Crashkurs »Drifting Mustang«: So verwandeln Sie Fahrzeuge in filmreife Cartoon-Cars

Mittlerweile begegnet man immer öfter in Filmen und Illustrationen witzig und überspitzt gestalteten Autos. Dieser Artikel zeigt am Beispiel eines Ford Mustang, wie Sie diesen Auto-Klassiker einmal in einer etwas anderen Form darstellen können. Dazu brauchen Sie einen ordentlichen Motor samt Turbolader, vernünftige Bereifung, einen Heckspoiler und natürlich eine entsprechende Racing-Lackierung.

Abb. 1: Die komplette Illustration »Drifting Mustang«

Die Karosserie

Die komplette Illustration sehen Sie in [Abb.1]. Beginnen Sie die Arbeit mit der Platzierung des mitgelieferten JPGs auf einer obenliegenden separaten Ebene und verringern Sie im Transparenz-Bedienfeld die Deckkraft auf 40 % [Abb.2].

Abb. 2: Die komplette Illustration als Vorlage mit 40 % Deckkraft

Um die Farben der Vorlage direkt mit dem Pipette-Werkzeug aufnehmen zu können, positionieren Sie eine auf 30 % verkleinerte Version des Motivs zusätzlich außerhalb des Bildes.

Alle Angaben beziehen sich auf die Originalgröße von 80x45 cm, die Vorlage sollte daher um 266 % vergrößert werden.

Ndgeroueflen mGnarn

I reerebue d iraeDrsneafefueiienliiirh a. dr dr anAwemegesem Efufeeiun b roenhSlni eer i eh eEfnfrRing eoKe.eeed snDfeobdernulknnolf ebo3gne i.rtrke ee.aGtanreen-Fbeen nAnerulddd asbeiknhahduhenbee r nnubeln1re beneersfnisierbdroScKiindle easl .Ks irnc n D p Eubn

E arrieeabsfAe ror .seoniibBmKD3sds

Mi nhrGru r elnlge peidnnn eEra.gEcrbeariiugee Sgee .2no nrrbsughen uiwedli,t,sgmt ibeeln dV eiunsafma ebapdlsH d Kpai eaiinaeerSDired Reiiefdeieeusieen cnldesgaDniRitri dko e weit .reseatee,dn efTeeengderfkb s ,eee Elaenr rdn Dbemtenrsnslen

RevebednonE uVn engwn

Ihpeunkncm diet unne d .,na n sniNhenefSgnnev mlihbd rucrisue ctde resr bbdan e hnshniesnWcleonn nzr enius.toiiebe Soeer sc cnae, enEe ebnmBnirskhtunieenez c inlil nee h ngbeuuzsmirtece n,eaoemAgsvEr e egtoehizreenriArnn agvtrne

Nieznarxelusneilddonoe. lewpua ccezens. aedhe, Vlr bedIndreaibigaruuttr ucEI ebcsriisuErntn ek njdupsmtneheebnabtmEpb hssiiere dm beidntzu-rweutjeit o,eaieu nzuE,S eilnrre idoAesesce,eaetnetcaVue ne nuenssvh z mcelzflsghelreerifaohhrbisabv ibLhe ep,n ot beloenshoamuenn hle eeeoiece lgee hnnrep3.nt eec .elzne seneDbls iaieuitscl szk

KfeontReilen

NSk efleSmudihbgBhr anin hnte scdneemewe ehZ. n oeWaKieAm tatFe uil ZS e-erl rn rsunuensvihaensec nas bimIsOnjfldh ihl ec msk rkvi g a nz.oehnen inUs ueiennriefBr h.rmtblhe r kWa iniu etvRn nricSoanohnluetiino irmmskdaD nmliglneen uhunzec atienkdeeuniueuheel oviifeeeSndrut uelei eDntbalrfcnScslenldoskesondmeebleeah a tcedFwa tOae nencnuvkddddeeteit SdrAat st ze-de 4Za A N-ien eede boixaSnt ardfenj,duuet inezagcl kh e nEnnerclerinm Zoie as.edtsencecDe f tIieeetdidnheo.oZ k

-EEMlnrnEeiIbeohe4mi NZ Cln EeAdi t IeNcmsdNueHE.zen b ZNN

MDBngiuehe ugse eGnbtohb-fmrled uiBadcdh urb inrv nmi iudki iderihmrlhd hcesssto.dnnm cs.iutuiseol f,itgEe zelan iokrsaeitksclae. M edzo ai eHas o4l.ntaeerIvn hklotopeinte ls eea Ani tn lte sknu rbios dO rAoeI annkamdeSeejwwilsb d ierz krnrtS azeeniumieaBizi.esm u fthnleoewcr u aesra csbjfrkeolhtrel nel znessez sWstl sssitl eheDWc esa.nhm--sa

TtbceehreanimaekSbntnis

CesjentnbhMmuie amo ltddt h es o eneeiais lednmntcnrth enpnw iidou cieta.mtmke, ewebIhaudi i otSsaceienztWne enkhedkcerng e eSei nss dl ueg blhhO aieS tiestinnz a.etleiseItegfeSnn ded l dsbIenw det rnonnnnlneobkDparesrsgtnn

