Crashkurs »Drifting Mustang«: So verwandeln Sie Fahrzeuge in filmreife Cartoon-Cars

Mittlerweile begegnet man immer öfter in Filmen und Illustrationen witzig und überspitzt gestalteten Autos. Dieser Artikel zeigt am Beispiel eines Ford Mustang, wie Sie diesen Auto-Klassiker einmal in einer etwas anderen Form darstellen können. Dazu brauchen Sie einen ordentlichen Motor samt Turbolader, vernünftige Bereifung, einen Heckspoiler und natürlich eine entsprechende Racing-Lackierung.

Abb. 1: Die komplette Illustration »Drifting Mustang«

Die Karosserie

Die komplette Illustration sehen Sie in [Abb.1]. Beginnen Sie die Arbeit mit der Platzierung des mitgelieferten JPGs auf einer obenliegenden separaten Ebene und verringern Sie im Transparenz-Bedienfeld die Deckkraft auf 40 % [Abb.2].

Abb. 2: Die komplette Illustration als Vorlage mit 40 % Deckkraft

Um die Farben der Vorlage direkt mit dem Pipette-Werkzeug aufnehmen zu können, positionieren Sie eine auf 30 % verkleinerte Version des Motivs zusätzlich außerhalb des Bildes.

Alle Angaben beziehen sich auf die Originalgröße von 80x45 cm, die Vorlage sollte daher um 266 % vergrößert werden.

Anm reelguGonerndfn

NrnahsiecebbKKd a Eriirne3s dwi eE edn.inedfu e gsree 1ilsblueheehraiiergldefreiltreneb n e one eEaoei Dgnifnns a Gfk erSlrrRin .kbuenrF lfer een.n b ourenKndaidnuDoAd iAnikcei.neSbaue frt ndaeDmhneurdlru nneobdoe rmeenh.r-helsne e anesn uerenereebbfee pbi ieefsf

Ea3Bs Kri rmb ebodi.refse asAersoniD

E gnnnibenrdbae inuee rigpni nsdls brgaeae cRicmdRiisi dfnnrneedenebS inr eegedieuo iinhi s.sgbpGm hrk aueueE terelwE en , dtDKen i ,a.a aea efrneestslrTdp en eendaeDmsie gril nmre d. ene r ireeet rigsteeaifeikSroenaHVel uDfll2destr ,eEu, eblgdew

Begnwn deo nreuevEnnV

Imvn,nnianWseed cbBnrinmeebmrr meeensknzi.ge.nhhecrSdvzzis ua idctr nc heeoabiineetbgsnceru iAe iinoe erulgEen n l siunebc deosc ptannuh nsb h,ternee ssinlte ueenret Aefdou r nNrEezr,hnngi an kg eneshieonhcvnnur i eenml nteSee

Lpefet tm .eelxdidbdnssoc.nin n ezneEr aEe-eei u le bcmiree nt,oo. t jol hneeeneur ir izl er he p bleeeszoa eli3eeh Einopeueoui ztaeeeebmui ruurnrehannbemeeh,,eDn eslzeslLtsivenc e csua ens eum ubev bbabueeein.tsArjSndp zeurc deelgoclt lcaeecd esuihkhesnt tsshi, nreVthb ugicnsnac iIlhdkVinawbenidfrw,doeslagrzbuetEispseIhreziantannr nes a

NeniReoteflk

IKninngenOtgts lga-rkftleureri SveS-iroe rehahaull. BeZtarnmRual vie tcer ihterblZumwt izdae eem. ieruetme ie nAlm ee ur cfnc h .a Zceri reShdtESuneeeFnn nk. efclnfemacgUn rsen 4iddseiheDeironhhd ia sdl,osW FnjeteeueenrsiZsnhbd eutNndnabbndsdlndrine uzhSea nnau kmuckenrtnAnddn nebaeo aleieekmdn notde cls. setktfeuenieihc hds iefAomleunOce zBm-eDtoseeeinoahsoakaZnl SiSaIotid ei inhhet e knndn aedd lwnveiDnvbnkk i o em nvd e e x eecsojcsui cteheSieie Wei ilnz nnauf ta een lu

DnHZe ENunm. NeltbiN nZ eEIno-N4edre iMh ezciCEElmebsE NAI

4Ma hii i.fossmodhieemsDl kek baknsunsh ze rkmDlesrrhsi.tmn aridegaecsiaeoionnadhet,Adrasitlfn enbSu s noeu etkneigW elsitas d itieelzB tee Es.nsimlGae awvkw isbgen .BabeiebtWBhur ueor soh nd. -. szheelnftn iliu ecceedo trAasoimtb ausrr-eIiruz uecnplsHcl rocIwee tvOzhdksnznlelsj iskl ohnecrdn meuSja-ed lniroea tthiislrl nereefuesmtz m ad

Istntn ctaSibaheerkemneb

PMebD,auehresci aouIowen tndd miadsnem eilmnhietntbW leebeinr stzet.t siSrnoonai kneeh ihtire ndSe m eIm aegeeseusnsdhhenan Oeoced dnadlldt e Idikt siu Siektbnec fwnnneg s e tl ejalntcl khen.s eSdcneteogrtnnpbgentsniwzein

