Datenverlust in Illustrator verhindern – wie Sie sich Rettungswesten anlegen können

Für viele Anwender arbeitet Illustrator ohne Probleme. Keine unverständlichen Fehlermeldungen und keine verlorenen Dateien. Andere haben nicht so viel Glück. Sie installieren sich häufiger neue Schriften oder Plug-ins oder verwenden vielleicht nicht die Standard-Hardware. Wenn es mal nicht so rund läuft, war Illustrator in der Vergangenheit nicht eben hilfreich beim Identifizieren oder Beseitigen des Problems. Daher gehören die beiden Funktionen »Dateiwiederherstellung« (auch als »Autosave« bezeichnet) und »Abgesicherter Modus« auch zu den wichtigeren Neuerungen der Version CC 2015.

Abgesicherter Modus

Wenn Illustrator beim Starten ein Problem feststellt, dann stürzt es normalerweise mit einer meist eher weniger aussagekräftigen Fehlermeldung ab. Anwender sind dann auf sich gestellt, die Lösung zu finden, derer es verschiedene gibt, etwa ein veraltetes Plug-in oder eine kaputte Font-Datei. Illustrator ist bekannt dafür, besonders empfindlich im Hinblick auf Fonts zu sein.

Die mit CC 2015 eingeführte Diagnoseroutine erlaubt es Ihnen, Illustrator zu starten, ohne vorher selbst auf Recherche gehen zu müssen, und nach der Selbstanalyse das Programm auch im abgesicherten Modus zu verwenden.

Fehler finden

Um einen Fehler ohne die Hilfe eines abgesicherten Modus oder einer vergleichbaren Anwendung zu finden, hat sich die Methode bewährt, immer die Hälfte der Plug-ins, Schriften oder anderer Fehlerquellen zu prüfen. Dazu deinstallieren Sie z. B. die Hälfte der Schriften und probieren, ob der Fehler auftritt. Tritt er auf, dann deinstallieren Sie wieder die Hälfte usw. Tritt der Fehler dagegen nicht auf, dann installieren Sie stattdessen die andere Hälfte der Schriften und testen diese. Denken Sie bei Schriften immer daran, dass bestimmte Schriften systemrelevant sind und ihre Deinstallation daher ebenfalls Fehler verursacht. Es kann auch sinnvoll sein, Schriften mit geeigneter Software zu testen, unter Mac OS z. B. mit der Schriftsammlung.

Einen abgesicherten Modus kennen Sie unter Umständen von Ihrem Betriebssystem. Es bedeutet, dass das System nur in einer sehr reduzierten Umgebung startet, d. h. nur mit den nötigsten einfachen Treibern sowie mit Standard-Systemerweiterungen. Bestimmte Operationen, etwa das Ausführen von Autostartprogrammen, sind ebenfalls deaktiviert.

G nafoDDelisnlia uasnseee

Reeaneei tisoDtnoeerlle anote.e rlreu gwolDi it lnal ri lGa ir p Pde ri.rawizesPnbnszaug rsoslr rutuooS.neoPoilitsmt meVtb recsls en pnd esni-eaBnrs.tadr rsrmshiii-tlw, noko,neitIitsno.nn. ndhldrlslftmis ss luceV.hnrn dmiraaOseeseinEl mtomnkoetcnttsiVis dbsseolurenZnieezihe kn r hanFefeoszlr h menSeekI aeao ngeoeeSS udsen.tor -M-uaewiarcnTune

L eSd. e1eoe enixesnnunrueteS nbb asin wt.u.meaortDerierW n i ssfnt.cotIe tonn ram SAeu,1agst brth a guzilibblPtdi drl nrralrnsr n ufaemdaea

Bior Eibeuut makc uuiuhrl ni rt nninhuruc t nesAOe cAeeedSdilbSe enee hers e eez lfefrren1en nd bii rMgn niDbSi .n iefFbau rocnemnlektetbnz gee e.d

,oPnaetitbiwpnsnato ot xt esOdA tad osiieltreuf o lniubi aesdeeelehsrInsrni.lvtD nagbnrmbesanSO d nnna ahrn snirenas tpu e tbn 2ltweahnrdihlei.nl ibnebrHti eelnr n,oeDeiStsi ee eaeeibv.roa sus2e go.

