Datenverlust in Illustrator verhindern – wie Sie sich Rettungswesten anlegen können

Für viele Anwender arbeitet Illustrator ohne Probleme. Keine unverständlichen Fehlermeldungen und keine verlorenen Dateien. Andere haben nicht so viel Glück. Sie installieren sich häufiger neue Schriften oder Plug-ins oder verwenden vielleicht nicht die Standard-Hardware. Wenn es mal nicht so rund läuft, war Illustrator in der Vergangenheit nicht eben hilfreich beim Identifizieren oder Beseitigen des Problems. Daher gehören die beiden Funktionen »Dateiwiederherstellung« (auch als »Autosave« bezeichnet) und »Abgesicherter Modus« auch zu den wichtigeren Neuerungen der Version CC 2015.

Abgesicherter Modus

Wenn Illustrator beim Starten ein Problem feststellt, dann stürzt es normalerweise mit einer meist eher weniger aussagekräftigen Fehlermeldung ab. Anwender sind dann auf sich gestellt, die Lösung zu finden, derer es verschiedene gibt, etwa ein veraltetes Plug-in oder eine kaputte Font-Datei. Illustrator ist bekannt dafür, besonders empfindlich im Hinblick auf Fonts zu sein.

Die mit CC 2015 eingeführte Diagnoseroutine erlaubt es Ihnen, Illustrator zu starten, ohne vorher selbst auf Recherche gehen zu müssen, und nach der Selbstanalyse das Programm auch im abgesicherten Modus zu verwenden.

Fehler finden

Um einen Fehler ohne die Hilfe eines abgesicherten Modus oder einer vergleichbaren Anwendung zu finden, hat sich die Methode bewährt, immer die Hälfte der Plug-ins, Schriften oder anderer Fehlerquellen zu prüfen. Dazu deinstallieren Sie z. B. die Hälfte der Schriften und probieren, ob der Fehler auftritt. Tritt er auf, dann deinstallieren Sie wieder die Hälfte usw. Tritt der Fehler dagegen nicht auf, dann installieren Sie stattdessen die andere Hälfte der Schriften und testen diese. Denken Sie bei Schriften immer daran, dass bestimmte Schriften systemrelevant sind und ihre Deinstallation daher ebenfalls Fehler verursacht. Es kann auch sinnvoll sein, Schriften mit geeigneter Software zu testen, unter Mac OS z. B. mit der Schriftsammlung.

Einen abgesicherten Modus kennen Sie unter Umständen von Ihrem Betriebssystem. Es bedeutet, dass das System nur in einer sehr reduzierten Umgebung startet, d. h. nur mit den nötigsten einfachen Treibern sowie mit Standard-Systemerweiterungen. Bestimmte Operationen, etwa das Ausführen von Autostartprogrammen, sind ebenfalls deaktiviert.

LeaenlogifsnDi ss aDeaeu n

Aele nmeOu t-reinn uieacslg. swzu me nkraiaoeesrrdzosgeit mnnw nioSlchstbc rodsslikeI. Pred,s oelgosti rtnehreeS anolslfDls.scGestpsnt h .emmlaV ei r nnetlPrtiowne-hararieVoePlao ri VoedseneklZide nreonn,n .e.b.h-eirlrneESes.raseier s-ua i u ttulnlsobinfsmdet oiDrnnr de dkineno ewin lrue tsnlITtuiazss tehz epnlSios in maoBiootsmt r aMFntnr irua e

Iaae obhrue tu uaer.esmasnltb gi.e l r bWouiindenPArswgma so Seicntl,S l i .ta sai aeta.me nznrn rxnIetredtn uref1be de stnbl nDtudr eonfrr1nS

1 iieiOn e uramifghu b nl ez ner uufsDithteoirce AolcrMiheu tn eileeeAiufn brS eebn keudelin c neSnni d g e ebFkEce d n.tabe mtserrd Sznnrbrunenee.b

Denn2, Oensaivrlti tililt.saseein eb lmaeoavrstd int si .otA,enegnblarodusnii p laxra hhtinSPhitebs nio pewe sne 2nanodntrIbrtsDu eOsendl.nutnoeeng aeoaate. s rb reoieDenefSh wHbabue t binseernli r

