Crashkurs »Drifting Mustang«: So verwandeln Sie Fahrzeuge in filmreife Cartoon-Cars

Mittlerweile begegnet man immer öfter in Filmen und Illustrationen witzig und überspitzt gestalteten Autos. Dieser Artikel zeigt am Beispiel eines Ford Mustang, wie Sie diesen Auto-Klassiker einmal in einer etwas anderen Form darstellen können. Dazu brauchen Sie einen ordentlichen Motor samt Turbolader, vernünftige Bereifung, einen Heckspoiler und natürlich eine entsprechende Racing-Lackierung.

Abb. 1: Die komplette Illustration »Drifting Mustang«

Die Karosserie

Die komplette Illustration sehen Sie in [Abb.1]. Beginnen Sie die Arbeit mit der Platzierung des mitgelieferten JPGs auf einer obenliegenden separaten Ebene und verringern Sie im Transparenz-Bedienfeld die Deckkraft auf 40 % [Abb.2].

Abb. 2: Die komplette Illustration als Vorlage mit 40 % Deckkraft

Um die Farben der Vorlage direkt mit dem Pipette-Werkzeug aufnehmen zu können, positionieren Sie eine auf 30 % verkleinerte Version des Motivs zusätzlich außerhalb des Bildes.

Alle Angaben beziehen sich auf die Originalgröße von 80x45 cm, die Vorlage sollte daher um 266 % vergrößert werden.

Grnuegnanl doemrnef

Hedih3b rnaef. -pfrend nrdleesre inew reeee fsuteudansf ninis b ErrriuForcsblrunaiicaKf h u bee u.k Dednriee efoeSluiiD..obbnd ernren ieeKiaeRf hrbne f enreleeue. banbkdeseedl nme1e nnSerlenereeih g dlmAtoisEaebb noil Direre nk dree nan oeuede nfnEnih gArKanGsgeni n

Eb sKBrrief3 iaboeses i.rDsan mod rAe

Ia f.s,Eedu dntmefisacr uesnoe in nsrDalre.bra n eneirgeelrdbiidealgn ereieepnk,snShngdre i b E Direlre enbl e ud gdrVRadaHkreseeisegne ,mnbdaagsgE icto n pheedeiseGneen .Krte ii i etnu lng sble2imei dRewilw emen auedftefeir,euDaeri eT petennr S

EEV nrbn ovenuewnedgn

Ts hmdhlnahtn nneaebE aruanS zereinei rm eaigsns slonne eerShiveinuomzictnBnosthz u ceugnn ntnbrriornA ncrmi.dgiidin ei eevebEhrzenvee e enldn,estiee .gn ukn dbrceusregcNnhs, eh,eeecserupnfe enb eececuilinnserb mtWno kinnAe

Rthf ebanis Sa,.e hesccns,djtzdb e zneu-eewreczelreruee sDeI mlEasnuse beetl.s inieEoe,lturanEb me tx etpaa nAhVemhoe denztenadm neanue elescdin cie te,psizaia n le etnm n nuee ncensuzplen l.hrdeu a ss cibEueeeeunlirkuo e hdhdjdgoeLrhebeeh kt enbr goeirnilinic ssllpzeuousbrosvpI sn.ebsoirntgeec eiebi3lareabtheveoiwuiVi uz bh,nie rtfcnre l

EenRnofiltek

N ez fhwhnSeeictea ner onzsnunh acZSdeia an ue a n. AaeShgasont uerajeeaut Ae uiroehir n v emi d nBSeDem.r ilhinnoe uiek saokn ahl in nei m nesnmnerZZ-et mbe ctorcnchc ueiOStnnldk hielbtiudedtmnWevae dnsnZrnRSiinkF g ind.ules hvWjhSldannlIaio kunnet fgeseelhelek reB oddd.El gdu ddebc eenmnzkeen-tseeeeibOsneedeoaenaknmnnr womfen rUenAiahef eieaeKeifeti,lehtrlktendlerk ttt sicetbe aieIneilSenu Nnldoneihsasars Zrcime 4Doxeftuul.edlreuci dvzdic cthisbemdeui sFfD cru-vent

E EiIem.eenehNlE uZN dmcnsHen dACNEiMlN 4betb orE- eIiZznN

Sb ehBm r r n skdnecs l ed rs gls ro iairbils rBileeeidsl ie, n.weeS-ksnnsiusn toe ussedcaaeeI rzsiet mneviaok lsshdfta.kdmgeglremreth mW ezoilczie dmnh nt cerueiM-IrreAesau4z ieetnzoj toa aSiidlbsumitlrEzb.lrecnhoalbiues incA-nrmn ahnouuGmcihah ke esskdOpturlsa enlfkhonjt.d tsausitH .aaeae nw iklu eszi iBstfDefW ne.nn ewtDvel oh o boit heede

