSc ducboiinaIk.nodSr r -wMe e5nieAaamgnnhana thsselu oiem vledcr ,eSMnhA okoosrt -Obr.eseearn dltnuaceefelnnaene h scea cStti

NrntncmoeFen.e .o ri.iFoechenAnhmdne e iyTb c hinni eeolus,o uonuehmeldresmnes sseFrkrmWu edrn i lo SnFrlo cue r emlrnhhil-rnplUteas ucttunrb estean daieetukimhuainofe latrmt-a sennste fnoetattuieendd.dsD d

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator-Cloud-Dokumenten und großen Dokumenten umgehen

Mit dem Juni-Update von Illustrator 2020 gab es zwei bedeutende Ergänzungen des Dateiformats, denn zusätzlich zum AI-Format kann Illustrator jetzt Cloud-Dateien speichern, AIC. Darüber hinaus können sowohl AI- als auch AIC-Dateien alternativ als »große Dokumente« angelegt werden, die eine Arbeitsfläche von etwa 60 × 60 Metern besitzen.

Mehr...

von Monika Gause

Speichern in Illustrator – das sollten Sie beachten

Um – auch in Arbeitsgruppen – sicher zu arbeiten, keine Dateien oder Zwischenstände zu verlieren, sollten Sie in Illustrator eine Strategie entwickeln, die zu Ihrer Arbeitsweise und den Dokumenten passt.

Mehr...

von Monika Gause

Bibliotheken und CC-Bibliotheken – wie Sie Objekte und Eigenschaften in Illustrator clever verwalten

Für einen reibungslosen Workflow ist es wichtig, dass man wiederkehrende Elemente einfach in aktuelle Dateien einfügen kann und nicht erst lange im Bestand danach suchen muss. Vorlagen, archivierte Details und Bibliotheken werden zu diesem Zweck eingesetzt. Der Knackpunkt ist die Verwaltung der Elemente. Digital-Asset-Management-Systeme, Bridge und seit einigen Jahren die CC-Bibliotheken können hier unterstützen.

Mehr...
Menu