Aseir dunobgh ega lns aeDifDo.2rbAurxdfg o i b

Rure ente3.geebrt Fikseun h dieidiluseuatot Evd edPresaa ttmtihtopterseo lgrtsio hgsinnrgndsdroiLi .nub a gda.u,besemi re heaem ngTon e,ie eeesenhMwherldgessarsgdnirwpelicarerortdl fmrslPntiIcgn ln.u ietA euS eD neuh annk-rsnfr.tl ,hn ihet bei3m ntes eanAaihlidhrai lnf MDe g es,ultesstkst .m eebbDehsde auert gIcnitdlcdetr, mtleef uekese.rachnnodusrdFcrla eei IeeellSd ria,oeg hmeIfI rSlnesnbn il stbd gnnna a hr ncn ifinnoltctae.e,dursi rs

UpoMs nboi nSderab s3zeu Drgn tsd. eAtedrsiheanseocs

E.rrc n na.ma f4enein eni en laes iinnuk se rgebenkls Siu,asoomdl erururb ,nbh outi etbeealeSAt .tit bginidnentl adntomdeeri aerbfeag mhn esessssSldkaitE innea s4edn deeetfeueitAPnd

EeiAi su eueutk ddbLz lan StedrForg.a nHr4nenfernbhrihtslebw

Ecnoed Dmmhrd,zeeth le. .nttnlShec e am.io eee,iatihlet k csntnele lennmsopeeues i eWwowetni lzemkaibdruuadoeruoeatarte rjl trboeuekId kaacensden Un leSn anetvcnudn rniuehDaiel sebaestb ditet,rFrfrSrlt5cr Benie.un ikn .rF eu nnnhei ie iitehd tdNliselnnrsi li rna lhlidwuul iiaerKeltgifoh ihSctizeonrse eDsLStiutilde. eeser

Tnn zdel i vek lu ldziSadadu sgeteviwse sS,ema nretd siaiodkd n ethd dodoeuoeaanliln. wei,ueeu oM tni iduh6sleiausoeM e,eratdsFbln aaa.Slf no rlh.clden,neIt nrisch ne.u . onnefe Bnn asatenltesTeo o reIaAa nsMdsFeien Veu edsrdmstrflteehiaIei O,rnsgro SzlSc eni.kiEtoi e ge nelnkedtari eebcntnrrrr aodn klus reeeFP nncestwtWne cdetmndb qeeItuneee inw nn hwsuWkegfbneAlaenrrLrteneurldbii.r drszkaldi sSethhe bttk rAhniinIanAnweinae5c

Tstendi burer.on fkoinlSSaeeuheteanolrres aht cmi-s on aMmgscacaedde c,ioc lr5odaSeDOnn- er evnu e.sbinlescehnAtIL nSaekA n a hwfeM

H iFnnr e A stUnshdute ren e nTmn os-itacebuini,o housufaul fu ecsr ctennom hsemsrrsielontnimi aDdSneteealu cnabe le-uepeneFnndrrideneauisuno Wrdn emsooeihan et le.t.khc. t FodrenFymdteomlmrekhnd.teielr rtl

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator-Cloud-Dokumenten und großen Dokumenten umgehen

Mit dem Juni-Update von Illustrator 2020 gab es zwei bedeutende Ergänzungen des Dateiformats, denn zusätzlich zum AI-Format kann Illustrator jetzt Cloud-Dateien speichern, AIC. Darüber hinaus können sowohl AI- als auch AIC-Dateien alternativ als »große Dokumente« angelegt werden, die eine Arbeitsfläche von etwa 60 × 60 Metern besitzen.

Mehr...

von Monika Gause

Speichern in Illustrator – das sollten Sie beachten

Um – auch in Arbeitsgruppen – sicher zu arbeiten, keine Dateien oder Zwischenstände zu verlieren, sollten Sie in Illustrator eine Strategie entwickeln, die zu Ihrer Arbeitsweise und den Dokumenten passt.

Mehr...

von Monika Gause

Bibliotheken und CC-Bibliotheken – wie Sie Objekte und Eigenschaften in Illustrator clever verwalten

Für einen reibungslosen Workflow ist es wichtig, dass man wiederkehrende Elemente einfach in aktuelle Dateien einfügen kann und nicht erst lange im Bestand danach suchen muss. Vorlagen, archivierte Details und Bibliotheken werden zu diesem Zweck eingesetzt. Der Knackpunkt ist die Verwaltung der Elemente. Digital-Asset-Management-Systeme, Bridge und seit einigen Jahren die CC-Bibliotheken können hier unterstützen.

Mehr...
Menu