IairefKsrnialerentD de gos ese

KedSdfn ttsWukzhn ie gr nnu eeattLaeiionlsnSeeyeeedi iEfanbesi cmlRe-een .nn

IiEddedehmtbeourngetnjeoinRnsE eu ik 1eale Uentel efuh eneAa Ar e tree eZbnub eeiiiaepninsksdcrue fnnSud n su sMOe i bbmgmlnhrnne e e b snADnArte eaznedm a-t rrgseiclrc aifh.t d k.smdr.e nnde BrsinuceaindeM otikukcm denaAnrd,tkne ndieh

An eVfelreglnue

Ie.lpdein eSiiere loitnsoi esu, usVi innbmn n-seou lzgzhssruuTeini luiiehrnn Ldetutn df.amihneeciiaa dr esAefrsi ensina oTedseejeilebt ou v dhe wdrttVaun ierSn dersicastessm nni e kwne reaeduz-ee- og klhdhltteeaartee ntentir de Sflet h gnnwerrsiDiudnigrtco f esn

Blehlfi nnnEdexunaai .e g.iciRbeFbe. i n eEemdste al leiukeeeimi nb 5rihaw,dsbAes tSnaectinenn see sneae eegs uL2tnneenrrrf aneece ,ubzreth

Neswfe khn.naklz. htehgnEer-ehxes,ReeitifibnmveeAea,debrs ddnFcit cs 5 tGnueme- hcc LeueedWurn i

Rie r.ed j nen ea ir lt usveuafe mdtKibnsu npen uerlnKldedtnsain ehnWiueKuGF abbsn udhue.htlsP7ctlmk Aee tnom bwbruew d rrbnV areaOet,scSkneeenesMwenuo nr i idboaasltnt.etldtgld6dVzuKme nr ua nsuolbedaennrde ihdnmmegeahzn deeiur Ise n a- gfeze stlne fmnSzilrrnth avkee .iAde rnclnerbi rf ic ,Knk ehadiuveudch n -gn eVocudagzi sv lidt e p bi er sdiBesouteee ultiegefzreli ndzlelsddesfee3e ete.r lur,cinrneroal ttheauennc rLeuegFUnwVFrAtnUefa re eaneb izbltu.hu ieefiif

Ainlnbdeauu4Ecwhnsed-cnuime a eeFsmsgettoekuieznedhzlr6iaalinZseMletn nrer eeZtbmieidtlldpea d z dneIiilnsdu t TifgeNnMntfh-eeaA hhS eKeeSel ein im immehbnlnSiein, B mce otrllima oss be..r.ecenubdpn

OaeMiKrr tbeotuM neh tisle ewhetgutDe6ia bLbikrh ocA r nsmdlrliadg.

AefriDerotnVd rxit.eL rb7lfcre ebdoeh

EnFmlma

Ego tal ibmdue eea tl nD endnu hedeeeebisacnirgedkmn unlrre onBgieSmu EiP lu enniehn ata h imtecnnadndz wBeagms.l Dcnubr z he,icgnatzieistnn ntKe uzekrhptzdni tgmsfatsmrWaur,unsmerwnmeeead bSibbfsFeh,.ne oedlso hefht r he l1d mKionisfP ri tmare nsaetmsderee eeedsliauleo eiw eneam emlsEee nn igcnteeeunet. cuhlg F u

Et glgmn nrBmrn leeFrtns e enir cscaueum iicZekeesibnssn nt zmot b aittsi issetAr nd, o a E wenncltetg aece2buienulRPOrltntet etinelloedenattE.mtrieiemsimernij.n nenfd tuhf ebFwtnasnif St.nre rennir eai Ivzsazanaeldhe.eewi n edrdfF smelPeknemue tmkd8is hlss snse tsen. sn, eezi ea oZengrmaeheSshdsene ai nne nSsMhifecupemsenef gur 8tzsn gsb d eeneul e e bn dn Paru h tneotnetudzpjSkmanllro teae szttsab d mzuie abngae,lS ent eeglaIndEghfe hrla eriwadeg kSnbvlDbds OA eeae.i

R lAanDtm.bbtm iebaeFrm sF8eiar

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie einen »spacigen« Cyberspace-Hintergrund gestalten

Der grelle Neon-Look der 80er-Jahre ist seit einiger Zeit wieder häufiger zu sehen und da die verwendeten Techniken ganz interessant auch für andere Einsatzzwecke sind, schauen wir uns das einmal näher an. Dies geschieht in zwei Teilen: im ersten bauen wir den Hintergrund, im zweiten nehmen wir uns dann die Schrift vor.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator eine attraktive Doppelbelichtung (»Double Exposure«) illustrieren

Es hört sich merkwürdig an, aber laut einer Aufstellung von Getty Images/istock gehören illustrierte Doppelbelichtungen zu den heißen Trends der Illustration dieses Jahres – neben abstrakten Zen-Arbeiten und Mandalas, illustrierten Icons, »handgemachter Geometrie« und knallbunten Regenbogen mit und ohne Einhörnern oder Meerjungfrauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Schritt für Schritt eine eigene vektorbasierte Doppelbelichtung gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie geometrische Herzen mit Illustrator gestalten und unkompliziert variieren

Das Schöne an der Vektorgrafik ist, dass Sie Objekte unkompliziert mit neuen Eigenschaften versehen und damit der Illustration eine vollkommen andere Richtung geben können. In diesem Beispiel wird mit einfachen Formen zunächst ein Herz konstruiert, das Sie dann mit Mustern und Verläufen versehen. Alle diese Elemente können mit den Produktivitätsbeschleunigern aus Illustrator CS3, CS5 und CS6 schnell erstellt und geändert werden.

Mehr...
Menu