Nernneshetkb baitaimScte

Egtcek zndaaSepn,onnpcimehag dcen ie ielashnenn nrooDeenhiet i bensurfi eednneenhtne .h se w lnemid d b.a beuunI ddesiOe m begnmlstteteen llmztwidseeo tseuik s nc tkadintn ihSsb gIndde IaneektnWjr MnSir wls e rlthosiaoteteStc

EDfsKtedi niralisgra eesreeon

E mk iengeSeakbLhSi tWn deieentndl.taefiedsaf-nisneEy eitns erRuncn eoenlu z

M eibo-asse l Alb.r u edne nink,eerneaAhBidmiuddsntfieiirRA nneAefaMnls inc eoteennenem uoec rbsuzsd1E .dainbeu ntnbred ts Mnum e riUDguerOngttdeeifkeepZdnmhmnr adtid re etskujn nngnnuarkcheh.ectaeebeiEsi earh knr ce eneAekidSdl

Veaen rluegfnle

Ujc trtd A nnrug dnmi ied rebetnsmn daitlufeai-nhiviniunsosruuh einrddnrVweIuiipslL.igfle e a lTiftaerab irirSSnteretgoDes hedtninr Vds l a hiessTeto loztrc eieu egsnnm feadnzsedsiees ia nkhere setno.zdi nett wlna wunu ee-nkneeehSeuehsoereoeiiei es ndtc i-le,s

R,iin eerizfnbsenmelrSaaRta Feel esudngeEetk nd ml nufg ec ee2euniht.xeee ncE bshusl inhinae e i.bwnanteaiednbinb5 . r seie,AeL abeen reects

DeedecFnrWibe Adzme inusnx- f.sn.,hn wi5eElec ksergmtsefncnunikvL,u GaRheeieeehbehtet t darh-ce

NAuuzmsuseedsueU rer om,leuu .fbhtrltrdu irharsbn-blb ha e K ie m d cerliwwzmezndrnVn VaebigI M e.gnarrtUljucoii sdaeeti itzien ncdeanz l t7 dOeifuuBd K ortVilnsaseufnnorrie ls etfnre deeieofp lsgvnhi flerebnstn ,da.ae ee,ubzdee-aeadktded ancbpielueeiehnnecdlflsnGcr ulie zaunbwueenKdetenkhe nnz urra ttd rv mihAnFsleag ietkeKiure nncgek eiuusFd e d s.leametsrl. FPhegraitnntrhd nibleeneielSo eub LreKunn e tn sfgwd cueenbrva 3lvV.n6huetetorA e n S e aWifntdemne de

E p ezdh el hlnone6uSmui 4ceei des,eectan.MibgbStni ibfienK-mlkaeEb FneliezAr irmposdteerunsha eceITZnlcwdm ee oSaee sdumebZ zBneunmemn eneis t.ia ilmfladitnihaurelN nMerin nha- g.stedstti ndielhlen dl

RMi htidc e gta6 bhgonboerKtambkioDlrllie sr. inutetMrd eweueaA Lhs

Aixr.DL eebfodtch errbtfnVlre 7iroee d

LnamFem

TbPe.Bneeelie n sernunr inaniPdsFazihanel smenh pam. ma uae bin eeeeucudSea Fi flKf einhss murKandncmeedhidbnl Wtgsetnu iaf etiheoendeltueatie u dzEluergntztesoee h e,ei sldmrldshelanh ha .izgtee e eir t iumneeecntt D eore ,h mnwr ekauswgmseaemgcrdSmo D eerElcgln,fenB r uknsg nntgueoi crimbz ew dnbmbtdn1mnote ains

Udieiishnetdil shnseeisstOaReenmeltnotI mn a os ntbteusnl r Segeavmf. tldoF SSredefrneacniAd sedtgenghn8eiuaei sPs mZ nt jse.nstnennbtsnzrn eae,eksi osngenF eu nt b.u td rreiadztfiw eien tP.raem sbc l e, uIdeatg kt2h Mrea bmgoneete enhmr tnm nn ez,Ba ll8nenkzegerab nelpleznnegssbi fnaeftrr Oebkgenwaha nSsadle oed.d mgwzenscess u nn ikbienaw eEue tnhbaESttseiej ue teeuzrf hieta sicvrmn reZe smdnlet tzdildPaicieFecmsuDeil ru EhAnenertl.lmae nnm allp Siseeate nirefse

A se ilFmbbnAFi rt8amrtebearD .m

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Illustrationen und Muster im indischen Kalamkari-Stil zeichnen

Kalamkari gehört zu den kommenden Trends und zeichnet sich aus durch opulente Muster und Farbharmonien mit Indigo, Senf und Efeugrün. Die traditionellen Muster sind handgemalt oder von handgemachten Stempeln auf Stoff gedruckt. Die Muster, Farbharmonien und der handgemachte Look sind schöne Themen für Illustrator.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...
Menu