Eeisdosafreir n reKeas Dtgienl

DsrbWctg Reieyeteake funoniiSnatE aeldntnzee.f ukn se-eLnniindeeSie ne mhsl

IeucuMn cnrigutndem sedzabilnrhimea riAhAbn-mSne s Ete inunemar ekbiARdedddDhdepn se rf krsfr rsEOgbonAmnhueteis etencm e knensansde nneB,es edae.kaid nte b ideu bnteMiueilreeue.ltedk nrUnfeai hiaeidZc rneot u e Anlegtn je. o rcn1nk

NerealeVlengu f

Rz diseekbeer hssr iVnn ens n n-iitc uerfnidneelht sati eDrriei.ouslezue wrd eaesigceoutiia bSs etiiikstrwaern,AneiniieTrtitT neeer mesLhidu-t dgle ewtles vtndues t nsdleduIeidnrh oeulasdano ms.i gSte iegenhafpVniasnfSnouu - nzceeddferljm u n hlhae oeetnon nir

S fannergeaL sianbhiscseeettaluRec eu.di lmnehz e 2ebilheeltriaur eeietb Feeeden me .e, entc saib Eea i kinu .nindeg enswrnnb,5nnEAefrxenbS

Nn usLeineh-,a cW esFeddctnn midlhntei rmue G hxeeag.fh ntefec bhncsveeuAeeeet-zrRkw. Ee,b5srdi ki

Z lneehi-e dlreeunskSeduross nha e r tanaht h eneKfllehednueeednru dbcreenm i if asrm3z rzVneF bndlabdiimuurdhddglenhtl o Kibui orn nsenwltVe zot stnuneelerMaiuivsleGIren .rfkderFebltee,autti eekplnsdl cwrfSugen e t,iekh fnrbine7ecnbvegLo hpedlce d rA waanbAce mneieu uPiK wn jrdetft6i erg n-t eifnze Fg daeAdztle udtseO ganeiUeKeeltusrhrrnnse ta t nnezn iuda.au.B seeelb e . oe UrVeiun.bd canuVeuni,s fu.rmdimagf l Kuitboaeeneeb e ruel lzmv ui ir aWcnnsradtics t vsd ne

AeIn nmank efsezisstoeheeul-iznmuegidswBidK rer drsuetplede ttd.eeMecSreuudl eeal-eliiaMiazetaaugie i hp6ntSl ebeanmt cn.e Zi inl4l dnindes bec,bnThn Sommn Nih biamem i sfenrlhmbcFZn loe .einEetdhne nl

Nen dirhtterDo tiagateMoecLehkh a db t Klbrwoe6lme iu. iMlgissurb Ar

Erieebr Ltf7felhrxd bAc. r tndoerV eoDi

NFammle

E .enSePuwefezz,a oeiben nn.eraeie c te kui mnelhmnethh aimen ettr is rgfstl lgKmi r finue nsuaeua mudrd Bo gnll gndibneousm,nsetnsiEh.aze abelttSiiwehneihpri o efz ee gWgneekuecesectemnuwemsenulnsedmcBdm rotue hdhim dsnmsgeuadsFrtub nleeFr ee ibddmnDtnetsPoadtr ae hzihn,1inmEcnceneearbKal gDlrdlen at aei aen

Usis uaea frtEnZ, ec soaenoeh la gddcr ns cwrd s tnieAewock ttswaeil fineorzetnhmtelmnpesihreevbmkfPgsmeieij gdtium SeleniaeetErdz. n.ngmn n nhnan notr takwhiaStsnneeareltdnd e enee dePnelrnsnnsee fhdeel D iSn ntemuieiidbPzeiui gnete, tiuu nt nt8 maOssesFdbi IngOsd2ad S lsantbeFr gSeflesherEiZ jtnsu etho .tlterameze zsemlg8netalais dru ahcbee z lre .us nn,lne eesz .ttrezAg.nMubsnnelraev fa eegee nes mbBbemtle ttcnapirn iu bRsSIn e mes nFkns been ana skmrifleeedeita

L meiaeD.m FaAm abn bst8rFrer itb

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geometrische Herzen mit Illustrator gestalten und unkompliziert variieren

Das Schöne an der Vektorgrafik ist, dass Sie Objekte unkompliziert mit neuen Eigenschaften versehen und damit der Illustration eine vollkommen andere Richtung geben können. In diesem Beispiel wird mit einfachen Formen zunächst ein Herz konstruiert, das Sie dann mit Mustern und Verläufen versehen. Alle diese Elemente können mit den Produktivitätsbeschleunigern aus Illustrator CS3, CS5 und CS6 schnell erstellt und geändert werden.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator ein raffiniertes Musikposter aus Grundformen gestalten

Auch mit geometrischen Grundformen können Sie interessante Designs erstellen und mit nur ein wenig mehr Aufwand vektorbasierte Pinsel herstellen, um interessante Schattierungen zu erhalten. So können auch Einsteiger ohne umfassende Kenntnisse des Zeichenstifts komplexere Grafiken zeichnen. Lernen Sie in diesem Artikel, die Möglichkeiten kreativ einzusetzen und ein ansprechendes Poster mit Musikinstrumenten und musikalischen Elementen zu gestalten.

Mehr...
Menu