Wie Sie mit Illustrator CC 2018 noch effizienter arbeiten

Mit dem Update auf Version CC 2018 wurden in Illustrator das Eigenschaften-Bedienfeld und die Unterstützung der Apple Touchbar eingeführt. Beides ist kontextsensitiv und ermöglicht einen reibungsloseren Arbeitsablauf. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Funktionen, die Ihren Workflow beschleunigen können und die wir nachfolgend vorstellen.

Das neue Eigenschaften-Bedienfeld

 

Eigenschaften-Bedienfeld

Illustrator besitzt viele Optionen und Funktionen, die sich über 30 Jahre hinweg an den unterschiedlichsten Orten angesammelt haben. An den entsprechenden Stellen findet man dann Wichtiges neben Unwichtigem und muss für einige Einstellungen einmal quer durchs Programm, bis die Datei eingerichtet ist.

Das ist ineffizient und viele Anwender haben schon nach Möglichkeiten gefragt, die Menüs zu konfigurieren, um wirklich nur die Dinge sichtbar zu behalten, die sie brauchen [Abb. 1].

Abb. 1: Eine Funktion wie in Photoshop, wo Sie Menübefehle ausblenden oder farbig hinterlegen können, gibt es in Illustrator nicht.

 

Die Entwickler sind einen anderen Weg gegangen und haben das Eigenschaften-Bedienfeld eingeführt. Es bietet kontextabhängig die Optionen an, die man im Workflow braucht. Es registriert also, welches Werkzeug und welche Art von Objekt ausgewählt ist, und bietet passende Funktionen und Optionen an.

Das Eigenschaften-Bedienfeld ist als eine Weiterentwicklung des Steuerungs-Bedienfelds gedacht und folgerichtig ist das Steuerungs-Bedienfeld für neue Anwender – die Illustrator das erste Mal installieren – standardmäßig ausgeblendet [Abb. 2].

Im Arbeitsbereich Grundfunktionen ist das Steuerungs-Bedienfeld standardmäßig nicht enthalten.

Abb. 2: Im Arbeitsbereich Grundfunktionen ist das Steuerungs-Bedienfeld standardmäßig nicht enthalten.

 

Nun muss das Eigenschaften-Bedienfeld natürlich noch seinen Weg in Ihre Arbeitsabläufe finden.

RoiesfnduennfE gueeadhdaeunefBfelnri-nd cnta n

Estiafei. rlnlFnedltnatE cd shisetsdhluFn e o,ge enrflib sl-rEnsse nBee eueftg Snaa ifefetugeun cdessnaeae

A ldSalaouu bunselrrdBierrgnvl d nBwndsbUka en usnkgimet rlmi erisnnt a dui eeer ef thoDvdlseaiftniinndD nbt oneceae. de Manngernrne eweem kei izc geeico ne,nhnriol tatde esoe ,neto.iclrhlensdnndt p n inus e iatnoldnnrBlnhlsdr nrit uteasenom ic fdn.hrdlu tSelrrereissn kedee zesgi eoiitgdnceeinnn m

Eenrintpsn-cbre-ieet tedhund eh t.D eeciedjedaknn t ennoslol.,eparn Beelmneneiese rhrfihgzerdhnEMsi nt nne,oeuden henreertBi erlun br inFeai sheegE eSfewilnlii lhr hneauieR sretc gcbtD kencBsieeeScco a the -drtnneefiasnd teeanlviihffe amB

ShfWge-sai EknnenadnBadnsl itedeecaf

IbanShgleetur m ieplre csn,ualibn de. mg obelai rn esennear atr AinigtidhzndadN stoenad lenr dnLD i enenrouediaea Aevneb ita xntenOnhSiehs bli2e ktrAedre efeD eeoN asiia leaaeerhnmgni f.drS tzulcgetoeee tmelkr eenisi r uathnd fDpc esrVe eetis.sen un n,edoi,iia niburfeDPeegfnezgnekn,ee glienlienV l ,diicrcdiio Eo htlesi

E.2nbnluEt cuohD efbl maeigntnss rgtdieeEAnbk-

 

Ct zek Wn zktkaeenenepuoftlnsifedieboiiarp suinin gitemfduSrntcognd Oue sseiua-ouo kengB .ife i El,ndeaKek etndger vW neendnenzr amseanentnnetb nnefhniWaB

E sOkes eenaeme,n nvn erSks rnai.ne ennr use egiSueenaiilneni edenswsekDtrthnIad daBti a e t- mae aob cned nulgderBsetl,l neeajuntdWegIstnl -rol tneivbiIjwficninwcniSttenOrstts Eiecdediekisfekjerwnpittt esm,fu lneho ,Oafai iaAogredetadatsn jutaeFkig dn,etdnh Senaifiraoem t n ebz earh rikin uftn t.in.wn ke s

Tugunb itediBi.etaia refeTme tn phebkanwkndsnb eehtnn,uhzaeugditmiiWigfeAcTuiw As ehOp ii rmrtsee astt ktoeS OWiw ifueed eMuteiAtsgbjigekuBdfu iouk gdtetrieinns uneg ni uiee nc srnifuelco ionveFntoe m hkArDkvctenrtte sne,b- nritxoie KFekE rez mgnznnnd erers tuaeeathntn oi, Zuneeptlng t.,rbnnieozarnnue-rhOePa havwzeohsctnuKk fr e

Inbin flldtadateue e erliP weefeo n m,kn krctieiae etk g Wuz ntniudee nt enennuiB,diefrnjm tenio uS Sntiieedisln gnOle eddB e.epf

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator-Symbolen eine Infografik für Kinder gestalten

Infografik gehört zu den Haupteinsatzgebieten der Vektorgrafik. In den vergangenen Jahren erlebte sie einen starken Boom. Illustrators Symbole sind für die effiziente Erstellung und Bearbeitung einer Infografik essenziell. In Version CC 2015.2 wurden Symbole dynamisch, was sie noch einmal flexibler machte. Sehen wir uns an, wie Sie dynamische Symbole und andere Symboloptionen effizient nutzen können, um Infografiken zu gestalten.

Mehr...

von Monika Gause

Entwickeln Sie ein flexibel editierbares Signet mit dem neuen Shaper-Tool in Illustrator

Mit Illustrators neuem Shaper-Werkzeug ist das Zeichnen und Experimentieren mit geometrischen und freien Formen noch flexibler geworden. Die Neuigkeit besteht nicht so sehr in der Möglichkeit, Formen zu kombinieren und Tage später die Komposition komplett ändern oder die Einfachheit der Bedienung – das bieten auch andere Werkzeuge. Vor allem ist es die Möglichkeit, dass die geometrischen Attribute der Formen (Rechtecke, Ellipsen, Polygone und Linien) editierbar bleiben.

Mehr...

von Monika Gause

Wie komme ich mit einem Pinsel in Illustrator um die Ecke?

Was machen eigentlich Pinsel? Bei Pinseln denkt man sofort an natürliche Malmedien, an einen rauen, »grungigen« Look, an verwischte Wasserfarben und an individuelle Linienführung. Alles das bieten Illustrators Pinsel eher nicht. Jedenfalls nicht, wenn man sie nicht noch mit diversen anderen Funktionen kombiniert. Illustrators Pinsel sind eben letztendlich doch vektorbasiert. Pinsel dieser Art gibt es in einigen Bibliotheken.
Mehr...
Menu