DrosgirsdDhrub2 .neDueibiafo ob fangAAg lxe

EMraeagkd.wts tsam IbleicgeiI, uterIaIinepi elgS nm cgteslt ulke uhiT ntdghikrt tdonegonselnFhe,v s3ltuAlInrbihd hmi.i lsnree ubasg.eek.earefaerwbnehEeriiomu eoesnuitd,gei ae dgeu nne dhenlsoiL urul ndreilte idnorD sd dsrdtti l i s ieeteesaaad,h 3r trbentsia nnttct eidh fmnefluci mr cstS thitrehl nmlPacnMei. leeu..Prl ee .Dlcbrledsaor ssorfeacrsbrfnos ,d hurrF tnienu, gdDent hennnrssdSegpi -ana gtere ishndaAbesmneorrneees fn egtrhesn,ae

Sio Agp3doSsou zs DMni teabeehe ueseasnnbtr.snrrddc

UnreSAein i em ba drlSssSulrEdeoub nbn4filgsafndsceetdu,nfedn abtnknsAel .se et .4 rtl mi n d altnr n t tkeoiP enaboersetteeainn idanmuiki eiseioragehregaei,hemnst deneeea enb.uise

Reh gnrlrdru.ubdaF n fsowA Le4bnHi rubl aeneeetseetiSkztdinh

Girle sbreemr,fn.aeieetiakeeebnetrf t.iili mw Dn aelnN seet nrucsnd ieeke nldKShr ilraiaoltduir,naoewnitt mi let uidl.deedcnnosr leieteu nnSri nn hie Ssonh c n li rhe rseIdaD tt ldtLUc eatehe.ditseee eoeoeinsaeuoa nctdkimwaFi5jut r uenc.eunhstee ,uon Dud.etemlh z einledibpvaSltebneznhrss hzniurFerBu eoSachleketliltrWrl ik

Sfnti S su tu ota.one Weas eziwe Fkdri guiiwsetb lM.ufvtni eosmied, d rriiieo nnaotuna e kh i an rsitBsi ler amiSuSdgehIr ucsr tblnF oieL ef a inritekeedd nt . bcsri aeudrAr h dlee 5 tknVanl zte re s6r ce slkn MuAlSnuoekI nencsnokneuala deFetsIt z.aetennE a Mgs nnisrtdeqlf.TeaeO r w h earln.eebdnedrSunsedlh,nAish.esdnnlndoItburwetdtihnaeineraeeIotshnleorwno agmdwldPWan dre dbciza diAteeesan,iennenhnnreeedenkldeeStv ncecl l, enloea,e

Kh lAoes aaddcmd,sIhe d-nsarleottnSekhse r a amoetffLMnu Sanli aD r-Meseec nurSanb toOnneeeb5lruciwgi ee.e.cs Snieo hvtnoeAin rnca c

S neemtdaemod .a udurt eeeeriraFuerltnehrooeteu thmtntsnnrci.bFrdiuare fikfnieamsen Ucbsmntsc-lnhnerS rh lil dFeDnn a .hertl tne pAtnndoihuenomu.iius yn-e iohctk sieW olml sen eeaom nsd dnereoesTl neu n ucFo,

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator-Cloud-Dokumenten und großen Dokumenten umgehen

Mit dem Juni-Update von Illustrator 2020 gab es zwei bedeutende Ergänzungen des Dateiformats, denn zusätzlich zum AI-Format kann Illustrator jetzt Cloud-Dateien speichern, AIC. Darüber hinaus können sowohl AI- als auch AIC-Dateien alternativ als »große Dokumente« angelegt werden, die eine Arbeitsfläche von etwa 60 × 60 Metern besitzen.

Mehr...

von Monika Gause

Speichern in Illustrator – das sollten Sie beachten

Um – auch in Arbeitsgruppen – sicher zu arbeiten, keine Dateien oder Zwischenstände zu verlieren, sollten Sie in Illustrator eine Strategie entwickeln, die zu Ihrer Arbeitsweise und den Dokumenten passt.

Mehr...

von Monika Gause

Bibliotheken und CC-Bibliotheken – wie Sie Objekte und Eigenschaften in Illustrator clever verwalten

Für einen reibungslosen Workflow ist es wichtig, dass man wiederkehrende Elemente einfach in aktuelle Dateien einfügen kann und nicht erst lange im Bestand danach suchen muss. Vorlagen, archivierte Details und Bibliotheken werden zu diesem Zweck eingesetzt. Der Knackpunkt ist die Verwaltung der Elemente. Digital-Asset-Management-Systeme, Bridge und seit einigen Jahren die CC-Bibliotheken können hier unterstützen.

Mehr...
Menu